Fehler DF308 & DF110 bei 2.0 16V

  • Hallo allerseits...


    heute stehe ich mal etwas aufm Schlauch ||
    Und das obwohl (oder eher weil) ich Zugriff auf Reparaturhandbuch habe....


    Ich hatte bei meinem RS Ph3 den Motor draußen um unter anderem den Zahnriemen und allerlei Zeug zu machen. Den Kabelbaum hab ich an der Zentralelektrik getrennt. Er musste aber an diversen Stellen in der Front repariert werden.


    Jetzt ruckelt er, nimmt schlecht Gas an und nach einer Weile blinkt die Motorkontrolle...?(


    Der Fehlerspeicher (mit IcarSoft) sagt:
    - DF 308 - Magnetventil Ansaugluft BI-Modus (edit: der Fehler war schon bei der ersten Abfrage vor allen Reparaturen da)
    dazu sagt Renault (MR346) "EINLASSVENTIL BI-MODE" und man solle das "BI-MODE-Ventil" prüfen...

    Was zum Henker ist das "BI-MODE-Ventil"??? :/
    Ich dachte erst, die meinen die Klappe von der Ansaugluft am Luftfilter Einlass, aber das glaub ich in dem Zusammenhang nicht. Die soll wohl nur die Ansauggeräusche verringern...

    Dann hätten wir noch das Ventil für die Nockenwellenverstellung, aber das wird bei Renault eigentlich auch do genannt...

    Also bitte gebt mir dazu mal Input...


    Der zweite Fehler sagt:
    - DF 110 - zerstörerische Fehlzündungen oder OBD-Fehler
    Leider gibt das iCarSoft Gerät keine Details zu einzelnen Zylindern oder sonstiges aus... Also kann es laut Diagnose alles sein...
    Zündkerzen (NGK) und Zündspule (OEM) sind neu... Die Einspritzrampe hab ich mal auf Pappe spritzen lassen... Bild sieht etwa gleich aus...
    Mein Plan wäre erstmal den obigen Fehler zu finden...


    Bin für jeden geistigen Erguss dankbar, der mich davor bewahrt alles zu tauschen... :rolleyes:


    Bis hierhin schon mal Danke fürs lesen :)

    2019- Clio B Ph3 2.0 16V - always look from the right side for drive 8)
    2017- Kangoo Rapid extra 1.9 DTI (allDay Bitch)


    2016-2019 Clio B Ph2 1.4 16V

    2 Mal editiert, zuletzt von PeeJay ()

  • EGas neu anlernen und Lambdasonde1 hab ich im Verdacht.

    Ersteres geht nur in der Werkstatt oder? Aber ruft das gleich zerstörerische Fehlzündungen hervor?


    Habe eben in der Doku gelesen, dass ein Nockenwellen Versteller Ventil, welches im offenen Zustand blockiert ist, ein unrunden Leerlauf und einen zu hohen Druck im Krümmer verursacht... Das erkennt das Steuergerät ja nicht direkt.

    Ich denke ich werde da an setzen und den Sprit (steht seit über einem Jahr) tauschen...:S

    2019- Clio B Ph3 2.0 16V - always look from the right side for drive 8)
    2017- Kangoo Rapid extra 1.9 DTI (allDay Bitch)


    2016-2019 Clio B Ph2 1.4 16V

  • Den Klopfsensor hast du richtig im Block angeschraubt und eingesteckt? NW-Sensor ist schon nder "neue"?

    Am Klopfsensor hatte ich nur den Stecker ab...

    Nockenwellensensor hat der nicht (F4R738)...

    2019- Clio B Ph3 2.0 16V - always look from the right side for drive 8)
    2017- Kangoo Rapid extra 1.9 DTI (allDay Bitch)


    2016-2019 Clio B Ph2 1.4 16V

  • Ja klar hat er n Versteller... Bevor ich da das Ventil dafür raus baue, schaue ich erstmal den OT Sensor an der Kurbelwelle.

    Was meinst Du mit "ist schon der "neue""? :/
    Sollte ich beim Bestellen auf was achten?

    Edit: bei meinem Ersatzteile Profi steht bei den Sensoren extra "neue Ausführung" und hat auf den Bildern ne blaue Buchse... Ich gehe davon aus, dass in meinem Sorgenkind noch der originale verbaut ist...

    2019- Clio B Ph3 2.0 16V - always look from the right side for drive 8)
    2017- Kangoo Rapid extra 1.9 DTI (allDay Bitch)


    2016-2019 Clio B Ph2 1.4 16V

    Einmal editiert, zuletzt von PeeJay ()

  • Den soll man genau wegen dem Stecker tauschen :D


    Der ist - meine Vermutung - nicht richtig dicht, dann korrigieren dir die Minikontakte da drin schnell weg.

    Jedenfalls ist der alte für Kontaktprobleme bekannt.


    Mich düngt nur die dumpfe Vermutung, das bei dir da ein verkettet Fehler vorliegt, welcher unter Umständen aus der Kombi KW/NW/Klopfsensor kommen könnte.

  • Dann kann ich ja den Nockenwellensensor wegen "issnich" schon mal ausschließen :D


    werde die Schutzschläuche von Klopf- und KW- Sensor auf machen und nach sehen... Leider spuckt das Dialogys zur "Sirius 34" nix mit nem Schaltplan oder Belegung des Steuergerätes aus...

    Wenn da jemand n Rat hat, wäre ich auch sehr dankbar

    2019- Clio B Ph3 2.0 16V - always look from the right side for drive 8)
    2017- Kangoo Rapid extra 1.9 DTI (allDay Bitch)


    2016-2019 Clio B Ph2 1.4 16V

  • Optisch sehen die Stecker und Leitungen top aus... Der OT-Geber ist natürlich uralt...


    Mich beunruhigt aber, dass er sauber lief, als ich ihn vor fast einem Jahr her gefahren habe. Im Fehlerspeicher war damals neben dem DF308 nur noch Heizkreis Lambdasonde hinter Kat. Die ist erneuert und der Fehler weg.


    Sind die OT-Geber so empfindlich, wenn die alt sind?


    Edit:
    habe eben, just-for-fun, die normalen OBD Fehler ausgelesen... Siehe da:
    P0304 - Zylinder 4 Fehlzündungen festgestellt (also bei Renault der auf der Zahnriemenseite)


    Jetzt bin ich fast sicher, dass es die Einspritzdüse ist... Kann da einer helfen, welche da zu der OEM 8200207049 passen?

    2019- Clio B Ph3 2.0 16V - always look from the right side for drive 8)
    2017- Kangoo Rapid extra 1.9 DTI (allDay Bitch)


    2016-2019 Clio B Ph2 1.4 16V

    2 Mal editiert, zuletzt von PeeJay ()

  • Hallöchen allerseits...


    wie oben schon geschrieben, es war wirklich die Einspritzdüse. Hab mich für die von Magneti Marelli entschieden. Zum einen sahen die auf den Bildern identisch aus und zum anderen war in einer Bewertung von Bosch zu lesen, dass es da wohl Probleme gibt...


    Um den Fehler DF308 mit dem BI Mode Ventil kümmere ich mich später, da er nicht Abgas-relevant ist und ich unbedingt erstmal TÜV brauche...


    Dazu muss ich erstmal den Wackler im Xenon Scheinwerfer finden und die Scheinwerfer Spritze zum Laufen bringen...


    Dann bleibt nur zu hoffen, dass der DEKRA der Auspuff nicht zu laut ist....

    2019- Clio B Ph3 2.0 16V - always look from the right side for drive 8)
    2017- Kangoo Rapid extra 1.9 DTI (allDay Bitch)


    2016-2019 Clio B Ph2 1.4 16V

  • Der Vollständigkeit halber noch die Lösung zum Fehler DF308:

    Bei dem besagten Ventil handelt es sich wahrlich um die Klappe hinterm linken Scheinwerfer, welche die Ansaugluft vorm Luftfilter um schaltet...


    Magnetventil, welches den Unterdruck geschaltet hat war durch

    2019- Clio B Ph3 2.0 16V - always look from the right side for drive 8)
    2017- Kangoo Rapid extra 1.9 DTI (allDay Bitch)


    2016-2019 Clio B Ph2 1.4 16V

  • Moin,

    sorry, bisher nichts beigetragen und gleich mit einer Frage kommend.


    Meinen 2002er Clio B 2.0 16V hatte ich vor 7 Jahren eigentlich nur als Winterauto gekauft, wenn mein 964-Daily Driver nicht raus soll. Der Clio ist mir aber so ans Herz gewachsen - und NOS + Spa hat er auch ein paar Trackday-Runden gedreht.

    Nun zu meinem Problem:
    Mein Clio "stottert" / ruckelt bei konstanter Drehzahl, am besten zu merken im Bereich 2000 - 2500 Umin. Am Auspuffendrohr ist es rußig schwarz.

    Das Renault-Diagnosegerät gibt folgendes aus: "DF 308 Magnetventil Ansaugluft Bi-Modus"


    Ein wohl nicht geeignetes Bosch-Diagnosegerät sagt: "3623 Magnetventil Saugrohrumschaltung unterbrochen"

    Schon VOR dem Leser obiger Diskussion war ich skeptisch, ob das Magnetventil das wirkliche Problem ist.

    Der Fehler erinnert mich auch eher an das Fahrverhalten mit defektem Einspritzventil, inzwischen sind #1, 3 und 4 erneuert...

    Folgende Fragen:

    1. (insb. an PeeJay) war das Problem nach dem Ersetzen des Einspritzventil gelöst oder hat erst der Tausch des Magnetschalters für das Bi-Modus-Dingsdabums das Problem gelöst?

    2. Hat jemand eine Teilenummer für das Magnetventil?

    3. Wie kommt man an das Magnetventil ran? Stoßstange runter, dann Scheinwerfer raus???


    Vielen Dank für Eure Ideen und Tipps.

    BG
    Holger

  • Ahoi,


    du meinst das Magnetventil für den Aktivkohlefilter?

    Ich muss gestehen, dass ich da etwas schwimme. Ich habe nur den Fehlercode DF308.


    Ich denke, dass es folgendes betrifft:

    Die Fehlermeldung betrifft mE das Magnetventil (?) für eine Klappe, die ab einer gewissen Umdrehung einen zweiten Zugang zum Luftfilter öffnet oder schließt. Soll beim linken Scheinwerfer / vor der Batterie sitzen.

    Angeblich war das eine Geräuschminderungsmaßnahme gewesen, um die Vorschriften einzuhalten.


    Wenn ich die Ersatzteilnummer habe, würde ich mir so ein Teil kaufen (wenn nicht allzu teuer) und das einbauen ... bin zwar kein Mechaniker, aber habe schon einige Reparaturen hinbekommen. Es sei denn, ich werde belehrt, dass das sehr kompliziert ist ...

  • Quatsch, weglassen. ist eh Humbug. Die Fehlermeldung hat keinen Einfluss auf die Motorsteuerung.

    ich würde mal checken: Motorlager alle intakt und straff? auch das untere? Kerzen sind die richtigen von NGK drin? SuperPlus getankt? Motorhalter fest?


    Ich hatte ein ähnliches Phänomen, das er im mittleren Drehzahlbereich bei Teillast das ruckeln anfing. Das war ein aufschaukeln...und bei mir hatte sich die Verschraubung vom Motorhalter gelockert. Mehr wars nicht.


    Die Düsen kannst du evtl. mit einem Reinigungsadditiv, Benzin Systemreiniger, oder Injektor reiniger mal versuchen. Schaden wirds nicht. An sonsten neue Düsen gibts im Set günstig aus UK oder teuer aus DE.

  • "Quatsch, weglassen. ist eh Humbug. Die Fehlermeldung hat keinen Einfluss auf die Motorsteuerung."
    Soll was genau heißen???

    Habe auch schon gehört, dass die Klappe von vielen absichtlich stillgelegt wird,

    Hat jemand dennoch die genaue Bezeichnung / Teilenummer des Ventils bzgl DF308?



    Ich bin zwar kein Automechaniker, aber sei versichert, dass es mit der Gemischaufbereitung zusammenhängt. Ja, die Motorlager sind okay, die richtigen NGK-Kerzen sind auch drin usw, Und 102 Oktan tanke ich auch ...
    Ich gehe auch davon aus, dass es ein Einspritzventil ist. Dazu gibt es aber wohl keine Fehlermeldung, oder? Nur wenn deshalb zB eine Fehlzündung stattfindet, richtig?