An Euch IT'ler da draußen!

  • Tachen,


    ich hab beim überfliegen der Beiträge bzw. Forenbeiträge mitbekommen das einige von euch im IT-Bereich arbeiten.


    Was macht ihr genau?


    Ich bin zurzeit bei einem mittelständischen Unternehmen für den DAU-Support :P zuständig und Teilleiter im Projekt Warenwirtschaftssystem.
    gelernt habe ich IT-Kaufmann.


    Gruß
    Dynamique

  • ich komme eigentlich aus der system entwicklung/integration und betreue zur zeit die IT eines würth-tochterunternehmens. bin also stark ERP lastig. als ausbildung hab ich nen bwl und nen informatikstudium gemacht. ist aber schon ne weile her..


    Das Internet ist ein gefährlicher Ort, und Windows-Nutzer wissen, dass man eine Rüstung tragen sollte. Linux-Nutzer tragen stattdessen Hawaii-Hemden.

  • Habe auch IT-Systemkaufmann gelernt, die Ausbildung habe ich bei einem inzwischen sehr großen Systemhaus begonnen, aufgrund von wirtschaftlichen Problemen des Unternehmens dann aber in einem kleinen Systemhaus beendet. War im Vertrieb und Einkauf hin und wieder auch in der Buchhaltung und Technik tätig.


    Inzwischen studiere ich Wirtschaftsinformatik, überlege aber zur BWL zu wechseln, da das Studium sehr Informatiklastig ist und ich an Programmieren und Co. recht wenig Interesse habe, bin eher der Wirtschaft zugeneigt

  • ich überlege auch zu studieren. eigentlich wollte ich auch wirtschaftsinformatik machen. hab aber von anderen leuten gehört das es a) heftig b) mathe + informatiklastig ist und c) jetzt auch gelesen das die programmiertechnischen inhalte auch nicht mehr der heutigen praxis (sap, abab etc.) entsprechen.


    überlege auch bwl zu machen und mich auf den bereich prozessoptimierung zu spezialisieren. da habe ich schon in der zuarbeit erfahrungen während meiner ausbildung gemacht. mit der vorhandenen berufserfahrung stelle ich mir da einen it-leiter mit verantwortung für prozessoptimierung vor.


    mal gucken was draus wird ;)

  • Also ich bin am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung Leipzig-Halle GmbH aktiv.


    Dort arbeite ich als Fachinformatiker / Anwendungsentwicklung und bin im 3. Lehrjahr. Im Sommer lerne ich aus.
    Sitze halt dort 8 Stunden am Tag am Rechner und programmiere mit php (html, javascript, css), c, c#
    Kommt aber halt auch auf die Projekte drauf an, in welchen Sprachen ich progge


    Bis jetzt hab ich eigentlich nicht vor zu studieren, da ich auch kein Abi habe, aber ne Überlegung wäre es schon wert ...

  • Also ich habe Informatikkaufmann gelernt und bin jetzt seit einen knappen Jahr als Stellvertretender EDV-Leiter bei einem Hersteller für Fensterdekoration (im Volksmund "Gardinenstangen" :D ) beschäftigt...vorher war ich mal nen Jahr in Gütersloh Systemadministrator und hab auch ne Zeit in der Firma wo ich gelernt habe in einem großen Projekt mitgearbeitet (eigener Teilbereich Berechtigungs-Management und Anbindung eines S7-gesteuerten Lagerregals)...


    Momentan hab ich aber mehr mit unserer AS400 zu tun...

  • Da Oute ich mich auch mal :P


    Ausgelernter Fachinformatiker Systemintegration , die Lehre hab ich im Sächsischen Staatsministerium für Kultus gemacht. Und nun bin ich als Anwendungsentwickler in einer der unterstellten Behörden.


    Letztes Projekt war ne Datenbankanwendung für die Lehrerausbildung, hat echt spaß gemacht.

  • Darf ich mich als IT-Systemelektroniker hier auch mit eintragen?
    Wenn ja dann tue ich das jetzt mal:
    Gelernt beim magenta Riesen und immer noch da beschäftigt (wenn auch mittlerweile nur noch bei der Tocher -> DT Technischer Service)

  • Ich trag mich einfach als IT elektroniker mit ein ;)
    offiziell heist der beruf ja elektroniker fachrichtung informations- und telekomunikationstechnik ;)
    oder Fernmeldeanlagenelektroniker kann man es auch nennen ;)
    joah und ab 1 märz bin i dann vorraussichtlich geselle ;)
    und danach gehts auf direktem wege (nicht über los ;) ) in die Meisterschule

    Die letzte Ehre
    Mein RS


    Wenn ich mal sterbe begrabt mich bitte mit dem gesicht nach unten,
    damit alle die mich nicht mochten mich noch einmal am arsch lecken können!!!

  • ich überlege auch zu studieren. eigentlich wollte ich auch wirtschaftsinformatik machen. hab aber von anderen leuten gehört das es a) heftig b) mathe + informatiklastig ist und c) jetzt auch gelesen das die programmiertechnischen inhalte auch nicht mehr der heutigen praxis (sap, abab etc.) entsprechen.


    überlege auch bwl zu machen und mich auf den bereich prozessoptimierung zu spezialisieren. da habe ich schon in der zuarbeit erfahrungen während meiner ausbildung gemacht. mit der vorhandenen berufserfahrung stelle ich mir da einen it-leiter mit verantwortung für prozessoptimierung vor.


    mal gucken was draus wird ;)

    wenn es finanziell geht, dann tu's. die zukunft sieht eigentlich ganz gut aus in dem sektor.
    wegen der inhalte, nuja, die praxis bekommste nicht im studium, das musst du schon nebenher aufbauen. große frage ist halt, was kannst du bereits und wo konntest du schon erfahrungen sammeln? Je nachdem kannste ja dann auch während des Studiums entsprechend Geld verdienen.


    Das Internet ist ein gefährlicher Ort, und Windows-Nutzer wissen, dass man eine Rüstung tragen sollte. Linux-Nutzer tragen stattdessen Hawaii-Hemden.

  • Ich bin gelernter Informatikkaufmann, habe bei nem jetzigen Tochterunternehmen der Edeka in Berlin gelernt und wurde schon in die SAP/Unix-Basis-Administration gesteckt.


    Zur Zeit bin ich beim Marktführer in der Holzveredelung (Weltweit). Ich habe hier bei der Systemeinführung des SAP ERP, BW und Solman meine Sporen verdient und Administriere die SAP-Systemumgebung für die westlichen Standorte mit allem was dazu gehört (Patching, Sizing, Berechtigungswesen, Performance-Optimierung, Change-Mangement, System-Kopien usw.). Habe diverse Projekte mit der SAP DE, SAP AT, IBM und Co. hinter mir, wobei ich diverse Projekte auch geleitet habe. Ich kann nur sagen, dass man sein IT-Wissen nicht in einem Studium erlernen kann, nur die Praxis hilft dir und nichts ist wichtiger wie Erfahrung und ein gutes Team.


    Eventuell gehe ich den Weg weiter in die Beratungsrichtung oder in eine weitaus größere Landschaft, aber da müssen die Rahmenbedingen für stimmen.


    Im Übrigen, zum Thema Programmierung in der Uni, an der HU in Berlin wird ABAP gelehrt, aber das wird auch in absehbarer Zukunft nichtmehr so die Rolle spielen, wichtig für die Zukunft ist im Moment JAVA und immernoch SQL und C++! Wer das wirklich drauf hat, der ist über gern genommen!

  • Darf ich mich als IT-Systemelektroniker hier auch mit eintragen?
    Wenn ja dann tue ich das jetzt mal:
    Gelernt beim magenta Riesen und immer noch da beschäftigt (wenn auch mittlerweile nur noch bei der Tocher -> DT Technischer Service)

    ahh - noch so einer ():-) hab beim gleichen ladengelernt, allerdings Fachinformatiker Systemintegration.
    Bin da aber nach der Aubildung nicht geblieben (die brauchten damals nur callcenter-leute) sondern bin direkt studieren gegangen, was ich auch immer noch tue, allerdings nicht informatik wie viele annehmen, sondern Elektrotechnik *g*

  • Joa dann werd ich mich wohl auch mal outen müssen ;)
    Ich bin gelernter Fachinformatiker in der Richtung Systemintegration. Ausgelernt hab ich 2003 und bin immer noch im ehemaligen Ausbildungsbetrieb: Einer Kreisverwaltung in Hessen (nein bin kein Beamter, "nur" Angestellter) - nicht dass ich da sehr gut verdienen würde :P aber es reicht und macht Spaß.


    Bin jetzt aber nicht mehr intern, sonder für die Schulen zuständig (die haben/bekomme alle Server und Clients - so nach und nach aber auch Citrix)


    Aber warum fragst Du?
    Willst Du ne Firma gründen? :D

  • Ich bin grad in der Ausbildung zum Fachinformatiker für AE... Bei einer Firmengründung bin ich dabei, also wenn das Geld stimmt :D


    greetz :thumbsup:

    Ich bin hoch geflogen und tief gefallen
    Ich war ganz oben und hab' Gott bei der Arbeit gesehen
    Ich schmorte in der Hölle, küßte dem Teufel den Arsch
    Ich sah in den Himmel und in mein eigenes Grab

  • Aber warum fragst Du?
    Willst Du ne Firma gründen? :D

    Ja das war meine Absicht. :D


    Renault hatte mich angeschrieben ob ich nicht zulieferer für die neuen Boardcomputer sowie Multimediasysteme in den Wagen ab 2025 werden will - da dacht eich mir schau ich mich doch mal hier nach geeignetem Personal um...


    :P


    Nee, war nur Neugier. Und eventuell auch noch eine andere Absicht... ich will in einen bestimmen Aufgabengebiet wechseln und wollte nach bundesweitem Gehaltsniveau fragen. Bisher übt aber niemand von euch dieses Aufgabe aus...


    Gruß

  • Hallo!


    Ich hab auch Informatikkaufmann gelernt und bin jetzt seit Juli '07 ausgelernt. Wurde übernommen und bin dadurch 'stellvertretender IT-Leiter', weil wir nur 2 Leute sind. Im Sommer bekomm ich wohl aber n Azubi :)


    Die Firma in der ich arbeite ist ein Kabelkonfektionär (von Einzellitzen bis zum kompletten Kabelbaum) und Hersteller von Aderendhülsen (Weltmarktführer in diesem Segment). Unsere größten Kunden sind Automobilzulieferer und Hersteller, die fast auschliesslich mit SAP arbeiten - und dies auch von ihren Lieferanten verlangen...


    Durch die 2-Mann-Problematik bin ich irgendwie für alles ein wenig zuständig, von der Server-Administration (12x HP Proliant mit 2003 R2 drauf) über den DAU-Support bis zu meinem neuen Lieblingsthema SAP :wacko: (Formulargestaltung mit SmartForms & SAPScript, Drucker- und Benutzerverwaltung)


    Aber ich arbeit gern hier, denn das Arbeitsklima ist angenehm und die Bezahlung recht ordentlich (es reicht, um einen PhII RS zu unterhalten :love: )


    Grüssle ausm Schwarzwald

  • Ja das war meine Absicht. :D


    Renault hatte mich angeschrieben ob ich nicht zulieferer für die neuen Boardcomputer sowie Multimediasysteme in den Wagen ab 2025 werden will - da dacht eich mir schau ich mich doch mal hier nach geeignetem Personal um...


    :P

    *lol*
    Top Antwort! ;)


    Jetzt hab ich aber auch noch mal ne Frage:
    Macht einer von Euch neben her ein Berufsbegleitendes Studium?
    Oder anders: Was kann man denn noch als IT'ler Studieren? ?(