Einspritzdüse defekt

  • Hy Clio Freunde,


    Brauche dringend Hilfe. Mein Clio 3, Benziner, 1,2l, 75PS, Bj.2007, ist während der Fahrt ausgegangen und springt nicht mehr an. ADAC könnte nicht helfen. Er brachte beim abschalten Einspritzdüse defekt. Er hat uns noch nie im Stich gelassen. Hatte ihn vor ca. 4 Wochen zum Ölwechsel, Zündkerzenwechsel und Luftfilter in der der Werkstatt, könnte das zusammenhängen ? Ich traue den Werstätten nicht, habe schlechte Erfahrungen gemacht.
    Also mit Kaltstartspray in die Drosselklappe geht's auch nicht, Fehler löschen hat auch nichts gebracht. ????


    Danke im voraus

  • Also nur Fehlerspeicher löschen macht jetzt auch wenig Sinn. Dafür ist der Feherspeicher ja da um zu wissen, was dem Auto fehlt. Alleine das löschen beseitigt in vielen Fällen keine Fehler.
    Dein Boardcomputer hat wahrscheinlich „Einspritzung überprüfen“ angezeigt, was auf ein Fehler im Motormanagement hinweist.
    Einspritzdüsen, Benzinpumpe, OT–Geber, MAP Sensor usw. können den Fehler verursachen.
    Das wichtigste ist, ob die Benzinpumpe fördert. Falls es der Fall ist, dann kann es ggf. in Richtung Sensorik gehen.

    Daily Car: "Die Diva" Clio 4 GT-Line


    Loading next Car: Renault Sport ............9% :/

  • Leider kann ich noch nicht schauen, das Auto steht noch etwas weiter weg und wir können es bei diesem starken Schneefall nicht heimschleppen. Nach der Benzinpumpe wollte ich zuerst schauen weil er mitten im Fahren ausgegangen ist und hat vorher ein pfeiffendes Geräusch gemacht. Der vom ADAC meinte Drosselklappe oder Kompression hatte aber nicht das passende Werkzeug für die Messung.
    Meint ihr Zahnriemen oder Keilriemen ?

  • Hallo Zusammen,
    Kurze Rückmeldung.
    Danke für die vielen konstruktiven Vorschläge. Heute war nochmal der ADAC da und er meinte der Zahnriemen ist gerissen. Er wußte es schon nach kurzen schauen.

  • Hallo,
    erkennt man relativ schnell; wenn man oben den Ventildeckel aufmacht und dann jmd anderer den Motor startet. Bewegt sich dann oben die Nockenwellen welche man sieht NICHT ist der Riemen hin.
    Wechselintervall ist 120tkm oder 5 Jahre; je nachdem was zuerst eintrifft. Das ist auch recht lange und sollte nicht geschoben werden. Oftmals kanns auch sein, das der Agregateriemen (Flachriemen) nicht getauscht wird, weil man die 20€ sparen möchte. Aber genau dieser Riemen reißt dann und wickelt sich um die Rollen und nimmt den Zahnriemen dann auch gleich mit. Es gibt also viele Szenarien.


    Fakt ist. DER ist hin. EIne Reparatur wird wohl den Zeitwert des KFZ übersteigen, wenn mans nicht selber machen kann.