Renault Clio Bj 2000 - Mit welchem ODB kann ich ihn auslesen ?

    • [Clio B]

      Renault Clio Bj 2000 - Mit welchem ODB kann ich ihn auslesen ?

      Hallo

      Ich habe einen Renault Clio B , Bj 2000 mit der 1,2 L Maschine ( Benzin ) , den meine Tochter als Anfängerwagen nutzt.

      Jedesmal wenn Fahrer oder Beifahrersitz verstellt werden geht die Airbagleuchte an . Das Löschen des Fehlers kostet jedes mal 30 euro und ist dieses Jahr schon ein paar mal vorgekommen. ( Da kann man 100 mal sagen das beim Sitz verstellen die Zündung aus sein muß )

      Ich suche nun ein günstiges ODB mit dem ich den Fehler selbst auslesen und löschen kann .

      Mein Nachbar hat ein ODB 1 das teilweise bis BJ 2000 geht aber beim Clio nicht funktioniert . Das OBD 2 das er hat geht ebenfalls nicht , da geht es beim Clio ab Bj 2001 los. ;( Ich habe jetzt ein paar angeschaut und oftmals steht dort : Für Fahrzeuge teilweise ab Bj 2000 und da muß der Clio nicht unbedingt dabei sein. ?(

      Kann mir jemand aus eigener Erfahrung sagen welcher OBD definitiv bei meinem Clio funktioniert ?

      Vielen Dank
      China ....ist ja irgendwie alles China.
      Hab noch einen Grand Espace aus 2000 der ist aber in Ordnung.

      Zum Glück ist mir gerade eingefallen das ich ja Premium bei Amazon bin und hab mal für 42 euro ein ODB 2 Gerät bestellt.

      Wenns nicht funktioniert kann ich es ohne lange Diskusionen zurück schicken. Ich weiß gerade nicht ob ich den link hier rein setzten darf darum besser nicht aber ich lese noch mal nach. Jedenfalls steht dabei ....; Für alle Benzin Fahrzeuge ab Bj 2000 ( u.a. aus Europa ) . Der Clio hat Bj 21.12.2000.

      Wenn aber jemand hier einen erfolgreichen Selbstversuch mit einem OBD hinter sich hat , egal ob 1 oder 2 , bin ich an weiteren Tips interessiert.

      Danke pd33

      Hab gerade nochmal die Forenregeln gelesen und stelle den link hier nicht ein ....Sry ....sicher ist sicher

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „QuasiModrig“ ()

      Das wird aber witzigerweise von einem TÜV (wenn er es denn bemerkt) nicht abgenommen. So zumindest mein Prüfer hier, als ich mit ihm über die Lösung dieser dummen Renaultkrankheit diskutiert habe.
      Stecker aufbohren und wie in Schrumpfschlauch über die Lötstelle schieben :)
      '99 Clio B E7J
      Unter den Sitzen ist nichts zum löten , da sind jeweils eine Reihe Lüsterklemmen fest verbaut die geschraubt werden. Dort sind alle Kabel fest verbunden und nirgends ist ein blankes zu sehen. Im Februar dieses Jahr wurde das mal in einer freien Werkstadt getestet. Der Fehler wurde gelöscht , Zündung an und Sitz verstellt . Dann Motor gestartet und Airbaglicht blieb an. Dann Fehler gelöscht und das selbe Spiel von vorne mit dem gleichen Ergebnis . Dann nochmals gelöscht und Motor gestartet . Motor lief bis Airbag ausgegangen ist , dann Sitz verstellt und die Leuchte ging wieder an . Dann Fehler gelöscht , Zündung aus , Sitz verstellt , Motor gestartet und Airbaglicht ging aus , alles ok.


      Also dem Kind gesagt das der Sitz nur verstellt werden kann wenn die Zündung und Motor aus sind am besten noch bevor der Schlüssel im Zündschloss steckt. Das funktioniert in der Praxis nur bedingt. Wenn das Auto voll ist , bereits fährt und jemand sagt , mach mal dein Sitz vor hier hinten ist eng , dann ist es halt passiert.

      Übrigens soll der Golf 5 vereinzelt dieses Problem mit dem Sitz auch haben. Da gibt es dann für den Bruchteil einer Sekunde eine Stromschwankung die ausreicht um die Leuchte zu aktivieren.

      Danke für deine Antwort De_Onkel
      Hallo Renno

      Renault ist der Meister mit der Lizenz zu löten.

      Leider bin ich schon etwas älter und komme aus der Generation die froh war wenn ihre Wagen elektrische Fensterheber hatten. Klimaanlagen war damals der Oberklasse vorbehalten. Ich kenne mich mit dem ganzen elektrischen Kram der da Heute in einem Fahrzeug steckt nicht sooo gut aus. Ich weiß nur das ich über 6 Jahre einen MB / 8 hatte der über die komplette Zeit kein einziges Problem hatte. ( Bis auf die Verschleisteile ) Da kontest du noch ein Radio wechseln ohne das du danach in die Werkstadt mußtest um irgendein Fehler auslesen zu lassen .

      Ich habe gerade vor ein paar Tagen mit dem Renault Deutschland Service gesprochen und die haben mich zur nächstgelegenen Renault Werkstadt geschickt. Dort gehe ich aber nicht hin denn ich habe da so meine Erfahrungen mit ihnen. Bei meinem Espace ging ebenfalls die Airbagleuchte an , Renault liest das aus und sagt mir das es am Motorsteuergerät liegt und ich muß auch noch dies und das dazu wechseln lassen und löschen könnte man das vor der Reparatur ebenfalls nicht, Preis über 1000 euro . - Bin dann zur Freien gegangen , hab 30 Minuten gewartet , Fehler war das der Beifahrersitz gedreht wurde ( stimmt auch ) und ein aufgescheuertes Kabel Kontakt bekam . Reparaturkosten incl Löschen des Fehlers 50 euro. Seit dem war ich niemals wieder bei Renault .

      Ich dachte mir das 30 euro auf Dauer dann doch ins Geld gehen und ich mir besser ein ODB besorge der so etwas löschen kann. Den kann ich dann auch für andere Fahrzeuge verwenden.

      Und pd33 der Hersteller des von mir bestellten ODB ist tatsächlich Chinesich oder vielleicht auch Koreanisch . Der Name ist unausprechlich , der ist ewig lang mit vielen x und y darin.

      Danke Renno für deine Antwort
      Dann frag jemanden der mit Lötkolben umgehen kann.

      Batterie abklemmen, warten, löten, fertig.
      Oder die Lötverbinder nehmen. Brauchst nur beide Seiten rein stecken abisoliert natürlich die spitzen, Feuerzeug und wird verschrumpft und ein Lötzinn Punkt geht auf und verläuft.

      Es behebt ja net das Problem immer löschen.
      Im Ernstfall hast du keinen gurtstraffer und Seitenairbag.
      Die Lösung mit der Airbaglampe löschen ist jawohl - grade bei dem Fahrzeug deiner Tochter - größter quatsch oder?

      Die airbaglampe geht ja nicht zum spaß an, um das Kombiinstrument zu beleuchten - nein, es signalisiert einen Fehler im Airbagsystem. Tritt dieser Fehler auf, funktioniert KEIN Pyrotechnischer Gegenstand mehr.. willst du das deiner Tochter das bei einem Unfall passiert?
      Wenn du dir selber nicht zutraust die paar Kabel unterm Sitz zu löten (oder wie Renno schon sagte, mit Lötverbindern, womit ein dreijähriges Kind umgehen kann), fahr in eine Werkstatt und lass es da machen. Das dürfte nicht teurer sein, als jedesmal den Fehler zu löschen.
      Grade wenn es bei deinem Espace auch geholfen hat.
      bei jedem clio b geht die lampe aus vom airbag, wenn der fehler weg ist, ohne löschen.

      löten, wie es dir jeder sagt und fertig.
      hättest original stecker, batterie ab, stecker öffnen, kontaktspray und wieder zusammenstecken, batterie dran.

      auslesen bei renault, clip kaufen, bosch oder geld anzünden
      freu mich über Likes ;)

      pd33 schrieb:

      Fokussiert es sich bei euch eig. auch auf den Seitenairbag Beifahrerseite?


      Ja war bei mir auch der Seitenairbag, bei mir war voher ein Metzger dran, Kabel gedrillt oder sclecht gelötet und isoliert. Habe alles nochmal neu gemacht und alles gut.
      SERV und Airbaglampe ist aus.

      Zum eigentlichen Thema auslesen: Ich lese mit Cartrend OBD2 aus. Beim Clio hat es gefunzt konnte dann auslesen sowie löschen. Bin zur
      Gegenprobe in die Werkstatt. War alles weg. Das Gerät geht aber nicht bei allen Automarken. Bei unserem Jazz gehts nicht beim Yaris schon.

      Liebe Grüsse
      Fossi
      Den Stecker unter dem Beifahrersitz hatte ich auch schon gelötet.
      Jetzt ist eine Stufe vom Fahrerairbag kaputt. Wird am Wochenende getauscht. Plus ein gebrauchtes Lenkrad, das besser als mein altes aussieht. :)

      Das ist aber nicht nur eine "Krankheit" von Renault. Hab ich bei Opel Astra G auch schon gesehen. Und aktuell beim Kollegen seinen BMW.
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique