Beiträge von schreiberchen

    Ja, das geht. ordentlich gecrimpt geht auch (anständig Löten ist eine vergessene Kunst).

    Mit dem Radlager hast du Glück, hinten ist günstiger als vorne (kleiner und leichter umzupressen). Aber 5000km ist nix für ein hinteres Lager. das sollten schon 50.000km sein... mindestens. nimm mal zB Lemförder.

    Grade über A61 und A1 heimgefahren. Die Menge an Mittelspur- und Linksschleichern sowie einfach-mal-rausziehen-ohne-zu-gucken ist Samstag abends sowas von extrem geworden... keiner guckt mehr weiter als 50m vor die eigene Haube, und erst recht nicht nach hinten.

    Meh.

    Top im Flop: nachdem die Schlange links langsam genug geworden war, hab ich sie als Kolonne (war auch nah genug an Tempo 60) definiert. Erschreckend, wie gut das Durchkommen auf der anscheinend nur für LKW zugelassenen Spur war... ist irgendwer noch rechts rübergefahren? Ihr kennt die Antwort...

    kommt auf die Qualität, den Fahrstil, aber vor allem auf den korrekten Einbau an (ordentlich einpressen und mit richtigem Drehmoment die Achsmutter anziehen). 5000km sind wat wenig... für ein Chinalager guter Durchschnitt ;) vorne oder hinten?

    insgesamt echt doofe Situation. Aber jetzt würde ich den an eurer Stelle auch fahren, bis er auseinanderfällt. Ist ja jetzt quasi 50€/Monat bis zum nächsten Tüv.

    Zum Tesafilm bei den Kabeln unterm Sitz: da waren vermutlich vorher die Stecker im Arsch, das ist ein absoluter Standardfehler (Airbaglampe bleibt an) - die sind unter dem Tesafilm hoffentlich verlötet??

    trotzdem alles Gute ab jetzt. irgendwann habt ihr alles gefunden (ok, da geht es dann wg Alter an der anderen Seite von vorne los).

    800€ ist aber jetzt auch kein Preis, wo ein komplett mängelfreies Fahrzeug erwartet werden kann. mit frischem Tüv jetzt noch zwei jahre - wieviel musstet ihr denn für die Tüvrelevanten Sachen zubuttern?

    freut sich, dass es noch bescheidene Menschen gibt. Nachsatz: ist hier aber nicht angebracht, die Bescheidenheit :D :D und wenn es dann noch Spaß macht und es die Kunden freut, dann läuft doch igendwas richtig.

    Würde gern was dazu sagen, aber bis auf euer Niveau rauf hört ihr mich wahrscheinlich gar nicht ;). Meine Herren, so eine geniale Arbeit und know-how. Mit so einem Lack würde ich mich aus einem Showroom nirgendwo mehr raustrauen, wo Partikel über Feinstaubgröße drauffliegen könnten... Ihr poliert zum Üben sonst Weltraumteleskopspiegel, oder??


    freue mich über die Teilhabe daran. Merci!

    was hat er denn noch? die D4Fs in den B Clios waren nicht sooo träge, aber auch keine Powerwunder. Je nach Vorbesitzer und Fahrprofil kann hier ein paar mal ordentlich Autobahn schon helfen. Sind Kenntnisse vorhanden?

    Wenn der Motor ruhig läuft, würde mir bei dem Baujahr Rost und Gammel mehr Sorgen machen.

    Mike_16V : Daumen gedrückt für eine Lösung, die Besserung bringt - auch wenn es eine neue OP ist. ist ja kein Zustand bei dir, was man da liest!


    frust - nicht bemerkt, dass das Forum jetzt recht fix ist, @'username' auch zu verknüpfen. hatte grade glatt für ein paar Sekunden einen falschen Mike drin, weil ich das _16V geschlampt habe =O Schande über mich... sorry anderer mike.

    nee Behörden, die kommunizieren nicht immer effizient miteinander. Die Kosten sind für ein Spezialfahrzeug mit 4 Mann Besatzung (wenn hier mit Anfahrt 2h für so eine Reinigung draufgehen, bist du leicht in dem Kostenrahmen...) leider recht normal, aber Kommunen händeln sowas unterschiedlich - manche machen sowas kulant, andere machen Gesamtkostenrechnung und rechnen ALLES ab.


    RV ist gut, die sollten dich auch zusätzlich an deine Kfz-Haftpflicht verweisen. Lasst euch dann ruhig diese Kommunikationen mit Feuerwehr etc. belegen (und schreib dir selbst ein Protokoll, wann du mit wem was besprochen hast - hier geht es ja auch um Verhältnismäßigkeit. Ich würde an deiner Stelle auch ruhig mal in der Begründung bemerken, dass das sicher ein Grund ist, wenn versehentliche Ölverschmutzungen eben nicht gemeldet werden...)


    Fahrlässig in diesem Fall = nicht mit Absicht. Nur zur Abgrenzung von 'wissentlich mit Defekt gefahren'. Unverschuldet haften gibt es hier mW nicht, da der Betrieb eines Kfz mit erhöhter Sorgfalt wg der allg. Betriebsgefahr einhergeht (aber hier scheiße ich grad klug nach zahlreichen Diskussionen über die Jahre mit Bekannten, die in dem Bereich arbeiten - ich bin hier auch Laie).


    Siehe aber den oben genannten link (da gibt es noch mehr info)- die kfz-haftpflicht springt ein!). Wenn du in der RV einen guten Anwalt hast, bekommst du aber die nötige Hilfe. Nichts vorab zahlen, bis das nicht geklärt ist! und: wenn du einen Anwalt hast in der RV, lass den schreiben und alle Kommunikation über den laufen - man hat sonst schnell Zugeständnisse gemacht, die man gar nicht vorhatte. Ruhe bewahren und Versicherung einschalten :)



    p.s. wenn die Spur noch zu sehen war - was haben die denn dann gereinigt?

    Sicher, dass das alles deine Spur ist?


    Sehr löblich übrigens, dass du das gemeldet hast!!!! Finde ich super und absolut richtig!


    Allerdings ist auch Benzin 'Leichtöl'. Läuft in der Raffinerie aus demselben Cracker, in den unten das crude oil reingeht und dann die verschiedenen Fraktionen (Schweröl, Diesel, Benzin, Kero/Jetfuel, ...) abgetrennt werden. Alles 'Öl', unterschiedliche C-Kettenlänge der enthaltenen Fettsäuremoleküle.

    An den Tankstellen hängt auch trotz versiegeltem Boden immer der Hinweis, Tropfmengen seien sofort aufzunehmen.

    Umweltschutztechnisch und rechtlich wäre damit die Aktion korrekt.


    ABER: melde den Schaden deiner Kfz-Haftpflicht - der Schaden wurde fahrlässig mit deinem Fahrzeug an Dritten verursacht, dh die sind drin. Ist nur evtl schon was spät und der Schaden recht niedrig.

    Korrekt ist allerdings, dass der Verursacher den Schaden beseitigen (lassen) muss, dh. die Rechnung geht ok.


    Hier wird dann interessant, ob man mit 4 Mann eine Spur beseitigen muss - link.