Dichtungen D4F

    • [Clio B]

      Dichtungen D4F

      Moin.

      Kann mir ein Kundiger mal alle Dichtungen vom D4F aufzählen, und wo die sitzen?
      Also von Dichtung Ölablassschraube über Simmerringe und Getriebe bis Ventildeckeldichtung?

      Und macht ihr immer nur die nötigen, bzw kaputten?
      Oder gibt es auch Leute, einfach mal alle tauschen, weil mal wieder 100k km rum sind, oder einfach nur weil halt?

      Muss eh bald Zahnriemen und evtl noch Kupplung machen.
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique
      Wenn du den Zahnriemen machst, mach den VD auch gleich runter und stell die Ventile ein. VDD wird vermutlich eh nur geklebt sein.

      Simmerring KW unterm Schwungrad bietet sich eventuell noch an, wenn du die Befestigungsschrauben vom Schwungrad tauschst.

      Dichtungen Nockenwellen eventuell, aber da kannst du überall verdammt viel Geld versenken.

      Wasserpumpe wird ja es mitgemacht.
      Ansaugkrümmer Dichtung mitmachen, die sind meistens brüchig und den muss man eh abschrauben.
      Die Kerzenschachtdichtungen brauch man eigentlich nicht, habe ich letzens aber auch mitgemacht.
      Für die VDD brauchst noch etwas dichtmasse für die Ecken.
      Wenn die einmal soviel abhast gleich mal nach dem Thermostatgehäuse gucken, habe ich auch schon zweimal gehabt.
      Die Dichtung, in den Ecken, wenn man VDD macht, wissen sowas alle Werstätten? Wäre vielleicht ne Erklärung, warum von dort schon wieder Öl in die Kupplung kommt.
      Thermostat würde ich auch gleich machen. Hat mir auch schonmal ne Kupplung kaputt gemacht.
      Kann ich eigentlich dieses Loch zwischen Motor und Getriebe auch abdichten, oder muss das offen bleiben? Ist genau unter dem Thermostat.
      Wo hab ich überall Simmerringe?
      Unterm Getriebe leckt es auch. Da wo das Schaltgestänge reingeht. Gibt es da auch ne Dichtung?
      Kopfdichtung? Lässt man die wenn nix undicht ist, oder sollte man die auch mal machen?
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique
      Für die Schalteingangswelle gibt es eine Dichtungssatz mit ner zweiteiligen Dichtungsschale weil da ja dieser blöde Hebel dransitzt und man die eigentlich Abstreifdichtung dort nicht drübergeschoben bekommt. Ist aber nach Verbauen meist weiterhin undicht und der Einbau kostet auch echt Nerven. Es gibt im Netz aber zwei Rep Ansätze, die vielversprechend klingen. Einmal die Eingangswelle Abflexen, Dichtung drüber und wieder festbraten. Zum anderen auch Flexen und die Welle nach dem Weche mittels Schraube mit dem Hebel verbinden.
      Ach ja, dritte Möglichkeit, Getriebe raus, zerlegen und dann den Ring wechseln gibts auch noch.

      Hülse schrieb:

      Für die Schalteingangswelle gibt es eine Dichtungssatz mit ner zweiteiligen Dichtungsschale weil da ja dieser blöde Hebel dransitzt und man die eigentlich Abstreifdichtung dort nicht drübergeschoben bekommt. Ist aber nach Verbauen meist weiterhin undicht und der Einbau kostet auch echt Nerven. Es gibt im Netz aber zwei Rep Ansätze, die vielversprechend klingen. Einmal die Eingangswelle Abflexen, Dichtung drüber und wieder festbraten. Zum anderen auch Flexen und die Welle nach dem Weche mittels Schraube mit dem Hebel verbinden.
      Ach ja, dritte Möglichkeit, Getriebe raus, zerlegen und dann den Ring wechseln gibts auch noch.


      Ja, diese Geschichte hatte ich hier schonmal gelesen.
      Das mit dem Getriebe schau ich mir dann an, wenn ich die Kupplung mache.

      Also...

      Ventildeckeldichtung muss ich eh machen. Plus Dichtung für die Ecken.
      Ansaugkrümmerdichtung. Zündkerzendichtung.

      Zahnriemenist bald dran. Da ist auch Simmerring.

      Hinter den Schwungrad, wenn ich die Kupplung mache.

      Thermostat.

      Nockenwellendichtung wurde noch erwähnt. Die hab ich dann unter dem Ventildeckel, oder wo muss ich da ran?

      Hab ich noch was vergessen?

      Und das Loch über der Kupplung? Hat da wer ne Info zu?
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique
      Ich mach bald den Zahnriemen.
      Riemen, Spannrolle, Wapu ist bestellt.
      Dazu kommt der Keilrippenriemen für die Lima. Für Klima lass ich weg. Benutze ich nie und hat in den 7 Jahren auch keine Wartung gegeben.
      Thermostat kommt neu.
      Zündspule und Zündkerzen sind bestellt.
      Ölwechsel mach ich gleich mit.
      Motorlager rundum.

      Kupplung lass ich noch. Rutscht zur Zeit auch nicht durch. Werd erstmal nur Getriebeöl wechseln.

      Was mir noch fehlt... wenn der Zahnriemen weg ist, ist dort auch noch ein Simmerring oder so?


      Mal noch ne Frage.
      Ich hab leider keine Bühne und komme so auch nicht überall ran.
      Ich hab heute mal n Foto gemacht.
      Vielleicht hat jemand ne Idee aus welcher Richtung das Öl kommen kann?
      Kopf würde ich ausschließen. Keine Sahne am Deckel und Kühlwasser ist auch gut.
      Ventildeckel muss ich eh machen. Mal schauen obs dann besser wird.
      Simmerring hinterm Schwungrad? Aber dann würde die Kupplung sicher auch was abbekommen. Davon merke ich aber nix.
      Mehr fällt mir dazu grad nix ein.

      Wenn ich Zündung anmache steht "Öl ok" da. Wenn ich im Tacho den Taster drücke sehe ich 5 Kästchen und einen Strich. Gucke ich aber am Ölmessstab, steht es schon halb zwischen Min und Max. Ist das normal so? Ist vielleicht der Senser verdreckt? Kann man den reinigen, oder nur tauschen?

      MUSS die Drokla nach ner Reinigung unbedingt neu angelernt werden? Oder geht es auch ohne?

      Viele Fragen, ich weiß.
      Ich möchte nur gut vorbereitet sein, wenn ich loslege, und alles da haben.

      Danke schonmal

      Gruß Olli
      Dateien
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique
      ZKD ist dicht und die Getriebeseite vom Motor darüber ist trocken? Die kann auch nur nach außen siffen.

      dann Simmering hinterm Schwungrad (davon merkt die Kupplung nix, das Schwungrad ist komplett dazwischen), und der Eingang der Schaltwelle am Getriebe (zwei Klassiker). ganz selten noch ölwannendichtung, aber eher nicht an der Stelle.

      Dann kannste die Kupplung aber gleich mit machen. Und die Simmeringe von NW und KW auf der anderen Seite auch. (Und dann ist es fast kein Akt, noch schnell die Kopfdichtung zu tauschen (Schrauben!), und weil der Kopf dann ab ist, die Ventilschaftdichtungen gleich mit (und wenn man grad dabei ist, die Ventile noch mal frisch einschleifen)). Dann ist Ruhe :D
      Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!
      Ganz trocken ist es nicht am Motor. Die Ventildeckeldichtung muss ich machen.

      Ölwannendichtung denke ich nicht. Dann müsste da noch mehr Öl sein.

      An die Kupplung geh ich jetzt noch nicht ran. Muss warten.

      Jetzt erstmal ZR.

      Und Kopf auch erstmal nicht

      Wenn erstmal ZR und VD weg sind seh ich ja auch mehr.

      Also auf Zahnriemenseite sind auch Simmerringe von NW und KW?
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique
      dann spar dir den KW simmering hinter dem Schwungrad, bis du die Kupplung machst. solange es nicht fett tropft.
      ja, auf der ZR Seite sind Simmeringe (die KW und NW gucken ja wegen der Steuerzeiten dort raus und müssen gegen Kopf bzw Rumpf damit abgedichtet werden, außen drauf dann das KW Rad bzw NW Rad). Aber auf der Getriebeseite wird es gern eher undicht. Wenn die dicht sind, brauchen sie auch nicht unbedingt getauscht werden (vor allem, wenn der Kopf eh draufbleibt). Die Ringe selber kosten fast nix, es ist nur so ne blöde Arbeit.
      Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!
      Ich werd die Simmerringe auf Verdacht mal mitkaufen. Falls alles trocken ist, bring ich sie wieder zurück.

      Kupplung und Getriebe dann evtl. nächstes Jahr.
      Wobei da eher Querlenker und Stabi geplant sind. Plus Hilfsrahmen und Hinterachse entrosten und lackieren.
      Und evtl. Aufgängung.

      Viel zu tun bei dem Kleinen. Aber so rostfrei wie der ist, immer noch lohnend.
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique
      So... Hatte ja Zahnriemen und viele andere Sachen gemacht.
      Auf Zahnriemenseite war alles trocken. VDD ist neu. Die vom Ansaugkrümmer sind neu, die alten waren schon sehr hart.
      Soweit alles gut. Beim VDD fiel mir dann auf, dass eine Schraube fehlte.
      Thermostat gleich mit neu gemacht.
      Bleibt jetzt eigentlich nur noch Simmerring hinterm Schwungrad, oberhalb ists trocken.
      Und Getriebe. Mach ich die Woche noch, wenn ich den RepSatz noch bekomme.

      Wo sollte man den RepSatz beziehen? Febi 47222?
      Bei den Dingern von ebay liest man nix guten. Schaltung soll danach blockieren, oder man muss viel bearbeiten.
      Und wie genau wird das dann eingebaut? Muss erst irgendwas weg, oder wirds nur übergestülpt?

      Gruß
      Olli
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique