DAB+ für R-Link "freischalten" ..

      DAB+ für R-Link "freischalten" ..

      Hallo Freunde

      Wie im tread Android Auto / Mirrorlink im R-Link "freischalten" .. bereits diskutiert suchte ich nach einer Lösung um neben Android Auto / Mirrorlink auch DAB+ in's phase 1 R-Link zu bekommen. Wie bereits im genannten tread diskutiert, wird es mit der Software alleine nicht gehen weil..

      Bordi schrieb:


      Wie ist das nun mit DAB, funktioniert's oder nicht?
      Wie unterscheide ich zwischen R-Link & R-Link Evolution?
      Wäre die Haifischantenne -Hersteller Zubehör Nr 8201684054- nicht DAB tauglich?

      Razorhead schrieb:


      Zu 1: Nur mit R-Link Evolution oder Medianav Evolution gibt es DAB Radio
      Zu 2: R-Link Evolution hat ein kapazitives Display wie bei einem Smartphone und DAB Radio Empfang
      Zu 3: Die Antenne mit der oben genannten Nummer soll auch für DAB Radios funktionieren.

      In meinem eigenen tread zum praxis bezogenen Projekt stellte ich in diesem Zusammenhang fest ..
      1. Nur mit einem DAB Radio für R-Link Evolution es DAB für R-Link gibt.
      2. R-Link Evolution hat ein kapazitives Display wie bei einem Smartphone.
      3. Die Antenne mit der oben genannten Nummer funktioniert auch für DAB Radios.
      Erläuterung zu 1: Bei den vermenschlichen Nachtrüstungsoptionen zu denen es teils auch mysteriöse Renault Teilenummern gab/gibt, hat sich herausgestellt dass diese nicht passend zum Projekt funktionieren würden. Hintergrund ist daß diese Zusatzgeräte über USB oder eine bestimmte FM Frequenz gesteuert werden. Bezüglich der unterschiedlichen Display's (2) von R-Link und R-Link Evolution, ergab sich daß sich die beiden lediglich in den Tochscreen Technologie unterscheiden. Das Vorläufermodell ist Druckempfindlich (resistiv) der Nachfolger Berührungsempfindlich (kapazitive) ist. Es ergab sich zudem das die vermeintlichen Displays Handelsübliche TomTom Navi's mit zusätzlichen Anschlüssen und Funktionen sind. Als zusätzliche Funktion könnte man beispielsweise die Steuerung des Radios hinter dem Handschaufach bezeichnen, welche über den dicken Kabelstrang erfolgt. Der vermeintliche DAB Anschluss ist der Externe GPS Empfänger. Ein weiße Plastikbox gleich hinter/über dem Navi/Display. Die drei USB Anschlüsse beschränken sich auf SD-Karte, ext USB Anschluss und USB-Link auf fähige R-Link Radios. Wobei letzterer -USB Grau- in anderen Modellen auch für den Navigationsjoystick genutzt wird. DAB am Navi begrenzt sich jedoch definitiv lediglich auf die Steuerung des fähigen R-Link Radios. Womit wir auch schon bei der Lösung angekommen wären. Um DAB(+) für R-Link freizuschalten benötigt ihr..
      1. DAB Autoradio RENAULT CLIO IV Phase 2 – 281151536R
      2. USB-Radiokabel RENAULT CLIO IV Phase 2 – 240366879R
      3. DAB Antennenkabelstrang RENAULT CLIO IV Phase 2 – 282431990R
      4. RENAULT Haifischantenne – 8201684054
      5. Kenntnisse im Umgang mit DDT4all, OBD-Kabel, OBD-Adapter, ..
      Sobald ihr das Handschuhfach raus habt --es gibt unten zwei riegle die sich auseinander bzw zusammenstoßen lassen- ist das Radio relativ schnell ausgetauscht werden. Damit es vom Navi akzeptiert wird muss es mit Konfiguriert werden (was wohl nur mit Clip geht). Sollte dies am eigenen Auto nicht möglich sein, weil es aus Paris dafür keine Unterstützung gibt, kann man diese Konfiguration auch an einem Phase 2 Clio vornehmen. War bei meinem GT so, hat funktioniert. Darauf folgt ein Reboot,..

      fr34klinux schrieb:

      .. wie ein Geisteskranker mehrmals und schnell hintereinander auf dem "Home" Button des R-Links drücken.
      :1f602:
      ..die Freischaltung vom DAB**, und eine erneuter reboot. Fertig!
      **Bilder im Anhang. USB-Link solltet ihr verständlicherweise erst freischalten wenn ihr das Kabel auch Angeschlossen habt. ;)

      Naja fast. Wenn ihr jedoch irgend eine schei** DAB Antenne für Windschauscheibe/A-Säule, mit FAKRA-Stecker am Radio anschließt reicht dies bereits um bei guter Abdeckung was zu empfangen. :thumbup:
      Bilder dazu findet ihr HIER

      Wer es Werks-mäßig will investiert anstelle der Furzantenne in die Punkte 2, 3 und 4. Wobei letzteres auch die RENAULT CLIO IV Phase 2 Autoantenne sein könnte. Die Kostenersparnis hält sich dadurch jedoch in grenzen. Zudem verleiten mich die Nachteile dieser Antenne dazu, dann doch zur Flosse zu greifen. Was ich auch getan habe (GT mit Seitenruder) :thumbsup:
      Die Kosten für den "großen" Umbau sind nicht zu unterschätzen. Alleine für das zusätzlich Material -ohne Radio- werdet ihr mit 200€ rechen müssen. Dafür lohnt es sich auch. Der Empfang ist um Welten besser, und DAB ist dann auch wirklich so drin wie es ab Werk sein sollte. Mit der Haifischantenne -welche nicht in Noir Etoilé bleibe muss- ist es eigentlich sogar besser. Wermutstropfen ist und bleibt der resistive Touchscreen vom Navi. Daran lässt sichs jedoch gewöhnen. 8)

      Zum Schluss möchte ich noch anfügen daß ich nicht alleine war. Der Dank gilt all denen die bei der Realisierung trotz teils erheblichem widerstand aus Paris mit viel Einsatz mitgeholfen haben das gelingen zu ermöglichen.

      Grüsse Bordi
      Dateien
      • FreeDAB.jpg

        (147,94 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • FreeUSBLink.jpg

        (148,67 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )