Motorkontrolleuchte..:-)

  • Moin

    eine Frage an die Fangemeinde..

    ab und an geht die Motorkontrolleuchte an, flackert 1-2x, dann ist sie wieder aus. Fahrzeug fährt normal weiter.

    Dieser Fehler tritt nur sporadisch auf.

    Mal ne ganze Tankfüllung gefahren..nix ist.

    Danach 1-2x Anzeige an.

    OBD ausgelesen und Fehler-Reset:' P00033 - Ladedruck/Bypass-Ventil "A" Steuerstromkreis unterbrochen

    Nach einem Reset ist erst mal für Wochen Ruhe.


    Schläuche sind dicht, es qualmt nix, es ruckelt nix, Verbrauch ist auch normal, alle Kontakte in WD-40 gebadet, Glühkerzen OK, ..sprich fast alles in der Hand gehabt.


    Mal im Stand den Motor etwas gequält...nix

    Fahre in den nächsten Ort...Anzeige kurz an..:-)


    Kurzum...1x monatlich nen Reset. Dann ist wieder Ruhe...


    Hat jemand ne Idee woran das liegen könnte...??


    mfg

    Barny

  • Das Baujahr wäre interessant, der 2er ist Recht lange gebaut worden.


    Mit dem Gerät kannst du nur echt grob auslesen, fein bekommst du nur bei Renault.


    WD40 und Steckverbinder vertragen sich übrigens nicht. Zum Reinigen okay, aber dann ausblasen und trocknen. Wenn du die ertränkst kannst du genau so gut alle Kontakte miteinander verlöten. WD40 leitet nämlich munter, dein Mittel der Wahl wäre hier Kontaktspray.


    Welche Kontakte hast du überhaupt "bearbeitet"?

  • Moin

    mittlerweile wird es immer schlimmer..lol

    - manchmal glimmt die Nebelscheinwerferleuchte

    - manchmal kommt Servolenkung-Leuchte und die ESP-Leuchte

    - manchmal kommt die Motorsteuerung-Leuchte an-

    oder eben alles zusammen...aber der Wagen fährt einwandfrei auch die Servo-Lenkung funktioniert.


    Nach Fehler löschen ist für ne Weile Ruhe


    Zudem kommt noch dazu...wenn's unter 10 Grad ist..springt der Diesel sehr schlecht an


    Batterie liegt dann bei 11,5 Volt


    Batterie ist 4 Wochen alt ( das Auto wird fast nur Langstrecke gefahren)


    Ist der Motor erst einmal gestartet oder draussen warm...gibt es keine Probleme.

    Nach 2 Tagen Stand....geht das orgeln wieder los.

    Hab so das Gefühl da ist so ein heimlicher Verbraucher, der die Batterie leer saugt.

  • Lolipop

    Hat das Label [Clio B] hinzugefügt
  • ab und an geht die Motorkontrolleuchte an, flackert 1-2x, dann ist sie wieder aus. Fahrzeug fährt normal weiter.

    Dieser Fehler tritt nur sporadisch auf.

    Vermutlich Morsezeichen vom Steuergerät: :/

    „Zeit für einen neuen Wagen, schick mich in Rente“ :D

    mfg

    _____________________________________________________________
    Renault Clio IV Limited TCe75 (76PS Turbo) mit 6 Jahren Plus-Garantie

    Produktionscode Y: BJ 08/2019 aus Revoz in Slowenien Motor: H4B408 (H4BB408)

    Media NAV EVO late 2018 Android-Linux 1.0.13.3.369_r60 - EU Karten Q4/2019

    Rangliste Verbrauch TCe75

    1061434_5.png

  • schlechte Masse. Getriebeband neu, alles blank machen (auch Batteriepole), dann weiterdiagnostizieren, falls noch was ist (das versaut auch gern die Diagnose, wenn noch was anderes ist).

    Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!

  • ..also ein neues Masseband (46 cm lang) würde 85,- Euro Kosten...und es ist nicht noch mal das was im Fahrzeug verbaut ist....

    Das Ersatzteil hat nur einen, das verbaute hat drei Stränge.

    Auf zum Baumarkt Erdungskabel und sonstige Kleinteile geholt. Sowie einen Batterie-Pol-Anschluss..

    An der Werkbank alles zusammengebaut, danach am Auto montiert.

    Da man schon einmal unter bzw im Motorraum liegt,...zwei Steckverbindungen defekt.

    1. Am Getriebe neben dem Masseanschluss...der Anschluss des Rückfahrschalters hatte ein beschädigtes Kabel.

    Der Rückfahrschalter liegt mehr oder weniger im Freien

    2. Rampensensor (Rail Sensor) Kabelverbindung am Sensor hing am seidenen Faden


    Schlüssel rein, Diesel-Gedenk-Sekunde, sofort gestartet.

    Danach längere Testfahrt auf nach Belgien zum Shopping...

    nix glimmt, nix leuchtet mehr auf.

    Das war's