Beiträge von Mike_16V

    Pech hoch 10


    Gestern ist jemand in das Fahrzeug meiner Eltern gefahren. Als ich hörte, bei welcher Versicherung das Fahrzeug versichert ist, wurde mir schlecht. Die selbe, wie der Typ, der mir ins Fahrzeug getreten hat. Und dieselbe Agentur bearbeitet die Fälle. Nach den vielen negativen Erfahrungen kam heute eine Neue hinzu. Obwohl die Dame mit dem Auto ins Auto meiner Eltern reingefahren ist, heisst es nun, dass beide Parteien ihre Schäden selber bezahlen sollen..... Ich könnte kotzen bei der Versicherungs-Gesellschaft. In 10 1/2 Jahren immer nur schlechtes erlebt mit denen....


    Als wenn das nicht genug ist. Ich war unterwegs zum Lackierer des Vertrauens, um vorab einen KV einzuholen, was der Schaden in etwa kostet. Auf dem Rückweg kurz ins Einkaufscenter. Auto in Tiefgarage gestellt. Bis dahin alles i.O.. Komme zurück. Steige ein. Fahre los. 10 Meter später gibt es einen Knall. Bin erschrocken. Spiegel auf der Beifahrerseite ab. Da hat jemand in der Tiefgarage den Spiegel böswillig beschädigt. Umgehend der Versicherung angerufen, um abzuklären, ob und wie der Schaden versichert ist. Konnte beruhigt werden. Der Schaden wird als böswillige Beschädigung in der Teilkasko ohne Selbstbehalt getragen. Kann den Wagen morgen in die Werkstatt bringen. Der Spiegel wird sauteuer..... Mit Montage und Lackieren wird das 4-stellig.... Zum Glück versichert.....


    Trotzdem ist es echt mühsam. Bin heute nur am Rennen, am Telefonieren, am abklären.


    Für meinen Vater war es der erste Unfall überhaupt. Er wusste nicht, was er machen muss und hat vieles falsch gemacht. Anstatt anzurufen und auf das Vertrauen auf Andere zu setzen, muss er jetzt doch erkennen, dass es heutzutage ganz anders läuft und er in der Situation überfordert war. Er hat Hilfe bei unserer Versicherung holen wollen. Die haben noch den grösseren Bockmist verzapft... Ich könnte die Wände hochgehen...…

    Woran merkt man, dass eine Gemeinschaft zusammenhält? In dem man untereinander fair umgeht, sich bei Fragen und Gesuchen hilft und nicht versucht jemanden über den Tisch zu ziehen. Das fällt mir gerade heute sehr positiv in der Renault Gemeinschaft auf!


    Ab und an stelle ich Fragen und suche auch mal etwas für meinen Opel in einer Facebook Gruppe. Der Umgang untereinander lässt desöfteren zu wünschen übrig. Preise sind teils dermassen überrissen und entsprechen Träume.... Nicht normal....


    Aktuell bin ich auf der Suche nach einer kompletten Lederausstattung für meinen Astra. Sitze vorne + hinten + alle seitlichen Einlagen. Habe 2 verschiedene Ausstattungen, die ich suche. Natürlich reicht eine, aber je nachdem, welche Ausführung angeboten wird, nehme ich diese. Lederausstattungen sind beim Astra nicht rar. Es gibt viele Fahrzeuge mit Ausstattungen. Viele die geschlachtet werden. Doch die Preise die verlangt werden, sind der Hammer. Negativ gemeint! Mittlerer bis schlechter Zustand und man will einen mittleren 3-stelligen Betrag dafür. Echt jetzt?


    Beim Clio 1.8 16V gab es zwischen 1994 und 1996 gegen Aufpreis eine Lederausstattung. Diese ist sehr selten. Damals habe ich jahrelang nach einer gesucht. Heute habe ich in beiden Clios eine drin. Obwohl äusserst selten, sind da die Preise jeweils fair gewesen.


    Doch unter Opel-Fahrern sind die Preise für vieles astronomisch hoch. Künstlich in die Höhe getrieben. Und leider sind viele so dumm und bezahlen die hohen Preise. Aber ohne mich.....

    Grosser Zufall, dass ich bei Facebook eine Benachrichtigung bekam.


    Eine Plattenfirma mistet aus und verkauft für einen guten Zweck zahlreiche Auszeichnungen. Von Sido, über Rammstein, Metallica, Bon Jovi, Def Leppard, Scorpions, Spice Girls, Black Eyed Peas, No Angeles,.... Fender Gitarre signiert von Sherly Crow


    Die Auszeichnung von Sido ging am teuersten raus. Gefolgt von Rammstein und Metallica. Auch die Gitarre ging fast vierstellig über den Ladentisch....


    Da es eine Schweizer Plattenfirma ist und alles echt mit Hand und Fuss, habe ich mir den Metallica Award gesichert. Teuer, aber macht sich gut neben dem originalen Goldaward, der über 24 Jahre an meiner Wand hängt.

    Am Mittwoch war ich spontan in Mailand an einem Konzert.


    Auf dem Weg an der Grenze CH => I von den Italienern zum allerersten Mal raus gewunken und kontrolliert worden.


    5 Personen rund ums Auto. Zuerst aussteigen und Kofferraum aufmachen. Der Blick und die Reaktion, als sie den Subwoofer sahen. Da wurden Kollegen gerufen, denen fast die Augen rausgefallen sind.


    Einer schaute sich zaghaft im Innenraum um. Handschuhfach.... Ob ich italienisch spreche? No. Alkohol? Zigaretten? Drogen? Wohin ich will, wie lange ich bleibe. Dubios. Aber nach 5 Minuten war die lustigste Kontrolle, die ich je hatte, beendet. Ach, ich sollte doch bitte noch die Anlage aufdrehen. Mit Heavy Metal 🤘 sehr gerne 😂🤣

    Du bist nicht der Erste, der mit Italien so ein Erlebnis im Nachgang hat. Gibt so viele, die ein Lued davon singen können.


    Andere Länder sind aber auch so. Auch Deutschland!

    Warten auf einen Termin.


    Mein Arzt hat mich an einer Spezialklinik angemeldet. Privatklinik. Zuerst ist die Assistentin in den Ferien. Ausser ihr kann niemand einen Termin vereinbaren. Letzte Woche hat sie sich gemeldet und man vereinbarte einen Termin auf morgen, Dienstag, 12.11..


    Heute Morgen ein Anruf. Die Ärztin sei krank. Termin sollte auf den 25.11. verschoben werden. Nur da bin ich bereits verplant. Dann hiess es, joa, erste Dezemberwoche. WTF!? Ich könnte ja nicht. Darum soll ich froh sein, einen Termin zu bekommen.


    Nach einigem hin und her jetzt für den 27.11. einen Termin abgemacht.


    Überall wird man auf die Warteschleife abgestellt.... Mühsam...

    Wie groß ist denn die angesprochene Batterie? Die sich erst nach 100000km in eine Grüne verwandelt?

    Z. B. Gestern Abend in der Sendung Auto Mobil auf Vox. Test des neuen Peugeot 208.


    Benzin, Diesel, Elektro.


    Vergleich Diesel vs. Elektro. Der Elektro benötigt 100"000 km um auf den gleichen Wert, wie der Diesel zu kommen. Im Fahrbetrieb liegt der Unterschied bei rund einem Drittel bei der der Elektro weniger CO2 verbraucht pro Km. Aber nur die Herstellung der Batterie verschlingt dermassen Energie und CO2. Und um das auszugleichen, muss man zuerst 100'000 km gefahren sein, um dann etwas Gutes zu tun....

    Versicherung will den Schaden nicht bezahlen. Der Verursacher gab an, er hat sich erschrocken und aus Reflex ins Auto getreten. Ich sei selber Schuld.


    HALLO?


    Das ist doch ein Freifahrtschein das wieder zu machen.

    Ich warte schon auf die Kommentare derer, die auf die E-Mobilität setzen. Für mich ist das Trugschluss und Augenwischerei!

    Erst hiess es noch, man solle Strom sparen. Nun sollen alle auf E-Mobilität setzen. Und prompt steigen auch schon die Preise für Strom. Wer da wohl die hohle Hand macht?

    Sind wir gerade beim Thema:



    Es lässt sich einfach nicht ignorieren! Die sogenannten umweltfreundlichen E-Mobile sind nicht so sauber, wie es immer vorgegaukelt wird! Noch bevor überhaupt 1 km damit gefahren wurde, haben die soviel CO2 verursacht. Erst nach 100'000 km, bzw. nach 8 Jahren ist dieser CO2 Ausstoss bei der Produktion ausgeglichen. Wir reden nur von der Herstellung der Batterie!

    Wir werden nur verarscht!


    Quelle: Bote der Urschweiz, 30.10.2019


    72923372_2441691892745296_1906236799567527936_n.jpg?_nc_cat=100&_nc_oc=AQmWXnEP-gdC2m4IyN9OPUiNfFuU3cp5JL8CGcx-uCQS2bjX70Bc_kBpfvl6Lk766aCZZimqpreUluTgzTY3Semv&_nc_ht=scontent.fzrh3-1.fna&oh=a718485ba885156f6b8b95843e8fee70&oe=5E56795F


    74413082_2441691909411961_8761423268805607424_n.jpg?_nc_cat=106&_nc_oc=AQkLIGzpvst5stk5nEJ79AWJZxKdtWn63mHPm_tJwDY5k3LTqsGFVbCcVwlgsHXKBCauNS4scxpA5watVcfLImrI&_nc_ht=scontent.fzrh3-1.fna&oh=50f5b06cb08462a7bbb65c37b6ddc7ca&oe=5E5DCE87



    ...

    Und dann dieser Raubbau an der Natur, schön weit weg, dass wir ja nicht mitbekommen, dass Kinderarbeit geleistet wird, damit man an die Resourcen für die nötigen Batterien ran kommt. Wir jammern im grossen Stil gegen den "Klimawandel". Armselig! Diese Menschen haben keinen Anspruch? Warum fängt man nicht dort zuerst an? Lieber hier auf das Gewissen zielen, aber ja nicht darüber nachdenken, was es alles braucht, damit wir die heile Welt vorlügen können.


    https://www.bild.de/politik/ko…FM_H1zupi9NPIqcAd2Zf68CpA


    https://www.bild.de/news/ausla…H9V85H9qWrqxIHZRYLraFU5D4