Beiträge von schrott

    Hallo zoetara,

    prima beschrieben :).


    Das Problem mit den Blinkern ist evtl. noch eine Erwähnung wert - ein Klassiker bei den Clios: Die Kontakte an den Steckern der Rückleuchten waren ziemlich knusprig. Hier also tatsächlich ein Masseproblem. Beim Blinken oder Bremsen leuchtete die Kontrolllampe für die Nebelschlussleuchte mit auf, im Leerlauf gingen die Blinker teilweise gar nicht. Kurz mit dem Dremel mit kleinem Bürstchen drüber und die Beleuchtung macht wieder, was sie soll :).


    Ein neues Zündschloss ist auch noch geplant. Das händische Zurückdrehen macht wenig Spaß. Zu leicht dreht man den Schlüssel zu weit zurück und der Motor geht direkt wieder aus.


    schreiberchen: Ich vermute, den neuen Schlüsselbart muss man schon der Wegfahrsperre wegen in den alten Schlüssel einsetzen. Für die Türschlösser bleibt es dann beim zweiten Schlüssel, sonst müsste man alles wechseln.


    Wünsche allzeit gute Fahrt mit "Bernd"! :)

    Hallo Thomas,

    für das Display musst du den oberen Teil des Armaturenbretts ausbauen. Hier wird der Vorgang detailliert gezeigt:

    https://www.youtube.com/watch?v=mwLlZr8g8_c


    Sieht wild aus, aber wenn man sich etwas Zeit nimmt und das nötige Werkzeug bereit hält, ist es gut machbar.


    Wahrscheinlich lassen sich die Birnchen anschließend direkt rausdrehen. Ansonsten kannst du die Display-Einheit ausstecken und herausnehmen (ist nur mit 2 Clips befestigt).


    Bei der Rhombe wird wohl Einkleben die beste Lösung sein.

    Das Bedienpanel geht echt bescheiden raus. Wenn die beiden Schrauben oben raus sind, ist es im Prinzip lose. Hast du die kleine Abdeckung darüber schon entfernt? Die ist nur gesteckt und geclipst, siehe erstes Bild unten.


    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, muss man das Bedienpanel zunächst oben oder unten nach hinten drücken. Dann muss man es zur Seite drehen. Bis man drankommt, hängt es noch an den Seilzügen und Kabeln, was die Bewegungsmöglichkeiten einschränkt. Man das Bedienpanel aber so drehen, dass es sich schräg nach vorne herauswuchten lässt.


    Hier ein paar Bilder:









    Quelle: Eigene Bilder aus meinem Clio.

    Das sieht soweit gut aus. Es muss innen echt alles raus. Wollte es auch erst nicht glauben ;-).


    Wie du schon schreibst, musst du das Bedienpanel für Heizung und Klimatisierung auf jeden Fall noch ausbauen. Recht fummelige Angelegenheit. Auf der Rückseite sind Seilzüge für die einzelnen Drehregler eingehängt, die musst du aushängen. Das Handschuhfach ist Teil des unteren Armaturenbretts und muss nicht weiter zerlegt werden. Kann alles an einem Stück raus.


    Das untere Armaturenbrett geht ohne weiteren Ausbau der Lenkung raus. Für den Ausbau des Stahlträgers, der dann wiederum den Heizungskasten fixiert, musste ich den oberen Teil der Lenksäule mit dem Servo-Motor ausbauen. Wichtig dabei: Unbedingt markieren, wie oberer Teil und unterer Teil der Lenksäule ineinander stecken, bevor du die Verbindung am Kreuzgelenk trennst. Sonst steht nachher dein Lenkrad schief.


    Wenn du das Bedienpanel raus hast und es immer noch wo hängen sollte, melde dich nochmal mit einer genauen Beschreibung, ob es eher oben oder eher unten hängt.

    Die erstgenannten Probleme sind natürlich nicht normal und gehören behoben. Da stimmt etwas mit der Elektrik nicht (korrodierte Kontakte, Wackelkontakt im Schalter, o. ä.). Dass dank Funkfernbedienung nie benutzte Türschlösser nach so langer Zeit schwergängig werden, ist leider keine Seltenheit. Das überrasacht einen immer dann, wenn man plötzlich doch mal darauf angewiesen ist. Ich würde zunächst versuchen, das Schloss mit ein wenig Öl und geduldigem Hin- und Herbewegen des Schlüssels wieder in Gang zu kriegen. Und dann auch in Zukunft hin und wieder mal das mechanische Schloss benutzen, damit es über die Jahre nicht wieder festgammelt.


    Zur Tankanzeige:

    Fahrzeuge, die in der Anzeige bis auf 0 Kilometer herunterzählen, suggerieren eine Genauigkeit, die anhand der Messung gar nicht gegeben ist. Gelöst wird das über eine Reserve, die nach Erreichen der 0 Kilometer noch übrig bleibt. Renault geht eben einen anderen Weg und zeigt auf den letzten Litern lieber keine geschätzten Kilometer mehr an. Wenn man es ausreizen möchte, kann man sich die verbrauchten Liter im Bordcomputer anschauen (Stand beim Aufleuchten der Reservelampe + Reservemenge = das, was man maximal rausfahren sollte), ansonsten einfach früher tanken ;-). Was die Genaugikeit und Verlässlichkeit angeht, habe ich mit Tankanzeige und Bordcomputer in meinem Clio 2 nur gute Erfahrungen gemacht.

    Oh, das ist bei mir ganz in der Nähe. Wenn "Bernd" auch in der Gegend steht, kann ich gerne mal mit euch drauf schauen. Habe in den Jahren mit meinem Clio und nicht zuletzt dank der super Unterstützung hier auf Cliowelt einiges über den Clio gelernt und selbst gemacht. Das angesprochene Masseband zwischen Getriebe und Karosserie war bei meinem auch schon durch. Könnte also zumindest beim Lokalisieren des Massebands und beim weiteren Eingrenzen mit Multimeter und gegebenenfalls Auslesegerät zur Seite stehen. Einfach melden.

    Hallo Bianca,


    bei den Massebändern aus dem Zubehör handelt es sich um Universal-Teile (außer du bestellst das Original-Ersatzteil bei Renault). Mit Bohrmaschine und Metallbohrer sollten sich die Löcher aber auf das passende Maß aufweiten lassen.

    Das Thema hat mich beim ersten Mal auch etwas mehr Zeit gekostet als geplant. Die Plastikstopfen müssen raus. Mit einem geeigneten Werkzeug lassen sie sich problemlos raushebeln. Falls du die genannte Zange auf die Schnelle nicht bekommst, leistet auch ein Lösehebel für Clips (siehe z. B. Vigor V2494) schon gute Unterstützung. Anschließend kannst du die Radhausschale so weit rausfummeln, dass du an die Sechskantschrauben kommst, welche Stoßstange und Kotflügel miteinander verbinden. Die Stoßstange lässt sich im Bereich der Kotflügel anschließend seitlich ausclipsen. Wie bereits geschrieben wurde, würde ich auch die Schrauben vorne unten lösen.


    Die Scheinwerfer sind jeweils mit drei Schrauben befestigt. Zum Lösen der Schrauben genügt es, die gelöste Stoßstange ein paar Zentimeter nach vorne zu ziehen. Du musst sie nicht komplett abbauen, um an die Schrauben zu kommen.


    Kleiner Tipp: Stell das Auto für den Ausbau ca. 1-2 Meter vor eine Wand, klebe etwas Papier an die Wand und zeichne vor dem Ausbau der alten Scheinwerfer die Konturen der Scheinwerferkegel an. Damit kannst du nach dem Austausch der Scheinwerfer direkt eine erste grobe Einstellung der neuen Scheinwerfer vornehmen.

    Hallo Steven,


    ich würde zunächst überprüfen, ob mit der Stromversorgung alles stimmt - also Batteriespannung messen (sowohl in Ruhe als auch unter Last während des Startversuchs) und schauen, ob die Masseverbindungen in Ordnung sind.

    Was auch gut geht: Smartphone oder kleine Kamera im Bereich der Zündspule zwischen Motor und Spritzwand reinhalten und abdrücken. Auf den Bildern kann man dann ganz gut erkennen, wie es dort hinten aussieht. Beim D4F passiert es gerne, dass die Ventildeckeldichtung undicht wird. Dann tropft das Öl munter auf den heißen Abgaskrümmer und die Lüftung zieht den verbrannten Geruch ins Wageninnere.

    Hallo Matze,


    beschreibe doch noch etwas genauer, welchen Clio du fährst. 2009 wurde der Clio 2 noch als Campus verkauft und der Clio 3 hat in diesem Jahr ein Facelift erfahren. Ohne diese Information zum Modell fällt es Mitlesenden schwer, auf dein Anliegen einzugehen.

    Ich schreibe lieber nicht, wie lange ich gebraucht habe, aber die beiden Schläuche sind ab. Falls nochmal jemand das Problem hat: Man muss die rechteckigen Knöpfe nur leicht drücken, was sich auch mit den Fingern bewerkstelligen lässt. Drückt man sie zu fest, ist das wahrscheinlich kontraproduktiv, da sich der Plastikring, der innen die Verriegelung bildet, dann an anderer Stelle nach innen wölbt. Zielführend war meines Erachtens: Mit verschiedener Druckkraft auf die rechteckigen Knöpfe versuchen, den Schlauch zu drehen. Das Drehen erleichtert das Abziehen deutlich.

    Ich kämpfe gerade etwas mit den Schläuchen am Wärmetauscher. Nachdem mit bloßen Händen nichts zu machen war, habe ich versucht, mir mit einer kleinen Schraubzwinge und passenden Aufsätzen in der Größe der rechteckigen Knöpfe zu behelfen, doch der Schlauch bewegt sich selbst mit Hebeln und Hämmern noch immer keinen Millimeter (weder zum Wärmetauscher hin noch davon weg).



    Quelle: Eigenes Bild aus meinem Clio


    Nur wo hakt es? Genügt die Kraft meiner von Hand angezogenen Schraubzwinge nicht, um den Knopf weit genug hineinzudrücken, oder sitzen die Schläuche auch mit gedrückten Knöpfen noch ziemlich fest? Ist doch das gleiche Prinzip wie z. B. bei den Benzinleitungen, oder?

    Hallo miteinander,


    ich habe einige Threads über das Ablassen der Kühlflüssigkeit beim Clio B gefunden - man löst dafür den Schlauch am unteren Anschluss des Kühlers. Auf Youtube habe ich auch ein Video gefunden, in dem das bei einem Clio ohne Klimaanlage gemacht wird (und schon da ist es eine elendige Fummelei). Mit Klimakondensator ist noch weniger Platz.


    Daher meine Frage an alle, die das schon mal gemacht haben: Wie löst man am besten die Schelle? Von oben ist sie zu weit weg, von unten ist derart wenig Platz, dass ich bislang keine Zange finden konnte, mit der ich ansatzweise zurecht käme. Wie macht ihr das?


    Von unten:


    Von oben:


    Quelle: Eigene Bilder aus meinem Clio.

    Danke für deine Antwort. Was muss außen alles weg? Die beiden Schläuche sind klar - wenn ich es richtig sehe, ist hier jeweils eine Plastikkupplung verbaut, d. h. die "Knöpfe" drücken und ziehen? Oder drücken, drehen und ziehen? Da ich einen D4F habe, ist es platzmäßig recht komfortabel, solange kein schweres Werkzeug notwendig wird.



    Quelle: Eigenes Bild aus meinem Clio.


    Muss motorseitig mehr weg? Lüftermotor z. B.? Ist der Heizungskasten von außen verschraubt? Das wäre dann ggf. mit Ausbau des Scheibenwischergestänges verbunden, nehme ich an?

    Mein Clio verlangt gerade einiges an Aufmerksamkeit. Aktuell läuft Kühlflüssigkeit (grün) in den Fußraum. Wenn ich nichts übersehe, kann diese nur vom Wärmetauscher kommen. Ich würde mich gerne der Herausforderung stellen, diesen auszutauschen und habe über die Suche schon zahlreiche Threads dazu gewälzt.


    Was Anleitungen angeht, habe ich leider nichts gefunden, was sich genau auf mein Vorhaben bezieht. Daher meine Frage: Hat jemand von euch den Austausch des Wärmetauschers beim Clio B Ph. 2 schon mal vorgenommen oder kennt eine Anleitung?


    Für einzelne Schritte gibt es gute Videos:
    Oberen Teil des Armaturenbretts entfernen: https://www.youtube.com/watch?v=mwLlZr8g8_c
    Lenkrad entfernen: https://www.youtube.com/watch?v=TuFOFKXExQM
    Hier der gesamte Austausch bei einem Renault Thalia im Zeitraffer (entspricht nur teilweise dem Clio B Ph. 2): https://www.youtube.com/watch?…FVOD5TSUzIej&t=0s&index=1


    Mich würde vor allem interessieren:
    Muss wirklich alles vollständig raus, oder gibt es Shortcuts, indem man etwas nur löst, wegdrückt, ... anstatt ganz auszubauen? ?(