Informationen Motor 1.2 16V (D4F 740)

    • [Clio IV]
      Guten Abend,

      ich bin heute mal etwas auf der Autobahn unterwegs gewesen. Also das Dröhnen/vibrieren ist schon arg zu spüren. Beim Gas geben und beim wegnehmen etwas weniger. Ich war ja schon bei zwei Renault Händlern . Da war er auf der Bühne , und war nichts zu finden. Liegt es wirklich nur an der Maschine? Und mir ist noch etwas aufgefallen . Und zwar wenn ich die Kupplung trete und ein Gang eingelegt ist, und das Pedal gedrückt halte geht die Leerlaufdrehzahl hoch . Jemand eine Ahnung was das sein könnte ? Tut mir leid wenn ich etwas nerven sollte :(
      Renault Clio IV 1,2 16V :love:
      mach doch mal ein Video oder Soundfile ....am besten mit Beifahrer wegen der Unfall Gefahr und wegen den netten Herren von der Rennleitung...dann könnern wir mal dein dröhnen hören....ich hab auch sowas bei exakt 133 kmh macht mein Clio wwrrrrööö und Vibriert bis 137 kmh...Renault Händler sagte auch alles Normal...hat sogar ein Soundfile nach Renault Zentrale gesendet.Irgendwo kusier die Unwahrheit da wird was auf Garantie am Auspuffrohr gemacht....Renault wüste das und es wäre bekannt....ist aber leider nicht so.
      ?( Denke lange genug Negativ...und es wird Positiv :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Twingele“ ()

      Bei mir steht folgendes drin ..
      ,, Bis 1000 km eine Geschwindigkeit von 130 km/h bzw. eine Motordrehzahl von ca. 3000 bis 3500 U/min im größten Gang nicht überschreiten „ . So habe ich das auch gemacht! Und 130 km bin ich noch nicht gefahren. Ich habe ja nicht gesagt das ich ständig über 3500 U/min fahre. Naja das ist auch nicht das Problem was ich meinte. Das die volle Leistung bei 3000 km erreicht wird weiß ich auch ;)
      Renault Clio IV 1,2 16V :love:
      Guten Abend ,

      ich habe nochmal ein kleines Update zu meinem ,,Problem" . Das Dröhnen bzw. Vibrieren tritt immer auf wenn man Gas gibt. Wenn ich im Leerlauf Gas gebe so bis circa 2000 U/min , dann merkt man das Dröhnen im ganzen Auto , so bald er in die Leerlaufdrehzahl geht ist er ruhig dann ist es minimal zu spüren. Schaut euch bei Interesse mal den ADAC Test an , der ist zwar von 2015 aber denke dennoch sehr aussagekräftig . Achtet mal auf das Kapitel Innengeräusche und Laufkultur , das kommt dem was ich meine sehr nahe :whistling: . Link 2 ist auch lesenswert .

      Gruß

      Christian

      Link 1
      https://www.adac.de/_ext/itr/tests/Autotest/AT5243_Renault_Clio_1_2_16V_75_Dynamique/Renault_Clio_1_2_16V_75_Dynamique.pdf

      Link 2.
      de.wikipedia.org/wiki/Noise_Vibration_Harshness
      Renault Clio IV 1,2 16V :love:
      Hat der Clio 4 eine Dämmatte über den Pedalen? Also quasi von den Füßen zum Motor hin?
      Ich habe mal bemerkt als ich eben diese Dämmatte ausgebaut hatte, dass man den Motor sehr viel auffälliger wahr nimmt.
      Sollte bei dir dort keine sein, wäre das ja vielleicht mal eine Möglichkeit abhilfe zu schaffen.
      Früher hochschalten ,dann ist der motor noch leiser und ruhiger....wie bzw wann schaltest du?schaltest du nach der gangwechselanzeige?bzw früher runter schalten ....untertourig vibrirt und schüttelt das suto sich auch.
      ?( Denke lange genug Negativ...und es wird Positiv :D
      Leider ist es so objektiv schwer zu beurteilen, aber ich kann sagen das bei meinem 1.2 TCe beim beschleunigen an der Pedalerie auch leichte Vibrationen spürbar sind. Dröhnen habe ich nicht und Autobahn habe ich keine Vibrationen.

      Wieso machst du nicht einfach eine Probefahrt mit einem anderen Clio und dem selben Motor? Um zu wissen, ob an deinem ein Defekt vorliegt oder nicht.
      Daily Car: Clio 4 GT-Line :)

      Sometimes Car: Megane 3 Coupe ^^

      Loading next Car: Renault Sport ............1% :D
      Also mit dem Einfahren hat das sicher nix zutun, und Renaults einfahranleitung is sowieso fürn Popo. Drück das Pedal durch und gut. Der Clio IV ist für diesen Motor einfach zu schwer. Probiere evtl Mal deine Fahrweise zu ändern. Wenn du nach schaltanzeige fährst wird der dir sicher je nach Gelände bei ca.2500 Touren sagen schalten. Und damit quält sich der Motor nun Mal bei dem Gewicht. Probiere Mal die Gänge schön sauber hochziehen bis 3500/4000 und beobachte Mal wie sich das auf die Sache auswirkt.

      Liebe Grüße
      Darum frage ich wegen der Schaltanzeige....bei mir ist er nur Untertourig dann...was auch vibrationen oder dröhnen verurascht......,fahr mal etwas spritziger....ich brauche sogar weniger sprit bei meinem Fahrstil als mit der anzeige...was vieleicht auch an meiner wohngegend liegt und kann wo anderst wieder anderst sein.
      ?( Denke lange genug Negativ...und es wird Positiv :D
      Nun ja zum Thema einfahren gibt es 1000 verschiedene Meinungen und ich vertrete hier jetzt meine persönliche und meine damit verbundenen Erfahrungen. Renault hat sogar angegeben Max 120 km/h? Bin mir da nicht mehr ganz sicher. Aber das Einfahren geschwindigkeitsabhängig zu machen ist aus meiner Sicht schon Mal totaler Schwachsinn. Man muss sich ja eigentlich Mal über den Sinn des einfahrens bewusst werden. Dabei geht es ja darum die beweglichen Teile wie Kolben und Zylinderlaufbahn auf einander einzuschleifen. Dies ist und war sinnvoll. Allerdings sind die Fertigungstoleranzen und die verwendeten Materialien so gut das das kaum mehr eine Rolle spielt.Ich mach die ersten 500 km langsam und lass den Motor dann auch Mal in allen lastbereichen und bei vmax laufen. Motoren die von vornherein spritziger gefahren werden laufen einfach hinterher besser. Meine Meinung. Viel wichtiger ist da die Pflege des Motors warm und kalt fahren.

      Da finde ich die Taktik von Audi ganz gut.
      Motor langsam warm fahren , ab 50 Grad öl Temperatur Max.50 % last ab 80 Grad 100 %.

      Wie gesagt da hat jeder ne andere Ansicht , aber die einfahranleitung ist einfach nicht zeitgemäß. Diese steht eben so drin um sich abzusichern.

      Liebe Grüße