Clio 3 AHK

    • [Clio C]
      Hallo,

      ich würde mir gerne eine Anhängerkupplung für meinen Clio besorgen & hätte ein paar Fragen. Es handelt sich um die post facelift version.

      1. Sind alle benötigten Löcher & Bohrungen schon vorhanden?
      2. Muss die Heckstoßstange ab? Hab gelesen, dass man alles von unten montieren kann...
      3. Bei mir wurde ne Einzelabnahme für Felgen & Fahrwerk gemacht, muss ich jetzt ne AHK eintragen lassen?

      LG Andre

      schweik6 schrieb:

      Eine nachgerüstete Anhängerkupplung muss immer abgenommen und eingetragen werden.


      Dass ist doch schon lange überholt!

      Solange die AHK eine ABE bzw. ECE Zulassung hat, muss die AHK weder abgenommen noch eingetragen werden, lediglich die Papier müssen mitgeführt werden.
      "Eingetragen" ist die AHK idR sogar schon (im Fahrzeugschein steht dann "WW AHK LT EGTG/ABE" - also wahlweise Anhängerkupplung laut EG-Teilegutachten / ABE...).

      Für den Clio 3 gibt es doch auch gar keine AHK ab Werk, sondern immer nur eine nachgerüstete AHK...
      Ich habe an meinem Ph2 damals auch eine AHK nachgerüstet. War eine originale abnehmbare AHK von Renault (wurde von Westfalia gefertigt).
      Die Löcher für die AHK sind im Rahmen schon vorhanden. Befinden sich unter einem Aufkleber welcher mit Unterbodenschutz übersprüht ist.
      Die Stoßstange habe ich nicht abbauen müssen. Konnte bequem von unten verbaut werden.
      AHK brauchst normalerweise nicht abnehmen lassen das die fahrzeugspezifischen meist eine entsprechende Zulassung schon besitzen.
      Die AHK hat natürlich eine ABE, hatte nur mal was von einer Mindesthöhe gehört...
      Dachte ich muss es vielleicht doch abnehmen lassen weil ich meinen Clio tiefer gelegt hab.

      Wenn die Löcher vorhanden sind & ich noch nicht einmal die Stoßstänge abnehmen muss hört sich das toll an. Hab eine AHK von Steinhof für 150€ gefunden. Die hat einen Fahrzeug spezifischem E-Satz also muss ich auch nicht an den Rückleuchten rumbasteln.