Zahnriemenwechsel D4FT

    • [Clio C]

      Zahnriemenwechsel D4FT

      Hallo zusammen,

      da der Zahnriemen meines Clio C 1.2 Tce 2010 (D4FT - 74 kW) in die Jahre kommt, muss er mal gewechselt werden. Ein Zahnriemenkit (Riemen und Spannrolle) sowie eine neue Wasserpumpe habe ich von Conti da.
      Einen Zahnriemenwechsel habe ich noch nie selber vorgenommen und finde auch nichts D4FT-spezifisches im Internet. Ich bin zwar kein gelernter Kfz.-Mechaniker aber kenne die grundsätzliche Vorgehensweise beim Zahnriemenwechsel und habe etwas Schraubererfahrung. Dementsprechend will ich mich mit diesem Thread mal erkundigen, ob jemand ein tutorial hat/kennt, welches mir weiterhelfen könnte. Tipps zu häufigen Fehlern oder sonstigem sind auch gerne gesehen. Es geht mir nur darum nicht einfach loszuschrauben sondern die ganze Sache etwas zu planen damit die Kiste nicht 2 Tage lang eine Baustelle ist. :)

      Besten Dank im Voraus,

      Levin
      Ich hatte gestern endlich mal Zeit die ganze Sache anzugehen. Den Keilrippenriemen und dessen Spannrolle habe ich auch gleich miterneuert. Ich habe mit dem Handbuch von Renault gearbeitet, dort ist alles Schritt für Schritt erklärt und mit Bildern veranschaulicht. Gibt es hier.

      Riou schrieb:

      Das einzig blöde an dem Motor ist die Wasserpumpe, wenn man das nicht so oft macht ist es etwas fummelig. Am besten den Wasserschlauch der von hinten an die Wasserpumpe geht lösen. Dort ist ein Gummidichtring, den könnte man auch erneuern.


      Die Wasserpumpe zu entfernen ist eine Wissenschaft für sich... beim D4F kann man den Zulauf vielleicht einfach so lösen, beim D4FT müssen ein Teil der Ladedruckstrecke, die Lima, der Klimakompressor und eine Konsole an dem diese Nebenaggregate fixiert sind zuerst entfernt werden! Und das ganze nur um an die zweite Verschraubung des Zulaufs zu kommen... Was haben sich Jungs von Renault dabei gedacht ??? :|
      hättest du den Schlauch abgezogen von der anderen Seite hättest du die WaPu samt Anschluss rausbekommen. Ist war fummelig aber geht. Wenn die dann draussen ist kann man gut sehen wo man mit dem Anschluss gegen gekommen ist, diese erhöhung auf dem Röhrchen. An der neuen dann an dieser Stelle etwas Material abtragen mit einer Feile und die neue WaPu geht wie von Zauberhand rein :thumbup: