Beiträge von zelti158

    Das was du da siehst ist die Spurstange und der Spurstangenkopf. Vom Werk aus sind die Teile mit einer Beschichtung versehen. Nach einem Jahr fängt diese doch meist schon an abzublättern. Die Teile sind so massiv das eine Durchrostung kaum möglich ist. Vorher stirbt das Gelenk im Spurstangenkopf. Sprich nur ein optischer Mangel.

    Wenns stört empfehle ich dir entrosten, Rostumwandler drauf und dann mit Rostschutzfarbe (bitte Kontermutter und Gewinde aussparen) bepinseln.

    Die Nr. 12 sieht eher nach Abgasrückführung aus.


    Im Dialogys wird dir beim H4B408 ein 4 Zylinder Block angezeigt weil die lieben Programmieren zu faul waren ein extra Bild bei der Wasserführung einzubauen.

    Genauso wie bei der Kurbelgehäuseentlüftung vom F4Rt oder bei den Bremssatteln vom Megane II RS oder oder oder. Dialogys is da nicht 100%

    Danke, bitte nachsehen da ich alles immer ganz genau wissen will. ;)

    Wenn dir das nicht reicht und du es ganz genau wissen willst kann ich dir nur eins empfehlen: Haube auf und nachsehen.

    PS: Bei einem 4 Zylinder 100 Turbo PS Opel Corsa der 1:1 die gleiche Stecke im selben Tempo vor mir gefahren ist lief beim Abstellen kein Lüfter nach, vermutlich hat ein 3 Zylinder mit kleinem Turbo eine höhere Belastung als der 4 Zylinder mit größerem Turbo?

    Ach ja, Klima war bei beiden KFZ bei der gesamten Steigung aus, vorher aber tw. schon eingeschaltet.

    Der 3 Zylinder muss deutlich mehr schufften als der "Große". Da ist es doch klar das dem auch wärmer wird. Und wenns ihm dann zu warm wird läuft auch nach dem Motorstop der Lüfter noch nach. Irgendwo muss die Wärme unter der Haube auch hin. Sonst staut sich die Hitze und dir verrecken sämtliche Komponenten.

    Willst du nur das AGR Ventil tauschen oder Komplett mit AGR Kühler?

    Zum Tausch des Ventils brauchst du nur eine 10er Nuss und Geduld. Backt gern fest.

    Ansonsten nur eine neue Dichtung (wobei ich jedesmal die alte wieder genommen hab)

    Leider hab ich ne Abneigung gegen Windows...

    Ich kann dich voll und ganz verstehen :D

    Dafür hab ich extra nen billigen Laptop geholt mit Windoof 7 drauf. Ohne Updates oder Internetanbindung. Hab auch das Can CLiP drauf laufen.


    Ich hab inzwischen schon die dritte Sonde. Die erste war Top, hab ich aber dummerweise verkauft. Die zweite liegt im hiesigen Bachbett, nachdem Sie mir zum gefühlten 10. mal die Regeneration des FAP abgebrochen hat. Nummer 3 arbeitet bis jetzt ohne jegliche Probleme.

    Kann das Can CLiP nur empfehlen. Auslesen, Fehler löschen oder Funktionen freischalten funktionieren 1a.

    Aloha,


    ich nehm dafür den Injektoren- und Glühkerzenlöser von Liqui Moly. Sprüh vorher immer 2-3 Tage einmal ein und im warmen Zustand mit viel Gefühl gehen die Dinger dann schon raus. Beim K9K bzw. F9Q hatte ich bisher nie Probleme und das trotz Laufleistungen von 150tkm bis 220tkm.

    Aber wichtig ist eben das Gefühl. Solltes mal schwer gehen lieber doch nochmal ein Stück rein drehen und nochmal probieren.

    Der Wischerinterval wird über die UPC gesteuert. Ein richtiges Relais gibt es daher nicht mehr.

    Wenn der Wischer mitten drin stehen bleibt, hab ich eher die Vermutung das er die Endstellung nicht mehr findet. Hast du beim Gestänge gangbar machen auch den Wischermotor selber geprüft? Dort müsste eine Schleifkontakt/Endschalter sein der die Endpositionen angibt.

    Als kleiner Tipp. Kauf mehr Öl und wechsel mehrmals innerhalb kurzer Zeit. Bei einem normalen Ölwechsel bekommst du nur das Öl aus dem Getriebe raus. Im Wandler selbst bleibt jedoch ein Großteil drin. Daher mehrfach hintereinander wechseln damit der Wandler auch "gespült" wird.

    Der letzte Clio mit normalen Schlüssel war der Clio 3.


    Um den Umbau des Schlüssel mal kurz grob zu umschreiben: du müsstest die Lenksäule komplett tauschen, da dein Lenkradschloss derzeit elektrisch gesteuert wird. Beim normalen Schlüssel wird das noch mechanisch verriegelt. Dann müsstest du den Innenraum Kabelbaum abändern. Die Transponderspule und das Zündschloss nachrüsten. Dann muss das ganze noch bei Renault mit der Wegfahrsperre angelernt werden....

    und das Auto, dass ich ihm schon ewig abschwatzen will: Ein Megane 2 RS R26 in weiß, ehemaliges IAA Fahrzeug, geballte 19tsd km gelaufen. Ein WAHNSINN das Auto.

    Was is das den für ein Händler?! Der ist mir jetzt schon sympatisch :)

    Ob Alu oder Stahl, bei Serienfelgen fahr ich überall Schrauben mit festem Bund. Sogar am RS.

    Ich mach auch keinen Unterschied beim Drehmoment. Bekommen alle das gleiche von mir.

    Und das hat seit über 10 Jahren noch nie Probleme gemacht.

    Der Kotflügel vom Facelift passt leider nicht an den Ph1. Die Scheinwerfer etwas anders geformt und entsprechend ist der Kotflügel am Übergang zum Scheinwerfer auch anders.

    Das Problem hatte ich damals bei meinem C auch.

    Ob der Kotflügel von einem 3 Türer oder 5 Türer ist, ist hier aber egal. Sind beide identisch.

    Hast du schon mal alles bewegliche mit WD40 abgeschmiert?

    Meinnes wissens nach hat der C3RS auch die entkoppelte Lenkung. Gut möglich das dort die Lager im Achsschenkel sich bemerkbar machen.

    Hast du Spiel im Lenkgetriebe? Im Lenkgetriebe selber ist auf der rechten Seite eine Kunststoffbuchse, wenn diese defekt ist oder gar fehlt kann es auch zu solchen Geräuschen kommen.

    Ansonst eben mal die üblichen Verdächtigen prüfen. Domlager, Stoßdämpfer etc.... eben alles was beweglich ist.

    Die markierte Schraube ist leider nicht richtig.

    Die Einfüllöffnung ist in Fahrtrichtung vorn. Zeigt quasi zum Kühler.

    Und es handelt sich hier auch nicht um eine richtige Schrauber, sonder um eine Kunststoffflügelschraube.


    Persönlich würde ich dir empfehlen nicht nur nachzufüllen, mach lieber gleich einen richtigen Ölwechsel. Die 2-3L Öl kosten nicht die Welt und dein Getriebe dankt es dir.


    Die richtige Öl Menge ist erreicht wenn das Öl wieder aus der Einfüllöffnung raus läuft.