Entscheidungshilfen : Fahrzeug abmelden vs stilllegen - Vor und Nachteile?

  • hallo und guten Tag liebe Community,



    hier ein Thema zu Entscheidungshilfen : Fahrzeug abmelden vs stilllegen - Vor und Nachteile ?


    es geht in diesem Thread um Ideen & Gedanken rund um ein Fahrzeug - also die konkrete Frage wie ich mich verhalten soll - ob Stilllegen - und wenn ja: in welcher Form: auf den ersten Blick kommt m.E. lediglich eine gewöhnliche Abmeldung in Frage - eine endgültige Stillegung - (wäre denkbar) aber diese hat m.E. keine wesentlichen Vorteile..



    Die Geschichte: habe eine Suzuki GS 500 (bj 2000) die vor einem Jahr einen schwerwiegenderen Defekt in Anlasser-mechanik und Elektronik hatte.



    defekt sind:

    -Anlasserfreilauf

    -Anlasser

    -Relais etc. etx

    -Batterie


    Der TüV ist nun auch schon seit ca. 8 Mon abgelaufen.

    Die Rep.- Kosten sind ( mit Teilen ) sicher bei ca. 400 Eur - dann kommt nochmals der TÜV dazu mit


    - sogenannte "Versäumnis"-Zuschläge von 80 Eur ( für das versäumte Vorfahren innerhalb der ich glaube 8 Monatefrist )

    - allgemeine TÜV-Kosten: ca 100 Eur


    - macht summasumarum ca.600 Eur.


    Da ich noch ein weiteres Mottorad hab - bin ich auf die GS500 im Moment nicht angewiesen - neige also dazu im Moment von der Rep. abzusehen.



    Darüber hinaus: Das sieht aus, als würde sich das nicht mehr lohnen. Ich neige erstmal zum Abmelden. Dann kann ich ggf. die GS 500 die ansonsten noch

    ganz gut in Schuss ist ( sie hat nur 30TKM runter - und nette Anbauteile - z.B. eine Sebring 2in1 Auspuffanlage sowie weiteres nettes Zubehoer

    Gebpäckträger und gr. Krauser/Hepcokoffer einfach später nochmals aufbauen - ggf. mit einer anderen GS, an die ich günstig(er) käme - wobei

    meine dann als Teilelager dienen würde.


    Was meint ihr - denke dass ich erstmal abmelde.


    by the way:; es gibt im Moment nicht mehr die vorübergehende


    Zitat

    Eine vorrübergehende Kfz-Stilllegung, wie diese einst möglich war, existiert jedoch heute nicht mehr. Sie müssen eine sogenannte Außerbetriebsetzung bei einer Kfz-Zulassungsstelle durchführen. Die endgültige Stilllegung gibt es hingegen weiterhin – jedoch nur im Falle der Verschrottung. Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zum Ablauf.

    Außerbetriebsetzung (früher: vorübergehende und endgültige Kfz-Stilllegung)

    vgl. https://www.kennzeichenbox.de/…eber/fahrzeug-stilllegung


    was bedeutet das denn genau. Ich kann nur

    a. ganz normal abmelden ....oder

    b. komplett stilllegen - dann aber muss ich das Motorrad zu einem Verwerter bringen - was natürlich auch kaum passend ist.



    Also bleibt m.e. erstmal die "normale" und gewöhnliche Abmeldung.


    Frage: was schließt dieses Verfahren ein - was bringt es mit sich.


    Etwa der Vorteil dass ich die GS 500 wieder aufbauen - (instandsetzen) kann und dann ganz normal wieder beim TÜV vorfahren kann - mit Vollgutachten dann halt...



    freue mich auf einen Tipp

  • Wie Du richtig recherchiert hast, kannst Du Fahrzeuge bei der Zulassungsstelle nur noch ab melden... Normale Zulassung kann dann nur mit gültigem TÜV erfolgen.

    Auch richtig ist, dass die Prüforganisationen, je nachdem wie lange das Fahrzeug ohne Prüfung war, den Mehraufwand für Prüfung und Schreibkram in Rechnung stellen.


    Wenn Du das Fahrzeug entsorgst musst Du Dir den Verwertungsnachweis aushändigen lassen bzw. die Verwertung (z.B. Schlachten und verkaufen) lückenlos nach weisen.


    Wenn einmal ein Verwertungsnachweis vom Entsorger ausgestellt wurde, darf das Fahrzeug auch nicht mehr als Ganzes verkauft werden...

    2019- Clio B Ph3 2.0 16V - always look from the right side for drive 8)
    2017- Kangoo Rapid extra 1.9 DTI (allDay Bitch)


    2016-2019 Clio B Ph2 1.4 16V

  • hallo und guten Tag PeeJay,


    vielen Dank für deine schnelle Antwort. Du hast da viel reingepackt. Die Aspekte & Erwägungen leuchten ein.

    Im Grunde spricht nix gegen ein schlichtes Abmelden. Das hält weitere Optionen offen - ist also m.E. eigentlich kein Nachteil


    Da der TÜV (leider) schon im vergangenen Jahr (Oktober) abgelaufen ist - ist hier ohnehin das erstmal so. Ein Abmelden (ganz normal) hält die Optionen offen - und ich kann dann immer noch nach Lösungen suchen.


    Also - ich denke dass ich das so machen werde,,, .- Kennzeichen abnehmen vom Bike - und mit den Papieren zur Zulassungstelle ...


    Freu mich von Dir nochmals zu hoeren.


    vg

  • kein Problem.


    Bei uns kommt man übrigens bis auf Weiteres nur mit Termin zur Zulassungsstelle... :|

    2019- Clio B Ph3 2.0 16V - always look from the right side for drive 8)
    2017- Kangoo Rapid extra 1.9 DTI (allDay Bitch)


    2016-2019 Clio B Ph2 1.4 16V

  • Abmelden, Teile kaufen im Winter wieder instandsetzen.

    Kenne den Zustand nicht, wenn mann nicht dran hängt, einfach mal ins Internet stellen und schauen was für Rückmeldung kommt.


    Habe letztes Jahr meinen Speedy aus 2004 verkauft. Guter Zustand kein Rost.

    Käufer ist zufrieden und musdte nur den Thermostat wechseln.

    Ineinpasr Jahren hole ich mir evtl. Einen anderen Roller und freue mich über was neues.