CLIO 3 Grandtour Fehlermeldung 'ESP überprüfen' nach Überfahren einer hohen Bordsteinkante

  • Hallo zusammen,


    ich bin gestern auf einem Parkplatz eine steile asphaltierte Rampe hinaufgefahren und habe dabei die abgesetzte Bordsteinkante übersehen und im 90° Winkel drübergehupft. Es hat sich angefühlt und angehört wie wenn man durch ein Schlagloch fährt.

    Bin vom Parkplatz gefahren und habe dann im Display die Warnung gesehen 'ESP überprüfen' , Wartungsschlüssel rot und ABS/ESP Leuchte an festgestellt.

    Kurz rangefahren, Zündung aus. Nach Neustart des Motors war die Meldung weg. Losgefahren und ca. 500m wieder die Fehlermeldung.

    Seitdem passiert es nach jedem Neustart immer wieder.

    Motorleistung ist nicht beeinträchtigt.


    Meine Vermutung: Durch Erschütterung ist irgendwo eine Kabelverbindung beeinträchtigt ?

    Liege ich da richtig?


    Wo könnte die Ursache zu finden sein?

    Würde mich freuen, wenn mir hier Experten helfen können.

    Fahrzeug: CLIO III 1.2 TCE Grandtour BJ 2008


    Gruß

    chico

  • chico

    Hat das Label [Clio C] hinzugefügt
  • Am besten einmal checken ob die Sensoren an der radnarbe auch da sitzen wo sie denn Sitzen sollen.


    Beim Megane werden die Sensoren zb von nem dünnen Metallbügel gehalten.

    Der gammelt gerne mal weg oder wird locker.


    Hatte ich auch schon aber im Tiefschnee.

    Da hats mir nur den Sensor "raus gezogen".

  • Danke für Eure Hinweise.


    Übrigens kommt die Meldung nach nochmaliger Prüfung schon ohne das Fahrzeug zu bewegen nach ca. 30sek. nach Motorstart. Zündung aus, kurz warten und beim Motorstart erst wieder aus und nach 30sek. wieder 'ESP überprüfen'.


    Wie kommt man an die Steckerverbinder? Die Sensoren, die für das ESP zuständig sind, sind die ABS Sensoren, richtig?


    Die Kabel verschwinden unter der Kunststoff-Radhausabdeckung. Vom Motorinnenraum kommt man nicht dort ran, oder?

    Auf der Fahrerseite ist das Kabel in der Radhausabdeckung fest. Auf der Beifahrerseite kann ich das Kabel zwar bewegen, aber herausziehen (ohne Gewalt) lässt es sich nicht, daher vermute ich, dass das Steckerende noch auf dem Verbinder steckt. Die Radhausabdeckung hat dort an der Stelle, wo das Kabel hineingeführt wird eine Aussparung, die möglicherweise nicht mehr so ist, wie Original, da könnte was abgebrochen sein.


    Vorgehensweise:

    Vorne Beifahrerseite zuerst überprüfen?

    Vorne hochbocken, Rad demontieren, Radhausabdeckung demontieren und dann die Steckerverbindung prüfen?


    Oder schlägt jemand eine andere Vorgehensweise vor?

  • Code
    1. Vorne hochbocken, Rad demontieren, Radhausabdeckung demontieren und dann die Steckerverbindung prüfen?

    Wäre das erste was man machen könnte.

    Sonst einfach auslesen lassen - die sehen auch sofort was da los ist (Werte der einzelnen Sensoren etc.).

    Wenn Sebi Magnet sagt denke ich mal der hat einen Magnetring im Radlager - sollte das am C auch so sein wie am Megane 2.

    Eventuell hat auch der einen weg durch den "Schlag".

    Das findet man aber am besten durch auslesen raus.

  • Ich habe inzwischen die Steckverbindungen an den RADdrehzahlsensoren geprüft und den Sitz dieser Sensoren geprüft. Konnte nichts auffälliges feststellen.

    Seit vorgestern ist ein weiteres Problem dazugekommen:

    Während der Fahrt leuchtete plötzlich die Anzeige für den Beifahrerairbag auf mit der Meldung 'AIRBAG überprüfen' und das Symbol für 'Abgeschalteter Beifahrerairbag sowie im Tacho das Airbagsymbol'.

    Schaltet man das Fahrzeug aus und Zündung wieder ein, erscheint dann manchmal 'Beifahrerairbag AUS' , manchmal garnichts und manchmal wieder 'AIRBAG überprüfen'. Zusätzlich immer dabei 'ESP überprüfen'


    Nach meinem Verständnis hat der AIRBAG ja wohl nichts mit dem ESP zu tun.


    Deutet das evtl. auf eine zentrale Verbindung hin? Eine Steckerverbindung in der beides zusammenläuft?

    Ich habe am Steuergerät die oberen beiden Stecker mal herausgenommen, und wieder eingesetzt. An den untersten Stecker am Steuergerät komme ich leider ohne Ausbau von Luftfiltergehäuse und Batteriekasten nicht dran.