Gaspedalpoti verlöten

    • [Clio B]
      Ich muss mich auch mal melden.
      Heute ging dreimal die Lampe mit der Spule an und ich konnte kein Gas mehr geben, bzw. es ging nur ganz kangsam voran. Also er ging nicht aus. Ist das dieser sogenannte Notlauf?
      Ich hab Motor ausgemacht, n bissel gewartet und dann wieder an und es war wieder alles normal.
      Ich kam natürlich auch gleich auf den Poti.
      Bei mir hängt der Stecker auch nur rum. Das Kabel zum Stecker ist am Pedal dran.
      Jetzt wollte ich erstmal Kontaktspray ranmachen, aber ich bekomm den Stecker nicht auf. Will auch nix kaputt machen.
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique
      Ich hab jetzt mehrmals gelesen, dass am Pedal 2 Potis sein sollen. Das heißt man braucht da zwei sone Teile?
      Hab bei ebay für um die 50 Euro n Poti von Hella gesehen. Kann man das nehmen, oder sollte das original Renault sein?
      Gibt es neben dem Stecker im Fußraum noch n Stecker im Motorraum, den man löten sollte?
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique
      Also doch nur ein Teil...

      Und kann man das von Hella auch nehmen?

      Gestern hab ich noch Kontaktspray in den Stecker vom Fußraum, den Stecker vom Saugrohrdrucksensor und den Stecker rechts daneben, der am rechten Stecker vom Steuergerät mit dranhängt.
      Bisher kein Fehler mehr.

      Was ist das eigentlich für ein Stecker?
      (Auf dem Bild mit Pfeil)
      Dateien
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique
      Ok. Danke.
      Muss ich jetzt nicht verstehen, warum da ein extra Stecker ist, statt einfach die Kabel direkt durchlaufen zu lassen.
      Wenn ich Zeit habe muss ich mal PC anschmeißen und die Schaltpläne durchgucken.
      Wenn der Saugrohrdrucksensor n Kabelbruch hat, werd ich vielleicht direkt neue Kabel vom Steuergerät zum Stecker legen, inkl. neuem Gegenstück. Dann hab ich auf beiden Seiten alles neu.
      Jetzt muss ich erstmal warten bis der Fehler wiederkommt und dann nur einen Stecker behandeln. So konnte icj jetzt gar nicht feststellen, welcher Stecker den Macken hat.
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique

      foxone schrieb:

      Ich kann euch nur den raten gebe, euch ein neues Gaspedal zu kaufen. Das verlöten bringt nur kurz zeitig etwas. Auch das reinigen des Poti (Schleifkontakt) bringt euch nur 1 bis 2 Monate weiter.

      Sorry hab leider auch kein Foto vom verlöten Stecker.


      Sehe ich leider nicht so.
      Habe es damals verlötet uns es ging 4 Jahre gut. Es war allerdings schlecht verlötet und mit ISO Band umwickelt.
      Dann habe ich es 2013 erneut verlötet und mit schrumpfschlauch dicht gemacht.
      Seitdem nicht Ein einziges mal mehr den Fehler gehabt.
      Überhol ruhig...Jagen macht eh mehr Spaß ;)

      Sev2k3 schrieb:

      foxone schrieb:

      Ich kann euch nur den raten gebe, euch ein neues Gaspedal zu kaufen. Das verlöten bringt nur kurz zeitig etwas. Auch das reinigen des Poti (Schleifkontakt) bringt euch nur 1 bis 2 Monate weiter.

      Sorry hab leider auch kein Foto vom verlöten Stecker.


      Sehe ich leider nicht so.
      Habe es damals verlötet uns es ging 4 Jahre gut. Es war allerdings schlecht verlötet und mit ISO Band umwickelt.
      Dann habe ich es 2013 erneut verlötet und mit schrumpfschlauch dicht gemacht.
      Seitdem nicht Ein einziges mal mehr den Fehler gehabt.


      Bei mir hat es nur eine kurze Zeit geholfen gehabt. Nachdem ich das Gaspedal gewechselt habe ohne nochmal die Verlötung anzurühren, funktioniert es nun seit Jahren
      Ein Poti ist ein verstellbarer Widerstand, der hat auch eine Abnutzung, damit kann ein Poti selbst Probleme machen.

      Aber entstehen Übergangswiderstand über den Stecker, verfälscht dies die Poti Werte und führt zu Problemen, kommt man aus den Sollbereich, kommt der Notlauf bzw. Fehlermeldung.
      freu mich über Likes ;)
      Hallo zusammen,

      Darf ich zu dem Thema auch einmal etwas fragen? Verzweifel so langsam.
      Mein Clio, Baujahr 2002, 1.4 16 V 98 PS hat seit längerem auch das Problem, dass er immer wieder in den Notlauf geht. Bekomme immer folgende Fehler angezeigt:
      "Geber 2/B für Gasoegalstellung - Fehler im Stromkreis
      DF254 Electronic throttle control (ETC) automatic control fault"

      Habt ihr da eine oder mehrere Lösungsansätze für mich?
      Hallo,

      muss meine Anfrage nochmal ergänzen.

      Den Stecker habe ich bereits verlötet.
      Der Erfolg zeigte sich darin, dass ich nur noch den einen Fehler angezeigt bekomme.
      Vorher waren es mehrere Fehler (DF024, DF135, DF129, DF235 und DF254).

      Leider ist der eine Fehler geblieben.

      Das Gaspoti hatte ich auch schon gegen eines von Hella getauscht. Der Fehler war aber trotzdem da. Hab das Poti wieder zurückgeschickt.
      Die Drosselklappe habe ich auch bereits ausgebaut und komplett gereinigt.
      Leider ebenfalls ohne Erfolg.

      Gibt es da eventuell noch ein anderes Kabel, dass Probleme verursacht, bzw. an anderer Stelle? Oder habe ich evtl. einen Fehler beim verlöten gemacht?
      Könnte vielleicht jemand so etwas wie Skizze oder ein Foto von der problematischen Steckverbindung posten?

      Kann es ein Masseproblem sein? Ist ja doch recht häufig am Clio.

      Ist es eigentlich richtig, dass die Drosselung nur während der Fahrt passiert?
      Im stand kann ich den Motor ohne Probleme voll hochdrehen. Da wird nichts gedrosselt. Erst wenn ich losfahre. Ergibt für mich keinen Sinn.

      Mir gehen so langsam echt die Ideen aus.
      Dateien
      • alt.jpg

        (100,46 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • neu.jpg

        (87,56 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mr.Johnboy“ ()

      Ich muss hier noch einmal um Rat fragen.
      Und ja, ich habe hier bereits alles ausgiebig gelesen und auch so einiges probiert.
      Habe die Stecker entfernt und ordentlich verlötet, sogar ein neues Gaspoti eingebaut und die Drosselklappe komplett gereinigt. Ist wie neu.
      Nur leider taucht mein Fehler DF 254 (ich träume schon davon) immer noch auf.

      Hat da noch jemand einen Ratschlag für mich?
      Evtl. die Drosselklappe selber kaputt?
      Ich kann auf den Bildern nichts erkennen, viel zu schlecht.

      Und solange du Fehlercodes schreibst und nicht mit Renaul Clip ausgelesen hast, wird denke kaum einer was schreiben.
      Was auch, haben nicht den wirklichen Fehler gehört, den vermutlich nur Renault richtig ausgibt und Bosch.

      Woher sollen wir wissen, ob du löten kannst?
      Woher sollen wir wissen, ob du Fehler machst?
      Woher sollen wir wissen, ob es deine Drosselklappe ist, wenn du in Betracht ziehst, neue Fehler gemacht zu haben?
      Wie sollen wir dir nun helfen, ohne das Auto hier zu haben und ein Schaltplan dazu?
      freu mich über Likes ;)
      OK, Danke für den Denkanstoß.
      Ich habe meinen Clio mit der Software Scandoc ausgelesen.
      Ist das Programm bekannt?
      Ich hab das mal während der Fahrt gemacht. Mit dem Programm kann ich die Vorgänge der Drosselklappe sehen. Mir ist aufgefallen, dass da immer bei Poti/Geber 1-2 0V steht. Sobald der Fehler auftaucht steht da plötzlich 5V.
      Kann jemand was mit dieser Information anfangen?

      Mit welchem Programm kann ich den noch arbeiten um mein Auto vernünftig auszulesen?
      Ich frage das, weil ich in dem Bereich keine Ahnung habe und eher von dem Überangebot im Netz erschlagen werde.

      Natürlich gibt es keine Garantie beim löten.
      Ich bilde mir aber ein, dass ich das schon hinbekomme.

      Mich irritiert vor allem, dass ich den Fehler nicht immer sofort angezeigt bekomme.
      Erst nach einiger Zeit taucht der Fehler auf.
      Wenn ich ihn dann auslese ist er aktuell nicht vorhanden, sondern immer nur im Fehlerspeicher abgelegt. Trotzdem bleibt die Drosselung des Motors beim fahren bestehen.
      Wenn ich den Fehler dann lösche kann ich normal fahren. Nach ein paar Kilometern tritt das Problem wieder auf.

      Ich bin für Kritik an meiner Vorgehens- und Analyseweise durchaus offen und hoffe einfach, dass ich ein paar gute Tipps erhalte.