Zündkerzenwechsel clio B

    • [Clio B]

      Zündkerzenwechsel clio B

      Servus an alle! ich bin neu hier und möchte alle einladen mein Problem zu lösen. Eigentlich ist es banal aber wenn man keine Kenntnisse im KFZ-Bereich erworben hat bitte ich um eure Hilfe.Es geht um einen Zündkerzenwechsel bei einen Clio b- Bj.27.04.2006- 43 kw-HSN:3004-TSN:566 . Seit zwei Wochen bringt der Motor keine Leistung dh.Ruckeln, komisches Geräusch (röcheln) als würde der motor auf 3-Zylindern laufen.Beim ausschalten des Motors ging die Tankanzeige nicht runter.Und die Alarmkontrolleuchte fiel aus und blinkte nach einer Weile wie verrückt,danach blinkte sie wieder im normalen Blinkmodus Ein Bekannter sagte mir es könne die Zünkerzen sein. Nun gut jetzt werden die Zündkerzen gewechselt oder habt Ihr eine andere Meinung! Ich bin Lernfähig !Was benötige ich alles bei diesen Kraftakt des Zündkerzenwechsel (Werkzeug, was für Zündkerzen!) also ich bedanke mich im voraus für die Anteilnahme. Mfg Zappa
      Moin. Mit dem Ruckeln und so hatte ich auch schon mal. Da war es die Zündspule. Hab die gewechselt und dann war wieder alles gut.

      Mit dem Blinklicht der Wegfahrsperre hab ich auch ab und so. Zum Beispiel wenn ich noch Licht an habe und das Auto ausmache. Aber bisher läuft alles.
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique
      Die Zündkerzen haben nichts mit der Tankanzeige, oder einer Wegfahrsperre
      (bzw. deiner genannten "Alarm - Kontrollleuchte") zutun.
      Wenn eine Motorstörung auftritt / vorhanden ist leuchtet die Motorkontrollleuchte,
      Ratsam währe auch mal den Fehlerspeicher mit dem Renault Can Clip Abfragen zu lassen.

      PS:
      Ein Zündkerzen wechsel nach dem Du fragst, ist bei dem Motor kein Hexenwerk.
      Die Richtigen NGK Zündkerzen kaufen,& das entsprechende Werkzeug zur Hand, und los geht es.
      1. Alle 4 Zündkerzenstecker abziehen (nie an den Kabeln ziehen, nur am Stecker selber ggf. etwas vorher hin und her drehen zum lösen)
      2. Die Zünkabel der Einzelnen Zylinder nicht untereinander vertauschen.
      3. Alte Zündkerzen herausdrehen.
      4. Neue Zündkerzen hineindrehen, drauf achten, das diese im Zündkerzengewinde nicht verkannten,
      und so das Gewinde durch unachtsamkeitzerstört wird.
      5. alle Zündkerzenstecker wieder Ordnungsgemäß aufstecken.
      Fertig
      Hallo und Servus,

      so wie ich den Eingangspost jetzt verstanden habe, sind die ganzen Probleme relativ zeitgleich aufgetaucht?

      Wenn das so ist, dann denke ich, könnte es nicht schaden erstmal die ganzen Masseverbindungen abzuchecken. Eine solche Fehlerhäufung in den wirrsten Formen kann auch mal von der Masse kommen, denn Masse ist ein A....loch.

      Zündkerzenwechsel, wenn Du es einfach mal machen möchtest, wie von Will beschrieben mit der zusätzlichen Ergänzung, die neuen Kerzen nicht mit der Brechstange anzuziehen, sondern mit Gefühl.
      Ein Zündkerzenwechsel ist so gut wie nie ein Schaden, bei der oben genannten Fehlerbeschreibung denke ich allerdings, das es die eher nicht oder zumindest nicht alleine sind.

      Ich würde erstmal die Massebänder checken. Der User @williams3943 hat hier insbesondere für den Clio B eine super ausführliche Liste geschrieben.

      edit: Hab eben noch den Beitrag gefunden:
      [FAQ] Masse vom Clio B (Großteils auf andere Autos übertragbar)

      Hier würde ich mich in Deinem Fall insbesondere auf die motornahen Punkte konzentrieren.

      Viele Grüße

      Roman
      Nach dem Einbau der neuen Kerzen,das wichtigste nicht vergessen...das was hier scheinbar keiner macht oder kennt ....Kerzen oder Steckerfett genannt auf die Zündkerzen auftragen und dann erst den Stecker drauf!Steckerfett verhindert das Durchschlagen,oder das fest backen der Stecker auf der Kerze usw....kostet als tube keine 2 Euro...ist auch standart bei Renault Werkstätten und bei meinem Kumpel der ne Freie hat auch.
      ?( Denke lange genug Negativ...und es wird Positiv :D
      Also der Kübel(clio 2-Bj. 2001-43 kw) wurde ausgelesen und was wars, es soll angeblich die Lamdasonde hinten kaputt sein. Ich als Laie frage mich wo ist die Lamdasonde hinten.Kann ich die selber einbauen oder muß ich in die Werkstatt meines Vertrauens. Oder kommt jemand aus den Lkrs. Schweinfurt der mir die Lamdasonde einbauen könnte! Ich würde mich freuen wenn sich jemand erbarmt! Natürlich nicht für umsonst! Mfg Zappa
      Normal hast du eine Lambdasonde vor dem KAT und eine Lamdasonde nach dem KAT. Es wird mit der hinteren wahrscheinlich die hinter dem Kat gemeint sein, diese ist relativ gut zu erreichen. Leg dich einfach mal unter das auto und guck das Auspuffrohr an, irgendwo relativ weit vorne müsste da ein Kabel von diesem abgehen, dies sollte deine Lamdasonde sein. Wechseln kann man die normal selber, sind nur meistes fest gegammelt.

      Ich komme leider aus dem Norden und habe es ziemlich weit zu dir.