Beiträge von Der_Roman

    Hallo und Servus,


    über die Fahrgestellnummer und - ich meine - auch über Deine Keycard kann Dein Renaulthändler normalerweise alles mögliche herauslesen. Solange es natürlich auf die Fahrgestellnummer geschrieben wurde.


    Wenn der Fehler reproduzierbar ist, würde ich damit nicht herumraten, sondern zum Händler fahren. Das bei Dir verbaute Getriebe wird in diversen Renaults verbaut und läuft normalerweise recht zuverlässig. Aber auch dort gibt es mal vereinzelt Probleme und für mich liest sich das nach einem Problem beim Getriebe. Das kann ne Kleinigkeit oder was weniger kleines sein.


    Wenn er so ruckelt, hast Du da den Eindruck, er möchte gerade eigentlich gerne eine andere Fahrstufe einlegen?


    Ich würde das beim Händler checken lassen, wenn es reproduzierbar ist.


    Viele Grüße,

    Roman

    Hallo und Servus,


    das kann relativ viel sein, solange Du den löschbaren Fehler nicht näher eingrenzen oder beschreiben kannst. Meine momentane Vermutung wäre in Richtung des Heizigels bei Einleitung einer Regeneration, dass da eine der "Glühkerzen" nen Schluss hat. Diesen Fehler hatte ich mal beim Meg2 Grandtour mit dem 103 PS FAP Motor.

    Also bevor Du keine genauere Beschreibung oder Info hast, wird es schwer. Das o.g. ist nur mein erster Gedanke aus meiner Erfahrung mit meinem Auto heraus damals.

    es hat ja immer jeder ein anderes empfinden, aber wenn ich mit ner Notbremsung (also ABS, Warnblinkanlage, volles Programm) im Bankett zum stehen kommen muss, um einem Langholztransporter das überholen eines modernen Traktors zu ermöglichen, dann hat sich zumindest meiner bescheidenen Meinung nach jemand knapp verkalkuliert beim Überholvorgang.

    Vorgestern durch einen glücklichen Umstand die Gelegenheit gehabt ein 1670km "altes" kreideweißes 991.2 GTS Cabrio fahren zu dürfen, zumindest für ein paar km.


    Porsche ist sicher nicht jedermanns Geschmack oder Marke, aber mich persönlich beeindrucken die - zumindest die Porsche die ich bisher fahren durfte - jedes Mal auf´s Neue was Antrieb, Fahrwerk und Qualitätsanmutung angeht.

    gerade kurz nach Preisen für neue Winterreifen für meinen Clio geschaut... Und dann kam es mir wieder, diese Größe ist leider alles andere als günstig... Auf die Schnelle lag der gewünschte Reifen online bei pro Stk. ca. 90 Euro, selbstverständlich nur der nackte Reifen, da ist noch nix montiert oder dergleichen.

    Naja, ich wollte ja unbedingt im Winter die 16Zoll fahren auf meinem Clio IV.

    Meine Frau hatte einen Corsa C mit dem 1.0er 3Zylinder und so ziemlich ohne jede Ausstattung (sogar Fenster zum Kurbeln). Sie hat den mit ziemlich genau 6 Litern bewegt auf ihrer damaligen Strecke, bei mir hätte der deutlich mehr gebraucht, weil der Motor einfach zu Drehmomentarm für das Fahrzeug war.

    Deshalb sind die Verbräuche mit dem 1.2er mit 80PS in meinen Augen sehr sehr gut, Respekt vor so viel Sparehrgeiz beim fahren!

    heute Mittag einen Beitrag zur IAA gesehen, unter Anderem über den neuen GLB von Mercedes. Finde ich ein optisch ganz schönes Auto, Größe ist wohl A-Klasse / B-Klasse.


    Allerdings: das ausgestellte Fahrzeug liegt bei Liste 74tsd... Für ein SUV in Golf-Klassen-Größe... Okay, sicher top of the top ausgestattet, aber Halloooooohooooooooooo????

    Meiner Meinung nach solltest Du das zeitnah beheben lassen. Preislich scheint das ja im Rahmen zu sein. Vieleicht kannst Du bei Deinem Händler ja Deine Situation und Deine Behinderung schildern und er findet eine Möglichkeit, die Dir das - hoffentlich nicht allzulange - Warten erleichtert.

    Bei meinem Opa habe ich die Erfahrung gemacht, dass der überall gut behandelt wurde und es auch immer eine Lösung gab. Er hatte ein amputiertes Bein und war nicht mehr der Jüngste. Aber die Händler waren da - vielleicht auch nur Zufall - wirklich immer sehr vorbildlich und haben sich von der besten Seite gezeigt.

    Wenn der Meister ein guter Vorgesetzter ist, wird er seinen Mitarbeiter selbstverständlich darauf hinweisen. Allerdings nicht wie anno dazumal mit einer saftigen Schelle und lautem Geschrei, sondern mit einem produktiven Gespräch. Denn man lernt (leider) ausschließlich so richtig etwas aus Fehlern. Natürlich hat der Meister das nicht selbst eingebaut, das wäre mit Kanonen auf Spatzen geschossen, so kompliziert ist das normalerweise nicht. Aber gerade bei den einfachen Dingen passieren manchmal Missgeschicke. Und zumindest mir geht es dann so: "Also das und das hab ich so und so gemacht, das war ja so einfach, da kann ja nix falsch sein, der Fehler muss wo anders sein" Und nach 2h findet man den Fehler dann im simpelsten Ding.


    Auch Dir wie gesagt allzeit gute Fahrt!

    Mein Schwager hatte mal nen Vectra C GTS, sozusagen der Vorgänger des OPC mit Sauger-V6 und 211 PS. Ein super angenehmer Antrieb und für meine Begriffe richtig stramm vorwärts gegangen. Der Turbo wurde von dessen Vater gefahren und der muss nochmal ne ganze Schuhnummer besser laufen.


    Ich hab mich gestern mal selbst noch auf mobile umgesehen, wie die Dinger preislich so liegen, also ehrlich gesagt wäre - mit Ausnahme für einen Caravan - das für nen Vectra, den (leider) nach mir kein Mensch mehr will zu viel Geld. Auch, wenn ich das Auto für insgesamt zuverlässig und als Facelift optisch sogar gut gelungen finde. Und mit deutlich über 200tsd hätte ich irgendwie trotz einem gewissen Glauben in die Marke meine Schwierigkeiten.

    Na also, am Ende gab es dann ja doch ne Lösung.


    Schön, dass Du noch eine Rückmeldung dazu gegeben hast. Das mit der mißverständlichen Sache mit dem Softwareupdate ist ärgerlich, aber ein wenig frag ich mich schon auch, wieso die freie bei laut Dir mehrmaligem genauen durchsehen und nochmal durchsehen den Fehler nicht selbst gefunden hat.


    Aber wie Du sagst, Fehler machen wir alle mal und die waren wenigstens so viel und haben es zugegeben.


    Dann ab jetzt viel Freude mit der funktionierenden AHK


    Roman

    Nur zum Verständnis, Du bist die Strecke zur Arbeit gefahren und als Du dann dort warst hast Du den Motor ausgemacht und wieder gestartet und dann ist er nicht beim ersten Mal gekommen? Also bei warmem Motor?


    Dann fällt nämlich die Vorglühanlage aus und auch das Thema mit evtl. minimal Luft im Sprit. Beides kann nach so einer langen, problemlosen Fahrt dann nicht mehr der Fall sein.

    Dann könnte es tatsächlich der OT Geber sein, aber da hätte ich jetzt erwartet, dass er sofort nen Fehler setzt. Weiß das wer, wie empfindlich der da reagiert?

    quietschende Reifen sind solange witzig, solange es auf einem abgesperrten Parkplatz oder mit Auslaufzone und ohne dritte Personen stattfindet.


    Wenn das nicht der Fall ist, muss der Reifen bestmögliche Haftung bieten.


    Da bin ich komplett humorlos.

    ...das ist ja das, so wirklich richtig feste Infos bekommt man nicht bislang. Laut der Preisliste im Eingangsthread ist die Übersetzung identisch zum nicht-Energy TCe90, aber an der Preisliste sind ja andere Dinge auch nicht korrekt.


    So richtig weiß keiner, was nun stimmt und was nicht.


    Ich hab mal so gut ich konnte die Bilder vom TCe75 und 90 miteinander verglichen und rein optisch würde mir da jetzt so auf die Schnelle beim Blick von vorn unter die Motorhaube kein Unterschied auffallen, allerdings bin ich bei so Such-Spielen auch nicht der große Checker...

    Einen Kraftstofffilter hat er, ja. Ganz ausschließen möchte ich den nicht, allerdings hättest Du dann normalerweise nicht nur beim Kaltstart Probleme. Aber es gibt die verrücktesten Dinge.


    Ein Tausch aller Flüssigkeiten und Filter ist aber nie was schlechtes, von daher... Dabei kann dann auch das System genauer angesehen werden.