Plötzlicher Leistungsverlust/Zündprobleme bei warmwerdendem Motor - keine MKL

  • Hallo zusammen,


    es handelt sich um einen 99er 1.4 Clio B mit dem E7J Motörchen. Der Fehler stellte sich ad hoc ein und schlich sich nicht allmählich ein.
    Es wird kein Fehler abgelegt! (Leider)


    Der Fehler äußert sich wie folgt:
    Bei kaltem Motor fährt der Wagen wie gewohnt. Wenn man auf der Autobahn/Landstraße mit 90/100 Sachen fährt, passiert auch weiter nichts.
    Fährt man schneller (Motor wird wärmer), oder deutlich langsamer oder steht mit laufendem Motor (evtl. weil kühlender Fahrtwind fehlt), verliert der Wagen plötzlich deutlich Leistung. Er nimmt Gas nur stotternd an, hat auch eine niedrigere Leerlaufdrehzahl und schüttelt merklich. Das schlechte Gasannehmen mit wenig Leistung kenne ich von defekten Zündkerzen oder zusammengefallenen Katalysatoren. Stell euch davon ne Mischung vor, dann habt ihr ungefähr das "Feeling". Mehr als 90 sind dann nicht mehr drin, bis man lang genug gleichmäßig ungefähr diese Geschwindigkeit gefahren ist und sich irgend etwas wieder erholt hat, der Motor wieder normal fährt als wäre nichts gewesen.


    Die Temperaturanzeige geht im normalen Betrieb bis zum mittleren Strich hoch (war bisher immer so). Das Problem taucht auf, ohne dass die Temperaturanzeige ansteigt, geschweige denn deutlich ansteigen würde. Im Gegenteil, manchmal steht die Temperaturanzeige leicht über dem mittleren Strich und der Wagen fährt normal, kann aber auch passieren dass das Problem auftritt während die Anzeige leicht unter dem Strich steht.


    Auch interessant: Man fährt vollkommen normal, stellt den Wagen ab, und will nach ca, ner Viertelstunde oder auch halben Stunde wieder starten. Sofort läuft der Motor wieder wie beschrieben unrund.



    Irgend ein Sensor oder etwas anderes wird vermutlich temperaturbeaufschlagt und kann den Motorlauf (Zündung? Einspritzung? Was wird an dem kleinen Motörchen noch so gesteuert?) derart beeinflussen, ohne sich als Fehler niederzuschlagen.
    Der Kat ist in Ordnung. Habe den gesamten Auspuff offen gehabt und durchleuchtet, ist durchgängig. Habe ich gemacht, bevor ich gemerkt habe, dass das Problem bei kaltem Motor erstmal nicht besteht. Sonst hätte ich das gelassen, denn ein verstopfter Auspuff ist normalerweise immer verstopft und nicht schlagartig wieder nicht.
    Klassiker OT-Geber ist es auch nicht, der mischt sich während dem Betrieb glaube ich auch gar nicht sonderlich ein.
    Kerzen sind ca. 2tkm alt.



    Welches Teil kann so den Motorlauf beeinflussen? Ohne dabei einen Fehler abzulegen...



    Gruß und Danke, Rick

  • Es könnte auch die Zündspule einen weghaben.
    Fahr mal ohne Motorabdeckung (sofern vorhanden), das sollte für etwas mehr Kühlung sorgen.
    Falls sich da etwas bessert, hast du ja schon mal eine Richtung.
    Im Stand gibt es einen Wärmestau, welche auch auf die Zündspule einwirkt.


    Mein alter Volvo wollte im Sommer nicht mehr vom Kindergarten weg. Ohne Abdeckung und Motorhaube auf
    lief er in 5min wieder. Es war die Zündspule. Das Jahr drauf, gleiches Spiel, dann kam die andere Zündspule.
    Kalt hatte er nie Probleme.

  • Hallo Onkel,


    das würde gut zum Verhalten passen. War recht überzeugt, dass die Spule einen Fehler ablegt. Bei genauerem Nachdenken stellt sich mir grad die Frage, wie das passieren sollte, die Hochspannung müsste ja überwacht werden...
    Ich versuch das mal mit dem Deckel, ist ja ein einfacher Test.


    Danke, Rick

  • Womit hast Du den Fehlerspeicher ausgelesen ?
    Zumal Du schreibst " kein Fehler abgelegt"
    Es muß nicht zwingend eine z.b. Kontrollleuchte an gehen. !!
    Wenn Du z.b. ein Fehler mit dem " XY " Diagnosegerät ausliest, kann Dir ein anderes Gerät einen Fehler anzeigen !
    - Habe dieses auch schon mehrfach bei vielen Fahrzeugen gehabt, da ich auf dem eigenen Laptop viele Fahrzeugspezifische Diagnose & Prüfprogramme
    habe und mir mit unterschiedlicher Software auch Fehler angezeigt werden, die mit der ein oder anderen Software nicht angezeigt wurden ist.
    Teilweise spielt sogar das Baujahr eine Rolle !
    - Wenn es wirklich "Temperaturbedingt" statt finden soll, mußt Du die Soll & Istwerte bei Kaltem und Warmen Motor kontrollieren um
    Vergleichwerte z.b. bei Temperatur, oder Lastzuständen zubekommen, um den Fehler einzugrenzen.
    - Gemisch kann zu Fett / Mager sein
    - Saugrohrdruck differenz
    - Kühlmitteltemperatur für das Motorsteuergerät
    - Zündaussetzter auf jeweils einem oder ggf.mehreren aufeinander folgenden Zylinder sein (abwechselnd) !
    - Einspritzzeit verlängerung / verkürzung
    - Einspritzventil aussetzer
    - Unregelmäßiger Kraftstoffdruck (z.b. Kraftstoffpumpe)
    - Schwankung der Bordnetzspannung
    - Masse Probleme
    - Und, und, und

  • Herangezogen habe ich in erster Linie die MKL, danach aber noch meinen Billigtester, dann einen Gutmann in einer freien Werkstatt, und schließlich eine Renault-Werkstatt. Ich weiß nicht wie gut letztere die Diagnose beherrschen, aber auch bei Eintritt des schlechten Motorlaufs konnten sie keinen Fehler sehen...

  • Sodele, LuFi Kasten abgebaut und damit auch den Deckel über den Zündspulen. Wollte bei der Gelegenheit auch die Drosselklappe reinigen, aber bei diesen Temperaturen so tief zu graben hab ich dann doch gelassen.. wer versenkt auch bitte eine DK so tief hinter einem Motor?? ;)


    Konnte den Fehler aktuell nicht herstellen. Mal an nem Werktag gezielt im Stand laufen lassen.
    Halte auf dem laufenden, Rick

  • Vorbehaltlich der Praxisprüfung hat der Ralf nen Treffer gelandet...
    MEIN Clip hat problemlos zwei Fehler angezeigt. Direkt mal beide gelöscht, das Fehlverhalten provoziert, und schon kam einer der beiden wieder:
    16G Stromkreis Zündspulen 1.4.CC


    Warum nun das Gerät beim Freundlichen KEINEN Fehler zu berichten wusste bleibt im Verborgenen. Kabel, Tester, Bediener,... man weiß es nicht.


    Hoffentlich läuft das dann auch mit den neuen Spulen.


    Gleichzeitig konnte ich auch noch herauslesen, warum die Airbagleuchte dauerhaft brennt... :)


    Danke euch!

  • Trommelbremsen ne ?
    Solange du ne 30 er nuss und ne Verlängerung hast :)


    Und die richtigen Teile... :/
    Hab von ATP leider ne kleinere Version bekommen, sowohl Bremsbacken, und damit natürlich auch Bremszylinder.
    Allerdings rührten die Probleme wohl vom einseitig festsitzenden Bremszylinder, Beläge waren noch recht gut.
    Bremszylinder gangbar gemacht, Trommel ausgedreht, morgen den Nachsteller noch etwas korrigieren und dann wieder drauf.