Megane 3 Grandtour 1.5dci FAP 110

      Megane 3 Grandtour 1.5dci FAP 110

      Ich will nicht immer und überall mich anmelden im Forum.

      Habe derzeit einen Blick auf einen Megane 3 Grandtour 1.5dci 110 FAP

      Jemand Infos über den Motor bzw Erfahrungen.

      Grundlegend halte ich nicht viel von den kleinen Diesel Motoren aber das Angebot wäre interessant einfach.

      Wie sieht es aus mit den FAP? Probleme? Sollte ja Zahnriemen Motor sein oder?

      Kommt der im Grandtour zurecht?

      Täglich 60km Arbeit also hin zurück.
      Aktuell ca 20-25tkm im Jahr.

      Ist noch immer alle 5 Jahre Intervall für den Zahnriemen?

      Weil Fahrzeug ist 2010 Privileg 98tkm sowie Xenon Navi Teilleder usw
      Hallo und Servus,

      ich habe vor dem Clio 3 Jahre lang den Megane 3 Grandtour DCI 110 gefahren.

      Der Antrieb gilt allgemein als recht robust, ich habe im Megane Forum damals auch nie von wirklichen Problemen gelesen. Auch meiner hat über die gefahrene Strecke überhaupt keine Mucken gemacht.
      Der Motor kann mit etwas Hirn problemlos unter 6l gefahren werden, unter 5l ist dann schon ziemlich mühsam, aber geht auch. Mein Bestverbrauch damals über eine komplette Tankfüllung waren 4,6l/100km, der maximale Verbrauch im gesamten Zeitraum waren 7,2 l/100km. Diese Tankfüllung wurde von meinem jüngeren Bruder verblasen und seine eigene Aussage war: "das war einfach nur immer schnell wo hin und schnell wieder heim, in jedem Fall schnell und Autobahn also immer Anschlag".

      Der FAP sollte bei der von Dir angegebenen Fahrstrecke keine Probleme bereiten, insbesondere nicht beim kleinen Diesel. Der kommt mit der Regeneration eigentlich recht gut zurecht. Meine hauptsächliche Fahrstrecke sind auch so 25km einfach. In den 3 Jahren gab es keine Probleme.

      Das Zahnriemenintervall habe ich jetzt auswendig nicht mehr ganz genau im Kopf, ich meine aber es waren 6 Jahre. Hier könnte durchaus sein, dass dieser also ansteht und vielleicht deshalb das Angebot günstig ist.

      Beim Megane 3 macht das Xenon nach dem was ich so damals immer gelesen habe nicht wirklich Probleme. Das Teilleder war nicht immer allzu haltbar, aber davon kannst Du Dir ja dann einen Eindruck machen.

      Soweit ich weiß ist recht wichtig, ob es ein DCI110 oder ein Energy DCI110 ist. Der Energy hat eine längere Getriebeübersetzung, die dem Geräusch gut, aber der gefühlten Fahrleistung schlecht tut.
      Es ist im Prinzip eine Frage woher Du kommst. Ich persönlich empfand den Motor nie als wirklich schlecht im Grandtour, gar nicht.
      Wenn Du allerdings von irgendeinem 150PS Diesel kommst, wird er Dich mit hoher Wahrscheinlichkeit enttäuschen.

      Mein Grandtour lief auf der Ebene so seine echten 190 und war immer toll zu fahren. Ich hab ihn sehr gern gehabt und er fährt auch immer noch rum.

      Für Autobahn Ü160 ist der Motor vielleicht nicht ganz soooo super optimal, aber auf 150 ist man mMn immer recht flott gewesen und über Land schwimmt man ja eh immer nur mit. Überholen war jetzt auch keine Ewigkeitssache. Es sind und bleiben halt nur 110PS.

      Bei dem km Stand in jedem Fall alle Bremsen prüfen insbesondere auch die hinteren. Die verschleißen weniger durch das bremsen als mehr durch´s gammeln und festgehen der Sättel.

      Hmmmm... Mehr fällt mir spontan nicht ein...

      Grüßeeeeee
      KöVon Energy steht in der Anzeige Mal nix.

      Zahnriemen wäre sowieso bei Kauf neu gekommen. Egal ob es gemacht worden wäre oder nicht, aus Prinzip kommt der immer neu.

      Verbrauch jedoch dachte ich das ich eher bei 5L stehen werde. Das wäre die frage.

      Komme von 200Nm Benziner. Der hätte ja 240Nm.

      Will eben nett sinnlos über 400km fahren und dann merken es passt gar nix. Deswegen Frage ich.

      Denke Megane 3 sollte ja besser sein mit den ganzen Key Zeug und der Elektronik als ein Laguna 2.

      Ich bin persönlich auch kein Fan einer elektrischen Feststellbremse, aber ist eben nun verbaut. Mechanisch wird eben immer weniger.

      Grundlegend geht es mir um Kombi, aber Umstieg auf Diesel soll sich auszahlen auch, wobei Benziner mir lieber wäre. Aber das Angebot nicht vorhanden ist, muss ich alles ansehen. Aber wenn er eben 6L benötigt, dann brauche ich wechseln auch nicht

      Ist ja kein muss der Umstieg.

      Wenn ein Angebot passt, wäre es halt interessant.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Renno“ ()

      Finde ich genau richtig, das mit dem Zahnriemen.

      Ich habe mit dem Auto auf eine Gesamtstrecke von ungefähr glaub 75tsd km gesehen 5,2l /100km verbraucht. Gefahren bin ich hauptsächlich Landstraße, ein wenig innerorts, gelegentlich auch Autobahn, Autobahn in der Regel eher 130 - 160 als 150-190. Klar hab ich ihn ab und an auch mal laufen lassen, aber meistens war einfach zu viel Verkehr.

      Keyless war bei mir absolut problemlos. Oder anders gesagt, außer das immer wieder gammeln der hinteren Scheibenbremsen war das komplette Auto absolut problemlos.
      Okay, einmal hat mir irgendein Viech auf die Haube ge...ssen und der Lack platzte ab. Deshalb hab ich die Motorhaube neu lackieren lassen. Dafür kann aber ja nicht unbedingt das Auto was.

      200Nm Benziner? Turbo oder Saugbenziner?

      Vielleicht hilft Dir der Vergleich:
      Mein Bruder fährt nen Nissan Quashqai mit 2l Saugbenziner und 140PS. Und er fand mein Auto damals nicht als lahm. Es ist halt ein Diesel, obenrum wird es halt dünn, da wo seiner erst kommt. Dafür ist untenrum schon mehr los.

      Wenn der angebotene sicher 240Nm hat, dann ist es ein nicht-Energy DCI. Der Energy DCI hatte 260Nm.
      Da ich es momentan nicht weiß, wann die Umstellung war:
      Achte noch darauf ob es ein Euro5 Diesel ist. Nach meinem Stand gab es den am Anfang noch mit Euro4 (die allerersten) und der hat sein maximales Drehmoment erst später, der kommt nicht ganz so gut aus dem Knick wie der neuere.

      Ich bin auch kein Fan der elektronischen Parkbremse, aber auch hier hab ich im Megane3 Forum nur ganz selten mal was gelesen.

      Du schreibst bei 6l lohnt sich der Umstieg nicht. Daraus schließe ich, dass Du mit Deinem aktuellen nicht sooooo viel mehr verbrauchst. Wenn das so ist, dann sollte mMn mit dem DCI110 die 5 ganz ganz easy dran stehen, wenn nicht sogar an der 4 kratzen.

      Vielleicht hast Du ja irgendwie die Möglichkeit bei Dir in der Nähe einen zu testen nur um zu sehen, ob Dir die Leistung genügt...

      Vielleicht hilft Dir das auch noch weiter:
      Mein jüngerer Bruder hatte ne Weile nen Megane 2 Grandtour mit 1.9er Diesel und 120PS. Wir sind dann mal zu einer Hochzeit hoch nach Mannheim gefahren. Beide ähnlich beladen und so sind wir dann im Parallelflug da hin gedüst.
      Die einhellige Meinung im Auto meines Bruders war, dass er zwar immer etwas mehr Dampf gehabt hätte, sie aber alle im Auto überrascht waren wie wenig mehr Dampf es am Ende doch war.
      Ist ein Turbo Benziner.

      Fahre, wenn ich schonend fahre, um die 6,5L.

      Aktuell normal Betrieb 2 Personen Gebäck für 1 Woche Kroatien Urlaub. Mit Scooter usw im Gebäck. 7,2L auf knapp 1000km berechnet. Nicht schonend gefahren.

      Tempo was erlaubt ist mit Tempomat.

      Laut Anzeige steht Abgasnorm 4. Also sogar Euro 4 noch trotz FAP.

      Das Problem ist halt immer die kleiner werdenden Motoren.

      Einen 2.0 Turbo stell ich mich nicht heim, weil ich keine 200ps brauche oder so.

      Ein Diesel mit 140/150ps will ich nicht unbedingt haben. Wegen Diesel

      1.8tsi Audi kannst vergessen, Rotz Motor, Skoda kaum zu finden. Wenn sind es bei Preisen über 12.000€

      Wäre nicht das Thema, aber für Auto a nach b nett muss so viel Geld.

      Renault tce im Megane gerade nix in der Gegend oder net meine gewünschte Ausstattung

      Laguna ist zu groß, hatte ich den 2er schon ne Zeit.

      Angebotene ist ein 09/2010 wegen Xenon eben
      Also was ich so lese würde ich sagen, eine Probefahrt wäre der Megane 3 für Dich wert. Beim Motor wirst Du, denke ich, schon etwas Abstriche machen müssen, vor allem beim ersten Moment des Gasgebens. Da braucht der für meinen Geschmack einfach etwas länger bis er dann kommt. Einmal in Schwung geht´s aber nicht soooo langsam vorwärts wie man manchmal liest.

      Der 1.9er Diesel wäre keine Alternative? Sind aber sicher preislich höher...

      Alternativ ein Clio Grandtour? Oder ist der vom Format her eher zu klein?

      Wo liegt denn das angepeilte Budget, wenn ich fragen darf?
      Der Megane liegt bei 7990,-€

      Budget ist Relativ. Ein Octavia 3 Kombi würde auch gehen. Gebraucht erste Baureihe das Facelift ist ja nur mehr hässlich bei der Front

      Clio ist nicht mein Fall sorry


      Er muss eben Xenon Navi Handschaltung haben.


      Ein 3er Touring E90/91 wäre schön, aber auch alles ab 170ps meistens

      Die Marke ist mir ja egal. Preis Leistung und Qualität muss passen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Renno“ ()

      Servus, mir hat Roman auch beim Kauf weitergeholfen (allerdings im Megane-Forum).

      Ich bin letztes Jahr im September vom Clio 100 TCe auf den Megane 110 dci umgestiegen. Bezahlt habe ich für ein 2012er Baujahr mit 119tkm knapp 8.400 Euro. Scheckheftgepflegt, Leasingfahrzeug. Vorbesitzer: Maschinenbauunternehmen aus Mindelheim (An dieser Stelle Grüße an @zelti158 :thumbsup: ).

      Habe jetzt schon knapp 23.000 km mit dem Megane verbracht, hauptsächlich zur Uni gependelt (je Strecke über 60km, gesamt also 130km am Tag). Für diese Strecke ist er super, der Motor zieht gut und man kann auf der Landstraße auch mal überholen. Klar, ist kein Rennpferd aber 110 PS hat er gefühlt allemale. Komfortabel ist er auch, fühle mich sehr wohl. Ab und zu (so alle 1000km) kommt mal kurz eine Fehlermeldung, die ist dann aber auch nach 1-2 Sekunden wieder weg- Grund ist meist der schlecht platzierte Sensor für die Bremsflüssigkeit. Auf der Autobahn ist er auch gut unterwegs. Bin letztens ziemlich zügig an die Ostsee gefahren (nachts, also viel 170 mit Tempomat) und er hat knapp über 6 Liter verbraucht - finde ich fair. Sonst sind im Alltag 4,5-5,5 Liter realistisch.

      Die Wartungsintervalle finde ich auch sehr human, Zahnriemen ist die nächsten Monate bei mir fällig aber auch da ist das Intervall fair ausgelegt.

      Wenn du noch Fragen hast, hau raus :)
      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…pcodeRadius=100&fnai=prev

      wie wäre der?

      Oder:
      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…pcodeRadius=100&fnai=prev

      Zum Megane 3:

      Ich kann für mich zusammenfassend nur sagen, dass die im Megane 3 Forum damals diskutierten Themen eher Dinge in Richtung Verarbeitung, Schrullen und nervende Kleinigkeiten waren, als wirklich richtig richtig technische Dinge bis ins eingemachte.
      Die TCE130 mit dem 1.4er Motor haben dort gelegentlich gerissene Blöcke gehabt, aber die Diesel... Da könnte ich jetzt spontan nicht wirklich was sagen was mir da einfällt.

      Der DCI 110 ist absolut nicht schlecht und mMn im Megane 3 eine gute Wahl. Es ist und bleibt aber halt ein Auto mit 110 PS, echte Beschleunigungsorgien mit reflexartigem Juchzen kannst Du damit nicht erleben. Aber so lahm wie er mitunter hingeredet oder geschrieben wird ist er definitiv auch nicht.

      Was mir eben bei der Fahrt eingefallen ist:
      Du schreibst, der Megane wäre laut Anzeige ein Euro4.
      Vielleicht weiß das ja jemand hier im Forum, aber WENN denn da dieses tolle Dieselfahrverbot kommen sollte und WENN dann Nachrüstlösungen angeboten werden sollten, bekommt man den Euro4 dann auf Euro6? Ich vermute nämlich jetzt mal fast nicht. Das wäre dann eventuell ein zusätzliches Kriterium, worüber man nachdenken könnte...

      Freundliche Grüße,

      Roman

      P.S.: Bzgl. Navi: Ich bin prinzipiell ein Fan von fest und sauber eingebauten Dingen, aber ein 7 Jahre altes Navi ist gefühlt wie ein Gameboy zur Xbox... Das ist absolut Geschmackssache, keine Frage, aber ich würde mich bei einem Auto in dem Alter nicht mehr aufs Navi fixieren, auch wenn so ein Windschutzscheibending immer angepappt aussieht und ist.
      Naja mein Navi ist auch 8 Jahre alt und läuft noch immer gut. OEM eben.

      Grundlegend schon richtig, aber wieso auf gewisse Dinge verzichten? Will in das Auto Einsteigen und wissen das alles wichtige drinnen ist.

      Ich will ja keinen neuen, immer Vertragswerkstatt und Service usw. Selber machen geht nix mehr oder immer weniger.

      Das Paket muss passen, mit meinen Anforderungen eben.

      Es wäre ja kein Ding, was neueres zu kaufen. Aber wozu?

      Mal sehen wann und ob ich meinen verkauft bekomme.

      Will net ungern was neues kaufen und dann steht ein Auto blöde herum.

      Achja, BMW ohne Navi sieht aus wie gewollt aber nicht gekonnt ;)
      Dass die Dinger laufen ist auch nicht das, was ich bemängel. Aber je nach Navi und Hersteller bekommt man mitunter gar nicht mehr so einfach einen neuen Kartensatz. Und ich persönlich finde es jetzt schon nicht soooo schlecht, wenn die Karte so haaalbwegs auf Stand ist. So alle 3-5Jahre kann man mMn da schon mal drüber nachdenken (nachdem man geprüft hat ob es denn wirklich was neues gibt natürlich)

      Der zweite Link von mir hat ein Navi, der erste nicht.

      Wie gesagt, mit dem Megane 3 würde ich mal fahren und sehen ob es Dir zusagt. Wenn es aber ein Euro4 ist, könnte es vielleicht in näherer Zukunft mal Probleme geben in Städten. Und dann empfinde ich den Preis auch nicht so als ultimatives Schnäppchen. Ist ja doch schon 7 Jahre alt...

      Als Vergleich:
      Mein Megane 3 Grandtour mit Dynamique Ausstattung, zusätzlich Keyless und Arkamys hat als 3jähriger mit 75tsd km für den nachfolgenden Käufer noch so um 13500 gekostet. Da war es aber noch das aktuelle Modell, die aktuelle Schadstoffnorm und eben nur 3 Jahre alt bei weniger km.
      Ich will ganz sicher nix schlechtreden, aber preislich bin ich der Meinung müsste da fast noch was gehen bei Deinem Angebot.
      Die 260Nm zu 240Nm ist der Unterschied zwischen dem Energy DCI 110 (260Nm) und dem nicht-Energy DCI110 (240Nm). Der mit 260Nm sollte normalerweise länger übersetzt sein. Der nicht-Energy DCI dreht bei 100km/h schon ziemlich ziemlich genau 2000 Umdrehungen/min, der von Deinem Nachbarn sollte da drunter liegen.
      Dadurch etwas leiser, aber auch gefühlt minimal schwerfälliger.

      Aber nichtsdestotrotz, einen Eindruck bekommst Du auf alle Fälle. Wenn Dir der zur lahm ist, dann wird Dir der kürzer übersetzte recht sicher auch nicht ausreichen.

      Gib ihm ne Chance, der Antrieb ist nicht verkehrt :thumbup:
      Mal schauen wann ich zum fahre komme.

      Wollte vor 5 Jahren einen Kombi.
      Laguna abgegeben und Limousine querte meine Pläne.

      Diese abgegeben wegen Kombi und wieder querte eine Limousine meinen Weg. Die aktuelle eben.

      Wieder geplant Kombi, und was mit weniger KM Mal, aber Mal sehen was kommt.

      Technisch Fahrt meiner noch leicht 5 Jahre und mehr...

      Werde berichten wenn ich was gekauft habe oder den Megane in die Finger hatte.
      Also mit dem einen Megane wird nix, egal wegen Motor usw.

      Den Händler 2 Mal angeschrieben. Keine Reaktion. Angerufen, zuständige Herr war nicht zu sprechen. Rückruf würde ausgemacht. Auch keiner

      Sowas kann mir schon gestohlen bleiben. Ist aber Fachhändler
      Da wäre für mich auch schon alles gelaufen. Wenn der schon bei einem möglichen Verkauf so ist, wie ist der erst wenn am Wagen etwas zickt...?

      Ich weiß gerade nicht, wo Du herkommst, aber ich habe mal bei einem größeren Renault Autohaus hier in der Region (insgesamt 4 Standorte) nachgesehen. Ist aber halt Region Kempten / Memmingen usw. , sprich Allgäu.
      Allerdings hat der mMn Fahrzeuge da die nicht uninteressant sind. Megane 3 Grandtour Jahreswagen, ca. 20tsd km, um die 14tsd.
      Manko des Jahreswagens: natürlich Phase 3 und dadurch kein Xenon. Ansonsten aber gut ausgestattet mMn.

      Die Leute, die dort gekauft haben, die ich so kenne waren sehr zufrieden. Ich war dort auch einmal wegen einer Beratung und ich war absolut angenehm angetan, "musste" aber dann doch wo anders kaufen. Aber das hatte andere Gründe und nichts mit dem Laden oder deren Preisen zu tun.

      Wenn es nicht zu weit weg von Dir ist, dann kannst Du mal nach "Renault Sirch" in Kempten suchen. Auf der Homepage hast Du auch Zugriff auf die Gebrauchten aller Häuser von denen.

      Bei "meinem" Autohaus steht gerade nix passendes. Nichtmal halbwegs. Höchstens noch ein Renault Modus DCI, aber den wollte ich jetzt mal nicht vorschlagen...