Beiträge von Ego

    Ja, das mit der nicht zugänglichen Schraube ist echt nervig. Ich hab dann einfach mit ner Feile 2 Flächen seit an den Schraubenkopf gefeilt (damit die Schraube nicht durchdreht). Und dann mit ner Zange rausgedreht. Zum Wiedereinbauen der Spannrolle hab ich dann ne normale Sechskantschraube genommen, die sich mir völlig normalen Schraubenschlüsseln reindrehen lässt. Hatte Renaut auch gleich so machen können... ;)

    Also wenn der Schlauch einfach abgezogen wird (oder kaputt geht) zieht er zum einen Falschluft. Es kommt also Luft an der Drosselklappe vorbei. Das wirkt sich negativ auf den Motorlauf aus (Leerlaufregelung, Lambdaregelung, etc.).


    Zum anderen erhöhen sich die Emissionen an unverbrannten Kohlenwasserstoffen. Der Aktivkohlefilter nimmt den verdampften Kraftstoff aus dem Tank auf, damit dieser nicht in die Umwelt gelangt. Und der Schlauch zur Ansaugbrücke hat nun die Funktion, den unverbrannten Kraftstoff aus dem Filter in den Motor zu leiten.


    Das sinnvollste ist also in jedem Fall, kaputte Teile zu reparieren, damit alles wie vorher funktioniert.

    Wie oben schon geschrieben: Wenn die Kontrollleuchte für das Abblendlicht angeht, kann man den Schalter komplett als Ursache ausschließen. Da brauchst du gar nicht weiter zu suchen.


    Du könntest als nächstes mal Messen, ob die UPC Spannung auf die Relaisspule gibt, wenn das Licht eingeschaltet ist. Wenn nicht -> UPC definitiv kaputt.

    Geht nur das linke Licht nicht? Dann kann man die Sicherungen ausschließen, da beide Seiten über die selbe Sicherung laufen.


    Hast du das richtige Steuergerät dazu gefunden? Sitzt ungefähr vor dem linken Vorderrad. Kommt man von oben eigentlich nicht ran.


    Ich würde mal alle Stecker und Kontakte überprüfen und evtl etwas nachbiegen. Auch die in der Lampenfassung. Wenn das noch nichts hilft bleibt nur den Kabelbaum durchzumessen. Die Kabelfarben am Steuergerät sollten die gleichen sein, wie am Anschluss des Kurvenlichts am Scheinwerfer. Damit sollten sich die Kabel relativ einfach auf Durchgang testen lassen. Am Steuergerät ist es der 5-Polige Stecker. Noch ein Hinweis: Das Kurvenlist hat keine direkte Masse. Beide Pole gehen direkt auf das Steuergerät.

    Wenn du am rechten Vorderrad die Radhausverkleidung raus nimmst, siehst du den Tank und die Pumpe.


    Ich würde allerdings vorher mal eine Schlauchverbindung im Motorraum abziehen, und schauen, ob da aus dem Schlauch ordentlich was raus kommt. Nicht, dass die Düsen zu sind. Außerdem würde ich genau schauen, ob irgendwo bei Betätigung was tropft. Könnte ja auch sein, dass ein Marder oder so irgendwo ein Loch hinterlassen hat, und einfach Druck verloren geht.


    Achja, und ist der Druck sowohl vorne als auch hinten zu niedrig? Dann würde es tatsächlich auf die Pumpe hindeuten, da es ja 2 völlig getrennte Schlauchverbindungen (aber die selbe Pumpe) sind.

    Der Fehler für Zündaussetzer war für einen Zylinder gespeichert. Und solange da irgendein Fehler abgelegt ist, ist AU halt nicht bestanden.


    Hab dann die Zündkabel, Kerzen und so überprüft, aber nicht auffälliges zu sehen. Hab den Fehler nun erstmal gelöscht, und bisher ist er nicht wieder aufgetreten, aber ich behalte das im Auge. Jetzt noch ein paar andere Kleinigkeiten beheben, und nächste Woche nochmal hin. :D

    Also ich war inzwischen bei der Prüfstelle. Ich wollte erst einen Termin abmachen, da meinten die "nix da, wir machen keine Termine. Einfach spontan vorbeikommen, am Vormittag muss man meistens auch nicht warten."


    Ging dann auch super, direkt dran gekommen. Und man kann mit dem Prüfer zusammen das Auto anschauen. Ich hatte zwar den Eindruck, dass die sehr genau geprüft haben, aber das war im Endeffekt auch nicht so schlimm, da ich schon wegen nem OBD Fehler nicht durchgekommen wäre. Hätte ich mir doch bloß die Mühe gemacht, das Clip vorher wieder zu installieren ;)

    Moin zusammen!


    Ich würde gerne mal Erfahrungen austauschen, über Tüv-Prüfung bei einer Werkstatt, oder direkt bei einer Prüfstelle. Wo geht ihr lieber hin, und warum? Wo sind die Prüfer tendenziell eher entspannter?


    Bisher hab die die Prüfung immer in der Werkstatt machen lassen. Ein Nachteil, der mir da schonmal einfällt: die Werkstätten wissen selber nicht genau, wann der Prüfer kommt. Hinfahren, warten, und Auto direkt wieder mit nehmen geht also meistens nicht.


    Wie sind eure Erfahrungen und Meinungen da so?


    Schönes Wochenende! :D


    Ego

    So sehen die Teile in ausgebautem Zustand aus:



    Das heißt, das Wasser landet ohne die Dinger ungefähr genau da, wo es auch mit landen würde ;) Eine Alternative ist natürlich, einfach beim Fahren auf "plätscher" Geräusche in Kurven zu achten. Wenn man drauf achtet, hat man genügend zeit, die Abläufe wieder sauber zu machen, bevor das Wasser so hoch steht, dass der Wischermotor was abbekommt.

    Ich hatte das Problem auch. Bei mir hab ich einfach die Gummiteile aus den Ablauflöchern entfernt. Damit sind die Öffnungen etwas größer. Und mir erschließt sich der Sinn dieser Gummidinger sowieso nicht... ;)