Problem Lenkgetriebe (kann man es selber wechseln?)

  • Hallo,
    ich habe leider noch ein Problem mit dem Clio. Er war in der Werkstatt und dort wurden Spurstangen, Manschetten und Köpfe gewechselt und Werkstatt sagte mir das das Lenkgetriebe Spiel hat . Er poltert auf Kopfsteinpflaster ganz schöne.
    Wenn ich schnell das Lenkrad hin und her mache merkt man es.
    Kann ich die Lenkung selber rausbauen?
    Was muß ich beachten?
    Hat jemand eine Anleitung?
    Kann ich Spurstangen und Köpfe dranlassen und so komplett rausfädeln?
    Brauche ich Spezialwerkzeug?
    Teilnummer laut Aufkleber 77 00 437 051 von SMI
    Wo kann ich günstig eins bekommen bzw. Alternativprodukt?


    Vielen Dank
    Jens

  • Die Lenkung kannst Du auch so wechseln, mit Spurstangen & Köpfen drann lassen.
    (Laut deiner angegebenen Teilenummer ist das Nur eine Elektrische
    - diese ist kompakter in der Bauform, und hat keine Hydraulikschläusche & Umlaufleitungen)
    Zum Neupreis, frag mal den Verkäufer, ob ggf. ein Altteilepfand mit im Preis drin ist.
    Alternativ eine aus dem Zubehör z.b. vom Hersteller Triscan, oder Lizarte, ggf,
    gibt es die vom Typ her auch noch von TRW.
    Und Spezialwerkzeug brauchst Du auch keins, diese wird in der Regel mit Spurstangen drann,
    jedoch ohne Köpfe geliefert. (Erkundige dich vorsorglich beim Verkäufer)
    Ausbau :
    1. Lenkung an der Lenksäule lösen
    2. Kabel vom Lenkungssensor entfernen
    3. Spurstangenköpfe lösen
    4. Lenkung vom Achsschemel (Motorträger) lösen
    5. Lenkung herausnehmen


    Einbau :
    In Umkgekehrter Rheienfolge, dann oder auch früher die Spurstangenköpfe montieren. ( Direkt paar Neue mit kaufen)
    Im groben so einbauen, das diese so montiert sind wie die Alten vom Abstand her auf den Spurstangen.
    Achsvermessung in der Werkstatt durchführen lassen.


    Wichtig, Achte beim Aus & Einbau darauf, das die Lenksäule / Lenkrad sich nicht Verdreht !
    -Warum ? damit sich die Wickelfeder vom Airbag nicht verdreht und später beim Lenken oder Lenkrad Volleinschlag
    nach Links oder Rechts abreisst.

  • @'Will
    Vielen Dank für deine Anleitung.
    Dann muß ich aber beim Einbau auch drauf achten das das neue Getriebe auch so steht wie das alte damit das Lenkrad stimmt.
    Wäre das TRISCAN 8510 25431 z.Bsp richtig ? Oder LIZARTE Lenkgetriebe Artikelnummer: 06.70.1400
    Jetzt habe ich eins von SMI mit elektrischer Servo.
    Passen meine alten Spurstangenköpfe ja dann auch dran, denn sie sind ja neu.
    Eigentlich bräuchte ich ja nur das Getriebe, denn alles andere habe ich ja neu da. Das gibt es wohl nicht?
    Reicht eigentlich beidseitig hochheben denn Bühne oder Grube habe ich nicht.


    Grüße

  • beidseitig hochheben reicht, ist aber fummelig (du musst schon gut drunter hantieren können und das ist scheiße auf dem Rücken - und du siehst dann die Schrauben teilweise schlecht (Spiegel oder fühlen helfen). Also eine Bühne ist eine GROSSE Hilfe (keine Selbsthilfewerkstatt in der nähe?). Gut absichern, also nicht nur auf Wagenheber - hol dir Böcke!!!
    Die Spurstangen am Lenkgetriebe gehen je nach Art nur mit Spezialwerkzeug dranzumontieren (man kann nicht an alle einen Schlüssel ansetzen, die sind am Innenkopf manchmal rund. Abmachen geht immer, da kann man sich angriffsflächen reinflexen). von daher gar nicht blöd, wenn die schon dran sind. du kannst das Getriebe dann am alten ausrichten, bevor du es einbaust, damit das Lenkrad passt. Für die Spurstangenköpfe halt Umdrehungen zählen und vorher mal messen, ob die Stangen beim neuen Lenkgetriebe auch wirklich dieselbe Länge haben...
    ...und dann nach zusammenbau schnellstens zum Einmessen eiern :D


    es ist aber auch wirklich das Lenkgetriebe und nicht die Traggelenke, Federn oder Domlager? weil poltern tut das LG eigentlich eher nicht...

    Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!

  • Hallo,
    ich war jetzt nochmal gut 100 km mit Auto unterwegs und ja ich bin auch schon am nachdenken ob es nur am LG liegt. Aber was dafür spricht, das es schon Geräusche gibt wenn ich das Lenkrad im Stand nur ein kleines Stück hin und her mache. Es ist auch Spiel im Lenkrad.

  • Prüf mal Richtig, wo Du Spiel in der Achsgeometrie überhaupt hast.
    Schwachstellen :
    - Lenkgetriebe
    - Spurstangen
    - Spurstangenköpfe
    - Domlager
    - Wälzlager
    - Traggelenk
    - Querlenker
    - Gebrochene Feder
    - Spiel im Radlager
    - Schadhafter Stoßdämpfer (Federbein)
    - Koppelstangen
    - Stabilisatorlagerung
    - Lose Radschrauben


    All dieses kann zu Geräuschen oder Eigenartiges Lenkverhalten,
    so wie für Spürbares Spiel führen.

  • Ich habe mich da jetzt auf die Aussage der Werkstatt verlassen die ja meint das LG sei defekt.
    Wo ich heute die Bremsen gewechselt habe, habe ich mit der Hand an der Spurstange gehalten und jemand hat schnell das Lenkrad hin und her bewegt, man hat die Stöße an der Stange gespürt.

  • Wenn die Werkstatt das Geprüft hat und definitiv das Lenkgetriebe defekt ist muß es getauscht werden.
    PS:
    Dazu brauchst Du das Lenkrad nicht schnell hin und her zu bewegen, Fz Vorne aufbocken, so das die Räder Frei
    sind. Und das Rad leicht nach Links und Rechts abwechselnd versuchen einzuschlagen da merkst Du das Spiel (Feinfühlig sein)
    auch schon, kannst ja auch mit einer Hand noch die Zahnstange,oder die Spurstange abfühlen, wenn Du mit der anderen Hand das Rad bedienst.

  • Mal rein aus Interesse gefragt:


    Wenn du die Vorderachse anhebst, und am Rad die "Lenkbewegung" machst, wackelt die Spurstange nur auf der Beifahrerseite oder auf beiden Seiten?


    Wolltes Du darauf hinaus, wenn das Lenkgetriebe Spiel hat, dieses ggf. auf beiden Seiten gemerkt wird ?
    - Nein, das muß nicht der Fall, kann aber möglich sein !
    Grund dafür ist die Zahnstange, diese wird am Rand durch Kunststoff Buchsen geführt, wenn diese sich
    abnutzen, fängt die Zahnstange vorrangig nach Oben und Unten (höhere Verschleißpunkte) an zu kippen,
    das ist das Spiel was Du merkst, da die Zahnstange dann nicht mehr 100 % geführt wird.
    Das kann auch nur jeweils Einzeln auf einer Seite Auftreten,
    z.b.
    - Fahrerseite Defekt -> Beifahrerseite I.O. - Da merkst Du das Spiel Nur auf der Fahrerseite
    - Beifahrerseite Defekt -> Fahrerseite I.O. - Da merkst Du das Spiel Nur auf der Beifahrerseite
    - Beide Seiten defekt -> Beide Seiten Spiel


    Habe auch schon zwei Lenkungen am Clio II gewechselt (eine davon bei Mir am eigenen Fz),
    weil eine Buchse Schrott war.
    Und dadurch sowohl bei der einen Lenkung Spiel auf der Fahrerseite war,
    und bei der anderen (Meiner) Lenkung Spiel auf der Beifahrerseite war.


    Wenn die Werkstatt sagt , das die Lenkung defekt ist, kann das durch aus möglich sein
    und die Spurstangen können dann ausgeschlossen werden, es sei denn, der Monteur hat eine Falsche Diagnose gestellt !

  • @sebisgrube


    Mit Nackt meinte ich ohne Spurstangen da ich die ja neu da habe. Es scheint das LG nur komplett zu geben.
    Leider habe ich das Auto gerade nicht da aber die Schlaggeräusche konnte ich wunderbar an der linken Spurstange fühlen bei der schnellen Lenkradbewegung.
    Ich verlasse mich natürlich auch auf die Aussage der Werkstatt. Schade ist bloß, das die das nicht vorher mitbekommen haben, das das LG Spiel hat und nicht die Spurstangen.
    Ich bin auch am überlegen ob ich von Autoverwertern ein LG hole, ist ja wesentlich günstiger. Gibt es beim Clio öfters solche Probleme mit dem LG? Kann ich das im ausgebauten Zustand prüfen ob es ok ist?


    Grüße
    Jens

  • Werkstätten tauschen IMMER nur das ganze .......


    Etwas Off-Topic :


    Die Zeiten wie früher sind überwigend (aber teilweise noch nicht ganz) vorbei, wo noch wirklich z.b. ein Getriebe, oder eine Lichtmaschine,
    Kombiinstrument, oder Hinterachs - Differenzial, Anlasser, usw. überholt / instandgesetzt wird.
    (Bei gewissen Sachen muß man auch den Verschleiss an anderen Komponenten mit einbeziehen, da ist es durchaus Sinvoller das Gesamte
    zu tauschen - Muß halt Unterschieden werden was besser in dem Fall ist.)
    Es ist Heute praktischer Teile tauschen, auch lukrativer, zumal der AW (Arbeitswert) für gewisse Tätigkeiten Heute eine große Rolle spielt,
    -> Produktivität, Geld verdienen & keine Verluste machen, durch Unproduktivität !
    Früher in meiner Ausbildung habe ich als Monteur, mich Morgens an der Stempeluhr angestempelt & Nachmittags zum Feierabend abgestempelt.
    Später wo ich zu einem anderen Fz Konzern gewechselt habe, wurde nicht nur beim Ankommen und Gehen gestempelt, auch für jede Arbeit an allen Fahrzeugen.
    Wenn mal was länger gebraucht wurde, z.b. Abgerissene Schraube ausbohren, oder sonstiges kleinigkeiten wurde Hinterfragt was da los war,
    da man den AW für die Eigentliche arbeit dadurch nicht eingehalten hatte -> Unproduktivität für die Firma.
    Und natürlich ist da die Garantie, Kulanz, Gewährleistung auf Arbeiten, die dem Kunden gegeben werden muß.

  • Noch etwas Off Topic...ich zweifel bei all den gut gemeinten Antworten daran das es das Lenkgetriebe ist. Die hab ich meinen Erfahrungen als auch dem Forum nach noch nie kaput gehen sehen.


    Schwachstelle #1 sind die Spurstangen köpfe. Dann irgend wann mal die Spurstangen. Aber das Lenkgetriebe?




    Ich hab jetzt ganz kurz vor meinem Ausflug auf den Ring ein kaputtes Traggelenk getauscht. Das fühlte sich an wie ein Spurstangen Problem beim Wackeln am Rad.

  • Karsten,
    kanst Du mir Glauben (Jetzt nicht das Glauben in der Kirche / Gottesdienst),
    Die beiden Lenkungen waren bei Mir 100 % ig Defekt durch Abgenutze Buchsen.
    Warum war dann das Spiel in der Lenkung nach Austausch des Lenkgetriebes verschwunden,
    wenn angeblich Nie ein Lenkgetriebe kaputt geht ?
    PS:
    Werde mal schauen, ob ich in den nächsten Tagen (vielleicht auch Wochen ?) mal eine Alte Defekte Lenkung
    noch Auftreiben kann, mache dann ein Bild von der Seite die Okay ist, und ein Bild von der Schadhaften Seite zum Vergleich !


  • Das ist die Buchse.


    Auf einer Seite bald 5° Spiel, dadurch das die Zahnstange nicht mehr richtig geführt war.


    Diagnose Werkstatt: Lenkgetriebe defekt.


    Im gleichen Zug wurden die Spurstangen getauscht. Auf der Beifahrerseite, wo die Buchse getauscht wurde, zuur Kontrolle erst die alten Spurstange und Kopf montiert. Kein Spiel mehr vorhanden.




    Ich wollts tatsächlich nu8r anmerken, dass das durchaus ne Alternative sein kann, die auch einzeln getauscht werden kann - mit weniger Aufwand als das komplette Getriebe zu tauschen. Obs das natürlich 100% ist, keine Ahnung, dafür müsste ich das Auto haben.

  • Ja ich glaub das schon Will.


    Die Sache ist nur ich hab es hier zum ersten mal gelesen.


    Wenn es die Buchsen einzeln gäbe wäre ich auch interessiert fürs RS getriebe. Schließlich ist das Lenkgetriebe fast 20 Jahre alt.