Die Qual der wahl .. DCI oder 1.2er 16 v behalten

  • Servus liebe Gemeinde,


    ich habe mal bezüglich meines Mobi´s und meines Arbeitsweges mal eine Frage an euch? der gute Peer hat mir per Pn schon einiges erzählt ..


    Da ich einen Täglichen Arbeitsweg von ca 90 km habe und dazu eine 6 Tage woche reicht bei meinem kleinen ( 1.2er 16v ) die Tankfüllung für ca. 650km bis die Lampe angeht ..


    Ich bin ein sehr entspannter Autofahrer, lass den kleinen auf der AB bei 90-95 km/h einfach rollen, bin auch nicht sonderlich interessiert der große vollgas fahrer zu sein auch wenn er es ab und an mal braucht..


    Da ich eigentlich meinen Mobi mit einem " Sehr " bekannten freund auf Turbo umbauen wollte, aber die vernuft irgendwie dann doch jetzt zum tragen kommt.. Ich liebäugel schon mit nem 1.5er dci mit 82 ps ( auch auf anraten von Peer ) Der bekannte freund meinte da auch zu mir, da kriegen wir auch schon etwas Leistung aus dem Koffer ..


    Also was sagen unsere Alten Hasen und unsere Dci fahrer dazu ?


    Habt ihr die gleiche reichweite die ich Aktuell erreiche ? 650km

    Was gibt es bei dem 1.5er für schwachstellen? Ausser die Injektoren die wohl bei ca. 200 - 250 tkm kommen sollen .. und wohl das Übliche wie ZR, Bremsen usw.


    bin mal gespannt auf eure anregungen und eure gedanken dazu ..


    Grüße aus Berlin

    Peng

    Clio Clique Berlin


    __Mobi__

    1.2 16v

    2007er

    96ps.. Time for more ...

  • Kenne die Diesel nur vom G9T, aber Injektoren sind Injektoren. Drehzahlorgien und Kurzstrecken sind einfach nicht gut, und oftmals werden Diesel (mittlerweile) wegen des Drehmoments gekauft und nicht wegen der Wirtschaftlichkeit.

    Aber wenn du jeden Tag 90km mit recht gleichbleibendem Drehzahlband abspulst... deutlicher kann man ja nicht auf Turbodiesel zeigen, abgesehen von noch mehr Kilometern. Und wenn dann tatsächlich alle 200 TKM die Injektoren kommen... das hast locker drinnen, außerdem hast deutlich weniger Erdöl verblasen...

  • 90 km einfach, oder gesamt pro Tag?


    Hatte bei 75 km einfach 5x die Woche bei 80% BAB (Richtgeschwindigkeit meistens ) und 20% Landstrasse zwischen 4,5 und 5 l Durchschnittsverbrauch. War dabei eher zügig (Landstrasse) unterwegs, und wäre bei deinem Tempo wohl eher Richtung 4 l oder weniger unterwegs gewesen. Ergo realistische Reichweite immer >900 km.

    Injektoren hatte ich interessanterweise bis 260 tkm nicht, dafür hats mir 2x den Turbo zerlegt (bzw. einmal auf Verdacht getauscht wegen Wellenspiel, einmal wirklich hinüber). Beide Male jeweils rund 1200 € mit Einbau (hauptsächlich Arbeitskosten) in Renault-Werkstatt.

    Ansonsten nur die Clio spezifischen Problemchen: Radlager immer mal wieder, linke untere Seitenwange Fahrersitz, Scheibenwischermotor, Lüftungswiderstand 2x in den 16 Jahren, einmal Gebläsemotor auf Verdacht (günstig).


    Todesstoss war dann gänzlich unerwartet ein Getriebedefekt (5. Gang Zahnrad glatt und Welle beschädigt). Hätte ich dann vllt. auch noch machen lassen, aber nach den beiden Turbos und (eigentlich) einem wirtschaftlichen Totalschaden nach Auffahrunfall (Transporter ins Clio-Heck) verlierst Du die Lust, zumal wir eh 2 Diesel hatten, was vom Fahrprofil unsinnig war.

  • Hallo und Servus,


    Eventuelle Umweltzonen sind kein Problem? Das wäre meines Erachtens so ziemlich das einzige was gegen den Diesel spricht.


    Da der Diesel ja gerade total böse ist, gibt oder gäbe es auch neuere Modelle wie den C Clio schon für wirklich faires Geld.


    Je nachdem, wieviel Du ausgeben möchtest natürlich.

  • Hallo,


    ich hatte mit meinem alten 1,5dCi eigentlich immer einen Durchschnittsverbrauch von 4,5 bis 5 l, selten auch mal unter 4l. Als er noch jünger war und ich regelmäßig längere Autobahnstrecken gefahren bin, da bin ich mit einer Tankfüllung also immer ungefähr 1000 km weit gekommen. In den letzten Jahren, bei Kilometerstand >200000 und vorwiegend kürzeren Strecken mit öfters mal Stop and Go waren es dann immer mal wieder auch mehr als 5l Durchschnittsverbrauch.


    An Schwachstellen habe ich nur aktuell einen Wassereinbruch, von dem ich noch nicht herausgefunden habe, ob er von vorne ("Wasserkasten") oder von hinten (Heckklappe) kommt. Abgesehen davon hatte ich wirklich fast nur die üblichen Verschleissreparaturen, also Bremsen, Zahnriemen, Wasserpumpe und ja, auch ein, zwei Radlager waren glaube ich dabei. Vor zwei Jahren (d.h. bei einem Alter von 15 Jahren) war die Lichtmaschine hinüber und dieses Jahr der Gebläsewiderstand, aber das sind ja keine größeren Sachen. Die Injektoren sind bisher noch unauffällig.


    Prinzipiell könnte ich den Clio B 1,5 dCI also eigentlich klar weiterempfehlen, aber da diese Autos jetzt alle schon mindestens 15 Jahre alt sind ist das glaube ich immer ein echtes Glücksspiel. Wenn man selbst schrauben kann, dann kann sich das vermutlich lohnen, aber sonst kann so ein Auto schnell zum Groschengrab werden.


    Und ja: Umweltzonen können zum Problem werden, weshalb meiner 2014 einen Partikelfilter bekommen hat, der ihm zwar eine grüne Feinstaubplakette eingebracht hat, aber die hilft heute bei den Umweltzonen in den Großstädten leider auch nichts. Deswegen fahre ich inzwischen einen Clio IV Benziner und der alte steht herum und wartet darauf, dass ich ihn ein wenig aufmöble, damit er dann vielleicht noch einmal einen Käufer findet. Und ich vermisse immer wieder das Drehmoment des Diesel...


    Viele Grüße,


    Thomas

  • Prinzipiell könnte ich den Clio B 1,5 dCI also eigentlich klar weiterempfehlen, aber da diese Autos jetzt alle schon mindestens 15 Jahre alt sind ist das glaube ich immer ein echtes Glücksspiel. Wenn man selbst schrauben kann, dann kann sich das vermutlich lohnen, aber sonst kann so ein Auto schnell zum Groschengrab werden.

    Das unterschreibe ich sofort! Hatte weder Zeit noch Händchen fürs Selbstschrauben, und bis deshalb die ganzen 16 Jahre der relativ teuren Renault-Werkstatt treu geblieben.

  • Erstmal vielen Dank für eure Antworten ..


    Also zu einem Umweltzone soll mir egal sein .. Auch wenn ich mein Leben in Berlin verbracht habe, habe ich absolut kein Interesse an einem Besuch der Innenstadt und wenn es dann doch mal sein muss dann gibt es ja noch die öffentlichen :D


    Ich bin Selbstschrauber durch und durch und habe auch ne menge an Spzialwerkzeug über die Jahre gesammelt, also dürfte keine Reparatur aussichtslos sein ..


    Meine weg Strecke sind 6 x 90km da ist aber die freizeit nicht mit ein brechnet..


    Was ich ausgeben will ..ja gute Frage vorher müsste dann mein Mobi weichen oder ich finde jemand der mit mir tauscht was glaube ich kaum passieren wird..


    Und ja Der_Roman du hast recht, das habe ich im Netz auch schon gesehen ..aber irgendwie gefällt mir der B von der Form und von dem Tiefgang .. Glaube ich müsste einen C mal Live sehen wenn er etwas gebaut ist ..

    Clio Clique Berlin


    __Mobi__

    1.2 16v

    2007er

    96ps.. Time for more ...

  • ...hab gerade mal auf mobile geschaut... Im Raum Berlin sind ja kaum noch ältere Diesel mit nicht soooo hoher Laufleistung zu finden... Krass... Hab eigentlich nur einen C Clio gefunden mit dem "großen" Diesel aber nicht unbedingt mega gepflegt optisch... Für 2300 aber 150tsd km am Tacho.


    Kommt halt drauf an, was Du ausgeben möchtest.

  • Kannst ja Mal meinen Ex-Kombi anschauen, C Phase 2, der war bisschen tiefer. ;)

    Hab mal ebend durch geschaut .. leider sind genau die Bilder die anscheind interessant wären nicht sichtbar ..:/


    aber so wie Roman schon schrieb, hier in berlin was gescheites zu finden, wird wohl sehr schwer ..

    Clio Clique Berlin


    __Mobi__

    1.2 16v

    2007er

    96ps.. Time for more ...