Ventile einstellen: Was brauche ich?

  • Hi liebe Cliowelt,


    da es langsam wieder Sommer wird und der Schrauber in mir gerne wieder an das Auto möchte, will ich meinem kleinen gerne mal die Ventile richtig einstellen! Außerdem ist mein Verbrauch abnorm und ich weiß nicht ob es davon kommt.


    Werkzeug sollte ich alles da haben, nur hat jemand eventuell einen Link zu den Dichtungen?


    Ventildeckeldichtung müsste dieses sein, oder?: http://www.ebay.de/itm/Origina…71cac4:g:sMQAAOSwFqJWodF2


    Ich habe aber auch etwas von einer Ansaugbrückendichtung gehört, finde aber nichts dazu. Weiß wer was dazu?



    Sollte alles klappen werde ich gerne eine bebilderte Anleitung erstellen und im Projekte Forum online stellen!


    Schönen sonnigen Tag noch,
    Phil

  • Frag mal bei unserem Forenpartner rs-teile.de nach. Da bekommst du alle Teile. Beim Ventile einstellen musst du vorsichtig sein. Ist jetzt keine Arbeit, die man einfach mal so machen kann.


    Wenn dein Verbrauch hoch ist, würde ich erstmal der Sache auf den Grund gehen. Welcher Motor ? Wie hoch ist der Verbrauch ? Wie gemessen ? usw

  • Ich habe aber auch etwas von einer Ansaugbrückendichtung gehört, finde aber nichts dazu. Weiß wer was dazu.


    Die Ansaugbrückendichtungen kann man problemlos wiederverwenden, wenn die noch gut aussehen. Bei mir hab ich die erst einmal in 200tkm ausgetauscht. Und das auch nur aus Sorgfalt, und nicht weil die hinüber waren.


    Ich weiß jetzt nicht, wie viel Erfahrung du schon hast. Und die Anleitung ist auch nur für den Clio C. Aber ich poste den Link trotzdem mal, evtl. hilft es dir ja etwas:
    [Clio C] Anleitung fürs Ventilspieleinstellen beim D4F 740


    Ist für jemanden, der keine 2 linken Hände hat, und genug Zeit und Sorgfalt mitbringt eigentlich ganz gut machbar.

  • Phil, wenn du es zum ersten Mal machst, nimmt dir einen erfahrenen Schrauber, besser noch einen mit konkreten Renault-Kenntnissen dazu. Schau genau zu, stelle Fragen, lerne.

  • @Karsten : Wollte wissen ob ich die richtige Dichtung rausgesucht habe ;)


    Also einen erfahrenen Schraube der sich wirklich professionell damit auskennt, und am besten noch Renault-spezifisch ist kenne ich leider nicht. Traue mir aber was zu, wenn ich nicht den halben Motor dafür aus dem Auto bauen muss.


    Ich meine beim Fahren und auch beim Stillstand ein leichtes asynchrones Klackern zu hören. Und da das Autochen jetzt auch schon seien 133.000KM runter hat dachte ich mir mal ich könnte das ja mal machen. @Ego, deine Anleitung habe ich schon gefunden und wollte es genau nach der machen, hört sich machbar an :)


    Bin regelmäßig (alle 2 Wochen etwa) 1000km Autobahn gefahren, 500 hin, 500 zurück und entgegen aller Behauptungen Autobahn sei spritsparend, zieht der Kleine mit seinen 75PS locker mal 8 Liter bei 100km/h. Hab den D4F 712, Verbrauch gemessen via BC und Quittungen der Tankstellen. 75PS sind schön und gut aber bei 180 zieht der fast 16 Liter. Habe teilweise 1 1/2 Tankfüllungen für nur 500km gebraucht. Und das trotz Windschatten :/

  • Fehler ausgelesen habe ich schon mit einem ELM BT Modul. Sagt mir, die ECU hat keine Fehler gespeichert.


    Wie finde ich denn sonst raus wie es mit der Lambda Regelung und dem Kat aussieht?


    Achja weiß nicht ob es ein Indiz dafür ist aber beim Gasgeben im 2. Gang ruckt es neuerdings leicht.


    Edit: Sitze gerade im Auto, woran liegt es dass der Clio mit eingestecktem OBD Modul nicht startet und ziemlich rumspinnt wenn ich den eingesteckt habe? Amaturen machen wildes Zeug, Motor bollert etc.