Die 3 Ampere Sicherung des Todes

  • Ich versuch es so gut es nur geht zu erklären. Hoffentlich weis der ein oder andere Elektrikprofie mehr:


    Megane 2 Ph2 (RS Model) Kabelbaum des Himmels ausgebaut.

    Dieser Kabelbaum hatte lediglich die Funktion für den Regensensor und die Innenbeleuchtung.

    Den Kabelbaum aus einem Megane 2 Ph1 eingebaut.

    Dieser Kabelbaum hat die Funktion für den Regensensor, Innenbeleuchtung, Sensor für Klimaautomatik und Strom für den Innenspiegel.


    Ich habe extra darauf geachtet das die Polung im Stecker an der A-Saule passt, bzw. einige Adern gar nicht angeschlossen sind da mein Wagen keine Vorbereitung dafür hat.


    Nun das Problem:

    Nach Tausch wollte ich den Wagen startet was nicht möglich war. Man hört die Drosselkappe fiepen, die Leuchte der Wegfahrsperre leuchtet dauerhaft, keine Reaktion auf die Schlüsselkarte (kein Schließen etc.). Beim Drücken des Startknopfs passiert nichts, nach gefüllt 30 Sekunden geht das Radio an, ansonsten tot.


    Die Batterie war geladen, auch überbrücken hatte nichts gebracht.


    Überprüfung der Sicherungen hat zuerst nichts gebracht da alle intakt waren. Allerdings viel mir bei einer 3 Ampere Sicherung im Innenraum auf das sobald diese GEZOGEN ist, das Fiepen aufhört und die Wegfahrsperre wieder normal blinkt. Auch sprang der Wagen wieder ganz normal an, alles funktioniert wieder, - solang diese 3 Ampere Sicherung nicht gesteckt ist. Steck ich diese wieder ein, ist der Wagen quasi wieder tot.


    Diese besagte Sicherung war schon von Anfang an an Ihrem Steckplatz. Auch in im Ph1 Megane ist besagte 3 Ampere Sicherung vorhanden.


    Laut Stromlaufpläne läuft über diese Sicherung die Innenbeleuchtung, der Regensensor und der Temperatursensor der Klima allerdings nur beim Kombi und der Limo. Wofür diese Sicherung beim Coupe/5Türer ist konnte ich nicht herausfinden.


    Mir macht es nichts aus diese Sicherung einfach weg zu lassen, allerdings bringt mich meine Neugierde um. Warum verbaut Renault an einem bzw. zwei Wägen eine Sicherung welche an einem nach tausch des Himmelkabelbaums plötzlich den Wagen killt.


    Vielleicht kennt sich hier jemand mit dem Megane und dessen Elektrik aus.


    Danke schon mal


    Gruß Maxi

  • Warum hast du den Kabelbaum denn getauscht? Vieleicht hat dieser Kabelbaum das Lichterketten Syndrom...da du ja nicht alles angeschlossen hast ...es demnach freie Steckplätze gibt ...wird dort iwo der Teufel stecken...,Ein leichter Kurzschluss könnte bestimmt auch in frage kommen...wo ist der Kabelbaum her...vielleicht hat er eine Makke?

  • Ich nehme an der neue "Alte" Kabelbaum unterbricht irgend eine Meldung die das SG benötigt oder zieht dir etwas am gegenende auf masse.


    Das wiederum weil er am ende vielleicht irgend ein Bauteil erwartet oder die anderen Bauteile die jetzt dran sind anders beschaltet.


    Wenn du die sicherung ziehst ist der ganze strang in der regel tot.


    Schneid die Kabelbäume mal auf, ist ja nicht so lang und vergewissere dich das nur noch die Kabel drin sind die du brauchst und das die anderen enden an den steckern auch so raus kommen wie sie raus kommen. Dann kannst du das schon mal ausschließen.


    So würde ich vorgehen.



    Hab ich beim Airbagkabelbaum bei meinem B2 RS gemacht. Wer auch immer die Sitze aus meinem Schlachter gebaut hat (Gelle PETER!!!!!) Hat mich mit dem abschneiden der stecker ganz schön geärgert.



    31725-7e328ecd-ca07-4af4-9869-45b2088819bb-jpeg

  • Ich denk der Kabelbaum schließt irgendetwas kurz oder wie du schon erwähnt hast auf Masse. Ich werd die A-Saule nochmal öffnen und mir den Stecker genau ansehen... ansonsten bleibt die Sicherung einfach draußen. Die wird eh nur beim Grandtour benötigt :)