Clio 2 1,2 16v hat startprobleme

  • Hallo ihr Lieben,

    Seit neusten bin ich stolze Besitzerin eines Clio 2 1,2 16v Bj. 10/2001.

    Der gute hat am 30.03.2020 neu TÜV bekommen, jetzt zu meinem Problem: Der Wagen muckte von Anfang an beim Starten mal ging er sofort an manchmal erst nach einigen Versuchen später ging gar nix mehr nichtmal die funkfernbedinung, Radio etc. Also neue Batterie gekauft und eingebaut. Alles funktionierte sprang beim ersten mal an, ausgemacht versuchte zu starten selbes Problem startet erst nach mehreren Versuchen. Vorgestern dann wagen gestartet sprang beim dritten Versuch an ist dann abgesoffen ließ sich nicht mehr starten bei weiteren Versuchen auch nicht einzig die kontollleuten, Radio etc. Gingen an und ein Relais klackert durchgehend was kann das sein?

    Schon mal vielen Dank im voraus, hoffe jemand kann mir helfen

    LG Bianca

  • willkommen im Forum! gleich mit nem Klassiker einsteigen? ;)


    Massekabel vergammelt oder das kleine Kabel am Anlasser wegoxidiert, oder der Magnetschalter beim Anlasser hängt. Dreht der Anlasser, wenn er nicht anspringt, oder macht es nur klack? Springt er beim Anschieben an? dafür braucht es keinen Anlasser. Mal alle Kontakte am Anlasser blank machen (vorher Batterie abklemmen), auch die an der Batterie, und das Massekabel vom Getriebe zur Karosse (linker Radkasten) prüfen - wenn grün oder deutlich gammelig, dann neu.

    Das sind die ersten paar günstigen Fehlerquellen :)

    lieben Gruß

    Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!

  • das mit dem neumachen wenn grün gilt erstmal nur für das Band Getriebe-Karosse. Beim Rest mit feinem Schmirgelpapier die Kontakte saubermachen. Wenn an einem Kabel schon grün ist, kannst du eigentlich davon ausgehen, dass andere an wichtigen Stellen auch grün sind. Hast du dich mal in den Radkasten vorne links gebückt und das Massekabel vom Getriebe zur Karosse gefunden, ob es gammelig ist? (hier kannst du mal vergleichen, wie das aussehen kann und sollte - link zum kangooforum, habe hier grade kein bild gefunden).


    Der Batterie Pluspol hat kein Massekabel - Masse ist Minus (außer bei einigen Oldtimern), und der Minuspol der Batterie ist mit Masse verbunden, wie auch andere Teile des Fahrzeugs. Sind diese Verbindungen schlecht, spinnt die Motorsteuerung, und auch zB die Wegfahrsperre.


    Geht die Wegfahrsperre aus oder blinkt die Lampe schnell?


    Kannst du mit einem Multimeter Spannung messen? Und die Fragen zum Anschieben beantworten/testen? Springt er mit Starthilfe an, bzw wie alt ist die neue Batterie?


    ich weiß, Fragen über Fragen...

    Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!

  • Also das Problem besteht immernoch er springt trotz neuem Anlasser nicht an der anlasser dreht nichteinmal. Beim alten anlasser das selbe wie jetzt ich versuche zu starten alle leuchten sind an alle ausser Batterie (flackert), Shop (flackert) und die wegfahrsperre leuchtet dauerhaft tut sich nix ausser das ein Relais ne zeitlang durchgehend klackert bis es nach ca. 30 Sekunden aufhört. Würde gerne ein Bild hochladen aber mir wird immer angezeigt Datei zu groß. Es ist das braune mit der Bezeichnung G. Cartier 12V-25A-03612

  • Die dir gestellten Fragen beantworten und sagen, ob du die Ratschläge schon befolgt hast und was du davon gemacht hast, würde helfen. Sonst geht es hier nicht weiter.

    Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!

  • Um nach dem Masseband zu schauen muss ich ja das komplette Ding zerlegen oder sehe ich das falsch?

    Wir hatten als der alte Anlasser noch drin war versucht zu überbrücken aber er sprang trotzdem nicht an.

    Bei der strommessung kam raus die Batterie hat genug Saft aber irgendwie läuft dauerstrom auf den Anlasser weiß nicht ob das normal ist bei ausgeschalteter Zündung.

    Wegfahrsperre leuchtet durchgängig beim zündversuch.

    Die Batterie ist nagelneu.

    Abschieben haben wir nicht gemacht.

  • Ihr habt den Anlasser getauscht, aber Hemmungen bei nem Masseband? keine Sorge, das ist einfacher.

    Um das Masseband am Getriebe zu prüfen, musst du nur das linke Vorderrad abnehmen oder so auf einen Bordstein fahren, dass du mit ner Taschenlampe gut bei eingeschlagenem Rad druntergucken kannst. wenn du in meinem Beitrag oben auf den kangooforum link klickst, siehst du, wie es hinter dem Rad aussieht (bzw nicht aussehen sollte, das Teil da ist vergammelt). Wenn es vergammelt ist, muss es natürlich raus und neu. Sind zwei Schrauben, an die man leidlich gut drankommt. Masseband kostet um 10€, und ohne geht gar nix am Motor.

    Ihr könntet auch versuchen, Masse vom Motor direkt zum Batterieminus zu überbrücken - da man aber mit den gängigen Starthilfekabeln oft nur schlechte Verbindungen herstellen kann, kann es sein, dass das nicht klappt, wenn man keine gute blanke Stelle findet.

    Sicherungen habt ihr alle mal rausgenommen und durchgemessen zur Sicherheit?


    Bitte nicht persönlich nehmen, aber deine Antwort zum Durchmessen klingt nicht so, als hätte jemand gemessen, der Ahnung hat (wenn, dann hat jemand wohl Spannung oder Durchgang gemessen - ein Zangenaperemeter wäre ungewöhnlich im Hobbybedarf). Bei Dauerstrom auf dem Anlasser raucht irgendwas ab - ich glaube, da steckt ein Mißverständnis, das wird vllt eher eine Durchgangsmessung gewesen sein?

    (da ist übrigens, wenn direkt mit der Batterie verbunden, RICHTIG Saft drauf, also Vorsicht beim Messen! mehr Strom, also Ampere, braucht kein anderer Vorgang im Auto in so kurzer Zeit, deswegen fallen hier schlechte Verbindungen auch oft als erstes auf).


    Was heißt genug Saft? Sach mal Volt. Im Ruhezustand und während des Anlassversuchs. Zwischen den Polen und auch zwischen Plus und Masse/Karosse.


    Wenn ihr den alten Anlasser noch habt, könnt ihr ja mal versuchen, den direkt mit der Batterie zu verbinden - dann muss der anlaufen (wenn du hier ein Fragezeichen im Kopf hast, welches Kabel wo dran muss und wo man besser nicht die Finger hat - Lass es wen anders machen).


    mMn liegt der Fehler im Auto woanders irgendwo zwischen Batterie und Anlasser. An den müssen immer 2 Kabel (Masse hat er über das Gehäuse - aber nicht, wenn das Kabel am Getriebe schlecht ist!!!) - ein Kabel quasi direkt von der Batterie und ein minikleines Kabel, das gern weggammelt, aber fürs Anlassen unerlässlich ist (Magnetschalter). Ist das noch da?


    das sind alles Sachen, die man ausschließen muss, bevor die teuren Möglichkeiten kommen (die aber VIEL unwahrscheinlicher sind, vor allem bei der 'Vorgeschichte'.


    Biste ADAC? wenn du keinen Bastler in der Nähe hast, solltest du die nutzen, um wohin zu kommen, wo sich wer auskennt. Woher kommst du denn ungefähr?

    Gruß vom Rhein

    Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!

  • Herzlichen Glückwunsch, Fehler gefunden :) gibts im Zubehör wie gesagt für 10€, ist in ner halben Stunde getauscht. schön alle Kontaktstellen vor dem Wiederfestschrauben sauber und mit bissl schleifpapier blank machen.

    Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!

  • Hallo Bianca,


    bei den Massebändern aus dem Zubehör handelt es sich um Universal-Teile (außer du bestellst das Original-Ersatzteil bei Renault). Mit Bohrmaschine und Metallbohrer sollten sich die Löcher aber auf das passende Maß aufweiten lassen.