Neue Reifen für Clio 2 (und Fahrwerk) (Hilfe...)

  • Guten Tag,


    anlässlich des nahenden Sommers war ich gerade auf der Suche nach neuen Gummis für meine 6,5x15 Felgen auf dem 1,6 16V Clio 2. Da möchte ich jetzt 195/50er aufziehen.

    Im Moment bin ich unschlüssig und schwanke zwischen den

    Michelin Pilot Sport 3

    und

    Hankook Ventus V12 evo2 k120


    Was gibt es so an Erfahrungen zu den Reifen???




    Mit Infos zu den beiden Modellen ist es recht fummelig.

    Was ich gefunden habe ist im Wesentlichen:


    Michelin:

    wird in vielen Foren als super Allround Reifen für den Clio gelobt. Auf Bildern sieht er in der Dimension auch schniecke aus. Nur zu der Haltbarkeit habe ich noch nicht wirklich groß was gefunden außer in einem ADAC Test, wo sie bemängelt wurde. Öfter zogen ihn Leute dem V12 vor, weil er wohl die deutlich steifere Flanke hat. Er kostet aktuell 62€.


    Hankook:

    Findet man nicht so viel detailliertes zu. Haltbarkeit soll wohl recht gut sein. I.A. wird eben einige male erwähnt, dass seine Flanke etwas weicher ist, da er "sportlicher Reifen mit noch Kofort" ausgelegt ist. Kostet Aktuell 42€


    Was mir wichtig ist, ist schon die Haltbarkeit, die Lautstärkeentwicklung, da ich viel Langstrecke Autobahn fahre, und natürlich auch ganz klar bei so einem Reifen die Kurvenperformance und Stabilität.

    (Grip bei Nässe sind ja beide Top)



    Mir wurde bereits geraten, erstmal nich so sehr auf den Preisunterschied zu achten.

    Ferner noch, wäre wohl bei aktuell Serienfahrwerk, die steifere Flanke empfehlenswerter, um mehr Stabilität in die Kurven zu bekommen.

    Allerdings habe ich vor, mein Fahrwerk umzubauen. In dem Falle, wäre wohl die weichere Flanke wieder lohnender, um den Alltgskomfort etwas zu erhalten. Dabei bin ich mir aber noch nicht im klaren, wie das genau aussehen soll.

    Der Beitrag von PEER damals:


    Neues Fahrwerk für 1.6 16V


    hat es mir etwas angetan. Bezüglich der Dämpfer zu den Federn habe ich auch Eibach noch angefragt, was sie zu ihren Federn empfehlen würden. (Ergänzung folgt)

    Es gibt ja sonst auch noch Komplettfahrwerke von zB. Vogtland. Habe nur keine Ahnung wie die abgestimmt sind...


    Bleiben wir mal bei den Federn?!?!?

    I.A. bin ich ja keiner der den Clio ständig am Limit fährt.

    Er ist für mich ein Alltagsauto, das ich einfach gern mal sportlicher fahre und die Optik auch gern so hätte.




    Was sagt ihr zu den Varianten mit Reifen und Fahrwerk???


    (Ich habe auch eine abnehmbare Anhängerkupplung. die bringt natürlich etwas Gewicht auf die Hinterachse, weshalb er da aktuell etwas tiefer hängt und durch die unterschiedlichen Radhäuser bisschen nach Hängearsch aussieht<X. Am Liebsten würde ich das mit dem Fahrwerk wieder ausgleichen. Prinzipiell würden mir die 30mm vom ProKit reichen. aber meint ihr das klappt wegen dem Gewicht hinten? Bin mir nicht sicher, ob die in dem Fall noch die richtige Wahl sind...)




    Besten Dank schonmal!!!!!:saint::saint:

  • Hi,


    Also grundsätzlich wird den Clio den "Hängearsch" behalten. Das liegt an den fast 2 cm weiter ausgeschnittenen kotflügeln vorne.


    Federn sind Tolle die Eibach vom Fahrkomfort her. Also perfektes Mittel zwischen Alltag und Sportlichkeit. Leider hängt er hinten dann weil die Federn exakt gleich hinten wie vorne tiefer Legen.


    H&R hatte ich an meinem 1.2 B Clio dann mit FK Sport Dämpfern.



    Die 35 mm sehen perfekt aus.




    Erst recht mit den schicken RS Felgen. Mit den H&R Federn ist der Wagen aber schon eher sportlich als Altagstauglich. Bei mir hat es dann hat wieder ausgesetzt und nach X Kombinationen bin ich wieder beim Gewinde geladet. Und bei anderen Felgen, und beim RS Motor. ?(

  • Hallo und Servus,


    ich persönlich hätte bei beiden Reifen nicht im Ansatz irgendwelche Bauchschmerzen. Der Hankook wurde meines Wissens sogar Serie auf sportlichen Audis ausgeliefert. Beide Reifen schneiden in Tests (wieviel man denen glauben will steht auf einem anderen Blatt) regelmäßig gut oder sehr gut getestet. Die steifere Flanke kann ebenso wie die weichere Flanke Vor- und Nachteile haben. Auch kann die steifere Flanke dem ein oder anderen Dämpfer gut tun um sauberer zu arbeiten, da nicht der erste Impuls in der Reifenflanke gefiltert wird. Umgekehrt gibt es Fahrwerke, denen eine weichere Flanke nicht schadet.


    Aber:

    Das alles bewegt sich in einem Nuancen-Bereich. Mit identischem Fahrwerk ist der Michelin bei gleicher Dimension nicht bockelhart und der Hankook seidenweich zu fahren. Du wirst u.U. Unterschiede spüren, ja, aber über Gedeih und Verderb entscheidet das nicht.


    Mein Tipp bei diesen beiden ausgewählten Reifen: Ich würde den Hankook nehmen und die gesparten 80 Euro für hochwertigere Federn / Dämpfer ausgeben. Oder: das gesparte Geld reicht gleich mal automatisch für zwei neue Reifen, wenn die ersten durch sind.


    Im Alltag fährst Du beide Reifen eh nur mit Gewalt ans Limit.


    Und wg. Gewichtsverteilung und AHK usw.:

    Die AHK hat schon etwas Gewicht, aber wie Karsten schon schreibt, schuld am Hängearsch ist sie nur minimal. Ohne AHK ist das Auto vielleicht 5mm höher, wenn überhaupt. Soooooo schwer ist sowas auch nicht. Die abnehmbare AHK an meinem Clio wiegt laut Hersteller 22kg...

  • Danke schonmal für die Antworten.

    Hat denn jemand eigene Erfahrungen im Vergleich von Sportsline und Proline bei Eibach? So in Bezug auf Fahrverhalten/Komfort bzw. auch so auf Auswirkungen auf Peripherieteile? Oder auch Vergleichsbilder?

  • Naja, laut Artikelbeschreibung sind die Sportline im Gegensatz zum Pro-Kit vorne schon mal 15-20mm tiefer als hinten. Das würde dem tendenziellen Hängearsch schon mal entgegenwirken.


    Ich hab keine Erfahrungen mit Eibach Komplettfahrwerken. Ich hab nur Eibach-Federn in zwei Autos gefahren und beide Autos waren danach immer noch absolut alltagstauglich. Ich unterstelle Eibach jetzt mal, dass die Dämpfer, die die selbst anbieten (wer auch immer die herstellt) ein ordentliches Qualitätsniveau haben werden und das Fahrwerk sich straff aber immer noch alltagstauglich fahren lassen wird.


    Klar muss sein: Je höher die Tieferlegung, desto tendenziell straffer muss das Fahrwerk oder die Feder (bzw. die Feder progressiver) sein, sonst würde er ja permanent durchschlagen. Ihm fehlen ja 3-5cm Federweg von Haus aus. Wenn Du also die beiden Eibach Fahrwerke vergleichst, wird das Sportline nen ticken straffer sein, aber eben höchstwahrscheinlich weniger Hängearsch haben.


    Ohne die Fahrwerke zu kennen gehe ich aber davon aus, dass bei Eibach die Qualität passt und die schon ganz ordentlich fahren werden.


    edit:

    hab nicht genau geschaut gehabt, es handelt sich ja dabei eh nur um reine Federn. Also wird die Sportline etwas progressiver sein und damit auch bei gleichem Dämpfer etwas straffer zu fahren sein. Bei der Dämpferwahl darauf achten, dass die mit so einer Feder umgehen können, evtl. sind die sonst schon zu lange. Sicher hat hier jemand Erfahrung beim B Clio damit.

    Einmal editiert, zuletzt von Der_Roman () aus folgendem Grund: hab mich im Herstellerkatalog verguckt, sorry