Querlenker Traggelenk Stabilisator

  • Hallo liebe Schrauberfreunde!


    Vielleicht mal hier einen kleien Sammelthread zu dieser Baugruppe.


    Seit geraumer Zeit verspühre ich bei Lastwechsel (vorwärts, rückwärts, bremsen) und bei unebener Kurvenfahrt ein Knacken bzw. Poltern in der Vorderachse. Meiner Meinung nach sind die Querlenker bzw. Traggelenke im Eimer. Nun stellt sich für mich die Frage, neue Querlenker montieren oder neue Traggelenke einpressen?
    Bei Renault wird grundsätzlich der komplette Querlenker getauscht. Nachdem ich die Teilenummern zusammen klamüsert habe, frage ich mich, welcher Querlenker von welchem Hersteller war original verbaut. Im jetzigen konnte ich keinen einrolliert erkennen. Die Referenznummern sind die selben. Das macht die Suche nach dem Hersteller auch nicht einfacher, zumal es einige gibt die dieses Bauteil zu meist höchst unterschiedlichen Preisen anbieten.


    Darunter wären:


    Meyle, TRW, NK, MOOG, Febi/Bilstein und MAPCO. Das ganze Spielchen natürlich auch bei den Traggelenken! Welchen Hersteller könnt ihr mir empfehlen?
    Ist es Sinnvoll gleichzeitig auch die Stabilisatoren zu wechseln?



    Vielen Dank im Voraus! :)



    Gruß Markus

  • Hi,


    ich habe das an meinem Clio B gerade durch.
    Für den Querlenker musste ich das Stabilager eh abbauen - also warum nicht gleich ein neues rein ;)
    Nur Traggelenk tauschen macht in meinen Augen keinen Sinn, ist zusammen mit Querlenker dazu ca 50,- Materialpreis. Wechsel war total easy selbst gemacht...
    Ich habe auf Empfehlung aus dem Forum Teile von Lemförder genommen...
    Achja, ein Knacken beim Anfahren nachdem ich kurz rückwärts gefahren bin hatte ich auch. Bei mir war es die Drehmomentstütze, die lose(!) war....