[Clio IV] Sound verbesserung für 20€

      [Clio IV] Sound verbesserung für 20€

      Wer wer wie ich einen einen Clio fährt der noch mit dem BassReflex System ausgestattet ist, und für wenig Geld den Sound aufmöbeln möchte, kauft sich am besten zwei Original Renault Bose Hochtöner aus dem Renault Ersatzteilekatalog Nr 281480008R. Bevorzugt ohne Montage direkt über die Theke. Kostenpunkt ca 20€ in der Schweiz ca 55 SFr. Es sind keine Anpassungen notwendig. Sofern man vorsichtig genug ist die Gitter schadlos auszuhebeln, hat man den Austausch in unter 5 Minuten erledigt.
      :thumbup:

      Bordi schrieb:

      Bin etwas verwirrt. Was von "Es sind keine Anpassungen notwendig" hast du nicht verstanden? Was erhoffst du zu sehen?

      War jetzt einfach mal so frei und hab mich bei drumtim85 aus dem Lagunaforum bedien. Hoffe er hat nichts dagegen.



      Haben die alle einen vergleichbaren Kennschalldruck, sodass man sie 1:1 ersetzen kann? Oder wird es dumpfer/heller?
      '99 Clio B E7J
      Kennschalldruck :1f602: du bestellst wohl öfters über Internet was? Erst die Bilder nun dass.. :1f602:

      Kennschalldruck ist für die Tonne, und nur was für solche die sich für das Datenblatt interessieren. Die Wirklich relevante Frage hast du erst danach gestellt - wie ist das Klangbild?

      Nun ich versuch mal zu beschreiben: Die Originalen HT sind gegenüber den beiden anderen recht dumpf und haben ab einer gewissen Frequenz -vl ~1500Hz?- was von einem Horn. Die Focal sind schon nicht schlecht, werden jedoch ab ~4000Hz etwas zu Synthetisch. Die erstaunlich feinen Bose HT's öffnen sehr gut, schwingen gut aus, und verleihen dem Bass etwas knackiges.

      Für alle die jetzt nur Bahnhof verstehen: Für Blechmusik, Polka, Musikantenstadl und co würde ich bei den Originalen bleiben. Die Focal sind Geschmacksache, und am ehesten was für Freunde von Syntetischer/Technoider Musik. Im Gegensatz zu den beiden andern lohnt es sich dann auch forne die 165er zu verbauen, und die Türen gut zu dämmen, um auf den Sub im Heck zu verzichten. Material: Lautsprecherset Focal Music Live 4.0 (zwei Hochtonlautsprecher und je zwei Lautsprecher vorne oder hinten), Renault Zubehör 77 11 578 132 plus zusätzlich selbstklebenden Dämmmatten. Für Jodel/Volklore, Instrumentales, Jazz, Classik, Blues, Roc k bis hin zu Funk, und ganz besonders freunde der Live Musik sollten sich die Bose zulegen.

      Sorry @pd33 wenn zu dumpfer/heller kein Ja/Nein gekommen ist. So einfach lässt sich das nicht beantworten, und mit dem Kennschalldruck hat dies auch reichlich wenig zu tun. Nur eines sei dir gewiss: Um die Originalen 1:1 zu ersetzen, solltest du dir die Originalen und keine besseren kaufen. Denn dann wäre es ja nicht mehr 1:1. ;)

      Bordi schrieb:

      Kennschalldruck :1f602: du bestellst wohl öfters über Internet was?

      Nein, eher im Gegenteil, solange ich es hier einigermaßen sinnvoll vor Ort finde...

      Kennschalldruck ist für die Tonne, und nur was für solche die sich für das Datenblatt interessieren. Die Wirklich relevante Frage hast du erst danach gestellt - wie ist das Klangbild?

      Der Kennschalldruck und der klangliche (Gesamt-)eindruck sind fest miteinander verdrahtet, zumal bei rein passiver Ansteuerung. Ist der Hochtöner deutlich lauter, kann er mit Widerständen oder Spannungsteilern eingefangen werden. Andersrum macht das keinen Sinn. Vernünftige Lautsprecher haben in gewissen Bereichen (und das sind dann die, bei denen man sie sinnvollerweise einsetzt) einen recht linearen, ausgewogenen Frequenzgang. Wenn ich nun einen 85 db Tiefmitteltöner mit einem 92 db Hochtöner kombiniere ist letzterer nunmal 7 db lauter. Das tendiert je nach Frequenz (und Restgehörvermögen ;) zu einer Lautstärkeverdoppelung des HT-Bereich. Folge ist - je nach Übernahmefrequenz - ein helles, überzeichnetes, nerviges bis hin zu schrilles Klangbild. Auf jeden Fall ist es unabhängig von der gehörten Musik schlicht falsch und NoFi, die Wiedergabetreue ist nicht gegeben.

      Nun ich versuch mal zu beschreiben: Die Originalen HT sind gegenüber den beiden anderen recht dumpf und haben ab einer gewissen Frequenz -vl ~1500Hz?- was von einem Horn. Die Focal sind schon nicht schlecht, werden jedoch ab ~4000Hz etwas zu Synthetisch. Die erstaunlich feinen Bose HT's öffnen sehr gut, schwingen gut aus, und verleihen dem Bass etwas knackiges.

      Der originale HT spielt (erkennbar an den beiden Bauteilen auf seinem Rücken) bei 1,5k keine Rolle. Was du in diesem Bereich hörst, wird vom Tiefmitteltöner bestimmt. Vermutlich ist der wie bei nahezu allen Standardsoundsystemen der Automobilwelt unbeschaltet, sprich, gibt seine Resonanzen völlig ungeniert zum besten :)
      Ich weiß jetzt nicht genau was du mit ausschwingen meinst. Klassischerweise wird damit das Eigenleben der Membran nach einem anregenden Signal bezeichnet. Falls ein Hochtöner so etwas hat, das vom menschlichen Gehör erfasst werden kann, dann werf ihn direkt weg... Bemerkbar ist das eigentlich nur im Tieftonbereich, zum Beispiel bei stark unterdämpften Gehäusekonstruktionen.

      Für alle die jetzt nur Bahnhof verstehen: Für Blechmusik, Polka, Musikantenstadl und co würde ich bei den Originalen bleiben. Die Focal sind Geschmacksache, und am ehesten was für Freunde von Syntetischer/Technoider Musik. Im Gegensatz zu den beiden andern lohnt es sich dann auch forne die 165er zu verbauen, und die Türen gut zu dämmen, um auf den Sub im Heck zu verzichten. Material: Lautsprecherset Focal Music Live 4.0 (zwei Hochtonlautsprecher und je zwei Lautsprecher vorne oder hinten), Renault Zubehör 77 11 578 132 plus zusätzlich selbstklebenden Dämmmatten. Für Jodel/Volklore, Instrumentales, Jazz, Classik, Blues, Roc k bis hin zu Funk, und ganz besonders freunde der Live Musik sollten sich die Bose zulegen.

      Jetzt wirst du aber gemein! Wer Blechmusik hört (da gibt es fantastische Aufnahmen, bei denen Bläsersätze so richtig fies losrotzen) soll das nicht mit gutem Lautsprechermaterial machen dürfen? Ketzerei!!! ;)

      Sorry @pd33 wenn zu dumpfer/heller kein Ja/Nein gekommen ist.
      Kein Problem. Kannst ja nicht alles wissen :)
      Nur eines sei dir gewiss: Um die Originalen 1:1 zu ersetzen, solltest du dir die Originalen und keine besseren kaufen. Denn dann wäre es ja nicht mehr 1:1. ;)

      1:1 kann man dann sinnvoll ersetzen, wenn der nachzurüstende HT vergleichbar laut ist und einen vergleichbaren Frequenzgang besitzt - aber durch weitere Eigenschaften besticht, wie zB besseres Membranmaterial, das im oberen Hochtonbereich weniger Resonanzen aufwirft. Der Focal scheint es zu können, er wird ohne Linse betrieben. Ob das der Bose kann zeigt im Zweifel eine Messung. Der Preis oder Name zeigen es nicht.
      Habe mal irgendwelche BMW-Hochtöner gefunden (hatte n Bekannter ausgebaut und in die Grabbelkiste geworfen), die haben seit Jahren ein zweites Leben, gepaart mit 13ern für knapp 300 EUR, weil sie einfach mess- und gehörtechnisch voll überzeugt haben :)

      Die originalen HT sind mit 12db Flankensteilheit beschaltet, die Bose nur mit 6db. Muss nichts schlechtes bedeuten, allerdings wird die Übertragungsfunktion eine vollkommen andere sein, mit entsprechenden Auswirkungen auf Frequenzgang und Phase. Man muss sich also Gedanken darüber machen, wie man mit dem Tiefmitteltöner umgeht.
      Das kann man grundsätzlich immer machen, denn hier ist bei Standardanlagen am meisten Klangverbesserung herauszuholen.

      Übrigens, wer direkt zu den Focal HT greifen will (renommierter französischer Hersteller!): Zumindest auf den Bildern kann ich kein einziges Filterbauteil erkennen. Er würde also mit dem gesamten Frequenzband beaufschlagt werden und sich entsprechend kurzfristig verabschieden... Der wird von Renault entweder aktiv angesteuert, oder die passiven Bauteile sitzen woanders.
      '99 Clio B E7J