Überarbeitung der Anlage im Clio 2

      Überarbeitung der Anlage im Clio 2

      Hey Leute,

      ich überlege grad was ich so Anlagentechnisch machen kann.
      Aktuell läuft original Radio und Lautsprecher. ACB am Wechslereingang.
      4-Kanal-Endstufe mit 2 Subs an je zwei gebrückten Kanälen.
      Endstufe wird über High-Low-Adapter angesteuert.

      Mein Gedanke dazu aktuell:
      Iso Amp zur Ansteuerung der Lautsprecher.
      Am besten, wenn es sowas gibt, mit 4-Kanal-Ausgang Chinch für die Endstufe.
      Hoch- und Mitteltöner mit Frequenzweiche für vorne.
      Für hinten weiß ich noch nicht genau. Evtl. auch Hoch-Mitteltöner. Wobei die Musik ja vorne spielt und Bass aus dem Kofferraum kommt. Oder vielleicht gar nix bei den hinteren Sitzen.
      Endstufe im Kofferraum bleibt.
      Aber möchte andere Subs. Die zwei Magnat sind von 2003.
      Mein Gedanke geht da eher in Richtung vier kleine Subs oder Kickbässe.
      Kenne mich da aber auch nicht so wirklich aus.
      Höre hauptsächlich Rock. Ab und zu Fast and Furious-Soundtrack, also Hip Hop-mäßig. Und gelegentlich Techno.

      Ich freu mich über Anregungen, Ideen und Empfehlungen.

      Gruß Olli
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique
      Hallo Olli!

      onkel Olli schrieb:

      Mein Gedanke dazu aktuell:
      Iso Amp zur Ansteuerung der Lautsprecher.
      Am besten, wenn es sowas gibt, mit 4-Kanal-Ausgang Chinch für die Endstufe.
      Hoch- und Mitteltöner mit Frequenzweiche für vorne.
      Für hinten weiß ich noch nicht genau. Evtl. auch Hoch-Mitteltöner. Wobei die Musik ja vorne spielt und Bass aus dem Kofferraum kommt. Oder vielleicht gar nix bei den hinteren Sitzen.


      Also meine Empfehlung wäre zunächst ein ordentliches Frontsystem zu verbauen, sei es ein 2-Wege System also Hochtöner (HT) und Tief/Mitteltöner (TMT) oder ein 3-Wege-System mit Tieftöner/ Kickbass und einem separaten Mitteltöner (MT). Das Ganze je nach Geldbeutel und persönlichen Anspruch an Klangqualität und Leistungsreserven mit einer entsprechenden 4 oder 6-Kanal Endstufe angetrieben.

      Eins sollte dir jedoch klar sein, so lange du nur high-level Eingänge an den Endstufen verwendest wirst du klanglich nie dort ankommen wo du mit entsprechen Signalen über Chinch ankommst.
      Ein weiterer Tipp, spare dir das Geld für Lautsprecher im hinteren Bereich. Wie du schon selbst festgestellt hast kommt beim Konzert die Musik auch von vorn. So genanntes rear fill (also Lautsprecher hinten) sollten nur von Interesse sein wenn du regelmäßig Mitfahrer auf der Rücksitzbank hast und möchtest, dass auch diese auch den "vollen Klang" genießen könne. In jedem anderen Fall rate ich dir dazu die Finger davon zu lassen und das Geld lieber in die restlichen Komponenten zu investieren. Ein gut eingestelltes und vor allem solide verbautes Frontsystem wird immer um Welten besser klingen als ein halbseidener Einbau mit rear fill.

      Zur Ansteuerung der Endstufe solltest du dir ggf. Gedanken darüber machen ob ein anderes Radio in deinem Budget liegt. Einen anständiger parametrischer Equalizer und evtl. sogar Laufzeitkorrektur wären natürlich sehr wünschenswert, vor allem dann wenn du jeden Lautsprecher einzeln ansteuerst willst (also nicht die üblichen passiven Frequenzweichen verwenden).

      onkel Olli schrieb:

      Endstufe im Kofferraum bleibt.


      Je nach Preisvorstellung, Leistung und Bauweise kann die auch problemlos unter dem Beifahrersitz platz finden.

      onkel Olli schrieb:

      Aber möchte andere Subs. Die zwei Magnat sind von 2003.
      Mein Gedanke geht da eher in Richtung vier kleine Subs oder Kickbässe.
      Kenne mich da aber auch nicht so wirklich aus.
      Höre hauptsächlich Rock. Ab und zu Fast and Furious-Soundtrack, also Hip Hop-mäßig. Und gelegentlich Techno.


      Wenn du mehr Wert auf Tiefgang legst wie er z.B. oft bei HipHop und co. zu finden ist sollte ein Subwoofer zwischen 25 und 35cm (je nach Bauweise) völlig ausreichen. Sind dir schnelle präzise Bässe allerdings wichtiger, lass den Suwoofer weg und konzentriere dich auf ein ordentliches Frontsystem das solide verbaut ist (stabile Halter, Dämmung etc.) und mit ausreichen Leistung versorgt wird.

      Grüße Jens
      Danke für die ausführliche Antwort.

      Also am Wochende ging vorne links die Lautsprecher in der Tür nicht. Hab erstmal Kontaktspray in den Stecker. War rechts auch schonmal so. Dann hab ich doch mal ein bissel genauer geschaut. Naja. Die Lautsprecher sind halt auch schon 17 Jahre.

      Also definitiv gehören da mal neue.
      Ich wäre für Hochtöner und Mitteltöner mit Weiche. Evtl. auch Tief/Mitteltöner.
      Hinten dann wahrscheinlich gar nix. An den hinteren hängt ja auch der High-Low. Also ich gehe nicht mit high in die Endstufe.
      Mit dem Bass bin ich so eigentlich zufrieden.
      Würde schon gerne beim original Radio bleiben.
      Hab noch mein Sony da. Hab dieses für original aber raus.
      Es wäre also zur Not was da.
      Evtl. Wäre noch das Cabasse interessant, weil es mehr Ausgangsleistung haben soll.

      Also aktuell wäre mein Schritt Cabasse Radio und besseres Frontsystem.

      Und dann mal weiterschauen.

      Hab auch die ACB drin. Die spinnt ein wenig. Weiß aber nicht ob es auch am Radio liegt.
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique

      onkel Olli schrieb:

      Also definitiv gehören da mal neue.
      Ich wäre für Hochtöner und Mitteltöner mit Weiche. Evtl. auch Tief/Mitteltöner.

      Richtig, die originalen Lautsprecher haben mit Sicherheit ausgedient. Schau einfach nach einem klassischen 2-Wege System mit Hochtöner und Tief/Mitteltöner. Mit einem Mitteltöner wirst du nicht glücklich, da der Subwoofer nicht annähernd so hoch spielen kann - und soll - um sich anständig in das Klangbild einzufügen. Wenn du dir gängige 2-Wege Fronstsysteme anschaust dann können die bei 16 cm Chassis in der Regel gut bis 100/80 Hz spielen, alles darunter ist dann Aufgabe des Subwoofers. Mitteltöner kommen nicht mal in die Nähe von 100 Hz ohne massive Einbußen in der Lautstärke.

      Also Finger wen von 13 cm oder kleinerem Frontsystem und HT/MT Kombination wenn du zumindest halbwegs Wert auf vernünftigen Klang legst.

      onkel Olli schrieb:

      Hinten dann wahrscheinlich gar nix. An den hinteren hängt ja auch der High-Low. Also ich gehe nicht mit high in die Endstufe.

      Versteh nicht was du damit meinst, erkläre mal genauer ^^

      onkel Olli schrieb:

      Mit dem Bass bin ich so eigentlich zufrieden.

      Dann kann der ja bleiben. Was für ein Chassis ist das? Mit wie viel Leistung betriebst du ihn?

      onkel Olli schrieb:

      Würde schon gerne beim original Radio bleiben.
      Hab noch mein Sony da. Hab dieses für original aber raus.
      Es wäre also zur Not was da.
      Evtl. Wäre noch das Cabasse interessant, weil es mehr Ausgangsleistung haben soll.

      Naja also wenn du die Möglichkeiten eines anständigen Frontsystems wirklich nutzen willst, sind die Radioendstufen viel zu schwach auf der Brust. Üblicherweise haben Radios eine Ausgangsleistung von ~ 20 Watt RMS pro Kanal (oft sogar weniger), das reicht für Zimmerlautstärke und nicht mehr, vor allem dann nicht wenn du 16er Chassis vorn verbaust. Was dieses Cabasse kann weiß ich allerdings nicht.

      onkel Olli schrieb:

      Also aktuell wäre mein Schritt Cabasse Radio und besseres Frontsystem.

      Neues Frontsystem ja, Radio nur wenn es wirklich deutlich mehr Ausgangsleistung hat, ansonsten besser das Geld in einen kleinen aber ordentlichen 2-Kanal Verstärker investiert.

      onkel Olli schrieb:

      Und dann mal weiterschauen.

      Stabile Lautsprecher-Aufnahmen und Türdämmung nicht vergessen. Ordentlich gedämmt Türen machen einen gewaltigen Unterschied .. glaub mir :)
      Danke Cyborg. :)

      Also aktuell, das wäre dann heute ( :D ),
      geht mein Gedanke wieder zurück zum Sony Radio.
      Mich nervt grad das originale und die ACB ein wenig. Radio anlassen und nur Auto ausmachen geht nicht. Dann wird der Stick beim anmachen nicht mehr erkannt. Also Radio aus, dann Auto aus. Auto an, dann Radio an. Klappt aber auch nicht immer. Zur Zeit gehts nur, wenn ich auf CD wechsle, dann Radio aus, dann Auto aus. Dann wieder Auto an, Radio an, CD ein wenig laufen lassen, dann auf USB wechseln. Und dann ist es meist erstmal leise. Springt, warum auch immer von Lautstärke 12 auf 6.
      Also kommt vielleicht doch das Sony wieder rein. Immerhin hab ich da nich n Adapter mit dem die LFB läuft.

      Weiß jemand, ob es inzwischen Adapter gibt, mit dem alles geht? LFB, Display und auch Anpassung an Geschwindigkeit?

      Nächster Gedanke führt mich zur Endstufe. Eine Crunsh V-600 4-kanal. Angeblich 600 Watt RMS. Bin aber nicht sicher, ob die das wirklich hat.
      Würde sie gerne behalten, weil läuft.

      Dann evtl. Kofferraum neu machen. Doppelter Boden, nur noch ein Sub in der Reserveradmulde.
      Empfehlung für nen Sub, der für sowas geeignet ist wäre toll. :)

      Sub könnte man Brücken.

      So bleiben 2 Kanäle für das Frontsystem.

      Also kann da ein relativ ordentliches 2-Wege-System rein.

      Hmm... passt in die Tür vom B2 ein 16er, ohne Umbau?

      Kann ich die Endstufe in den doppelten Boden legen ohne Belüftung?

      Zu Deiner Frage wie es aktuell ist, ich habe einen High-Low-Adapter. Der hängt an den Kabeln der hinteren Lautsprecher und wandelt das Signal um und ich so direkt mit Chinch in den Verstärker.

      Tür dämmen würde ich dann wohl auch machen müssen. :) Was geht da am besten fürn Material?

      Lässt man dann die Frequenzweichen hinten bei der Endstufe, oder legt man die auch mit nach vorne in die Nähe der Lautsprecher?

      Hab mich echt noch nie so richtig mit dem Thema auseinander gesetzt.
      Hab damals in meinem RSi einfach die Rücksitze raus und n riesen Ding rein. 2 3-Wegesysteme für vorn und hinten (Idee von Dolby) an eine kleinere 4-Kanal und 3 große Subs an die Crunsh.
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique

      onkel Olli schrieb:

      Weiß jemand, ob es inzwischen Adapter gibt, mit dem alles geht? LFB, Display und auch Anpassung an Geschwindigkeit?

      Bei Sony kenne ich mich leider null aus. Bei meinem alten Alpine Radio gab es damals Adapter, wenn auch für einen absoluten Apotheken-Preis.

      onkel Olli schrieb:

      Nächster Gedanke führt mich zur Endstufe. Eine Crunsh V-600 4-kanal. Angeblich 600 Watt RMS. Bin aber nicht sicher, ob die das wirklich hat.
      Würde sie gerne behalten, weil läuft.

      Mit Crunch hab ich selber keine Erfahrungen, kann also nichts dazu sagen.

      onkel Olli schrieb:

      Empfehlung für nen Sub, der für sowas geeignet ist wäre toll.

      Puhhh ... ich bin leider auch schon eine ganze Weile raus aus der Thematik. Würde dir bzgl. Car-Hifi echt nahelegen dem Klangfuzzi-Forum einen Besuch abzustatten. Schau dir ein paar Einbauten an, lese dich durch die FAQ's und Hilfen und dann wird sich schon viel "klären". Wenn du damit durch bist, mache ein Thema auf und beschreibe anständig was du derzeit hast und wo du gern hin willst. Hab dort in puncto Car-Hifi auch angefangen laufen zu lernen, kann ich nur empfehlen.

      klangfuzzis.de/

      onkel Olli schrieb:

      Sub könnte man Brücken.

      So bleiben 2 Kanäle für das Frontsystem.

      Also kann da ein relativ ordentliches 2-Wege-System rein.

      Rein von den Leistungsdaten reicht das natürlich.

      onkel Olli schrieb:

      Hmm... passt in die Tür vom B2 ein 16er, ohne Umbau?

      Nein, nicht das ich wüsste.

      onkel Olli schrieb:

      Kann ich die Endstufe in den doppelten Boden legen ohne Belüftung?

      Kann ja, sollte - nein. Denke an den Sommer, da werden es mal schnell 40-50°C im Auto da kann eine Endstufe im Grunde nicht mehr Kühlen. Du solltest sie zumindest so verbauen das die Kühlrippen noch zu sehen sind und die Endstufe somit ihre Wärme abgeben kann.

      onkel Olli schrieb:

      Zu Deiner Frage wie es aktuell ist, ich habe einen High-Low-Adapter. Der hängt an den Kabeln der hinteren Lautsprecher und wandelt das Signal um und ich so direkt mit Chinch in den Verstärker.

      Ah ok, also letztendlich nichts anderes als ein High-Level-In nur das der eben nicht in der Endstufe drin ist.

      onkel Olli schrieb:

      Tür dämmen würde ich dann wohl auch machen müssen. Was geht da am besten fürn Material?

      Wenn die Türen sehr groß und aus dünnem Blech sind zunächst etwas versteifen z.B mit Brax Exvibration. Dämmung dann nur mit Alubutyl (z.B. von STP) und lass bloß die Finger von Bitumenmatten, es sei denn du willst die nach 5 Jahren aus deiner Tür sammeln weil sie abgefallen sind.

      onkel Olli schrieb:

      Lässt man dann die Frequenzweichen hinten bei der Endstufe, oder legt man die auch mit nach vorne in die Nähe der Lautsprecher?

      Ab in die Tür oder in den Bereich der A-Säule (unter/ hinter das Armaturenbrett), ansonsten musst du ja doppelt Lautsprecher-Leitungen legen.

      onkel Olli schrieb:

      Hab mich echt noch nie so richtig mit dem Thema auseinander gesetzt.

      Jeder fängt mal klein an. So lange du dir selber klar machst was deine Ansprüche sind und wo du hin willst ist das alles kein Hexenwerk. Vor allem der Einbau und das erste mal Probe hören der eigenen Machungen kann eine Menge Spaß machen, glaub mir.
      Danke für die Antworten.

      Ich werde dann bei dem Adapter für den Wechsler bleiben, mit dem zumindest auch die LFB geht.

      Die Endstufe behalte ich erstmal. Kommt in nen doppelten Boden. Belüftung muss ich mal schauen. Werde aber ein Gitter oder Plexiglas mit Löcher drüber setzen.

      Sub nehme ich dann auch einen von meinen zwei. Hab mal einen ausgemacht und der einzelne wummert auch noch sehr gut alleine in der großen Kiste

      Da die originalen schon gut klingen, für mich, werden bessere 13er ja auch gut klingen, wenn ich dann noch dämme.
      Hochtöner kommen dann in die Spiegeldreiecke und Weiche mit in die Tür. Also nur einmal mit gute Kabel dann rein.

      Naja. Soo klein hatte ich nicht angefangen. In meinem alten waren 2 3-Wege-Systeme und 3 Subs drin. Habs halt ohne wirklichen Plan und eher nach Optik gebaut. Aber klanglich war es super, für mich.

      Ich bin so froh, dass ich noch nie in einem Auto saß, in dem alles perfekt gebaut und abgestimmt war. :D

      Klangfuzzis schau ich mal rein, danke.

      Gruß Olli
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique

      onkel Olli schrieb:

      Da die originalen schon gut klingen, für mich, werden bessere 13er ja auch gut klingen, wenn ich dann noch dämme.
      Hochtöner kommen dann in die Spiegeldreiecke und Weiche mit in die Tür. Also nur einmal mit gute Kabel dann rein.


      Bedenke wenn du 13er verbaust und die z.B. gepaart mit einem 35 cm Sub betreibst, dir ein erheblicher Frequenzbereich verloren geht. Ein 35er Sub sollte nach meiner Erfahrung maximal bis 80 Hz spielen (besser sogar nur bis 63Hz) und dort sehr steil mit 18 oder sogar 24dB/Oktave getrennt werden. Wenn du jetzt ein 13er System dazu spielen lässt musst du das mit Sicherheit schon bei 150 Hz oder sogar 200 Hz trennen, d.h. der Bereich dazwischen fehlt dir mehr oder weniger und gerade das ist halt der typische Kickbass der so schön in den Bauch geht ^^ . Ein ordentliches 16er System fügt sich da um Welten besser ein und mach wie bereits erwähnt selbst ohne Sub bei gutem Einbau und guter Endstufe richtig Spaß.
      Also ein 16er reinbasteln. Muss mir mal n Dummy basteln und gucken ob es reinpasst.
      Ich hab ja ne 4-Kanal. Ich kann die Kanäle 1+2 und 3+4 getrennt voneinander einstellen.
      Aktuell kommt der Bass rein nur von den Subs ausm Kofferraum. Die originalen LS bringen so gut wie gar keinen Bass.

      Tante EDIT: Wobei ich noch sagen muss, dass es mir klanglich ganz gut gefällt, dass die höheren Frequenzen vorne um mich rumspielen und der Bass von hinten wummert.

      Hab grad bei den Klangfuzzis was gelesen, dass man bei den 165ern aufpassen soll. Die Magnete können die Fensterhebermotoren stören.
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „onkel Olli“ ()

      onkel Olli schrieb:

      ab grad bei den Klangfuzzis was gelesen, dass man bei den 165ern aufpassen soll. Die Magnete können die Fensterhebermotoren stören.


      Wäre mir neu und hab ich auch noch nie was von gehört. Schau mal hier rein -> flickr.com/photos/99202730@N06/page1 auf der zweiten Seite siehts du Bilder von meiner Tür und auch die alten originalen Lautsprecher. Platz ist da genug, das Problem ist halt die Verkleidung der Tür die dann sehr viel vom Lautsprecher abdeckt weshalb ich das alles neu gemacht habe.
      Nicht schlecht. Aber soviel Arbeit wollte ich mir dann doch nicht machen.

      Wenn ich mal ein vernünftiges 2 Wege Kompo System gefunden habe, also TMT und HT, dann mach ich nach den Maßen mal n Dummy und schau obs passt.
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique
      Fehlt nur noch eine Empfehlung für ein relativ gutes 2-Wege-System. Da kenn ich mich null aus.
      Ich sag mal bis 150 Euro.
      Ich selbst würde bei ebay nach welche gucken um die 100, mit dem Gedanken, besser als die 17 Jahre alten original Tröten wirds schon sein.
      Wobei ein bissel Bastelarbeit nicht ausbleiben wird. Die Abdeckungen im A-Brett für die HTs werden ja sinnlos werden. Also könnte man auf diese ja HTs setzen, auf mich gerichtet, mit n bissel Gfk-Tüdelü und so. :D
      Und nein, ich fang dann nicht doch noch an, an den Türen zu basteln. ;) :D
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique
      Also kleine Herstellerempfehlung wäre ETON und AudioSystem .. bei ETOn z.B. das POW160.2 oder natürlich ein höheres System. Bei Audiosystem eben etwas vergleichbares. Bei den beiden Herstellern machst du mit Sicherheit nix falsch wobei bei ETON der Fokus gefühlt etwas mehr in die Klangschiene gehen und AudioSystem etwas mehr auf Lautstärke/ Wirkungsgrad setzen, was bei Betrieb direkt am Radio auf jeden Fall nicht zu vernachlässigen ist.

      Ansonsten gibt es natürlich noch unzählige weitere wirklich brauchbare Hersteller aber lass bloß die Finger von irgend welchen Ebay no name Zeug mit xxx Watt .. bla bla bla. Mein Tipp, schau ins Klangfuzzi Forum da wird es mit Sicherheit ein halbwegs aktuelles Thema geben mit ähnlichen Wünschen/ Anforderungen wie du sie hast.

      Neu

      eton-gmbh.com/produkte/car-hif…uct/pow-1602-compression/
      eton-gmbh.com/fileadmin/user_u…Hifi_2_2015_POW_160.2.pdf

      Also hier steht nix von Mitteltöner .. ist ein klassisches 2-wege-System mit HT und TMT

      Vor allem die Seidenhochtöner fand ich immer super das sie auch bei "schwieriger" Musik weniger zu scharfen S-Lauten oder zischeln neigen als vergleichbare aus metallischen Werkstoffen.

      Neu

      Warum gibt es 3 Wege Systeme mit 4 und mit 3 Ohm?
      Ich kenne nur 2 und 4 Ohm.

      Das System würde dann über die Endstufe laufen.

      Seh ich das in der Beschreibung richtig, dass es da keine seperate Frequenzweiche gibt?

      Hab gesehen, dass es das POW auch als 130er gibt. Aber der Preisunterschied ist so geringt. Und 160er klingen sicher besser.
      Clio A1, BJ. 1991, 1.4 RT
      Clio A1, BJ. 1994 1.8 RSI
      Clio B2, BJ. 2001 1.2 16V Dynamique