Rangierwagenheber ansetzen // Drehmomentschlüssel // Bedienungsanleitung - Clio Grandtour 4 Business-Edition

    • [Clio IV]

      Rangierwagenheber ansetzen // Drehmomentschlüssel // Bedienungsanleitung - Clio Grandtour 4 Business-Edition

      Hallo Zusammen,

      ich bräuchte mal eure Hilfe. Es wird ja so langsam Zeit für die Winterräder. Wo setzt frau da am besten den Rangierwagenheber bei einen Renault 4 Grandtour an? Kann man dafür guten Gewissens die Aufnahme der Karosserie lt. 5.11 der Bedienungsanleitung nehmen (at.e-guide.renault.com/sites/d…lio_4_Ph1_-_955-7_DEU.pdf) oder drückt sich dabei dann das Blech rundherum ein bzw. beschädigt man den Unterbodenschutz?
      Am Achsschenkel wie beim Clio 3 kann ich nicht ansetzen, da komme ich durch die Frontschürze usw. nicht mehr drunter ;(

      Mit welchem Drehmoment werden eigentlich bei Stahlfelgen und Alufelgen jeweils die Schrauben angezogen? In der Bedienungsanleitung habe ich dazu nix gefunden. Fahrt ihr die Reifen (Winter/Sommer) immer mit dem Druck lt. Aufkleber an der Fahrertürkante oder mit 0,1/0,2 Bar mehr?

      Ist die obige Bedienungsanleitung (99 91 097 63R – 09/2015 – Edition allemande) eigentlich noch die aktuelle oder gibt's da für den Clio 4 Gandtour Business-Edition, EZ 05/2018, etwas neueres?

      Ganz, ganz lieben Dank für eure Unterstützung

      Pauline

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Pauline“ ()

      Also:
      Als aller erstes, du hast vermutlich einen Clio 4 Ph2, wobei ich denke, bei den Aufnahmepunkten wird sich wohl nichts verändert haben.

      In der Anleitung sehen die Aufnahme punkte unter 5.11 so aus wie beim Clio 3, diese sind am Schweller mit einem Pfeil makiert und darunter ist eben diese abgebildete "Mulde" zu sehen. Ich verwende diese Aufnahme immer, wenn es geht lege ich zwischen Wagenheber ein dünnes stück Holz damit nicht direkt Eisen auf dem Unterbodenschutz liegt, habe jedoch auch ohne noch keine Probleme mit selbigem. Demnach solltest du diese Aufnahme zweifelsfrei verwenden können.

      Drehmoment sollte man normalerweise nach Herstellerangabe machen, wobei ich auch nicht genau sagen kann wo du diese findest. Bei Stahlfelgen benutze ich 90Nm bis 100Nm und bei Alus 110Nm, bei Kleinwagen.
      Reifendruck kannst du ausprobieren, jedoch die Herstellerangabe zu fahren sollte nicht schaden, vielleicht kann dir jemand mit Erfahrungen beim Clio 4 mehr dazu sagen.
      Laut 5.11 ein längeres Langloch erhaben ist genau richtig. Holz / Gummi drunter und Feuer frei.
      News bei motor-talk.de sind meistens Fake News und kritisches Nachfragen ist unerwünscht!
      Die Qualität der "Journalisten" von Motor-Talk ist leider die von Hilfskräften! :sleeping:
      Deshalb die Einstufung als Lobby Werkzeug der deutschen Wirtschaft!
      Alufelgen mit pauschal 100 ist nicht richtig. Dabei immer Herstellerangaben beachten. Steht bei Renault in der Tür, oder im Handbuch. Können durchaus - wie bei mir - 140NM sein.

      Stahlfelgen sind normal zwischen 80 und 100NM; aber niedriger als Alu. Stahlfelgen fangen an zu fließen oder plastisch zu verformen wenn sie darüber angezogen werden.
      Habt ganz lieben Dank für eure Infos. Bzgl. des Anzugsdrehmoments bin ich allerdings etwas verwirrt.

      In der Bedienungsanleitung habe ich leider keine Angaben gefunden, jedoch hier (drehmoment-schluessel.de/drehmoment-alufelgen/) steht für Alufelgen 110 Nm und für Stahlfelgen 105 Nm (drehmoment-schluessel.de/drehmoment-stahlfelgen/). Sind dann 120 oder gar 140 Nm für Stahlfelben nicht etwas zu viel, oder kommt das gar nicht so genau drauf an?

      Dynomyte schrieb:

      Da für das Reserverad 105nM angegeben werden


      Renault schreibt beim Clio IV ( VORDERACHSSYSTEM: ANZUGSDREHMOMENT; BHxx) immer 105NM vor, egal ob Stahl oder Alufelge.

      Bei Felgen aus dem Zubehör steht es entweder im Gutachten oder auf der Herstellerseite.


      Twingele schrieb:

      Alus immer weniger da weicheres Material


      Nein. Es ist zwar auf die gleiche Fläche gesehen weicher, aber Alufelgen haben immer einen deutlich größeren Querschnitt an Material, der aufliegt und belastet wird. Ich muss ab Werk mit 140NM Alufelgen anziehen, im Transporterbereich wirds noch schlimmer.
      Und als Ergänzung zu den ganzen Drehmomenten darauf achten, welche Schrauben benutzt werden. Falls Renault bei Alufelgen Schrauben mit einem losen Konusring verwendet, dürfen diese niemals für Stahlfelgen benutzt werden, da diese sich beim Anziehen dehnen und abreißen.
      Bei meinem Clio wurden ab Werk bei den Alufelgen Schrauben ohne Konusring verwendet. Diese können auch für Stahlfelgen benutzt werden, vorausgesetzt es sind Renault Stahlfelgen.
      Bei Zubehörfelgen immer die Schrauben nehmen, welche mitgeliefert wurden.

      Bezüglich Drehmoment: Seit Jahren werden bei mir Original- und Zubehörfelgen mit 110Nm angezogen (bezogen auf Clio 3 und Clio 4).

      Zeigt mir einen günstigen Drehmomentschlüssel, den man ganz genau auf 105Nm einstellen kann und der auch seine 105Nm ohne Abweichung liefert. Um eine gewisse Sicherheit zu haben, und das wurde mir auch bei der Ausbildung beigebracht, lieber ca. 5 Nm mehr einstellen.
      Daily Car: Clio 4 GT-Line :)

      Sometimes Car: Megane 3 Coupe ^^

      Loading next Car: Renault Sport ............1% :D