Beiträge von Lowered

    Moin,
    aus der grauen Erinnerung heraus:
    Bild 1: Radio, evtl mit Lenkradfernbedienung? ggf. Gurtstraffer? (auf dem Mitteltunnel unterhalb vom Radio)
    Bild 2: Zündschloss
    Bild 3/7: evtl. die 3 Schalter Warnblinklicht usw?
    Bild 4 & 5: das könnte die Lautsprechervorrüstung für die hinteren Plätze sein, da gibt es einen Halter im unteren Teil der A-Säule
    Bild 9: Drehzahlsignal für den Tacho?


    Vielleicht hilft dir das ja ein wenig weiter...

    Korrekt, ist ein Armaturenbrett für die breite Abdeckung. Andernfalls wären oberhalb der mittleren Lüftung nicht die ganzen Löcher.
    Bei den Steckern kann ich allerdings nicht helfen, das hatte ich alles nur einmal in der Hand...


    Gruß

    Moin,


    der Geber sitzt hinter dem Motor, auf der Beifahrerseite. Wenn ich mich rcht erinnere, ist er dort auch größeren Temperaturen ausgesetzt (Abgaskrümmer). Hier bietet sich evtl ein selbst gebauter Hitzeschutz an.
    Die Verkabelung, sofern original, kommt in der gleichen Ecke aus dem Motorkabelbaum.


    Beste Grüße.

    Nietmutter ist das Stichwort Karsten!


    Gibt es wie immer in verschiedenen Größen, passende Zangen mit Nietdorn sind garnicht so teuer. Bei der Methode mit der Schraube solltest du auf hochwertige Schrauben setzen, bei den einfachen reisst schnell das Gewinde aus.

    Wenn der Fehler mit der falschen Laufrichtung bei allen 4 Rädern vorlag, muss man nicht zwingend neu wuchten... reicht ja die räder von rechts nach links zu tragen ...
    War denn das "wabbeln" schon vor der Modifikation der Reifen?

    Da die Steuerung der Fensterheber über ein Steuergerät läuft, würde ich mir genau überlegen ob ich da in der Verkabelung drin rumpfusche. Wenn du nicht genau weißt wie der Kram aufgebaut ist und da irgendwas dranmorkelst, ist mal ganz fix das Stg. futsch.


    Hast du im Türstekcer Beifahrerseite geschaut ob sowohl die Türseite als auch die Fahrzeugseite voll belegt sind?

    Kann man alles machen, besonders clever ist das allerdings nicht.
    Zunächst sollte man sich die Frage stellen, welche Leistungsaufnahme das Begrenzungslicht hat und ob der Türkontaktschalter diese zusätzliche Last denn schalten kann. Die nächste Frage wird sein, ob das Plus vom Fensterheber tatsächlich ein Plus ist (welches willst du überhaupt nehmen? Vom Fensterheberschalter oder vom Motor?)
    Dann sollte man sich fragen, zu welchem Zeitpunkt die Lampe leuchten soll, denn üblicherweise sind Fensterheber nur bei eingeschalteter Zündung aktiv. Ebenso stellt sich beim Pluskabel die Frage, ob der Querschnitt ab Werk ausreichend für solche Experimente dimenioniert ist, entsprechend auch die dazugehörige Sicherung...


    Was soll denn das Begrenzungslicht überhaupt begrenzen?

    Die Belegung hängt von der Ausstattung ab. Die nicht belegten Pins im Türstecker sind ganz leicht am fehlenden Pin auszumachen.
    Von der Deckenleuchte geht es Über dem Himmel (nahe der Frontscheibe) zu den A-Säulen und von da aus abwärts.
    Pins kann man bei Renault neu erwerben, muss man aber dann das passende Werkzeug haben.
    Bedenke allerdings, dass eine zusätzliche Beleuchtung direkt an die Deckenleuchte angeklebt, auch Auswirkungen auf dieselbe haben wird. (Ausschaltverzögerung z.B. oder Stromaufnahme usw. )

    Das sind die Gurtstraffer, richtig erkannt. Das dazugehörige Steuergerät sitzt auf dem Mitteltunnel, direkt vor dem Schalthebel.
    Nichtsdestotrotz ist der Airbag autark (dies ändert sich erst ab Phase3 in Kombination mit dem Beifahrerairbag)
    Die Eigentliche Airbagkontrollleuchte sitzt auch im Lenkrad, hinter einer Blende in der Airbagabdeckung. I.d.R. sieht die aber nie jemand.


    Wie kommst du zu der Vermutung, dass die Airbagleuchte im Armaturenbrett leuchten sollte? Weil zwischen Gurtstraffer und Airbag gibt es ja feine Unterschiede...

    ....vorausgesetzt "--------" = "gar kein Öl" und "000000" = "Öl randvoll"


    technologisch gesehen eine Katastrophe. Wenn du dann bei "------" den Zündschlüssel drehst, ist der Ölstand dein geringstes Problem.
    Sinnvollerweise misst dieses Anzeige zwischen min und max, so wie es auch auf dem Ölmessstab dargestellt ist.

    Also wenn ein Stoßdämpfer auswirkungen auf den Federweg hat, würde ich den grad wegwerfen. Dann handelt es sich um eine kapitale Fehlkonstruktion, oder ist absolut defekt.
    Bei s. g. Gasdruckdämpfern ist das Gas auch nur da, um ein Aufschäumen des Öles zu verhindern. Denn schäumendes Öl verschlechtert die Wirkung des Dämpfers.

    Na Leute, sorry aber bleibt mal auf dem Teppich... Wer von euch hat schonmal zersprungene Bremsscheiben gesehen? Besonders welche nach Hammerschlägen?


    Ich meine... Es fahren in Deutschland MASSIG Autos rum mit diesen gelochten Zimmermann (oder ebay Schrott oder oder oder...) Scheiben rum... viele davon vermutlicht ÜBERSÄHT von Rissen...
    So schnell zerlegt es so ne Bremsscheibe im normalen Straßenverkehr dann auch wieder nicht. Also vielleicht nicht ganz so viel Panik machen.


    Hier, ich habe schon zersprungene und zerrissene Bremsscheiben gesehen. Wozu ist das wichtig? Ob da Hammerschläge im Spiel waren, keine Ahnung. Aber: Hammerschläge gehören nicht zur üblichen Beanspruchung für Bremsscheiben. Vor allem die Wirkrichtung der Kraft ist hier entscheidend.
    Wenn die Scheiben noch verwendet werden sollen, dann nimmt man dafür einen Abzieher, ganz sicher aber keinen Hammer.


    Die gezeigten Bilder machen deutlich, hier wurde das elastische Verformbarkeit überschritten. Die plastische Verformung bringt neben Versetzungen und Gitterdeformationen auch noch andere Dinge mit sich (z.B. Kaltverfestigung). Und das alles wirkt nur lokal.


    Zu den gelochten Zimmermannscheiben: diese sind aber auch mit Löchern konzipiert und ausgelegt. Für Bohrungen kann man Kerbfaktoren ermitteln und diese bei der Auslegung berücksichtigen. Wie man jetzt ahnungslose die mit einem Hammer alles reparieren können in so eine Berechnung einbeziehen kann ist mir nicht bekannt.

    Also wenn die Achse ohne Dämpfer runterhängt, ist sie schon wieder leicht vorgespannt, aufgrund des Eigengewichts der Achse.
    In diesem Zustand Wagenheber unter beide Seiten der Achse und leicht anheben... dann einfach probieren, Stab raus (nicht verdrehen) und versuchen wieder einzusetzen.


    Aber wenn du einfach nur Wagenheber unter die Achse stellst (ohne Dämpfer) dann Drehstäbe ziehst, neuen Abstand einstellst und alles wieder zusammen baust, solltest du auch recht nah an die gewünschte Tieferlegung kommen.
    Deine große Abweichung resultiert daher, dass du die Achse einfach in den Gummilagern hängen lässt und erst dann misst.