Beiträge von Der_Roman

    15 cm war heute der Normalzustand auf der Bundesstraße, Nebenstraße nochmal ne andere Nummer. Ging gottseidank ohne Klappspaten, hab nämlich keinen an Bord.

    ist jetzt nicht direkt Frust... bzw. keiner, wo jemand wirklich was dafür kann... Es sind mega schlechte Fahrbahnverhältnisse aktuell hier im Ostallgäu.


    Die Winterdienstleute hier im Ostallgäu haben meinen aufrichtigen Respekt für ihre Arbeit, aber sie kommen gerade schlicht nicht hinterher. In nicht mal 1 Stunde 10cm Schnee auf meinem Autodach am Parkplatz vor dem Büro. Und so geht das seit Stunden konstant durch. Schwerer, matschiger Schnee.

    Hallo und Servus,


    bei vielen Autos ist es in so einem Fall dann ein Kabelbruch am Übergang von Dach zu Heckklappe, bzw. halt da, wo die Kabel beim öffnen der Heckklappe bewegt werden. Fände ich jetzt irgendwie ungewöhnlich bei so einem jungen Auto, aber ausschließen kann man das nicht...


    Evtl. ist es auch nur der Schalter. Ob der Heckwischer beim Clio IV über ein Relais läuft, kann ich nicht sagen, wenn ja, kann das auch nen Schuss haben. Insbesondere ein Relais (wenn vorhanden) würde ich bei dem jungen Auto für wahrscheinlicher halten als nen Kabelbruch.


    Aber, das sind jetzt nur Mutmaßungen. Letzten Endes wird es jetzt halt ne Sucherei...





    edit: ich hab in der Mittagspause mal versucht irgendwie was rauszufinden zum Thema Relais. Leider nicht besonders erfolgreich, aber so wie ich das kapiert hab, läuft der Wischer über ein Relais, auch beim IVer Clio.


    Evtl. wissen ja andere User da mehr, ich bin leider bei modernerer Fahrzeugelektrik nicht mehr up to date, leider.

    Geduld hab ich wirklich viel. Wenn man meiner Frau und meinem Umfeld glauben schenken will, dann sei das eine meiner Stärken.


    Was ich tendenziell weniger habe ist Zeit. Das ist der Knackpunkt. Aufgrund von Platz und Co könnte ich das Fahrzeug auch nicht als Drittwagen kaufen, sondern er wäre der Ersatz für den Clio IV Diesel, der zwar jünger ist, aber mittlerweile auch "schon" 140tsd km am Tacho hat.


    Sprich, das Fahrzeug wäre mein Daily, wie man das wohl nennt.


    Wie ihr schon schreibt, ist es einfach grundsätzlich mittlerweile schon ein älteres Auto. Andererseits denke ich mir halt auch, es ist bei weitem nicht so viel Technik dran und drin, wie jetzt im IVer.


    Ich bin mehr oder weniger zufällig über die Anzeige gestolpert und eben deshalb ins Grübeln gekommen. Im Herbst hatte ich mir eigentlich noch gesagt, dass das nächste Fahrzeug wieder eher mehr Platz hat um z.B. mein Mtb mal wieder problemlos reinwerfen zu können. Da treffen halt Engelchen und Teufelchen aufeinander.

    ...keine Nebler... vermutlich zur Bremsbelüftung?

    ...GoPro Aufkleber rundum...


    Aber was ich sehen konnte recht neue Michelin-Reifen... kauft man jetzt auch nicht unbedingt, wenn man auf jeden Cent achtet und bloß nix reinstecken will in die Kiste...

    auf einem Bild sieht das an den Spiegeln ein bisserl so aus, als ob da so Carbon-Look einzug gehalten hätte, als Folie oder wie auch immer.

    Die Rücklichter wären jetzt so oder so nicht meins, die würden eh weg müssen. Darf der Händler das so überhaupt verkaufen, ist ja im Grunde nicht zulässig...??? Egal...


    Vielleicht ruf ich wirklich mal an...

    Hallo und Servus,


    im e-guide für den normalen Clio IV:


    https://lu.e-guide.renault.com…lio_4_Ph1_-_955-7_DEU.pdf


    steht auf Seite 5.31 mit Blick auf Seite 5.30, dass die Sicherung Nr. 27 auf dem Bild für den Rückfahrscheinwerfer und Heckscheibenwischer ist.

    Ich geh jetzt mal naiv davon aus, dass der Grandtour den gleichen Sicherungskasten hat, deshalb könntest Du mal checken, ob Dein Rückfahrscheinwerfer noch leuchtet. Wenn der das tut, kann die Sicherung schon mal nicht hin sein.


    Dann würde ich hergehen und mal versuchen direkt am Heckwischermotor zu messen, ob 12 V ankommen. Wenn ja, bleibt eigentlich nur noch der Motor übrig. Wenn nein, könnte es ein Kabelbruch sein.


    Beides würde mich bei nem so jungen Auto eher wundern, aber irgendwie musst Du ja mal schauen...


    Vielleicht hilft Dir das ja ein wenig weiter.


    Grüße


    Roman

    Die Reifen sind durch den höheren Querschnitt halt vom Durchmesser und damit vom Abrollumfang zu groß. Entsprechend würde Dir Dein Tacho zu wenig anzeigen.


    Ob man das eintragen kann, weiß ich nicht, aber ich bin mir recht sicher, dass dazu eine Tachoangleichung gemacht werden müsste (sofern das geht, weiß ich auch nicht).


    Mein Tipp:

    Die Reifen über Kleinanzeigen verticken und als Startkapital für die nächsten passenden Reifen für den Clio nehmen.

    Im Grunde bin ich da exakt der selben Meinung, allerdings muss ich mittlerweile auch sagen, wenn man für nen Clio A schon dermaßen Geld in die Hand nehmen muss, dann nehm ich es lieber für den in die Hand, bei dem ich das Potential zum Werterhalt als größer erachte und das ist aufgrund der geringeren gebauten Stückzahl der Williams.


    Und 20Nm mehr bei nem Saugbenziner, das merkt man schon auch im Popo.


    Dass beide Varianten nicht umsonst so gefragt sind, das ist vollkommen klar. Das sind schon echt mega tolle Autos, gar keine Frage.


    Also nur, damit man mich da nicht falsch versteht. Auch der "normale" 16V ist einfach nur mega.

    ...aber machen wir uns nix vor, ein "normaler" 16V ist eben mal kein Williams. Auch wenn das der ein oder andere Verkäufer gerne so sieht.


    Realistisch wird unter 20tsd nicht viel gehen, oder es ist ne total runtergerockte Bastelbude oooooooder unfassbar viel km (was nicht unbedingt verkehrt sein muss, ist nur eben i.d.R. nicht so beliebt). Bei nem Hobby muss immer Geld in der Hinterhand behalten werden, besonders beim Auto.

    das ist schnell erklärt:


    Clio (und auch die R5) sind Autos, die unglaublich viel verkauft wurden und von unglaublich vielen Menschen gefahren wurden. Von diesen unglaublich vielen Menschen wollten immer noch ziemlich viele immer schon die stärkste oder eine der stärksten Versionen fahren, der Jugendtraum sozusagen.


    Die Leute sind jetzt in einem Alter, wo sie sich gerne an ihre jungen Jahre zurück erinnern, stehen voll im Leben und verdienen zum Teil auch gutes Geld, von dem sie etwas übrig haben. Auf der Bank gibt´s eh nix dafür, Haus ist vielleicht schon gebaut, Kinder auf der Welt, alles läuft so seinen Weg.


    Warum also nicht den Jugendtraum erfüllen... Und so fängt das an, dass die guten für faires Geld verkauft werden und weggestellt sind. Also werden die Guten Exemplare seltener --> also teurer. Dadurch werden die weniger guten Exemplare auch wieder interessanter --> auch teurer.


    Wenn man dann dem beginnenden Hype ein paar Jahre hinterherhinkt, sieht man plötzlich, dass für früher mal halbwegs bezahlbare Autos mittlerweile ein Schweinegeld zu bezahlen ist, wenn man was gescheites haben will. Die Nachfrage ist einfach immer noch deutlich höher als das Angebot, zumal gute Clios oder R5 auch mittlerweile extrem rar sind.


    Ein Safrane Biturbo ist ein Filetstück für Kenner, aber keines, dass vor 20 Jahren eine wirklich GROßE Fanbase gehabt hätte. Und die Alpine kennen auch nicht so viele, erst jetzt erinnern sich wieder ein paar daran. Deshalb werden gerade auch die V6 Alpines definitiv alles außer billiger im Moment.

    ...aber mit dieser Düse ("Dreckfräse" wird se bei uns immer genannt)... Die, die beim waschen so klingt wie ein älteres Propellerflugzeug.


    wwrrooooaarrrwwwwrooooaaarrrwwww

    davon ausgehend, dass das alles stimmt, ist die Anzeigenformulierung hochinteressant:


    "Fahrzeugzustand unfallfrei" ...


    Also nicht Fahrzeug unfallfrei, sondern der Zustand... wäre mal interessant, wie ein Jurist die Formulierung auslegt. Ich empfinde das schon sehr irreführend.

    so seh ich das auch... wie wird sowas normal gehandelt, für die km kommt der mir gar nicht so teuer vor, aber ich hab bei Twingo echt null Ahnung...


    Aber trotzdem. So hat noch kein Auto von mir jemals innen ausgesehen und ich bin da ganz weit weg von nem Sauberkeitsfanatiker. Aber so hat nichtmal zu schlimmsten Bau-Zeiten eines der Autos ausgesehen.