Beurteilung möglicher Motorschaden und Instandsetzung

  • Dann halt uns mal auf dem Laufenden.


    Keine Angst, für einen Ungeübten mit wenig Platz und Werkzeug ist das herraus nehmen des Motors aufwand genug.


    Da hat man unmengen an dingen zu beachten und die Liebe Zeit darf man nicht verachten. Die Beziehung macht das Anfangs auch noch mit aber spätestens wenn es sich hinzieht gibts da auch schnell mal Knatsch.


    Platz ist auch immer so ne Sache. Am besten Heckklapope auf und lles hinten rein was du raus baust.

  • Hier hat man nen relativ guten Vergleich was die Kopf arbeiten angeht.


    https://www.redhead-zylinderko…hnik/preis%C3%BCbersicht/


    16 V - DOHC zerlegen, waschen und mit neuen

    Ventilschaftdichtungen wieder montieren: ab 55,- €



    Rissprüfung im Wasserbecken bei 90 Grad mit 4 bar ab 69,- €

    4-Zylinder mit planer Auflage, inkl. Reinigung ab 59,- €

    Schneiden des Ventilsitzes in Kontur /Mehrwinkel pro Ventil ab 12,90 x16 (Ventilsitze sind bei der Leistung gerade von kleinen Saugern das A und O) Erst recht bei den 2L Saugern.


    Bei mir war das Problem am F4R ein Ventil bei der die Führung etwas spiel hatte, weshalb alle Führungen komplett neu kamen. Danach die Dichtungen. Die Führung der Ventiele erneuern ist recht aufwendig. Oft sind es halt nicht die Ventilschaftdichtungen die Defekt sind, sondern die Führungen weshalb die Dichtung dann hops geht. Tauscht man diese nicht geht die dichtung rasch wieder übern jordan.


    Das sind aber alles sachen die kann man als normal sterblicher gar nicht beachten. Oder geschweige denn wissen. Im Prinzip ists wie ne Herz OP, da redet man mit dem Arzt in der Regel ja auch nicht auf Augenhöhe nur weil man mal nen Hünchen Zerlegt hat :D


    Einfach einen Motorenbauer des Vertrauens fragen und sich beraten lassen.


    Mit dem alten Block könnte man übrigens einiges anstellen, wenn man eh mal ran muss. Verdichtung reduzieren und TURBO X)