FAQ Clio Turbo Umbau - Deshalb machst du es wahrscheinlich nicht!

  • [F.A.Q.]

    FAQ Clio Turbo Umbau - Deshalb machst du es wahrscheinlich nicht!

    Viele Fragen hier ob man nicht das ein oder andere Schmuckstück etwas "Aufblasen" könnte. Oft sinds liebevoll umgebaute Schmuckstücke die einfach irgend wann mal mit einem zu kleinen Motor bestellt wurden und jetzt wo Fahrwerk, Bremse und Auspuff passen das Fahrzeug nicht nur Lauter sondern auch schneller werden soll. Oft ist einem aber auch der geliebte Clio RS mit seinen fast 100 PS/L zu teuer.

    Dann wird gefragt was man denn alles so bräuchte. Anbei einfach mal eine kleine Aufstellung der Teile und dem Knackepunkt den Preis was so etwas kosten kann, denn für ein Aufgeladenes Auto brauchst du einfach mehr als einen Turbolader und einen Ladeluftkühler:

    Du brauchst:

    Lader 800€
    Kolben 8,5:1 800€
    Krümmer 300€
    Downpipe 300€
    Verrohrung 300€
    Kopfdichtung, Rollen, Neuer Zanriemen/Flachriemen, wasserpumpe und spanner 600€
    4 neue Pleuls 1200€
    Ladeluftküler 200€
    Kupplung+Druckplatte 500€
    Getriebe austausch 800€
    SG 1000€
    SG Abstimmung 800€
    Alles einbauen lassen...unbezahlbar.
    Block auf Turbo umrüsten,aufboren 300
    Luftfilterkasten 100
    Öl-Kühler 150
    Hitzebleche Spritzwand 200
    Einspritzdüsen 500
    Einspritzrampe 300
    Auspuffanlage anpassen 200

    9350€

    Das wäre so ungefähr was du alles benötigst und was es kostet. Natürlich gibt es das ein oder andere Teil auch billiger, aber bedenke das du die Leistung deines Fahrzeuges um 20, 30 oder sogar mehr steigern möchtest. Ein Gebrauchter Lader, gebrauchte Düsen etc sind sicherlich möglich, aber wenn da dann etwas kaput geht wird's meistens sehr teuer. Zum hohen Preis der Teile kommt natürlich noch das du viel selbst machen können solltest. Ebenfalls sollte der Motor Wartungstechnisch in einem 1a Zustand sein.

    Ebenfalls sind fertige Kits weit aus Preiswerter zu erhalten

    laurent-motors.com/de/turbo-ki…standard-f4r-20l-16s.html

    Wichtig ist, vergleiche dabei nie Äpfel mit Birnen. Für einen richtigen Umbau für mehr als 60 PS musst du einige teile Verstärken oder erneuern. Ebenfalls muss die Verdichtung reduziert werden, wenns geht ohne zusätzliche Platte. Neue Kolben, Pleuls und Kupplung kosten müssen den neuen Kräften genau so gewachsen sein wie die Bremsen Räder und Fahrwerk.