1,2 Kupplung und Simmering wechsseln...ohne Motorausbau möglich?

  • Hallo zusammen,


    bin schon seit ca 2 Monaten angemeldet und lese mich seitdem fleißig durchs Forum.
    Nachdem ich nun einige Defekte behoben habe und meinem Clio neuen TÜV spendieren konnte, ölt er aus dem Bereich KW-Simmering oder Oelwanne.
    Sieht mir allerdings eher nach einem defekten KW-Simmering aus, da das ausgelaufene Oel sich auch etwas oberhalb der Oelwannendichtung befindet.
    In diesem Zug würde ich dann auch gleich die Kupplung wechseln, da der Clio schon 130 tkm auf dem Buckel hat und die Kupplung sehr spät kommt.


    Nun zu meiner eigentlichen Frage, kann man Kupplung und Simmering wechseln, ohne den Wagen gewaltig anzuheben (also ohne Bühne) indem man das Getriebe zur Seite zieht?
    Wenn ja, wie? ?(


    Würde mich über schon praktizierte Tips freuen. :thumbup:


    Gruß und Dank,
    gewollt

  • ja, das geht... man kann den motor im fahrzeug lassen und das getriebe nur "zur seite" legen.


    batterie abklemmen
    auto aufbocken
    getriebeöl ablassen
    räder runter, achsschenkel lösen, antriebswellen lösen und herrausziehen (beidseitig)
    blech zwischen motor und getriebe entfernen
    alle stecker am getriebe entfernen (rückwärtsgang, tachogeber, massekabel)
    anlasser ausbauen
    hinteres motorlager ausbauen


    dicken holzbalken von domlager zu domlager legen, den motor mit einer kette, seil, gurt daran festmachen


    seitliches getriebelager ausbauen
    alle schrauben des getriebes entfernen (verbindung motor/getriebe) am besten auch die 2 bolzen vorne und hinten herrausdrehen


    getriebe zur seite herrunterziehen

  • Hallo,


    das klingt doch super, dann sollte ich es auch bei mir in der Garage machen können. ;)
    Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. :)


    Gruß,
    gewollt

  • @FR-Motorsport


    ..heißt das, dass der Hilfsrahmen/Aggregateträger definitiv drin bleiben kann, sprich: die Getriebeglocke kommt zwischen dem Hilfsrahmen und Motor beim raus nehmen vorbei (beide Stehbolzen vorher entfernt) bzw. durch "zur Seite" schieben ins Radhaus habe ich genügend Platz zum Wechsel der Kupplung?


    Hebebühne und Motorbrücke wären vorhanden!

  • ja, das heißt das...


    so weit muss die getriebeglocke ja auch nicht rüber um an die kupplung zu kommen!


    wenn allerdings eine bühne vorhanden ist, dann ist es einfacher den motor komplett mit hilfsrahmen incl. antrieb,
    atw. kühler usw. nach unten abzulassen.

  • Was wäre denn ein gesundes Wechselintervall? Meiner hat jetzt 135000 runter. Ich habe vor, demnächst einen Kupplungssatz zu bestellen. Ich dachte an den kompletten Kupplungssatz von LuK. Ist der brauchbar?
    Ich danke euch schonmal

  • Ja das geht. Du musst den Hilfsrahmen lösen. Mit ein bisschen schauen wie du daS Getriebe ab und wegbekommst geht das. Wir haben es so hin bekommen. Motor haben wir mit Wagenheber abgestützt.

    Renault Megane 3 Ph.1 GT Grandtour dci160
    Malta Blau


    Renault Clio 3 Ph. 1 RS
    Guyana Blau

  • Habs vor kurzem am 1,2 16v gemacht:


    Ich habe den Hilfsrahmen / Träger, oder wie auch immer ausgebaut. Das ging problemlos, sind ja eigentlich nur 4 Schrauben, plus eine an der Lenkstange, jeweils eine pro Traggelenk und die paar Streben, die ja eigentlich nicht erwähnenswert sind. So konnte ich bequem arbeiten und die für die Montage ganz praktischen Stiftschrauben in Motor und Getriebe lassen.


    Ich habe zwar eine Motorbrücke benutzt, aber ein Wagenheber reicht auch, um den Motor abzustützen. Oberes Motorlager hält ihn ja noch grob in Position.


    Motor mit Hilfsrahmen ablassen stelle ich mir schwierig vor, oder reden wir von verschiedenen Autos? Bei meinem Clio ist der Motor hauptsächlich an der Karosserie gelagert und nur mit der Drehmomentstütze am Achsträger befestigt.


    Kenne es nur von anderen Herstellern, zB Volvo, dass der Motor ausschließlich am Achsträger befestigt ist (ausgenommen obere Drehmomentstütze)


    Gruß,
    Sebastian

  • Moin, bei meinem Clio muss auch die Kupplung getauscht werden, und ich habe gerade ein Video auf einer bekannten Plattform gefunden wie man die Kupplung tauschen kann, indem man nur die beiden Träger rechts und links ausbaut und dann das Getriebe ein Stück abzieht und die Kupplung dann wechseln kann und anschließend anhand der Kante zentriert.


    Sehe ich das richtig, das man dann kein Getriebeöl ablassen muss, keine Lenkstangen abbauen muss usw. ?

    Das wäre ja eine riesen Zeitersparnis.


    Vielen Dank für eure Zeit,

    Mit freundlichen Grüßen

  • Ja leider will sich in meiner Umgebung kein KFZ Mechaniker mehr die Hände schmutzig machen an einem so alten Auto und für Leihen ohne Bühne und Motorkran ist es so deutlicher einfacher zudem wenn man bedankt das viele Schraubverbindungen sicherlich fest gerostet sind ist es besser so wenig Schrauben wie möglich lösen zu müssen.


    Das das ganze so deutlich "fummeliger" wird glaub ich auch.


    Vielen Dank für eure Zeit

    Mit freundlichen Grüßen

    • Offizieller Beitrag

    Also hier machen die alles für Geld. Kostet halt.


    Selbst machen muss der tragrahmen ab, und oben muss der Motor gehalten werden


    HBM 500 kg Motorhalterung
    Sehr praktisch bei Arbeiten am Motorblock oder Getriebe. Bringen Sie die HBM-Motorhalterung mit Hilfe der verstellbaren Halterungen über dem Motorraum an.…
    www.hbm-machines.com


    Ich würde das Getriebe samt Atw raus nehme . Also getriebe Öl ablassen.

    • Offizieller Beitrag

    Also am BB0W haste das in 3-4h gemütlich gemacht.

    Öl raus, ATWs raus, Getriebe unter, Kupplung tauschen, Getriebeglocke sauber, Getriebe dran, ATWs rein, neues Öl rein..
    Rahmen muss da nicht ganz weg, reicht n Stück.


    Werkstätten verdienen einfach weniger dran und werden weniger beauftragt, weil "Ist n altes Auto, Kupplung 400€ ist zu teuer, weil Arbeit 250€"...