nass-kalt-feuchtes Wetter ---> dauerbeschlagene Scheiben???

  • Hallo Cliowelt,


    jetzt, wo es langsam aber sicher richtig grausig draussen wird, fällt mir das erste Mal ein Problem an meinem Clio IV auf. Und da ich fast nicht glauben kann, dass das normal ist, wollte ich hier mal insbesondere die Clio IV Fahrer fragen, wie das bei Euch denn so ist:


    Sobald das Wetter kalt und nass wird (heute Morgen z.B. Schneeregen), beschlagen die Scheiben in kürzester Zeit komplett. Soweit, so "normal". Ich fahre bei meiner Klimaautomatik aber schon permanent auf AUTO, wo ja eigentlich die Klimaanlage mitlaufen müsste und damit der Innenraum auch "entfeuchtet" werden sollte.
    Mein Gedanke war dann: Vielleicht ist es schon "zu kalt", so dass die Klimaregelung den Klimakompressor abschaltet, um Schäden zu verhindern.


    Ich habe dann auf Frontscheiben-Defrost geschalten, wo ja quasi alles gegeben wird um die Scheibe frei zu bekommen. Das hat auch gut funktioniert, jipiih. Aber innerhalb weniger km nach abschalten der Funktion war wieder alles dicht. Unterm Strich konnte ich die knapp 30 km zur Arbeit nur mit entweder leicht geöffneten Seitenscheiben (mindestens 2, eine reicht nicht!) oder mit Frontscheiben-Defrost-Funktion fahren, weil ich sonst nix gesehen hätte.


    Jetzt mal im Ernst, das kann doch nicht normal sein?!? Bei meinen anderen Renaults war in der Regel maximal zweimal kurz "defrost" nötig und es war klare Sicht für diese Strecke und den Rest hat die normale Klimaautomatik gemacht.


    Ist das bei den anderen Clio IV Fahrern auch so schlimm?


    Wichtig an der Stelle noch: Ich fahre seit km-Stand 15 ohne gedrückten ECO-Knopf (der die Klimaleistung drosselt). Aktueller km-Stand ca. 13tsd .


    Viele freundliche Grüße,


    Roman


    P.S.: Nur noch zur Sicherheit ergänzend: Ich habe die Klimaautomatik, nicht die manuelle Klima.

  • Hast du mal gecheckt ob du irgendwo feuchte Stellen im Auto hast? Unter den Fußmatten, unter der Rückbank, Kofferraum, was weiß ich wo :)
    Ich bin sonst aber auch der Meinung, dass die Klima das normal in den Griff kriegen sollte, gerade die Klimaautomatik.


    Umluftfunktion ist ausgeschaltet? Ich könnte mir in dem Zusammenhang noch vorstellen dass selbst wenn die Funktion optisch aus ist, in wahrheit doch noch an ist?!

  • Hallo und Servus,


    danke für eure Antworten!


    GTClio: Genau das habe ich auch schon gemacht. Das Gebläse muss aber trotzdem minimum auf dreiviertel laufen...


    @-Dom- , @-Marv- , Kythorus:
    Das Auto ist im Kofferraum, Fußraum hinten links und rechts, Fußraum vorne links und rechts, in den Türfächern und sonst eigentlich auch überall wo ich so rumgefummelt hab (am Auto) trocken. Einzig die Fußmatte von mir, dem Fahrer ist halt so, wie sie ist wenn man ein oder zweimal (!) bei Regen ins Auto steigt, die Sohle abklopft, aber nicht trockenföhnt :P . Und daran sollt´s und wird´s nicht liegen, da sind wir uns denke ich einig.


    Wasser in der Reserveradmulde gibt´s ja beim Clio IV nicht, scheidet also auch aus (hatte ich bei meinem Vorgänger Megane 3 Grandtour mal).


    Hmmm... Aber die Aussage von @GTClio sagt ja im Prinzip, dass es bei Dir irgendwie auch so zu sein scheint?


    Bzgl. Umlufschaltung kann ich nix sagen, da Klimaautomatik. Aber ich meine, dafür ist ja eigentlich die Automatik da... Zumindest meine vorigen Renaults hatten da nicht solche Probleme, höchstens mal wenn das Auto voll mit Leuten war, die angeregnete Klamotten hatten oder so...


    Weitere Tipps und Ratschläge immer willkommen, sonst geht das Auto zum Händler... Wird es vermutlich sowieso am Ende müssen...


    Jedenfalls nochmal Danke für die Antworten,


    Roman

  • Zeigt die Klimaautomatik nicht an wenn sie im Umluftbetrieb arbeitet bzw. gibts da keinen Schalter für? Sorry, ich kenne die Klimaautomatik vom Clio IV nicht :)
    Ich hatte das nur den Eintag im Firmenwagen von meinem Dad dass ich bei kalten Nieselwetter gefahren bin und andauernd liefen die Scheiben an...nach 2 Stunden hab ich dann den Knopf für den Umluftbetrieb gefunden 8o


    Aber wenn er sonst nicht feucht ist....mhm :huh:

  • Unter der Motorhaube die bekannten Nester wie Laub ect. entfernt ? Damit auch der Lüftermotor besser arbeiten kann und so nicht zusätzlich Feuchtigkeit mitsaugt.

    Daily Car: "Die Diva" Clio 4 GT-Line


    Loading next Car: Renault Sport ............25% ^^

  • Ich lasse bei meinen IV immer die normale Lüftung laufen, Klima nur wenns am Anfang beschlagen ist.


    Bei mir war es aber bisher nur einmal wirklich kühl mit 3-4°C


    Was ich aber gemerkt habe ist wenn ich die Lüfter von der Scheibe in den Fußraum lege die Schreibe nach 1min anfängt zu beschlagen. Feuchtigkeit habe ich aber auf jeden Fall keine im Auto.


    Somit fahre ich aktuell mit Stärke 2 auf Scheibe damit die Klima mir nicht alleine anspringt und ich habe eine Klare Sicht.


    Was mir noch einfallen würde ist das es, da wo er die Luft von Außen einzieht du viel Feuchtigkeit hast wobei das der Luftfilter nicht durchlassen sollte.
    ich weiss aber nicht von wo er die Luft zieht...


    PS: Aufgefallen ist mir das an den Plastik wo der Scheibenwischer/-Motor ist, sich dort schnell ein Abfluss verstopft und sich das Wasser dort sammelt. Ist aber nur so eine Randnotiz.

  • Hallo und Servus,


    hmmm, heute morgen war wieder nix, trotz mMn eigentlich identischem Wetter. Auch Regen, höchstens vielleicht 2 Grad wärmer oder so. Aber heute morgen klare Sicht von Anfang bis Ende der Arbeitsstrecke, ohne auch nur irgendeinen Knopf an der Klimaautomatik zu drücken. Immer nur auf AUTO.


    Seltsam.


    Die Abläufe und dergleichen muss ich aber noch explizit mal checken, hab ich gestern nicht mehr gemacht (wegen dunkel und nix sehen und so).

  • Also wenn nix verstopft ist und du nur feuchte ins auto gebracht hast, stell über nacht einen sack grillkohle offen ins auto, am nächsten morgen raus und die aktuelle feuchte ist erst mal weg.


    Dann musst du erst mal schauen, ob nicht weiter feuchte rein kommt

  • Ich fahre bei meiner Klimaautomatik aber schon permanent auf AUTO, wo ja eigentlich die Klimaanlage mitlaufen müsste und damit der Innenraum auch "entfeuchtet" werden sollte.
    P.S.: Nur noch zur Sicherheit ergänzend: Ich habe die Klimaautomatik, nicht die manuelle Klima.


    Servus Roman,


    ich hab mir das gestern mal in unseren Autos angesehen. Sowohl im Laguna als auch im Clio bedeutet AUTO nicht zwangsweise, dass die Klima mitläuft. Im Laguna leuchtet bei aktiver Klima ein Lämpchen - oder eben nicht. Speziell im Laguna war die Kima in den letzten 4 Wochen kein einziges Mal an und ich fahr immer auf AUTO bei 20° in beiden Zonen.
    Im Clio ist es wohl andersrum, da gibt es ein Lämpchen für AC OFF. Wir sind erst gestern zu viert mit dem Clio in die Innenstadt gefahren, Motor war noch kalt, Lüftung lief auf Auto und die Lampe für AC OFF hat die ganze Zeit geleuchtet. Ergo: Klima aus. Das kann aber vielleicht auch von Auto zu Auto und je nach Luftfeuchte ganz anders aussehen.

    2005 - 2005: Renault Clio A Phase 2 1.2 54 PS

    2005 - 2012: Renault Clio B Phase 2 1.2 75 PS

    2012 - 2015: Renault Laguna II Phase 2 1.9 dci 130 PS

    2014 - 2014: Renault Clio C Phase 2 1.6 128 PS

    2014 - 2017 : Renault Clio IV 1.2 TCE 120 PS EDC

    2015 - 2017 : Renault Megane III Phase 3 1.6 DCI 130 PS

    2017 - 2019 : Renault Kadjar 1.2 TCE 130 PS EDC

    2017 - 2020 : Renault Talisman 1.6 DCI 160 PS EDC

    2019 - ..... : Skoda Kodiaq TSI 190 DSG 4X4

    2020 - ..... : Renault Talisman 1.8 TCE 225 PS EDC

  • Hallo und Servus,


    das stimmt schon, das ist mir schon bewusst, dass AUTO nicht zwangsweise "mit Klima" heißt. Das hätte ich vielleicht zusätzlich erwähnen sollen. Allerdings hat man beim Clio IV, wie auch schon bei meinem Vorgänger Megane3 keine Möglichkeit, zu überwachen, ob die Klima gerade läuft oder nicht. Denn das Licht bei AC-off leuchtet nur, wenn es vorher manuell gedrückt wurde (gilt für beide Fahrzeuge).
    D.h., wenn die Klima auf AUTO steht, die Klima aber nicht läuft, dann leuchtet trotzdem das Lämpchen bei AC-off nicht (bei mir am Clio und beim Megane war es auch schon so). Bei meinem Megane2 damals, hat man im Display immer gesehen ob AC an oder nicht an war bei AUTO-Betrieb.


    Naja, egal.
    Zusammenfassend ist ja unterm Strich auch hier der Tenor (und das ist ja auch richtig), dass es eigentlich nicht normal sein kann und irgendwoher Feuchtigkeit durch die Lüftung kommen muss. Da der Innenraum mMn trocken ist, kann ich jetzt nur noch die Abläufe checken. Und wenn da auch nix ist, dann hilft eh nix, dann muss ich damit eh zum Händler. Weil so ist das jedenfalls kein Zustand.


    Noch zur Ergänzung:
    Dieses extreme Scheibenbeschlagen (also wirklich extrem) war wie schon geschrieben neulich bei auch nass-kaltem Wetter wieder nicht. Am Tag darauf bei -3 Grad und knochentrockenem Wetter wieder volle Pulle. Heute morgen wieder überhaupt nix, bei +3Grad.


    Ich habe die starke Vermutung, dass bei 0Grad der Klimakompressor abgeschalten wird, wenn man nicht auf "Defrost" geht, muss mir das aber von nem Profi noch bestätigen lassen. Ich meine zu wissen, dass das beim Megane2 (oder war es beim 3er... Manmanman, schon so viele Renaults gefahren) so war.


    Jedenfalls nochmal danke für die vielen Antworten und Tipps,


    Roman

  • Also bei meinem waren auch schon 2-3x die Scheiben stark beschlagen.. Ging dann mit der Einstellung für Fronstscheibe zügig weg..
    Wenn man dann allerdings den Regler auf das Gebläse der Mittelkonsole stellt und nicht mehr auf die Scheibe, dann beschlägt die gleich wieder..
    Nur auf erster Stellung, also WSS und Fussraum auf Stellung 2 funktioniert dann das mit der klaren Sicht..
    Finde das Gebläse eher schwach vom Luftdurchsatz, bzw. Stufe 1 kannst gleich vergessen da kommt nicht viel bei raus..

  • Hallo zusammen,


    ich möchte das Thema noch einmal aufrufen, denn bei mir ist es auch so, dass, trotz Klimaautomatik , oft die Scheiben beschlagen.


    Hat sich bei Euch das Thema erledigt?
    Wenn ja, was habt Ihr gemacht?


    LG
    Michael

  • Bei Klimaautomatik kann ich mir vorstellen das er ab und zu die Belüftung zu macht (abschaltet) und sich bei der Aktuellen Feuchtigkeit und wärme/kälte unterschied dies zum beschlagen der Scheibe führt.
    Ich habe nur die Klimaanlage ohne Automatik.
    Solange ich die Belüftung auf die Scheibe lasse (Stufe 3 oder 5, weil 4 die Klima mit einschaltet), zieht sich nichts zu. Wenn es doch mal zugezogen ist (z.B. morgens oder wenn ich auf Innenluft stelle) denn schalte ich mal für 1min die Klima auf Voll an und freu mich über die Schnelle klare Sicht.
    Ansonsten ist anscheinend die Luftfeuchtigkeit zu hoch und es beschlägt (was aber auch normal ist!) Ein Auto ist halt nicht zu 100% dicht!
    Achte auch mal darauf das du keine Feutichkeitsmacher im Auto hast (Nasse Fußmatte, nasse Frostschutzfolie im Kofferraum, nicht komplett geschlossene Fenster/Schiebedach) daran denkt man oft nicht.


    Tipps wie "Katzenstreu im Socke vor der Scheibe legen" haben mir nur minimale Verbesserungen gebracht, und zwar genau da wo die Socke lag.

  • Hallo und Servus,


    die einzige funktionierende Lösung bei mir ist, in den Fällen, in denen die Scheiben stark beschlagen wollen, auf "Defrost" zu schalten und das Gebläse wieder zurückzuregeln auf z.B. die Hälfte. Dann geht´s.


    Auch mein Werkstattmeister hat mir das auf Nachfrage so geraten und er ist der Meinung, dass bei bestimmten Verhältnissen die Umluftklappe zu wenig aufmacht und deswegen Innenraumfeuchtigkeit (z.B. aus der Atemluft) zu viel umgewälzt wird und die Scheiben beschlagen. Beim Scenic 3 sei das eine zeitlang ein mega Problem gewesen, da wurde ein Update der Klimasteuerung von Renault gebracht und danach war Ruhe.


    Das Auto ist zur Zeit witterungsbedingt im Innenraum "feuchter" als beim ersten Mal, als es bei mir deutlich auftrat. Aber ich werde sicher nicht bevor ich in den Hocker einsteige meine Sohlen trockenföhnen.


    Die aktuelle Lösung ist für mich jetzt nicht der Knaller, aber ich komm damit klar und kann sicher mit dem Auto fahren.


    Viele Grüße,


    Roman