Bremsen Clio IV Grandtour

    • [Clio IV]

      Bremsen Clio IV Grandtour

      Hallo zusammen,

      meinen Clio habe ich als Neufahrzeug im Dezember 2016 zugelassen. Nach 30.000 KM waren die Bremsen und die Scheiben komplett hinüber. Ich fahre fast nur Autobahn und auch nicht aggressiv sondern sehr vorausschauend. Renault hat sich damals mit 85% an den Kosten (knapp 1000 EUR) aus Kulanz beteiligt. Jetzt hat der Wagen knapp 70.000 KM runter und gestern fingen auf einmal die Metallplatten der Klötze an auf den Bremsscheiben zu schleifen. D.h. wieder runter. Ist das normal dass man alle 30.000 KM Scheiben und Klötze wechseln muss? Hat da jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
      Hmm, als erstes wundert es mich, dass es überhaupt so weit gekommen ist. Ein noch so neuer Wagen, sollte ja auch noch regelmäßig gewartet werden und da hätte der Werkstatt doch schon vorher auffallen sollen, dass die Beläge schon sehr stark verschlissen sind. Wie schnell ein Belag verschleisst hängt nicht nur vom Fahrstil ab, eine große Rolle spielt auch die Mischung, also ob der Belag eher weich oder hart ist. OEM Beläge sind meistens eher weich, weil sie dann auch weniger zum Quietschen neigen.
      Und eine zweite Rolle spielt die Dimensionierung der Bremsanlage im Verhältnis zum Fahrzeuggewicht und dann noch die Auslegung der Anlage selbst. Große Bremskraftverstärker mit großen Haupt- und Radbremszylindern bei relativ kleiner Bremsanlage führen zwar zu einem spitzen Ansprechen der Bremsanlage, aber auch hohem Verschleiss. Und häufigen ASR-Einsatz darf man auch nicht unter den Teppich kehren, weil da immer ein Rad abgebremst wird.

      Was ich auf jeden Fall mit kontrollieren würde ist, ob die Führungen der Sättel leichtgängig sind, nicht dass da der Hund begraben liegt, allerdings bestehtdas Problem ja bei Dir schon seit Anfang an und da waren die Sättel ja neu.
      Hallo und Servus,

      was wurde denn bei 30tsd alles gewechselt? Knapp 1000 Euro klingt jetzt nicht nach nur Scheiben und Beläge.....

      Es gibt hier im Forum immer wieder Berichte über sehr schnell verschleißende Bremsen beim Clio IV, die genannten Laufzeiten von ca. 30-40tsd km liest man hier schon immer wieder mal. Umgekehrt gibt es auch welche, bei denen die Bremsen 70tsd und mehr halten (ich bin so einer, obwohl ich eigentlich der Meinung bin nicht besonders vorsichtig zu fahren und ich bremse mMn öfter als ein Autobahngleiter).
      So wirklich erklären konnte das bis jetzt noch keiner, denn es ist kein rechter Trend feststellbar im Sinne von "hauptsächlich Stadtverkehr 30tsd, hauptsächlich Autobahn 70tsd".

      Grüße,

      Roman
      Ich bekomme bald auch neue Scheiben und Klötze, die haben dann ca. 92.000km gehalten.

      Das die beim Clio schnell verschleißen, ist für mich aber auch irgendwie verständlich. Die Bremsleistung ist klasse für die Klasse, der Clio wiegt mit Fahrer etwa 1,3 Tonnen, hinten sind Trommelbremsen verbaut und vorne nur eine 258mm Scheibe.

      Wechseln lassen kannst du die Bremsen ja in jeder Werkstatt, da würde ich bestimmt keine Renault- Werkstatt mit beauftragen. Was die Teile kosten, kannst du ja im Internet rausfinden.

      Neu

      Ich hab mal nen Clio 3 gesehen mit ca 34t km. Die Scheiben völlig im A****. Der ist zu wenig gefahren. Rostig wie noch nie gesehen.

      Und bei mir sieht man ja jetzt auch was vorausschauendes Fahren macht. Scheiben und Klötzer 6 Jahre und über 100k drin. Dafür Sättel und Halter ziemlich fest, weil die in den 6 Jahren auch nicht wirklich angeguckt wurden.

      Wenn nix mit Kulanz ist, dann such ne günstige Werkstatt.
      Wenn Du nur Klötzer brauchst wird es nicht teuer.
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique

      Neu

      Wenn die Platte vom Belag an der Scheibe liegt, dann würde ich die Scheibe mit tauschen.
      Stahl auf Stahl bremst scheiße, erzeugt ziemlich schnell große Hitze und quietscht saumäßig.

      Aber erkläre mir bitte eins.. du wüsstest das die Beläge und Scheiben nach 30tkm tot waren, schaust aber dann nicht darauf, ob es eventuell wieder Auftritt?

      1k für Scheiben mit Beläge vorn klingt mir nach ner normalen Vertragswerkstatt.

      Neu

      Leider hab ich die Zahl nicht mehr genau im Kopf, aber ich meine eigentlich die original Bremsen (Beläge und Scheiben) hätten für meinen mit der "großen" Bremse 350 Euro oder so gekostet. Drum kommen mir die 1000 irgendwie viel vor, auch in der Vertragswerkstatt.

      Belagträger auf der Scheibe bedeutet eigentlich automatisch ne neue Scheibe, wie @sebisgrube ja auch schon schrieb.

      Ein kritischer Blick beim erreichen der Fahrleistung, mit denen der erste Satz durch war, wäre jetzt auch mein Vorgehen gewesen.

      Schneller Verschleiß durch zu wenig Bremsungen schließe ich bei einer ca. Jahresfahrleistung von 35tsd km einfach mal aus.