Beschlagene Scheiben bei "Eco"?

  • Hallo zusammen,


    bei meinem Clio IV Bj 2018 habe ich seit dem Herbst das Problem, dass im Eco-Modus der Klimaautomatik (d.h. Klimatisierung auf "Auto" und "Eco" aktiviert) die Scheiben nach einiger Zeit von innen beschlagen. Nun wird ja das Gebläse bei Eco wirklich hörbar heruntergefahren, aber eigentlich hätte ich erwartet, dass das so eingestellt sein sollte, dass die Scheiben trotzdem frei bleiben.


    Daher meine Frage: Ist das bei Euch auch so, dass die Lüftung im Eco-Modus so weit heruntergeregelt wird, dass die Scheiben von innen beschlagen? Oder sollte ich mich auf die Suche machen und nachschauen, ob da irgendwo Wasser reinläuft?

    Viele Grüße,


    Thomas

  • Hallo und Servus,


    bei herbstlich-winterlicher Witterung kann es im Clio IV mit oder trotz Klimaautomatik durchaus vorkommen, dass die Scheibe innen beschlägt, auch ohne den ECO Modus. Ich habe es jedenfalls regelmäßig.


    Einzige wirksame Gegenmaßnahme, die ich gefunden habe ist auf "Frontscheibe Defrost" und dann das Gebläse zurückregeln und Heckscheibenheizung - wenn nicht gewünscht - wieder ausschalten.


    Alles andere sowie Updates und trallala waren erfolglos. Allerdings habe ich auch schon länger nicht mehr nachgefragt, hab mich abgefunden.

  • Mal eine Frage da ich mit meinem TCe75 keinen ECO Modus habe,
    kann man die Lüftung / Ventilator nicht manuell höher drehen oder ist hier auch eine Begrenzung = kein Vollaufdrehen möglich?

    mfg

    _____________________________________________________________
    Renault Clio IV Limited TCe75 (76PS Turbo) mit 6 Jahren Plus-Garantie

    Produktionscode Y: BJ 08/2019 aus Revoz in Slowenien

    Media NAV EVO late 2018 Android-Linux 1.0.13.2 - div. EU Karten 8.2 - Q2/2019

    Rangliste Verbrauch TCe75

    1061434_5.png

  • Hi,


    der TOM : Klar kann man die Lüftung manuell höher drehen und die Luftverteilung auf "nach oben" stellen (dann geht die Automatik aber aus) und das mache ich natürlich auch, wenn es von innen beschlägt. Weil ich das aber von meinem alten Clio B so nicht kannte und ein wenig verwöhnt bin hätte ich halt eigentlich erwartet, dass die Automatik auch im Herbst und Winter so funktioniert, dass ich nicht manuell eingreifen muss. Von Ausnahmefällen wie "fünf Personen im Auto, die wegen Regens mit feuchten Klamotten eingestiegen sind" will ich ja gar nicht reden - da ist klar, dass die Automatik dafür nicht unbedingt reicht, aber wenn wirklich nur ich selber im Auto bin, dann wäre es schon nett, wenn die Automatik dann für klare Sicht sorgen würde.


    Der_Roman : Dann gehe ich jetzt vorerst mal davon aus, dass das "normal" ist und ich nicht nach einem Leck suchen muss. Was für Updates wurden denn da gemacht?


    Viele Grüße,


    Thomas

  • Beschlagene Scheiben sind bei mir an der Tagesordnung sobald schlechtes Wetter ist oder mehr als eine Person im Auto sitzt wenn es zb Regenet oder Herbstwetter ist...und ohne Klima auch nur schwer weg zu bekommen...Morgens wenn die Scheibe zb auch von aussen Vereist ist,dann ist sie immer innen noch zusätzlich richtig schön feucht beschlagen.Furchtbar...grrrrrrr

  • Du kannst ja mal die tiefsten Stellen der Fahrgastraumes abtasten, aber ich würde jetzt mal schlicht von "normal" für Clio IV ausgehen. Leider.


    Die Klimaautomatik beim Clio IV - zumindest meinem - benötigt leider mehr Eingriffe bzw. Anpassungen als es bei meinem Megane 3 Grandtour der Fall war. Dort konnte ich die Klimaautomatik das ganze Jahr über auf 22 Grad eingestellt lassen und nur in Extremfällen musste ich eben defrosten. Beim Clio muss ich im Sommer auf 22 Grad stellen, im Winter auf 24 Grad (sonst heizt er nicht genug), ab Herbst je nach Tagesform eben oben genannte Einstellung machen um keine beschlagenen Scheiben zu haben. Hat übrigens den Nachteil, dass man dann kalte Füße bekommt. Eine andere Alternative, die auch halbwegs funktioniert (wenn die Scheiben dann wieder frei sind) ist die hinteren Scheiben einen schmalen Spalt zu öffnen und die Klima wieder auf AUTO zu stellen. Dazu muss es natürlich trocken sein draußen.


    Das Problem wurde mehrmals angesprochen und es wurde mir gesagt, dass zumindest einmal ein Update der Klimaautomatik aufgespielt wurde. Nachvollziehen kann ich das nicht, denn geändert hat es nichts. Meine Werkstatt war und ist da wirklich immer mit allem ehrlich bemüht, aber ich erkenne auch, wenn es keinen Sinn mehr macht. Also arrangiere ich mich damit.

  • DyoClio  
    ich meinte nur den Drehregler von der Lüftung einfach stärker hochdrehen ohne die Enteisertaste nach oben.

    funktioniert das auch bei ECO auf volle Leistung?


    Wenn ich das ohne Eco mache, bleibt die Automatik für TEMP + Steuerung der Luftsauslässe weiter auf automatic obwohl Lampe aus


    mfg

    _____________________________________________________________
    Renault Clio IV Limited TCe75 (76PS Turbo) mit 6 Jahren Plus-Garantie

    Produktionscode Y: BJ 08/2019 aus Revoz in Slowenien

    Media NAV EVO late 2018 Android-Linux 1.0.13.2 - div. EU Karten 8.2 - Q2/2019

    Rangliste Verbrauch TCe75

    1061434_5.png

  • Aktuell.

    Nun ich habe seit ca. 4 Jahren seitdem ich den Clio Grandtour TCe 90 fahre das Problem der beschlagenen Scheiben. Immer wieder habe ich das bemängelt.

    Jetzt habe ich heute nach dem einkaufen festgestellt, dass es hinter dem Fahrersitz am Boden nicht feucht sondern "pitsch nass" ist.

    Also bin ich zu meinem Renault-Händler gefahren. Jetzt sind Rückbank und die Fahrer- und Beifahrersitze ausgebaut. Den Filzboden haben wir herausgenommen um dann festzustellen das darunter ca. 3 cm Wasser steht. Klares, sauberes Wasser. Schmeckt auch nicht nach Kühlflüssigkeit und auch nicht "abgestanden". Die Türen sind dicht. Schiebedach ist keins verbaut. Vom Motorinnenraum bezweifle ich das Wasser in den Innenraum kommt, da von unten (Unterboden) alles soweit zu ist und das Wasser klar ist.

    Für mich kommt nur eine schlecht verklebte Windschutzscheibe in Betracht.

    Stellt sich die Frage wie das relativ schnell "trockengelegt" werden kann, da ja auch die Schaumstoffteille im Unterboden vollgesogen sind.

    Andererseits frage ich mich wer das alles bezahlt, da ja das Problem anscheinend schon von Anfang an bestand.

  • Windschutzscheibe glaube ich nicht...das kommt wenn von hinten...die Gummistopfen vom Kofferaumdeckel sind eine bekannte stelle...von dort scheint mir der weg des Wassers auch Plausibel....von vorne schließe ich aus....

  • Ich würde die Abläufe checken. Und alle Stopfen.


    Wenn das auto aus der Garantie ist wirst du das zahlen müssen :(


    Wenn das Wasser Klar ist, dann ist das vor 2 Jahren noch nicht reingelaufen. Wenns vor 2 oder 3 Jahren schon so ausgesehen hätte, hättest du da auch schon ein Rostloch.

  • ...sehe ich wie Karsten. "stehendes" Wasser kippt recht schnell um, dann ist der Geruch ziemlich heftig. Ein dauerhaftes Problem denke ich also auch nicht, dass das schon war.


    Und das mit den beschlagenen Scheiben ist leider auch bei trockenen Autos so. Sicher etwas weniger, klar, aber die Scheiben beschlagen auch bei trockenem Fußraum (hab meinen erst kürzlich wieder gecheckt, die Teppiche sind trocken.