Beiträge von Der_Roman

    Spürt man kräftemäßig einen großen unterschied zwischen dem 90er und 120er TCE Motor?


    Ich bin mal so frei und greife der Antwort von geka vor: Ja, merkt man.


    Ich bin im Clio beide Motoren gefahren und der Unterschied ist auf alle Fälle gut spürbar, zumal der Captur ja glaub nicht gerade leichter ist, als der Clio Grandtour...


    Freundliche Grüßeeee

    Mach das!


    Etwas hatte ich noch vergessen. Bei der Probefahrt auch mal etwas schärfer bremsen (aufpassen mit Verkehr!) und vielleicht auch mal vorsichtig die Hände vom Lenkrad nehmen. So kannst Du sehen ob die Bremse vorn stark einseitig zieht. Aber vorsichtig, nicht dass Du von der Straße fliegst :S .


    Evtl. auch noch eine Möglichkeit, hab ich auch schon gemacht: Bei Probefahrt beim (oft ja recht nahegelegenen) Händler vorbeigefahren, von dem die Kundendienststempel sind. Da nen 10er in die Kaffeekasse, dann schauen die das Auto auch mal schnell durch, wenn sie es nicht eh schon kennen und Dir was sagen können. Vorausgesetzt natürlich die sind nicht im Vollstress, dann ist sowas manchmal schwierig.


    Ich drücke alle Daumen, aber das Angebot wirkt so schon nicht schlecht!

    Hallo und Servus,


    was mir an dem Angebot gut gefällt ist, dass es offensichtlich ne voll nachvollziehbare Historie gibt. Es liest sich fast so, als wäre das Auto erste Hand, das kannst Du aber ja erfragen.
    Der Zahnriemen könnte gut fällig sein, vielleicht hat er es aber sogar schon gemacht, wenn das Auto voll Scheckheft gepflegt ist. In jedem Fall nachfragen.


    Beim Probefahren Radio ausmachen (nachdem man es getestet hat :D ) und beim fahren auf Geräusche achten, die sich unnormal anhören. Vielleicht auch mal (wenn möglich oder irgendwo verfügbar) über Kopfsteinpflaster fahren und auf Poltergeräusche achten.
    Kupplung kannst Du prüfen, in dem Du den 3ten Gang einlegst und bei angezogener Handbremse die Kupplung kommen lässt. Kannst Du den Motor nicht abwürgen, ist sie platt. Wenn doch und wenn der Pedalweg bis die Kupplung greift normal erscheint, dann sollte sie passen (hätte ich aber bei der Laufleistung keine Angst, ehrlich gesagt).


    Immer auch den Allgemeinzustand genau im Auge behalten. Ist irgendetwas auffällig stark abgenutzt (z.B. die Gummiauflagen auf den Pedalen), bzw. kann die Abnutzung zum Kilometerstand und Alter passen?


    Nach Rost und / oder Bläschen im Lack auch immer an den Radläufen nachsehen. Hier fliegen gern mal Steine hin und es kann zu blühen beginnen.


    Funktionieren alle Schalter, kühlt die Klimaanlage? Müffelt die Klimaanlage? ----> Desinfektion fällig.


    Wie ein Vorposter schon schrieb auch auf das Alter der Reifen achten. Und noch eine persönliche Einschätzung und ein absolut subjektiv empfundener "Tipp": Schau Dir auch die Reifenmarke an. Wenn da einer bei so nem "alten Auto" (nicht falsch verstehen!) teure Reifen ala Continental, Dunlop, Bridgestone und wie sie alle heißen aufgezogen hat, dann hat er sicher bei Wartungen auch nicht geknausert und die Gefahr von Wartungsstau ist geringer, als wenn irgendwelche Baumarktreifen drauf sind.


    Damit will ich aber (wirklich nicht falsch verstehen) niemanden vor den Kopf stoßen. Aber nach meiner Erfahrung wird bei Autos, wo an den Reifen massiv gespart wird oft auch die ein oder andere "nicht sooooooo nötige Reparatur" nicht gemacht.


    Am Ende ist es aber einfach Gefühlssache. Hast Du ein gutes Gefühl dabei und wirkt der Verkäufer vernünftig und ehrlich, dann schlag zu. Wenn Dir alles ein wenig spanisch vorkommt, dann hmmmm...


    Auf Händler oder nicht Händler wäre ich bei einem Auto diesen Alters und Laufleistung nicht fixiert. Die meisten Gebrauchtwagengarantieen decken da nur noch relativ sinnbefreite Dinge ab die selten kaputt gehen. Und auch ein Händler will nur Dein Bestes ---> Dein Geld.


    Viele freundliche Grüße!


    Roman

    Original oder zeitgenössisch muss er sein für H-Kennzeichen.


    Das Problem ist meist, dass das "zeitgenössisch" nicht ganz fix definiert ist und da auch jeder Sachverständige anders drauf ist.


    Hat die Hinterachse auch ne Sperre drin? Die ist meines Wissens beim C-Kadett ein kleines Träumchen wenn man da mal bissl den Asphalt aufrollen will.


    Ich find das Auto cool. Mir gefällt rein optisch die Limo sogar besser als das Coupe. Aber Coupe ist halt einfach mehr Kult als Limo.


    Trotzdem, Daumen hoch!!!

    Naja, irgendwo auf der Welt wird Sava schon auch bekannt sein hihihi ;-)


    Wie ist das denn aktuell bei Dir, wie lange halten die Reifen bei Dir momentan so?
    Ich frage deshalb, weil je nach Fahrer bei Deiner Jahresfahrleistung die Allwetterreifen schon nicht mehr so der Brüller sein können.


    Mal angenommen Du kaufst die jetzt neu, dann könnte das durchaus sein, dass die nächsten Winter schon nix mehr sind oder zumindest nicht mehr so empfehlenswert. Dann hättest Du nichts gewonnen, da Du dann entweder damit leben und rumschlittern müsstest, oder neue kaufen und nen noch nicht ganz fertigen Reifen wegwerfen musst. 15tsd im Jahr ist jetzt nicht soooooooooooooo wahnsinnig wenig...


    Du siehst ja, der Tenor hier ist, dass die nicht prinzipiell verkehrt sind. Aber Du musst gut und genau überlegen.


    Freundliche Grüße,


    Roman

    Dir muss natürlich schon klar sein, dass ein Allwetterreifen einfach Kompromisse machen MUSS. Die Reifen sind mMn tiptop für Leute die beim fahren in keinster Weise an die Grenzen gehen und Reifen meist des Alters wegen wegwerfen müssen.
    Die Reifen müssen im Sommer funktionieren und im Winter. Wenn sie das machen sollen, können sie zwangsweise nicht auf eine Jahreszeit (bzw. genauer: ein Temperaturfenster) hin optimiert sein.
    Darum wird auch ein guter Allwetterreifen im Winter nur zu 80-90% mit nem guten Winterreifen mithalten können. Wenn doch, wird der Allwetterreifen mit Sicherheit Schwächen im Sommer haben.


    Es hat natürlich schon Gründe, warum es Sommer und Winterreifen gibt, aber für Normal- und Wenigfahrer halte ich sie absolut für eine Alternative. Noch dazu, wenn man nicht gerade in Berglagen wohnt wo es mal über Nacht nen halben Meter Schnee herschmeisst.


    Viele freundliche Grüße,


    Roman

    Meinen Glückwunsch zum Obbel!


    Sehr schickes Auto, gefällt mir richtig gut. Die breite Hinterachse bin ich mir noch nicht so sicher, ob die Optisch so toll ist, aber das Heck sollte damit zumindest ein wenig stabiler sein. Bei Bedarf bringst das Heck schon trotzdem raus.


    Der Vater meines Freundes hat einen komplett originalen C Coupe GT/E Rally der 1000er-Serie / Edition. Ich find die Autos sowas von genial!


    Viel Spaß und pass gut auf Dich und das Auto auf,


    Roman

    Hallihallo zusammen,


    ich konnte mal auf nem Golf 6 Variant den Goodyear Vector 4 bei Winter testen (ich glaube, so heißt der Allwetterreifen von Goodyear).
    Ich war ziemlich begeistert, zumal der auch schon zur Hälfte runter war. Mit denen würde ich mich hier im Allgäu ziemlich überall hintrauen, wo ich mich mit Winterreifen auch hintrauen würde. Lieber für Bergfahrten (so man sie denn überhaupt macht) nen Satz Schneeketten mit dabei haben, dann kommst überall hin, wo andere mit normalen PKWs auch hinkommen.


    Ist aber glaube ich nicht der allergünstigste Reifen.


    Viele freundliche Grüße,


    Roman

    Wie schon geschrieben, passt die Zentrierung nicht so wie sie jetzt ist.


    Was man auf den Bildern nicht sieht und ich auch nicht weiß ist, ob die Zentrierung über separate Zentrierringe erfolgt. Wenn das extra Zentrierringe sind, dann kann man die für andere Zentriermaße in der Regel nachkaufen (hier z.B. dann bei BBS). Das müsste man in Erfahrung bringen.


    Wenn die Zentrierung nicht über extra Ringe erfolgt, kannst Du´s auf legalem Wege ziemlich vergessen.


    Viele Grüße,


    Roman

    Ohne Bilder vom Clio gesehen zu haben wäre ich bei ähnlichem Pflegezustand definitiv für den Clio.
    Der fährt sich natürlich nicht so "spritzig-quirlig" wie der Twingo, aber es ist einfach - man möge es mir verzeihen - ein richtiges Auto.


    Viel ruhiger im Innenraum (mein Eindruck) viel angenehmer gefedert, viel mehr Platz im Kofferraum, einfach viel mehr Auto.
    Den einzigen Nachteil im Allgemeinen bei Twingo vs. Clio ist dass der Twingo in noch mehr Parklücken passt und leichter ist. Ansonsten sehe ich in keinster Weise einen Grund für einen Twingo (ja, ich bin beide Autos schon gefahren) . Der Twingo ist für mich ein absolut reines Stadtwägelchen (und dafür nicht schlecht!), der Clio kann alles.


    Gibt es eigentlich für den Kurs nicht auch schon erste VW UP´s? Ich gebe zu, ich habe noch nicht nachgesehen. Mein Chef fährt einen (allerdings in "gehobener" Ausstattung) und der ist, sorry liebe Twingofreunde hier, einfach eine ganze Ecke besser verarbeitet, sehr ruhig innen, sehr sparsam bei absolut akzeptablem Raumangebot.


    Freundliche Grüße!


    Roman

    Ganz wichtig auch: Die Gewinde NICHT schmieren! Sonst passt die Schraubenkraft auch nicht mehr, da die Reibung kleiner ist und bei gleichem Anzugsmoment die Schraubenkraft deutlich höher ist.


    Bei 90 oder 100 Nm machst Du an ner Felge nix kaputt. Auch mit 110Nm noch nicht.


    Die von "klein aber fein" angesprochenen Verformungen gibt es schon, aber da wurde dann wirklich wie beim Schmied die Schrauben angeknallt. Das passiert bei den original-Stahlfelgen noch nichtmal mit 140 oder 150 Nm.


    Alufelgen sind da sensibler wegen evtl. Rissen. Aber auch da war dann der Schmied am Werk oder die Kombination aus falschen Drehmoment und fleissig geölten Schrauben.

    Von der Action her fand ich´s gar nicht mal so schlecht heuer. Klar, die Weltmeisterschaft war zwar früh entschieden, aber dahinter ging´s doch ganz gut zur Sache. Schön auch zu sehen, wie z.B. Hülkenberg die "großen" ordentlich in Schach halten konnte.


    Ich fand´s ganz gut heuer.


    Nächstes Jahr wird aber definitiv einiges mehr Action sein. Ich gehe nahezu jede Wette ein, dass es wieder Motoren oder zumindest Antriebsprobleme (in welcher Form auch immer) geben wird und die das Punktekarussell ordentlich ins rotieren bringen werden.

    Jetzt habe ich es gerade erst gesehen, das Auto ist ja als Dynamique ausgewiesen.


    Hat ein Dynamique nicht eine andere Innenraumoptik? Sprich silbrige Lüftungsdüsen und dergleichen?


    Von der Innenraumoptik dachte ich, es wäre ein Authentique oder Yahoo oder irgendsowas "preiswertes" (damit will ich keinem Besitzer eines solchen zu Nahe treten!!!)


    Wie hoch ist eigentlich Dein Budget, dass Du Dir so gesetzt hast?


    Bei meinem Händler steht grad ein total schicker roter Clio TCE100 bissl auf sportlich aufgehübscht. Sehr tolles Auto! Nur deutlich teurer und schon mehr km gelaufen.


    Freundliche Grüße aus dem Ostallgäu,


    Roman

    Das Modell ist halt einer der ganz einfachen Clios. Für das Geld und die Laufleistung ist das aber wirklich ein passables Auto, ich wüsste jetzt mal nicht, was dagegen spricht. Klima hat er glaub auch, wenn ich´s richtig im Hinterkopf habe, also im Großen und Ganzen doch ein ausreichendes Auto.


    Der Motor ist in der Stadt und für österreichische Geschwindigkeiten (nicht böse gemeint!!!) auch ausreichend.


    Die Farbe ist Geschmackssache, ich persönlich finde sie seeeeeeeeeeeeeensationell toll :thumbup: :thumbup: :thumbup: .


    Ich habe gerade einen gleichfarbigen Clio als Leihauto gehabt und bin begeistert von der Farbe.


    Wenn der Verkäufer am Telefon einen seriösen Eindruck macht spricht sicher nix gegen das Auto.


    Hierzu vielleicht mal nach Fahrgestellnummer fragen und sagen, du möchtest die Reparaturhistorie des Autos bei "Deinem" Renaulthändler nachfragen. An der Reaktion darauf kann man teilweise schon ein bisserl Rückschlüsse auf Auto und Verkäufer ziehen und hat ggf noch kein Geld für Zugticket oder Sprit gesetzt.


    Aber so von der Anzeige her, :thumbup:


    Freundliche Grüße,


    Roman