Beiträge von Der_Roman

    ich schau auch immer mal nach EAutos (interessiert mich einfach, was die so im Alltag für Laufleistung und Probleme haben)


    im Fall; Typische Schwachstellen Renault Zoe:

    Video finde ich ganz interessant, danke dafür!


    Dass die Traggelenke hier doch schon so früh ausgeschlagen sind, hat mich jetzt doch verwundert, ich hatte bei der Fehlerbeschreibung und Laufleistung auf Koppelstange getippt. Aber auch die wurde ja schon auf Garantie gewechselt.


    Koppelstangen scheinen sich durch diese VA-Generation von Renault irgendwie durchzuziehen.


    Beim Megane 4 meines kleinen Bruders, gebraucht gekauft mit ca. 30tsd km, war auch eine ausgeschlagen. Und beim Austausch habe ich gesehen, dass auch definitiv nicht mehr die ersten drin waren. Jetzt sind mal die Meyle HD drin, mal schauen wie die sich schlagen.

    ich bin die neue Zoe noch nicht gefahren, nur die alte bislang. Und wie ne Schubkarre hat die sich definitiv nicht gefahren. Ich halte das für eine typische "journalistische" Übertreibung, die nichts mit der Realität zu tun hat, die ein normaler Mensch fühlt, wenn er damit fährt.


    Möglich, dass ich falsch liege, da ich wie gesagt noch nicht damit gefahren bin, aber ich stell das trotzdem so in den Raum.

    Hallo und Servus,


    unter BHMG bei Partsouq finde ich


    https://partsouq.com/en/catalo…98&cid=71941&uid=34376&q=


    unter Pos. 2 ist der Blinkerschalter. Dort müsstest Du jetzt noch die Optionen abchecken.


    die Nebelscheinwerfer scheinen hier mit additional headlights = PROJAB aufgeführt zu sein, es bleiben also nur noch zwei übrig. Die weitere wichtige Option scheint zu sein, ob Du Licht- und Regensensor hast, oder nicht.


    Mit Licht- und Regensensor und Nebelscheinwerfer scheint laut dieser Liste und meinem Verständnis die 8201167992 zu sein, ohne Licht- und Regensensor, aber mit Nebelscheinwerfer scheint mir die 255405005R bzw. 8201167981 zu sein.


    Versuch damit mal Dein Glück, ich übernehm aber keine Garantie, dass das auch so passt 8o<3


    Grüße Roman

    Hallo und Servus,


    mein Clio ist der im Profilbild abgebildete Clio IV Phase 1 DCI90.


    In meinem Fall ist die Klappe definitiv mit den Ein- und Austrittsrohren verschweißt gewesen, ich habe mir das Altteil sogar extra zeigen lassen damals.


    Es gab hier irgendwo mal einen Thread, bei dem der User offensichtlich ein Rohr hatte, in dem die Klappe nur gesteckt (und vermutlich "aufgeschrumpft") war. Von einer Schelle hab ich zumindest noch nix gelesen... Evtl. ist das aber eine "Werkstattvariante", wenn nur die Klappe getauscht wurde und eben nicht neu verschweißt.


    Hier


    https://partsouq.com/en/catalo…98&cid=75568&uid=33984&q=


    siehst Du das Ersatzteil. Die Klappe sitzt wie gesagt im Unterboden im Abgasrohr, das ist aus dem Bild nicht ersichtlich. Die Klappe sitzt ungefähr auf Höhe der Rückenlehne der Vordersitze, oder knapp hinter den Vordersitzen, je nachdem wie groß Du bist. Wenn man weiß, wo sie ist, kann man sie auch erkennen wenn man sich nur unters Auto beugt.


    In meinem Fall war im Übrigen nicht die Klappe im Rohr selbst defekt oder fest, sondern nur die (mMn getrennt austauschbare) Mechanik und Elektronik, die auf das Rohr aufgebaut ist. Das habe ich damals nämlich extra noch getestet am Altteil. Wo das ganze sozusagen klemmt.


    Aber wie gesagt, es gibt das komplette Rohr komplett mit Klappe für relativ passables Geld original als günstigere Schiene für ältere Autos.


    Wenn ich in meinem Vorstellungsthread den Beitrag dazu noch finde, füge ich ihn hier noch ein.

    edit: Der Neue aus dem Allgäu ---> Der Roman


    Viele Grüße


    Roman

    Die Abgasklappe sitzt so ca. mittig unterm Auto im Abgasrohr, soweit ich mich grad erinnere ungefähr auf Höhe Rückbank. Eigentlich nicht wirklich zu verfehlen.


    Es gibt bei Renault ein originales Ersatzteil "für ältere Autos", das preislich absolut interessant ist, da Du nicht die Klappe einschweißen musst.

    Die Klappe war in meinem Fall mit dem Rohr vor und nach Klappe verschweißt, ist also schon ein wenig Aufwand zu tauschen. Das Rohr soll einfach zu tauschen sein, so meine Werkstatt. Ich hatte damals aus Zeitmangel das teure originale Ersatzteil bestellt, aber evtl. hast Du da mehr Glück mit der Lieferbarkeit.

    Ich hab die Preise gerade nicht mehr im Kopf, ich meine aber, es war preislich ziemlich identisch zu "nur Klappe" kaufen. Ohne Gewähr.


    Die Abgasklappe ist in diesem Fall insbesondere auch zur Erhöhung der Abgastemperatur zur besseren und schnelleren Partikelfilterregeneration montiert.


    Was Du mit "Wischergestänge abgesackt" genau meinst, verstehe ich nicht huntertprozentig. Das Wischergestänge selbst ist original gar nicht mal soooo teuer, ich meine es waren bei mir 160 Euro rum, inkl. neuem Wischermotor. Der Tausch geht prinzipiell einfach, nur sind die Wischerarme gerne sehr draufgegammelt, hier unbedingt einen Abzieher verwenden, meiner Erfahrung nach.


    Evtl. kannst Du auch nur die Wischerarme leicht verstellen??? Wie gesagt, kann mir gerade kein Bild darauf machen, wie das aussieht bei Dir mit dem Wischergestänge.


    Wischergestänge tauschen geht wie gesagt einfach, ist wirklich kein Hexenwerk. Du musst halt die Kunststoffabdeckungen alle abbauen und lösen, dann bekommt man das eigentlich gut raus und rein, mit etwas Geschick.


    Beste Grüße


    Roman

    Hallo und Servus,


    ich hab bei meinem die ATE verbaut, mittlerweile das 2te mal, was bedeutet, ich war mit dem ersten Satz sehr zufrieden. Bremsleistung war gut und Verschleiß in meinem Falle gleich sehr gut wie die originalen.


    Zum Thema Bremsenkit VA an sich: Du musst hier darauf achten, welche Bremse verbaut ist. Das Kit vom Link müsste nach meinem drauf schauen das Kit für die "große" Bremse sein. Diese wurde beim Phase 1 meines Wissens beim 90PSer nur verbaut, wenn er vom Werk aus mit 17 Zoll Felgen ausgeliefert wurde.


    Erkennen von aussen kannst Du es daran, ob in Deinem Bremssattel so Gleitbleche extra mit eingelegt sind. Im Link von Dir sind diese bei den Belägen mit aufgeführt.

    Laut meinem Teilehändler damals seien die Scheiben die gleichen, nur beim Bremssattel und den Belägen würde es Unterschiede geben, aber das kann ich nicht mit Sicherheit bestätigen.


    In meinem Vorstellungsthread habe ich einmal ein Foto der unterschiedlichen Beläge gepostet. Ich werde den Link gleich noch hier einsetzen, das hilft Dir evtl. bei der Auswahl.


    edit: Hier noch der Link mit dem Bild:

    Der Neue aus dem Allgäu ---> Der Roman


    Diese Gleitbleche hat aber nur einer der beiden Bremssättel, der der "großen" Bremse. Der andere hat die nicht. Deshalb sind die ein Erkennungszeichen.


    Grüße aus dem Allgäu,


    Roman

    rein optisch sahen die Nieten hier für mich jetzt auch nicht aus wie klassische Blindniete, aber irgendetwas in dieser Richtung muss es fast sein.


    Allerdings ist mMn an einer Niete nichts falsch oder verkehrt, im Gegenteil.


    Klar, beim ausbohren muss man aufpassen, aber ein Niet rappelt sich nicht los und sitzt bombenfest und versaut i.d.R. beim einziehen auch keine Lackschicht, wie es ne Blechschraube z.B. täte.


    Also auch ich find die Nieten hier ungewöhnlich, da so ein Motor ja eben auch mal kaputt gehen kann. Aber direkt schlecht ist das jetzt auch nicht.

    Hallo und Servus,


    da ich mein Reserverad schon mal gebraucht habe, weiß ich, dass das eine hochtechnische Apparatur ist (sie müssen nur den Nippel durch die Lasche ziehn......) , mit der das Rad unterm Auto eingesetzt ist. Ich hab wirklich keine Ahnung, wie viel davon in Deinem Fall vorhanden / vorbereitet ist, deshalb ist das gar nicht so leicht zu sagen...


    Ich glaub, da müsstest Du wirklich beim Renault-Händler nachfragen. Wo anders bekommst Du dieses Ding mit Feder und Drahtseil und trallala vermutlich eh nicht her.

    Höchstens noch beim Autoverwerter...


    Grüßeee


    Roman

    Hallo und Servus,


    wenn ich´s hier richtig erkenne:


    https://partsouq.com/en/catalo…98&cid=71911&uid=34130&q=


    muss am Hebel der Sitzhöhenverstellung der untere "halbmond" abgezogen werden und dann kommen da noch zwei Schrauben raus. Der Deckel, also dieser Halbmond, scheint mir geklipst zu sein, hier würde ich mal voooorsichtig dran ziehen.


    die seitliche Verkleidung sieht mir hier:


    https://partsouq.com/en/catalo…98&cid=71911&uid=34133&q=


    geschraubt und geklipst aus. Also die eine schraube, die Du meintest und das andere sind mMn Clips.


    Einfach mal vorsichtig probieren, meistens ergibt sich das dann beim zerlegen und vorsichtigen dran ziehen.


    Alle Angaben hier ohne Gewähr, ich hab es noch nicht selbst gemacht.


    Grüße


    Roman

    ...ist ein längeres Thema... ich bin ja offiziell nicht arbeitslos, ich bin ja noch angestellt. War halt auf Kurzarbeit voll zu Hause. Ist eine längere Geschichte, wieso das so ist, wie es ist, aber eine Kündigung ist in jedem Falle zu vermeiden in meinem Fall.


    Ich suche seit mittlerweile März parallel zu meinem jetzigen Arbeitsverhältnis, mit Wissen meines Chefs und mit dessen Unterstützung.


    Problematisch sind - so der große Tenor - die vielen wechselwilligen Ingenieure aktuell. Deshalb komme ich in ne Quereinstiegs-Stelle, die ich durchaus gern gemacht hätte, kaum rein.


    Und meine bisherige Fachrichtung ist so speziell, dass Stellen hier relativ rar gesät sind, noch dazu, wenn ich nicht unbedingt 2h einfach pendeln will oder mir zum neu gebauten Haus noch ne zweite Wohnung mieten möchte.


    Aber wir werden sehen.

    Nach langer Suche ne mündliche Zusage für nen Job gehabt, vorgestern kam die mündliche wieder Absage.


    Kann ihm aber nicht mal böse sein, das ist aber eine längere Geschichte.


    Dennoch war ich mal wieder ordentlich geerdet.

    Beim Clio IV rutscht sowas gerne zwischen Teppich und und Sitzschiene UNTEN rein, nicht seitlich... vielleicht erwischt ihr es dort und spart euch damit das schmerzhafte Wiedersehen damit ||||||

    Was, je nachdem wie "eng" der zu durchkriechende Spalt ist, bei mir auch schon gute Ergebnisse gebracht hat ist Kettenspray vom Fahrrad. Ich hab da mal eins gekauft, das ist im ersten Moment beim aufsprühen schaumig und kriecht nicht schlecht, wird dann aber anhaftend und hat ne ganz ordentliche Schmierfähigkeit. Aber es ist natürlich nicht wie ein Kriechöl oder so, so kriechfähig ist es nicht.


    Nur so als vielleicht Tip