Der Frust-Thread

  • vor 10 Jahren hätte ich noch gesagt, bloß keine Kontrollen, bitte weiter freies Fahren - aber ich mache pro Tag 160km/h auf Autobahnen im Rheinland, und es wird tatsächlich immer schlimmer. Es sind zwar nicht alle, aber die Idioten fallen immer mehr auf, wo nicht der Fahrer fährt (der ist teils am Handy), sondern die Assistenzsysteme. Kein Blinken, kein Schauen, kein Vorausschauen, und vor allem kein Miteinander (dieses Rausziehen ohne die Geschwindigkeit des Hintermanns abzuschätzen ist schon kacke, aber der Hintermann kann bei einer gewissen Verkehrsdichte dann schon diesen Fehler antizipieren und muss nicht bis auf 2m auffahren, um Oberlehrer zu spielen... sonst müsste er vllt von vornherein etwas langsamer fahren). Ich habe seit ein paar Jahren eine Dashcam und GB an krassen Fehlreaktionen drauf - und ich drücke den Knopf immer öfter. Bin ja selber kein Kind von Traurigkeit was zügiges Fahren/Manöver angeht, aber bei Gefährdung anderer hört es sowas von auf (man wird älter, ob es auch daran liegt?).


    Die Leute müssen sich nach der Fahrprüfung meist nie wieder reflektiert mit ihrem Fahrverhalten auseinandersetzen. Wegen mir könnte man alle 5 Jahre ein Pflicht-Update mit ein paar Überprüfungsfragen einführen... Ich hab zwischendurch noch 2 Führerscheine gemacht, nachdem ich meinen 1999 machte - da haben sich schon einige Dinge geändert bzw in Erinnerung gerufen. Wird aber wegen der Kosten nie stattfinden, lieber noch ein paar Feinstaubzonen.

    Manchmal denke ich zwischendurch, dass autonomes Fahren doch nicht die schlechteste Idee ist (wobei es im Individualverkehr sinnfrei ist)...


    Neuestes Beispiel und aktueller Frust: Ich quere im Clio am Rand unseres Wohngebietes an einer Ampel eine Hauptstraße. Die 30ger Zone endet 200m vorher, dh man kann die Ampel mit 50 queren (ich lasse es bei ca. 40, da sind auch noch Linksabbieger aus beiden Richtungen). Sie ist grün, die letzten Linksabbieger von gegenüber haben die Kreuzung geräumt, also kann ich schön rüberfahren. Ich sehe rechts vor der roten Ampel ein Polizeifahrzeug stehen. Als ich die Haltelinie überfahre, macht dieses die blauen Lampen an (nicht den Ton!!) und fährt los. Ich Vollbremsung, er fährt vor mir über die Kreuzung und macht dabei die Lampen aus. Ich schüttele den Kopf und fahre weiter. WTF? Reaktionstest für mich, oder wollen die mir nen neuen Clio finanzieren? Habe das Video meinem Neffen (ist bei der Polizei) geschickt, der hat auch nur mit dem Kopf geschüttelt und gefragt, ob ich die Nummer habe (leider nicht lesbar), ich soll den melden... trägt nicht zum Respekt der Bevölkerung bei.

    Gruß vom Rhein mit komischen Blausilbernen.

    Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!

  • viel zu lang die Texte hier ^^.


    Am letzten Donnerstag von Berlin nach S zurück mit 120 im Schnitt. Null Probleme mit Lkw oder PKW. Kein dichtes Auffahren, kein links blinken oder Lichthupe?


    Lag aber nur an den Ferien :D. Nach 7,5 h wohlbehalten wieder daheim.


    An unsere Nachbarländer das folgende: passt Euch an und genießt das teilweise ohne Limit fahren möglich ist.

    Da seit Jahren die Kontrolldichte gegen Null geht, fahren die meisten mit eigenen Regeln!

    Eine Erhöhung von Bussen trifft auch nur einen Promillebereich der Fahrer.


    Am Donneratag nur einen BAG Bus, einen Blausilberen Bus der den ruhenden Verkehr auf Rastanlage kontrolliert hat bei Schrittgeschwindigkeit.


    Die meisten Probleme werden durch ein geeignetes TL am Tage erledigt in Verbindung mit höherer Kontrolldichte. Da aber eines von beiden Nicht erfüllt wird in den nächsten Jahren also sinnlos.


    Mich stört mehr die erhöhte Kontrolldichte in den Ferien, um die Urlauber / Reisenden zu nerven wegen 20 kmh schneller als erlaubt.


    Noch nie einen ProVidia Wagen auf den BAB und Schnellstrassen gesehen.

    Oder die Ordnungsmacht rückt gefühlt nur noch bei Unfällen, Demos aus,

    aber nicht zu präventiv Massnahmen an Schulen etc. oder zu Weihnachten wegen den ganzen betrieblichen Feiern usw.


    EOM Off Topic ;)

  • Das Problem auf den Strassen ist das gleiche wie Global....7.7 Mrd. Menschen auf der Erde sind zu viel...das spiegelt sich auch auf den Strassen wieder...die unterschiedlichen Geschwindigkeiten erfordern dann natürlich eine höhere Konzentration als wenn es ein Tempolimit von beispielsweise 130km/h gibt. Aber von Stress kann ich zumindest nicht sprechen, auch wenn man öfter mal in den Rückspiegel schauen muss, wenn man gemütlich wie ich meistens mit 130 dahin cruised....

  • ARAL scheint der Vorreiter zu sein und hat die Preise von E10 auf das Niveau von E5 angehoben und den Preis von SuperPlus ROZ 98 um 2 Cent auf jetzt 10 Cent Unterschied zum Super-Benzin angehoben.

    Und ab nächstem Jahr zockt der Staat unter dem Deckmantel des Klimaschutzes jährlich steigend noch mehr ab. :cursing:

  • SuperPlus ROZ 98 um 2 Cent auf jetzt 10 Cent Unterschied zum Super-Benzin angehoben.

    Bei uns in AT hat sich die Differenz zwischen Super und Super Plus in den letzten Monaten bei einigen Tankstellen auch erhöht (zwischen 2-6 Cent! 2-4 Cent bei normalen 98, bis zu 6 Cent bei Premium 100 Oktan von OMV/BP/SHELL) , liegt vermutlich an den Rohstoff- oder Produktionskosten nicht an der Steuer, die Steuern wurden (noch) nicht verändert.

    Vermutlich wird weniger Super Plus getankt, da die Leute nun mehr dem E5+E10 vertrauen = weniger Super Plus tanken und je kleiner die Menge = Grund-Preis (+ Transportkosten) geht in die Höhe, größere Menge (Grund-Preis ohne Steuern) wird verkauft geht runter.


    PS: Da Super E10 je nach Alter auch bis zu 97/98 Oktan haben kann (durch die 10% Ethanol), werde ich es dann vermutlich auch mal testweise verwenden (oder wenn Preise von Super Plus noch weiter steigen, über 10 Cent mehr als Super95, dann für immer verwenden), wenn es die neue ÖVP/Grüne Regierung in AT eingeführt hat, steht schon im Regierungsprogramm für die nächsten 5 Jahre, schätze mal 2021-2022 wird es dann kommen. ;)


    mfg

    _____________________________________________________________
    Renault Clio IV Limited TCe75 (76PS Turbo) mit 6 Jahren Plus-Garantie

    Produktionscode Y: BJ 08/2019 aus Revoz in Slowenien Motor: H4B408 (H4BB408)

    Media NAV EVO late 2018 Android-Linux 1.0.13.3.369_r60 - EU Karten 8.2 - Q2/2019

    Rangliste Verbrauch TCe75

    1061434_5.png

    Einmal editiert, zuletzt von der TOM ()

  • Beitrag von Mike_16V ()

    Dieser Beitrag wurde von Hotzenplotz aus folgendem Grund gelöscht: Frust hin oder her, diffamierende Aussagen gegenüber dem anderen Geschlecht gehören nicht in unser Forum. ().
  • Am Montag wird beim Talisman Radio und USB-Anschlüsse getauscht. Das Radio hat die Eingabesprachen für die Sprachsteurung verloren. (:/:/:/)

    USB hat einen Wackelkontakt nach 84.000.

    Ich hab Bammel was mich erwartet wenn die Ganantie rum ist.

    2005 - 2005: Renault Clio A Phase 2 E7F 1.2 54 PS
    2005 - 2012: Renault Clio B Phase 2 D4F 1.2 75 PS
    2012 - 2015: Renault Laguna II Phase 2 F9Q 1.9 dci 130 PS
    2014 - 2014: Renault Clio C Phase 2 K4M 1.6 128 PS
    2014 - 2017: Renault Clio IV H5Ft 1.2 TCE 120 PS EDC
    2015 - 2017: Renault Megane III Phase 3 R9M 1.6 DCI 130 PS
    2017 - 2019: Renault Kadjar H5Ft 1.2 TCE 130 PS EDC
    2017 - ..... : Renault Talisman R9M 1.6 DCI 160 PS EDC

    2019 - ..... : Skoda Kodiaq TSI 190 DSG 4x4

  • Sei froh das man bei dir das Radio ohne Probleme austauscht. Mein Clio war heute beim Freundlichen den ganzen Tag für die Fehlersuche bei meinem Radio wegen den Geräuschen bei der Bose Anlage (Thread gibt es darüber) und die Techniker haben keinen Plan. So schnell bekomme ich kein neues Radio, was mit Sicherheit bei mir Defekt sein wird. Ich muss wieder warten und warten. Meine Garantie ist schon längst abgelaufen.....

    Im Verkaufsraum stand auch ein Talisman Grandtour S-Edition. Würde ich sofort gegen meinen Clio tauschen. Schwarzer Dachhimmel, Ledersitze mit Massagefunktion usw. :love: Ich hoffe das Renault die ganzen Probleme beim Talisman und Megane mit dem Facelift in den Griff bekommt. Beim Clio 4 war das Facelift eine Verschlimmbesserung :cursing:

    Daily Car: "Die Diva" Clio 4 GT-Line


    Loading next Car: Renault Sport ............25% ^^

  • Bekanntermassen habe ich geplant, meiner Astrid den OPC Look zu verpassen. Die Teile, die man dazu benötigt, sind nicht einfach zu bekommen. Bin nicht der Erste mit der Idee. Die Teile waren damals nur auf dem OPC2 Caravan und CC. Fahrzeuge waren und sind selten. Das gilt auch für die Teile.


    Nun bin ich auf der Suche nach den Nebellampen. Ich möchte keine No-Name-China-Scheiss-Gedöns. Es muss ein Markenprodukt sein. Original von Opel, sprich von Hella, gibt es die Lampen nicht mehr. Würde ich bei Opel auch nie kaufen wollen. Opel Listenpreis lag mal bei über 250 Euro pro Stück!!!! Die haben doch mehr als nur ein Rad ab!!!!


    Nach meiner Recherche gibt es wohl welche von Valeo, die heute noch angeboten werden. Hier in CH verlangt ein Händler rund 120 Euro pro Stück. Jetzt finde ich die Lampen im www für nicht einmal 30 Euro pro Stück. Ich traue aber dem Braten nicht so ganz. Vieles im www ist mittlerweile Fake, oder sind China-Nachbauten inklusive Verpackung.


    Zudem kostet der Versand nach CH gleichviel, wie beide Lampen zusammen kosten sollen.


    Ich verfluche diesen ewigen Schweiz-Zuschlag. Hier wird alles, aber auch wirklich alles künstlich verteuert. Preisunterschiede von 50% und mehr sind da an der Tagesordnung.


    Vielleicht kann mir jemand, der Nahe zur Grenze zu CH lebt, eine helfende Hand anbieten. Versand mit Post nach CH kostet nicht nur ein Vermögen, auch verlangt die Post hohe Gebühren bei der Verzollung. Deutsche MWSt. gibt es bei Teilen, die nicht in einer Werkstatt eingebaut wurden, auch nicht mehr zurück. Dafür darf ich zusätzlich noch die CH MWSt. löhnen. Als Privater wird man nur verarscht und abgezockt.

  • Kein Nerv mehr für dumme Menschen!

    Wenn möchtegern Schrauber einen Zahnriemen machen wollen und nach 2 Wochen der Wagen immer noch nicht läuft bzw. sich von Woche zu Woche schlimmer anhört. Und trotz Hilfestellung, welche gekonnt ignoriert wird, die Idioten es nicht gebacken bekommen und sich am Ende wundern warum die Ventile krumm sind.

    Und dann die Aussagen kommen "Ich hab das bei Ford schon öfter gemacht".

    HERR GOTT NOCH EINS! DU HAST HIER KEINEN KÖLNER VOR DIR STEHEN SONDERN EINEN FRANZOSEN WO DIE INGENIEURE IM SUFF DAS AUTO KONSTRUIERT HABEN UND BEIM ZUSAMMENBAU DAS GENOMMEN HABEN WAS ZUFÄLLIG AM BAND LAG!

    Nicht mal Wissen wie man das Kühlwasser ablässt aber dann klugscheißen wollen. Da bekomme ich Blutdruck!

  • Servus,


    2020 geht richtig gut los 😉,


    geschädigter Golffahrer rief mal wieder an wegen meiner Versicherung.

    Ende Dezember hat sein RA per Schreiben diverse Sachen moniert.

    Versicherung leitete dieses Gutsachten an extern und ließ gegenprüfen ...

    Prüfung ergab korrekte Abrechnung nach Gutachten.


    Habe dieses gestern per Telefon ihm mitgeteilt. Reaktion war verbale Entgleisung von diesem. Ihm mitgeteilt, das weitere Konversation nur noch über RA und Versicherung erfolgt.

    Die Antwort seitens Versicherung landet jetzt vor Gericht, da ich demnächst Post vom RA erhalten werde.


    Ihm reicht die Wertminderung nach Gutachten wohl nicht?

    Meine Haftpflichtversicherung wird das vorläufig regeln. Stichwort Schadensabwehr des VN. Für alles andere existiert noch eine Verkehrsrechtschutzvertrag.


    So einen Hick Hack hatte ich beifrüheren Schäden nicht!