Service für Clio teuer (Schweiz)?

  • Ich habe gerade meine Rechnung für meinen Clio Grandtour 0.9 TCe Express (km Stand 50'000) (1. inv. Juli 2014) erhalten.
    Ich hatte das Auto vor etwas über einem Auto als Occasion vom Selben Händler (Offizielle Renault Vertretung) gekauft.


    Nun habe ich die Rechnung für den Service erhalten.
    Ich habe nicht viel Ahnung. Habe dann die Position "Motorenoel 5W40 Excellium" gefunden, welche mir mit 92.45 Franken berechnet wurde.
    Kann es sein dass der Clio 4.30 Liter braucht, oder sind da eher 4.3 mal 5 Liter gemeint?


    Wenn tatsächlich nur 4.3 verwendet wurden ist das Öl unverschämt teuer. Im Internet finde ich 4 Liter für rund 20 Franken.
    Auch das Wischerblatt für 64.- Franken finde ich ziemlich teuer. Aus Gold ist es jedenfalls nicht.



    Vielen Dank für eure Einschätzung.

  • Du kannst das Internet nicht mit einem Händler vergleichen. Der Händler muss Löhne und viele weitere Positionen bezahlen.


    Warum lässt Du Dir nicht zuvor einen KV machen, bzw. wendest Dich direkt an den Händler?


    In CH ist nun mal alles zu teuer
    Darum bringe ich meine Autos bei Bedarf rüber nach D.

  • Ich wollte nur wissen ob es normal ist dass der Preis des Öls etc. beim Service 4 mal teurer ist als im Handel.


    Die Arbeit hat ja eine eigene Position.
    Ich bin selbständig, ich würde aber nie meinen Kunde. 4 mal den Handelspreis für etwas verrechnen.

  • Leider kauft der Händler nicht direkt im Internet.


    Er holt durch nen generellen Aufschlag auf alle Teile seine gemeinkosten wieder rein. Sollte also bekannt sein..


    Ich hau auch teils das 20-fache drauf. Ich muss es halt, nur so kann ich meinen Stundensatz niedriger halten und attraktiv bleiben. Im Endeffekt hab ich mehr davon. Und der Kunde freut sich trotzdem.



    Das Internet macht halt den Markt kaputt. Ganz besonders beim Auto und bei den Teilen.

  • Egal ob sie 1, oder 2 Stunden dran sind, wenn der Hersteller Tarif x angibt, wird der in Rechnung gestellt.


    Aber keine Garage wird Dir Zeit schenken. Brauchen sie länger, wird dies als erschwerte Bedingungen verrechnet...


    Kennt man die Preise nicht, sollte man sich vorher erkundigen.

  • Ach ja, in CH kostet vielfach eine Stunde Arbeitszeit CHF 150 netto und mehr. Je nach Hersteller, Modell und Region!!!!


    Opel Werkstatt in CH wollte von mir das 2 1/2 fache von dem, was ich in D bezahlt habe. Unterschied ob 1'000, oder 2'500 für die selbe Arbeit und gar originalen Opel Teilen!!!

  • In Deutschland gibts über die Renault Homepage in "MyRenault" jeden Monat Angebote mit ca. 20 % Rabatt, zB. auch auf Scheibenwischer.
    Gibts diese Angebote in der Schweiz nicht?
    Ansonsten selber billiger kaufen und selbst wechseln - ist kein Hexenwerk.
    Mit dem Öl ist natürlich so ne Sache.
    Die einen sagen: "Ich bring doch mein Bier auch nicht mit in die Kneipe", die anderen: Das Öl kommt in der Werkstatt aus dem großen Fass.
    Je größer das Gebinde, desto niedriger der Preis.
    Während der Garantiezeit gehe ich auf jeden Fall zum Vertragshändler.
    Man kann sich, wie schon vorgeschlagen, vorher bei umliegenden Händlern erkundigen und sich ggfls. einen Kostenvoranschlag geben lassen und dann den günstigsten auswählen.
    Ich kaufe das vom Hersteller vorgeschriebene Motorenöl idR. auch im Internet und bringe es mit. Selbst mit der Servicepauschale fürs Altöl entsorgen (ca. 12 €), kommt mich das deutlich günstiger.
    Wenn es nur um ein paar Euro gehen würde, wäre es mir ja egal.
    Wenn aber Mercedes oder andere "Premiumhersteller" mittlerweile schon 30 oder noch mehr Euro für einen Liter Öl verlangen, ist irgendwann eine Grenze erreicht. Die meisten Händler dulden das Öl mitbringen auch, da über Serviceleistungen inzwischen mehr verdient wird, wie mit dem Autoverkauf.