Clio B kein Zündfunke

    • [Clio B]

      Clio B kein Zündfunke

      Hallo,
      Mein Clio hatte zunächst einige Problemchen mit der Zündspule oder Kabeln. Sprich wenn er ein paar Tage gestanden hat, hatte er Zündaussetzer, weil an der Zündspule der Funken übergesprungen ist. Also bekam er neue Zündkabel und Zündspulen, stand dazwischen jedoch 2 Wochen. Nun hat er keinen Funken mehr. Weder mit der Neuen, noch mit der alten Spule. Auch kommen keine 12V am ersten Pin an der Zündspule an bei eingeschalteter Zündung oder beim orgeln. Die Relais habe ich geprüft und sind funktionstüchtig (an Pin 30 liegen auch 12V an). Ebenso habe ich den OT Geber gemessen, welcher rund 240 Ohm hatte. Im gleichen Zug habe ich ihn natürlich gleich gereinigt. Die Kabel vom Steuergerät zur Zündspule haben Durchgang. Also die 2 Sandfarbenen. Das Weiße ist ja Masse? Während dem ganzen versuchen hat er immer wieder nach Benzin gerochen. Somit war mir klar, dass die Spritzufuhr gegeben ist. Allerdings vernahm ich dann kein Geräusch mehr von der Pumpe und auch keinen Benzingeruch. Also am Stecker der Benzinpumpe gemessen. 12V kommen an beim orgeln und ca. 1 Sek lang, wenn man die Zündung einschaltet. Die Pumpe sagt jedoch nix mehr (Es kommt mir aber spanisch vor, dass sie einfach so aussteigen soll. Wird die irgendwie noch angesteuert und die läuft nicht sofort, nur weil die 12V anliegen? Habe noch nicht extern 12V auf die Pumpe gegeben ohne Stecker um die Funktion zu überprüfen...). Zündfunke ist jedoch immer noch nicht da. Den Crashschalter habe ich mehrfach betätigt bzw. sogar überbrückt. Gleiches Ergebnis. Massekabel vom Motor zur Karosse ist in Takt. Die Masse wurde von der Batterie zu Testzwecken mit einem Starterkabel direkt an den Motor gelegt. So langsam gehen mir die Ideen aus was es noch sein könnte. Vor der Standpause ist er noch super gelaufen sobald eben die Zündspule abgetrocknet war und der Funke bei der alten Spule nicht überspringen konnte. Wegfahrsperre wird auch deaktiviert.

      Hoffe ihr habt noch andere Ideen...

      Edit: 1.4 55kW 75PS
      Baujahr 99
      205tkm

      mfg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stoffel01“ ()

      Den OT Geber hast du ja Durchgemessen wie du beschrieben hast.

      Es kann in deinem Fall nur an 4 Punkten hängen. Stromversorgung der Zündspule. Die ist ja OK, da du das gemessen hast.

      Stecker am Kabelbaum des OT Gebers defekt.
      Kabel vom OT Geber zum Steuergerät defekt.
      Das Steuergerät selbst hat einen weg.
      Stecker an der Zündspule oder das Kabel vom Steuergerät zur Zündspule defekt.
      Der Stecker am OT Geber sah in der Tat nicht toll aus. Ist verschmolzen. Weiß aber nicht ob das schon immer so war ( Hab ihn damals gekauft. Vorbesitzer meinte er lief nicht als er ihn geholt hat und es lag am OT Geber). Werde die Kabel einfach abschneiden ab da wo sie unbeschädigt aussehen und neue anlöten und die Kabel auch direkt am OT Geber anlöten...

      Steuergerät wäre schade. Dann ist der Kleine leider ein Fall für den Schrott, auch wenns im Herzen weh tut, aber er hat mich ja auch nur 250 euro gekostet...

      PS: 12V an der Zündspule FEHLEN, aber an Benzinpumpe da. Somit schalten die Relais ja korrekt.
      Leider nur eine billige von ATP. Also wenn dann wieder die 12V anliegen sollten und ich habe noch keinen Funken, dann ist es wohl die Spule. Aber mit der Alten kann ich ja auch probieren. Die ging ja noch wenn es trocken war. Aber derzeit geht ja sowieso gar nichts...

      Ich habe die Relais im Motorraum überprüft. Wenn man vorm Auto steht rechts neben der Batterie im schwarzen Kasten.

      Neu

      Hallo,
      Habe die Kabel direkt vom Steuergerät bis zum ot Geber neu gemacht. Immer noch keine 12v an der Zündspule. Habe nochmal die Relais untereinander durchgetauscht, obwohl ich sie ja schon gemessen hatte. Desweiteren habe ich auch die Sicherungen nochmal überprüft. Alles okay. Die 12V Dauerspannung bekommt das Steuergerät auch. Jedoch alles vergeblich. Ich dreh noch durch..habt ihr noch Ideen?

      Mfg

      Neu

      Sie bezieht ihn von den Relais. Ich habe die Relais nach und nach gebrückt. Bei dem einen passierte nichts. Wie es der Zufall wollte, war das das Relais von der Kraftstoffpumpe..also gemessen. 11,8V lagen an. Wieder gebrückt. Spannung fiel auf 0. Batterie gemessen. 12,1V. Dieser Unterschied kam mir sofort spanisch vor. Genauso, dass beim Brücken nichts passiert ist und zusätzlich die Spannung noch auf 0 gefallen ist. Habe also das Kabel nachverfolgt und habe dann einen Kabelbruch gefunden. Kabel neu zusammengelötet. Schrumpfschlauch drüber. Läuft wieder.
      So eine winzige Ursache...


      Habe dann auch gleich den Widerstand von Motor zum Batteriepol geprüft, welcher bei 10 Ohm lag, was mir sehr hoch vorkam. Widerstand von Motor zur Karosserie war aber okay. Also Massekabel von Batterie zur Karosserie gecheckt. War sehr korrodiert. Abgeschraubt. Blank geschliffen. Batteriepolfett auf den Kabelschuh an der Karosserie, dann war das Problem dann auch gelöst.


      Danke für eure Hilfe !

      Neu

      Melde sowas immer zurück für evtl Leute mit gleichem Leid haha.

      Der Kabelbruch zwischen dem Relaiskasten und dem Sicherungskasten. Die Kabel sind etwas länger als benötigt und waren bei mir in eine Schlaufe gelegt. Und da hatte sich im Bogen der Schlaufe eins durchgescheuert. Hatte das Kabel schon 5 mal in der Hand, aber dachte da ist nur die Isolierung angekratzt...weil die 12V im Leerlauf auch eben da waren X/ :D .
      Aber nun gut, jetzt kann ich endlich meine Federn, meine Domlager, meine Antriebswelle und meine Spurstangenköpfe wechseln :thumbsup: