RS - Wassereintritt

    • [Clio B]
      Entschuldigung, dass ich hier an dieser stelle einfach reinposte. mein clio (1.5l. dci, ez 2003) hat ebenfalls irgendwo einen wasserschaden. das wasser läuft über die hintersten ecke links (eventuell auch rechts) des kofferraums rein, (irgendwo zwischen karroserie aussen und innen) und läuft dann links über den kofferraumboden unter die linke rückbank, wo es sich so lange staut, bis es dann auf die rechte seite rüberschwappt. dann saugt sich die rückbank von unten nach oben voll und teilweise zieht es dann auch aufs dach hoch.

      meine frage: wo finde ich pläne die mir zeigen wie und das regenwasser theoretisch am clio ablaufen sollte?

      könnte es sein, dass es über die heckklappe in den innenraum vom hinteren stoßfänger reinläuft und sich dann den weg durch in leck nach innen sucht?

      ich bin dankbar für jegliches feedback. danke
      @'ClioClio:
      die Lösung deines Problems dauert 1 Minute und kostet 2,50€.

      Mach die Kofferraumklappe auf.
      In der Karosse auf Höhe der Rücklichter
      sind 2 1€ Stück große Plastikstopfen (schwarz) auf denen die Heckklappe aufliegt, wenn sie zu ist.

      Zieh den Teppich im Kofferraum weg, drück die Stopfen raus und Bau zwei neue von Renault ein.

      Teilenummer habe ich nicht. Das ist der Fehler.
      Zum Test kannst Du auch mal bei geschlossener Klappe ordentlich Wasser von oben in die Abläufe laufen lassen. Dann wird es schön nass werden im Kofferraum und unter der Rückbank.

      Viel Spass bei der Reparatur. Teile gibts bei Renault.
      - Clio RS, aus Freude am Fahren - 8)

      Maxmad schrieb:

      @'ClioClio:
      die Lösung deines Problems dauert 1 Minute und kostet 2,50€.

      Mach die Kofferraumklappe auf.
      In der Karosse auf Höhe der Rücklichter
      sind 2 1€ Stück große Plastikstopfen (schwarz) auf denen die Heckklappe aufliegt, wenn sie zu ist.

      Zieh den Teppich im Kofferraum weg, drück die Stopfen raus und Bau zwei neue von Renault ein.

      Teilenummer habe ich nicht. Das ist der Fehler.
      Zum Test kannst Du auch mal bei geschlossener Klappe ordentlich Wasser von oben in die Abläufe laufen lassen. Dann wird es schön nass werden im Kofferraum und unter der Rückbank.

      Viel Spass bei der Reparatur. Teile gibts bei Renault.


      Genau das wollte ich ez schreiben, hatte bei mir bis jetzt fast jeder Clio B. 2-3 Euro und es ist erledigt
      freu mich über Likes ;)
      Danke @williams3943 @Da Jenser @Maxmad für die schnellen Antworten.

      Mittlerweile hatte ich mal beide Heckleuchten draussen und dabei festgestellt, dass diese beiden Stopfen wirklich etwas locker sind und dass im offenen Zustand tatsäclich ganz wenig Wasser reinläuft. (die Schaumstoppolster an der Heckklappe könnten ebenfalls ein Leck sein, dass werde ich auch testen müssen)....

      Ich werde in den nächsten Tagen mal Jemand bemühen, der dann von draussen wasser schüttet damit ich drinnen bei geschlossener Klappe schauen kann wo es reindröppelt.

      Bezüglich der Stopfen: autodoc ergibt leider keine Suche. Kann ich sowas auch woanders herbekommen? gibt's da einen etwas besseren Namen für, so dass die Suche etwas leichter fällt? Oder könnte ich mir auch mit Fugensilikon notdürftig helfen?

      Schlauch aus "klappernder" Heckklappe

      Anderes Problem diesmal. Aus der Heckklappe kamen immer klappernde Geräusche, als wäre was locker drinnen. Also habe ich die Verkleidung innen entfernt und festgestellt, dass dieser "Schlauch" drin war (Bild 1). Jetzt weiss ich aber nicht wozu er gehört und wo er hin soll. Ich habe ein wenig gesucht und eventuell gehört es folgendermaßen (Bild 2). Aber was genau der macht, das kann ich immer noch nicht sagen. Könnte mir Jemand helfen? (wie lade ich Bilder hier hoch???)

      Für die Heck-Scheibenwischerflüssigkeit ist es nicht. das kommt vom oberen Ende der Heckscheibe aus einer Düse. :(
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ClioClio“ () aus folgendem Grund: Bildupload

      1. Leck gefunden

      Maxmad schrieb:

      @'ClioClio:
      die Lösung deines Problems dauert 1 Minute und kostet 2,50€.

      Mach die Kofferraumklappe auf.
      In der Karosse auf Höhe der Rücklichter
      sind 2 1€ Stück große Plastikstopfen (schwarz) auf denen die Heckklappe aufliegt, wenn sie zu ist.

      Zieh den Teppich im Kofferraum weg, drück die Stopfen raus und Bau zwei neue von Renault ein.

      Teilenummer habe ich nicht. Das ist der Fehler.
      Zum Test kannst Du auch mal bei geschlossener Klappe ordentlich Wasser von oben in die Abläufe laufen lassen. Dann wird es schön nass werden im Kofferraum und unter der Rückbank.

      Viel Spass bei der Reparatur. Teile gibts bei Renault.



      Ich scheine zumindest ein weiteres Leck gefunden zu haben: An der Schraube für die Befestigung der Rückleuchte hing vorhin ein Tropfen Wasser (siehe Bild)
      Dateien
      Abschliessendes Update:

      Der Wassereintritt wurde verursacht durch das bekannte Problem mit den Rissen in der Karrosserie oben zwischen C-Säule, Dach und Heckklappe (beschrieben wie in frühschütz.de/index.htm).

      Ich habe mich für die Lösung mit der Karrosseriedichtmasse ohne anschliessendes Lackieren entschieden weil a) das Auto 15 Jahre alt ist, b) Schönheit diesbezüglich nebensächlich ist - hauptsache Trocken, c) die betroffenen Stellen klein sind und in der Mulde zwischen den Karrosserieteilen (jeweils 10cm auf beiden Seiten), d) ich erstmal günstig testen wollte, ob es tatsächlich daran liegt.
      (Zuvor hatte ich bereits die Hofferraum-Stopfen abgedichtet (williams3943) und auch zusätzlich die Schraube für die Heckleuchte, aber es trat immer noch Wasser ein!)

      Vorgehen:
      1) Autowäsche allgemein 2) groben & feinen Dreck an den betroffenen Stellen entfernt 3) Abkleben der betroffenen Stelle, 4) Anrauhen des Lacks mit 120er Schleifpapier 5) Staub und Fett entfernt mit angefeuchtetem Microfasertuch und anschließend mit wenigen Tropfen verdünnter Essigessenz, anschliessend Trocknen 6) Karrosseriedichtmasse auftragen und kurz antrocknen lassen 7) Abklebebänder entfernen und abgedichtete Stellen trocknen lassen.

      Seitdem hat es mehrfach stark geregnet und ich bin im strömendem Sturm 1h mit dem Auto auf der Autobahn gewesen. Alles trocken. Daumenhoch und ein Dank an Oliver Fruehschutz.