Der Frust-Thread

  • Grade über A61 und A1 heimgefahren. Die Menge an Mittelspur- und Linksschleichern sowie einfach-mal-rausziehen-ohne-zu-gucken ist Samstag abends sowas von extrem geworden... keiner guckt mehr weiter als 50m vor die eigene Haube, und erst recht nicht nach hinten.

    Meh.

    Top im Flop: nachdem die Schlange links langsam genug geworden war, hab ich sie als Kolonne (war auch nah genug an Tempo 60) definiert. Erschreckend, wie gut das Durchkommen auf der anscheinend nur für LKW zugelassenen Spur war... ist irgendwer noch rechts rübergefahren? Ihr kennt die Antwort...

    Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!

  • Heizungsmonteur war vor ein paar Tagen da. Hat nen neuen Heizkörper eingebaut, weil das Thermostat vom alten klemmte, eingelötet war und sowieso mal ein neuer kommen sollte nach Ansicht des Vermieters...

    Jo, und jetzt heizen die beiden anderen Heizkörper in der Wohnung nur noch, wenn der neue läuft. Und weil das Thermostat natürlich irgendwann schließt, werden die beiden anderen nie richtig heiß. Entlüftet und Druck kontrolliert habe ich mehrfach - es kommt gar keine Luft, und 1.8bar sind drauf (wir sind im 2. Stock).

    Evtl Stichwort Einrohrheizung und Bypassventil? Leider war ich bei der Montage nicht dabei, sondern mein Mann, und habe keine vorher-nachher-Bilder. Irgendwas stimmt hier nicht mehr. Viel mehr Durchfluß hat der neue auch, aber den konnte ich drosseln (hat so ein Umlenkstück mit Absperrschrauben, weil Vor- und Rücklauf bei dem neuen HK andersrum sind...). Jetzt wird es zumindest lauwarm im Bad.

    Jetzt muss ich über den Vermieter irgendwie wieder an den Monteur drankommen... ich mag kein kalt, ich bin da sensibel ;)

    Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!

  • Bei Einrohrsystemen gibt es die Möglichkeit des Durchfluss separat einzustellen (meines Wissens).

    Wenn z. Bsp. der erste Heizkörper nach der Hauptleitung im Stockwerk ist, dann bekommen die nachfolgenden zu wenig Volumenstrom.

    Müsste am jeweiligen Ventil eine extra Verschraubung sein. Eventuell dort, wo man komplett absperren kann, um den jeweiligen Heizkörper

    abbauen zu können.

  • das habe ich schon versucht und geht auch bis zu einem gewissen Grad. leider ist der erste Heizkörper auch der größte, dh. das Thermostat macht irgendwann zu bzw es ist daneben etwas sehr warm - und der Rücklauf ist wegen der Größe lange kälter, als er sein sollte - wenn der nämlich ordentlich heiß geworden ist, geht Thermostat schon zu wegen zu warm. und damit sind dann alle anderen Heizkörper außer Funktion bzw kühlen ab. Bypass wäre schon schön...

    mit Durchflussanpassung und langsamem Erwärmen wurde es etwas besser, aber es reicht trotzdem nicht, den zweiten Heizkörper richtig warm zu bekommen. Der dritte kann von mir aus kalt bleiben...

    Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!

  • Warten auf einen Termin.


    Mein Arzt hat mich an einer Spezialklinik angemeldet. Privatklinik. Zuerst ist die Assistentin in den Ferien. Ausser ihr kann niemand einen Termin vereinbaren. Letzte Woche hat sie sich gemeldet und man vereinbarte einen Termin auf morgen, Dienstag, 12.11..


    Heute Morgen ein Anruf. Die Ärztin sei krank. Termin sollte auf den 25.11. verschoben werden. Nur da bin ich bereits verplant. Dann hiess es, joa, erste Dezemberwoche. WTF!? Ich könnte ja nicht. Darum soll ich froh sein, einen Termin zu bekommen.


    Nach einigem hin und her jetzt für den 27.11. einen Termin abgemacht.


    Überall wird man auf die Warteschleife abgestellt.... Mühsam...

  • Gerade €88,10 nach Italien überwiesen, weil ich heute ein nettes Einschreiben bekommen hab. Bin angeblich mit dem Mietwagen im Juli am Turiner Flughafen auf einer Strasse ohne der nötigen Berechtigung gefahren. 30 Euro davon sind Portogebühren und ich musste nochmal 30 Euro an Hertz bezahlen für Bearbeitungsgebühren. Somit 118,20 bezahlt für ne Ordnungswidrigkeit die mir gar nicht bewusst ist....:cursing:


    Interessant sind auch die Staffelpreise der Spaghettis..... Innerhalb von 6 Tagen nach Erhalt sind die 88,10 fällig, zwischen 6 Tagen und 60Tagen sind es 113 Euro und nach 60 Tagen sind 195 Euro für das Vergehen zu berappen!

  • ich musste mal 50$AUS bezahlen wg 2km/h zu viel... dummerweise können die einen am Zoll von erneuter Einreise abhalten, weil der Kleinscheiß 10Jahre gespeichert wird bei den Aussies. Ja, war zu schnell, aber 2km/h? (ohne Toleranz 4, in einer 50ger Zone). Aber die Aussies fahren eher zu langsam, da wird man als Verkehrssünder sozial geächtet, und die Autos piepsen, wenn man über 110km/h fährt... hat schon genervt.

    Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!

  • Kann es sein dass es uns in Deutschland mittlerweile so (viel zu) gut geht, dass die individuellen Problemchen eines jeden einen so orbitalen Stellenwert angenommen haben? Dass es keinerlei Maß und Ziel mehr gibt, Entgegenkommen, Toleranz oder Zurückhaltung? Dass nur noch die eigne Wichtigkeit zählt?

    Geschweige denn von Dankbarkeit oder Lob, beides ist doch eher ein unnützer Zeitvertreib...


    Mein Vorsatz: Jeden Tag nicht nur ne gute Tat, sondern jeden Tag ein ernstgemeintes Lob. Fange doch gleich mal hier an:

    Karsten, Danke für das tolle Forum!



    Rick, enttäuscht, versuche jetzt eine nationale Verpflichtung für einen Buddhismus-Grundkurs bei Volljährigkeit in die Wege zu leiten...

  • Woran merkt man, dass eine Gemeinschaft zusammenhält? In dem man untereinander fair umgeht, sich bei Fragen und Gesuchen hilft und nicht versucht jemanden über den Tisch zu ziehen. Das fällt mir gerade heute sehr positiv in der Renault Gemeinschaft auf!


    Ab und an stelle ich Fragen und suche auch mal etwas für meinen Opel in einer Facebook Gruppe. Der Umgang untereinander lässt desöfteren zu wünschen übrig. Preise sind teils dermassen überrissen und entsprechen Träume.... Nicht normal....


    Aktuell bin ich auf der Suche nach einer kompletten Lederausstattung für meinen Astra. Sitze vorne + hinten + alle seitlichen Einlagen. Habe 2 verschiedene Ausstattungen, die ich suche. Natürlich reicht eine, aber je nachdem, welche Ausführung angeboten wird, nehme ich diese. Lederausstattungen sind beim Astra nicht rar. Es gibt viele Fahrzeuge mit Ausstattungen. Viele die geschlachtet werden. Doch die Preise die verlangt werden, sind der Hammer. Negativ gemeint! Mittlerer bis schlechter Zustand und man will einen mittleren 3-stelligen Betrag dafür. Echt jetzt?


    Beim Clio 1.8 16V gab es zwischen 1994 und 1996 gegen Aufpreis eine Lederausstattung. Diese ist sehr selten. Damals habe ich jahrelang nach einer gesucht. Heute habe ich in beiden Clios eine drin. Obwohl äusserst selten, sind da die Preise jeweils fair gewesen.


    Doch unter Opel-Fahrern sind die Preise für vieles astronomisch hoch. Künstlich in die Höhe getrieben. Und leider sind viele so dumm und bezahlen die hohen Preise. Aber ohne mich.....

  • Pech hoch 10


    Gestern ist jemand in das Fahrzeug meiner Eltern gefahren. Als ich hörte, bei welcher Versicherung das Fahrzeug versichert ist, wurde mir schlecht. Die selbe, wie der Typ, der mir ins Fahrzeug getreten hat. Und dieselbe Agentur bearbeitet die Fälle. Nach den vielen negativen Erfahrungen kam heute eine Neue hinzu. Obwohl die Dame mit dem Auto ins Auto meiner Eltern reingefahren ist, heisst es nun, dass beide Parteien ihre Schäden selber bezahlen sollen..... Ich könnte kotzen bei der Versicherungs-Gesellschaft. In 10 1/2 Jahren immer nur schlechtes erlebt mit denen....


    Als wenn das nicht genug ist. Ich war unterwegs zum Lackierer des Vertrauens, um vorab einen KV einzuholen, was der Schaden in etwa kostet. Auf dem Rückweg kurz ins Einkaufscenter. Auto in Tiefgarage gestellt. Bis dahin alles i.O.. Komme zurück. Steige ein. Fahre los. 10 Meter später gibt es einen Knall. Bin erschrocken. Spiegel auf der Beifahrerseite ab. Da hat jemand in der Tiefgarage den Spiegel böswillig beschädigt. Umgehend der Versicherung angerufen, um abzuklären, ob und wie der Schaden versichert ist. Konnte beruhigt werden. Der Schaden wird als böswillige Beschädigung in der Teilkasko ohne Selbstbehalt getragen. Kann den Wagen morgen in die Werkstatt bringen. Der Spiegel wird sauteuer..... Mit Montage und Lackieren wird das 4-stellig.... Zum Glück versichert.....


    Trotzdem ist es echt mühsam. Bin heute nur am Rennen, am Telefonieren, am abklären.


    Für meinen Vater war es der erste Unfall überhaupt. Er wusste nicht, was er machen muss und hat vieles falsch gemacht. Anstatt anzurufen und auf das Vertrauen auf Andere zu setzen, muss er jetzt doch erkennen, dass es heutzutage ganz anders läuft und er in der Situation überfordert war. Er hat Hilfe bei unserer Versicherung holen wollen. Die haben noch den grösseren Bockmist verzapft... Ich könnte die Wände hochgehen...…

  • War heute einkaufen, komme zurück und lade alles aus. Da stellte ich fest, dass die Tasche die hinter dem Fahrersitz stand von unten nass war. In der Tasche aber nichts was hätte auslaufen können. Also fasse ich die Fußmatte hinter dem Fahrersitz an und bemerke das diese inzwischen in einer Pfütze steht. Dem "Geschmack" nach Regenwasser der letzten Tage.

    Also zum "Freundlichen". Nach dem die Rückbank und die Vordersitze ausgebaut wurden sah man das ca. 2-3 cm Wasser im Fahrzeugboden steht. Woher noch rätselhaft. Meine Vermutung ist eine undichte Frontscheibe.

    Ich habe das Auto knapp 4 Jahre. War immer zufrieden ( Clio IV Grandtour TCe). Aber ich bemängelte immer die Lüftung, weil man sehr oft beschlagene Scheiben hatte. Jetzt weiß ich warum. Fraglich wer das dann alles bezahlt wenn dann eine neue Frontscheibe verklebt werden muss, die offensichtlich von Anfang an ein Problem ist.

  • Hatte ja im August einen kleinen :cursing: Vorfall mit meinem 4er und Nachbars 40k Golf IQ Drive .... genauer der hinteren Beifahrertüre und meiner Fahretüre bedingt durch falsche Gangstellung des DKG.

    Heute ruft der Unfallgegner an und moniert, dass meine Haftpflicht nach fast 3 Monaten den Schaden noch nicht komplett bezahlt hat?


    Stand vor 3 Wochen war allerdings nach Anruf bei meiner Versicherung, das alles bezahlt wurde.


    Deshalb wieder angerufen und erfahren, das der Anwalt eine Nachforderung gestellt hat mit Frist einer Antwort zum nächsten Mittwoch. :?:


    Wenn die Versicherung nicht bezahlen will, wird wohl der Gang vor Gericht erfolgen.

    Da meine Haftpflicht eine Schadensabwehr beinhaltet, sehe ich noch keine Gewitterwolken auf mich zukommen. Plan B ist meine Rechtsschutz in Strassenverkehr!


    Kann meinen Nachbar zwar verstehen in Bezug auf Unfallwagen und Wertminderung ...

    Die Versicherung hat nach Gutachten und gesetzlichen Rahmenbedingungen ihre Pflicht erfüllt?


    Sein Anwalt ist wohl der Meinung, dass mein Nachbar eventuell auf irgendwelchen Kosten sitzenbleibt? 8|


    Wird wohl noch ein spannendes Jahr 2020 ... vor Gericht werde ich definitiv nicht entscheiden!