Clio3 sehr träge, angeblich wegen Stadtauto???

      Clio3 sehr träge, angeblich wegen Stadtauto???

      Hallo zusammen, habe interesse an einem Clio 3 ,Bj 2006, 1.2L . Bei der Probefahrt entpuppte sich der Clio als sehr träge. Er beschläunigt nur sehr langsam. Der verkäufer begündet es damit dass der Wagen nur im Stadtverkehr und nur Kurzdistanzen gefahren ist. Der Killometerstand liegt bei 100Tkm. Der Motor läuft sehr ruhig und gleichmässig. Auf der Autobahn genau das gleiche Problem mit der Beschläunigung. Dazu kommt das der Motor sehr laut wird (schon bei 100 kmh)

      hat jemand Erfahrung damit. Kann ein Motor durch ein anderes Fahrverhalten positiv verändert werden?

      Danke für die Mithilfe
      Ich habe bei meinem immer den Eindruck, dass man eine Autobahnausfahrt spürbar merkt hinsichtlich Ansprechverhalten etc. (sofern man bei so einem Auto/Motor von Ansprechverhalten reden kann ;) ) Messen kann man das alles natürlich eher weniger. Ein Rennauto ist der Clio 3 mit dem 1.2l aber nicht und laut wird er bei hoher Geschwindigkeit auch. Wenn du die Möglichkeit hast, würde ich ihn mal über die Autobahn fahren, dann merkst ja, ob sich was ändert.
      Ich hab mal nen 3er mit dem 1.2 16v Probe gefahren.
      Der ging auch alles andere als gut, im Vergleich zu meinem B2.
      War 4 Jahre alt und 34t runter.
      Die Bremsen in einem üblen Zustand vom rumstehen.

      Ich würde ja sagen, nen Motor kann ja wieder n bissel einfahren. Die Frage ist eher, was hat sich alles kaputt gestanden?
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique
      Hallo und Servus,

      Der Clio 3 hat schon ein wenig Gewicht mit sich zu schleppen, deswegen ist der kleine 1.2er (wenn es nicht der Turbo ist) mit in dem Auto nicht übermotorisiert.
      Es kann schon möglich sein, einen Motor wieder etwas frei zu fahren, aber das hat jetzt keinen Effekt, als wären plötzlich 50PS und 40Nm mehr an Bord.
      Wenn er Dir jetzt deutlich zu träge ist, dann ist entweder wirklich was oder er wird Dir immer zu träge sein.

      Clio 3 ist in meinen ganz persönlichen Augen mit dem 1.2er TCE mit knapp über 100PS (wenn es ein Benziner sein soll) am vernünftigsten motorisiert.

      Grüße,

      Roman
      die phyikalische Erklärung ist relativ einfach.
      Das Öl nimmt bei kurzstrecke wasser auf; dadurch ändert sich die Viskosität. Es wird Zäh und klebrig. Die Kinetische Energie die bei der Verbrennung erzeugt wird muss dann schon IM MOTOR gg die Widerstände antreten.
      Auf längeren Autobahnfahrten wird das Öl sowohl im Motor als auch im Getriebe (das wird gern vergessen). warm und das gebundene Wasser wird über die Ventildeckelentlüftung dem Ansaugweg zugeführt und verbrannt.
      Soweit die Theorie.

      Ich empfehle eine Frischzellen Kur. Einmal Motor kurzzeitig mit 0w30 (billiges ausm Baumarkt) "spülen" also warmfahren, mal 10 km oder so, und dann wieder raus damit. Danach Filter und 5w40 in der empfohlenen Menge rein.
      Ebenfalls Getrieböl wechseln (75w80;GL4) und schon ist aus deinem Trägen Motor wieder ein normaler Motor vom Fahrverhalten geworden.
      Die restlichen Sachen, wie Benzinfilter; Luftfilter; Kühlflüssigkeit, sollten natürlich Wartungstechnisch auch immer mal gewechselt werden.
      Noch was; meine Mum hat den 60ps; 8V Clio 3; mit 0,0 Ausstattaung außer klime und efh.
      sie fährt normale strecke täglich. Ich finde den nicht langsam, er tritt sehr spontan an und man kann ihn durchaus flott bewegen, wenn man muß.
      Also so schlimm find ich das nicht.-> und das sagt einer der 2 RS und n "großen" Diesel fährt.
      Wenn es der 8V ist, wird er immer "träge" sein. Im Clio A war der aber auch noch gut spritzig.

      Also reines Fahrt-zur-Arbeit-Auto würde der aber auch voll ausreichen.


      Der_Roman schrieb:

      Clio 3 ist in meinen ganz persönlichen Augen mit dem 1.2er TCE mit knapp über 100PS (wenn es ein Benziner sein soll) am vernünftigsten motorisiert.


      Mir würde als 3er der 1.6 GT gefallen. :)
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique
      Fakt ist, fast jeder Saugmotor brauch Drehzahl um in die puschen zu kommen. Den D4f als 75 PS im Clio 3 finde ich als reines Stadtauto ok und wenn es einmal im Jahr auf die Autobahn geht. Jeder empfindet die Beschleunigung anders. Ich hatte den Clio 3 als K4M und 88PS gehabt und fand den Motor nicht schlecht. Auf der Autobahn hatte man wenigstens etwas mehr Drehmoment gehabt um etwas flott unterwegs zu sein. In der Stadt habe ich mich nie untermotorisiert gefühlt. Einzig der Verbrauch für 88 PS war für meinen Geschmack etwas zu hoch gewesen. Da verbrauchen andere K4M mit mehr Leistung durchaus weniger.
      Da würde ich mich eher schon nach dem TCe 100, aka D4ft umsehen. Ist ein guter Allrounder für die Stadt und Autobahn. Wartungskosten werden auf dem Niveau des 75 PS liegen, da fast identische Motoren.
      Daily Car: Clio 4 GT-Line :)

      Sometimes Car: Megane 3 Coupe ^^

      Loading next Car: Renault Sport ............1% :D
      Ich hätte gerne noch Lust auf ein Clio 3 GT mit 128PS. Da wäre mir der Verbrauch schon wieder egal, weil wäre für mich ein 2. Wagen zum Spaß haben. Der K4M in meinem Phase 1 war schon ein toller Motor und irgendwie habe ich wieder Sehnsucht nach einem Clio 3 :love: da konnte man noch wenigstens selbt Hand anlegen am Motor.
      Daily Car: Clio 4 GT-Line :)

      Sometimes Car: Megane 3 Coupe ^^

      Loading next Car: Renault Sport ............1% :D