Defekt an Lichtmaschine / Keilrippenriemen

  • Hallo,

    bei meiner Frau tat bei ihrem Clio III BJ 2010 1,2l 75PS im Motorraum rattern, es ging die Batterie-leuchte und Stop-Zeichen an. Fuhr aber noch. Ich vermute der Keilrippenriemen ist hinüber. Ggf weil die Lichtmaschine oder eine Umlenkrolle blockiert. Ich schaue mir das nachher mal an.

    Meine Fragen dazu sind:

    - kann ich den Riemen falls ich ran komme durchschneiden, so dass man bis nach Hause fahren kann?

    - hängt da sonst noch was dran? Wasserpumpe hoffentlich nicht? Die ist bestimmt am Zahnriemen?

    - finde ich irgendwo eine Bauanleitung um ggf die Lichtmaschine, Spannrolle oder im besten Fall nur den Keilriemen zu wechseln?

    Vielen Dank schon mal,

    Daniel

  • Danke, da bin ich schon mal erleichtert. Wegen Reparaturanleitung schaue ich morgen mal. Ich muss mir erst mal ein Bild vor Ort machen

  • Also die Ursache ist die Riemenscheibe ist halb ab und schlägt etwas gegen den Motor. Die Riemenscheibe ist vor 4 Jahren schon mal abgefallen. Damals hieß es die hat das Antriebsritzel vom Zahnriemen mit beschädigt. Also Zahnriemen, Ritzel usw kosteten ca 1000€.

    Ich würde gerne einfach nur die Riemenscheibe wechseln und einen neuen Keilriemen drauf machen. Wie kompliziert ist das? Gibt es da eine Anleitung?

    Stimmt dass, das wenn die Riemenscheibe komplett ab ist, dass dann das Ritzel vom Zahnriemen nicht mehr gehalten wird und ab springen kann? So wurde es mir damals gesagt. Oder kann ich versuchen die Riemenscheibe gerade zu biegen und ca 10km bis nach Hause fahren?

  • Also ohne groß eine Anleitung niederschreiben zu wollen, aber sicher das du das selbst kannst?


    Die Riemenscheibe klemmt das Kurbelwellenritzel auf die Kurbelwelle. Ist die Schraube lose, so ist die Steuerzeit über den Zahnriemen verstellt.


    Wenn das noch nicht der Fall ist (Also erst mal auf keinen Fall mehr den Motor so starten) Dann den Wagen auf OT drehen, unten OT Dorn rein und die Lima entspannen. Riemen ab, und mit einem großen Schraubendreher die Schwungscheibe festklemmen während du die Kurbelwellenschraube löst. Dann kannst du das Riemen rad abnehmen. Oben müsste auch der ganze halter ab das du noch siehst ob die Nockenwelle auf OT stehen bleibt.

  • @ Karsten, der Motor lief noch und die Riemenscheibe klemmt auch noch das Ritzel. Aber sicher dass dieses Ritzel lose auf der Kurbelwelle sitzt und nicht arretiert ist? Jedenfalls hat die Riemenscheibe eine Arretierung. Das Ritzel muss daher auch eine haben.

    Ich habe hier eine Anleitung für einen Megane, Scenic gefunden, ich vermute beim Clio wird das ähnlich sein.:

    Da ist auch nichts zu sehen von OT Fixierung.

  • Ich habe hier eine Anleitung für einen Megane, Scenic gefunden, ich vermute beim Clio wird das ähnlich sein.:

    Ne. Das ist n 1.9 Diesel.


    Um den ZR richtig einzustellen, muss der Aggregateriemen runter, und dann das Ritzel mit der Schraube der Riemenscheibe wieder geklemmt werden.
    Deswegen gehe ich schwer davon aus, das das Ritzen geklemmt wird.

  • sebisgrube : Ich will ja gar nicht den Zahnriemen entfernen. Das Ritzel soll ja bleiben wo es ist. Die Frage ist ob es sich auf der Kurbelwelle verdrehen kann. Ich habe ein paar Anleitungen gefunden, aber leider keine für den D4F. Könntest du mir mal bitte eine raus suchen?

    Aber um Sicher zu gehen, wo finde ich unten den OT für den Dorn?


    Danke schon mal

  • Damit ich oben sehen kann ob die Markierung vom OT noch stimmt, müsste der Motorhalter ab, oder kann man die Verkleidung auch so ab bekommen?

    Oder reicht es dann unten an der Kurbelwelle zu sehen ob diese Körnung ganz unten ist?

  • So Riemenscheibe ist drauf, Motor läuft. Das Problem war die Riemenscheibe hat das Teil abgeschert das sie mitnimmt.

    Hab da 2 Löcher in das Zahnrad rein gedrehmelt und eine Kugel und ein abgeschnittenen Bohrer als mitnehmer rein gesteckt und die Riemenscheibe angepasst. Die Augen von den Mechaniker will ich sehen falls das noch mal gelöst wird :D

    Fehlt nur noch der Riemen, da muss ich aber noch raus finden wie der Spanner funktioniert