Zahnriemenwechsel, Anlasser dreht Sprint aber nicht an

  • Hei Leute,


    Ich habe bei meinem Renault Clio 1,4L 16V BJ 2003 Phase 2 den Zahnriemen wechseln lassen.


    Nun ist das Problem ist das der Wagen nicht mehr anspringt.

    Die Steuerzeiten wurden nochmal bachkontrolliert und die stimmen.


    Wenn man den schlüssel ins Zündschloss steckt und ihn starten möchte, dann dreht nur der Anlasser.


    Der Wagen steht in der Werkstatt.


    Was kann das sein ?


    Lg und danke schonmal für eure Hilfe :)

  • Hmm normal müsste ja die Werkstatt wissen was zu tun ist.

    Was sagt der Fehler Speicher?


    Motor mal per Hand durch gedreht?

    Fühlt man da die Kompression der einzelne Zylinder oder nicht?


    Kann im Grunde alles sein von ein Stecker ist lose bis Motorschaden übertrieben gesagt.


    Wenn die Kiste eh in der Werkstatt steht und die den Riemen gewechselt haben sollten die wissen wie nun eine Fehlersuche funktioniert.


    Grüße

  • Hei Leute,


    Ja der Wagen steht seit Donnerstag in der Werkstatt und ich bekomme von dem keine weiteren Informationen, ich soll am Dienstag Abend hin kommen und dann will er mir was zeigen, was seine Vermutung ist.


    Ich weiss nicht ob sie den Fehlerspeicher ausgelesen haben, geschweige den Kompression geprüft haben oder in per Hand gedreht haben.



    Donnerstag Abend haben wir ihn versucht zu starten, da hat der Anlasser und der Motor selber gedreht, allerdings ist er nicht angesprungen.


    Wegen dem OT geber, werden wir am Dienstag Abend einmal schauen ob der i.O ist.



    Danke für eure Hilfe und die Tipps :)

  • Wenn die Werkstatt den Zahnriemen gewechselt hat, dann sollen die auch gefälligst schauen, dass dein Clio wieder läuft.

    Ja das stimmt vor allem ist es halt mega scheiße ohne meinen Clio, da ich halt auch momentan nicht weiss ob ich mir eine Monatskarte oder eine Wochenkarte für die Straßenbahn holen soll.

  • Dass dein Clio nach der Reperatur nicht wieder läuft, ist der Fehler der Werkstatt.

    Ich würde mit denen sprechen und eine Ersatzmobilität fordern.

    Hast du eine Rechtschutzversicherung?

    Leider habe ich keine Rechtschutzversicherung.


    Ja das werde ich morgen auch mit ihm klären das ich ein Ersatz Auto brauche

  • Moin Moin....

    War das eine Renault Werkstatt oder eine Freie?

    Was wurde nun aus der Geschichte und wie geht es dem Clio?

    Moin, es ist eine Freie Werkstatt, der Wagen steht noch immer bei denen,

    Problem ist das die Kolben zu den Ventilen hallo gesagt haben.

    Ich muss jetzt warten bis sie den Kopf abnehmen und den Schaden genau zu definieren und dann wird er neue Ventile bekommen und co.

  • Autsch.

    normal vertut man sich da vielleicht mal um nen Zahn und dann läuft der halt scheisse, aber für nen Ventilschaden muss da einer arg Mist gebaut haben. Vllt KW-Schraube nicht vernünftig angezogen (weil ja die Steuerzeiten 'stimmen'...) - aber der K4J hat da doch sogar ne Nut am KW-Rad, oder?


    lass dir bloss ein Ersatzfahrzeug geben, das müssen die jetzt hinbiegen...

    ps die Wasserpumpe haben die aber auch gemacht? wäre sonst die Gelegenheit...

    Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!

  • Autsch.

    normal vertut man sich da vielleicht mal um nen Zahn und dann läuft der halt scheisse, aber für nen Ventilschaden muss da einer arg Mist gebaut haben. Vllt KW-Schraube nicht vernünftig angezogen (weil ja die Steuerzeiten 'stimmen'...) - aber der K4J hat da doch sogar ne Nut am KW-Rad, oder?


    lass dir bloss ein Ersatzfahrzeug geben, das müssen die jetzt hinbiegen...

    ps die Wasserpumpe haben die aber auch gemacht? wäre sonst die Gelegenheit...

    Hei,

    Also die haben Zahnriemen, Keilriemen und Wasserpumpe genau nach Hersteller Angaben gemacht und auch fest gezogen.


    Weswegen es jetzt zu dem Schaden gekommen ist, hat damit zutun das die Werkstatt die vor 6 Jahren den Wechsel gemacht hat, den Stift an der KW vergessen hat und das KW- Rad einfach mit einem schlagschrauber fest gezogen hat und nicht nach Hersteller Vorgaben.


    Somit ist es so gewesen das der Motor gedreht hat, aller Dings nicht angesprungen ist da das KW Rad sich nicht bewegt hat.

  • Das hätte ich jetzt auch so erzählt, wenn ich die Werkstatt wäre.

    ist aber wurscht, denn die haben ein fahrbereites!! Fahrzeug bekommen und müssen in der Lage sein, ein fahrbereites Fahrzeug zurückzugeben. Dann muss das halt auffallen mit dem Stift und wird dann nicht einfach so wieder zusammengebaut --> Fehler der Werkstatt!!!


    Btw, die K4M-Reihe hat zb gar keinen Stift da, da hält das alles nur so mit Reibung... ist halt blöd wenn man es dann so zusammenbaut, dass es sich noch verdrehen kann. Weil das ist dann hier wohl passiert - KW-Rad noch nicht fixiert, aber alles andere schon gelöst und es dreht sich beim Spannen. Das muss einem Profi aber auffallen...

    Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!

  • Das hätte ich jetzt auch so erzählt, wenn ich die Werkstatt wäre.

    ist aber wurscht, denn die haben ein fahrbereites!! Fahrzeug bekommen und müssen in der Lage sein, ein fahrbereites Fahrzeug zurückzugeben. Dann muss das halt auffallen mit dem Stift und wird dann nicht einfach so wieder zusammengebaut --> Fehler der Werkstatt!!!


    Btw, die K4M-Reihe hat zb gar keinen Stift da, da hält das alles nur so mit Reibung... ist halt blöd wenn man es dann so zusammenbaut, dass es sich noch verdrehen kann. Weil das ist dann hier wohl passiert - KW-Rad noch nicht fixiert, aber alles andere schon gelöst und es dreht sich beim Spannen. Das muss einem Profi aber auffallen...

    Ich war selber dabei wo wir das KW Rad abgenommen haben wo der Riemen drauf sitzt und da haben wir das dann gesehen mit der NUT, ich schicke gleich Mal ein Bild mit rein, wie das aussieht am KW Rad.


    Die Werkstatt vor 6 Jahren hat das KW Rad einfach nur fest gemacht mit schlagschrauber und dann Lief es.


    Die Werkstatt jetzt hat halt alles richtig gemacht, stand ja auch dabei wo er es zusammen gebaut hat und dem Werkstattleiter ist halt alles aus dem Gesicht gefallen wo er ihn starten wollte und es nicht ging.

  • Kannst du mal was nachsehen, ob du noch ein besseres Bild hast - auf deinem einen Foto 0006 sieht es aus diesem Winkel so aus, als wäre von den Nockenwellen der kleinere 'Halbmond' oben. Ist das tatsächlich so, kannst du mal prüfen?

    Das gehört andersrum.

    Dann wäre nicht in OT gearbeitet worden.


    Hier eine gute Anleitung mit Bildern zum Vergleichen (ist K4M, das ist hier aber nicht so relevant)

    Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!

    Einmal editiert, zuletzt von schreiberchen () aus folgendem Grund: Anleitung hinzugefügt

  • Kannst du mal was nachsehen, ob du noch ein besseres Bild hast - auf deinem einen Foto 0006 sieht es aus diesem Winkel so aus, als wäre von den Nockenwellen der kleinere 'Halbmond' oben. Ist das tatsächlich so, kannst du mal prüfen?

    Das gehört andersrum.

    Dann wäre nicht in OT gearbeitet worden.


    Hier eine gute Anleitung mit Bildern zum Vergleichen (ist K4M, das ist hier aber nicht so relevant)

    Das ist leider das einzige Bild was ich habe,

    Habe es vor Ort selber gesehen, das die OT Zeiten stimmen

  • wie genau wurde OT festgestellt?

    niemals nur nach den NW-Rad-Markierungen gehen. Die Dinger kann man in allen Positionen festknallen. Nur der Dorn am Anschlag in der KW-Aussparung in Verbindung mit dem Nockenwellenlineal bietet da Sicherheit (große Halbmonde oben; der Dorn lässt sich leider an mehreren Stellen der NW einsetzen... wenn die Halbmonde stimmen, sitzt der Blockierdorn auch an der richtigen Nut. Bevor man irgendwas aufschraubt). Oder man muss durchs Kerzenloch messen, wann der Kolben oben ist.

    Theobrominstatus auf kritisches Niveau gefallen - umgehend Schokolade nachfüllen!

    Einmal editiert, zuletzt von schreiberchen ()

  • Beitrag von Kleine97 ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().