Beiträge von schweik6

    Andreas, ich habe keine Fotos gemacht und der Golf und der BMW wurden seither wieder bewegt und haben deshalb "Gebrauchsspuren" inform von Brems-, Umwelt- und Blütenstaub.

    Ich habe letzte Woche mit dem Golf und BMW begonnen und diese Woche mit dem Trophy und dem Youngtimer Mercedes meines Vaters geendet. An einem Tag schaffe ich dies von der Konstitution nicht mehr! :)

    So, jetzt bin ich mit dem Fuhrpark durch mit der Früjahrskomplettpflege.

    Kreuz, Hüfte und Knie schmerzen, aber das Ergebnis überzeugt und erfreut mich. Regelmäßige Pflege zahlt sich halt aus. :)

    Wer mehr Höchstgeschwindigkeit will, muss sich einen Alpine kaufen, unter dem bisherige R.S.-Modelle, inclusive dem A110, gelabelt werden.

    Wobei einschränkend erwähnt werden muss, dass es aktuell neben der A110 nur noch den Megane 4 R.S als Sportmodell gibt.

    Ich befürchte, dass es auch unter dem Label "Alpine" in Zukunft keine neue, reine Verbrennermodelle geben wird.

    "Schöne" neue Autowelt! :(

    Ja Mike, es ist schlimm und ich kann dich gut verstehen.

    Wir passen so auf unsere Lieblinge auf, fahren schonend warm und kalt und solche Banausen gehen so übel damit um, so nach dem Motto: ist ja nicht mein Auto :thumbdown::cursing:

    Leider wird Autofahren immer teurer.

    Neuwägen (fast) unbezahlbar und mit immensem Wertverlust vor allem durch die kurzlebige Elektronik,

    Unterhalt wird immer teurer ua. unter dem Deckmantel der Klimapolitik.

    Ein älterer Gebrauchtwagen wird auch nicht günstiger, da die Hersteller die Ersatzteile (bewusst?) extrem verteuern, sofern überhaupt noch welche auf Lager sind.

    Für Exoten noch extremer, da auch im Second Hand manche Teile rar sind.

    Die Autohasser in der Politik gewinnen leider immer mehr Oberhand, obwohl manche Regionen von der Automobilindustrie und den Zulieferen bisher gut gelebt haben und von zig Arbeitsplätzen profitiert haben.

    Kann und muss man nicht verstehen.

    Laut Gutachten von ATS kannst du die "Streetrally" 18-Zöller mit der Bereifung 205/40R18 ohne Nacharbeiten an der Karosserie auf deinem Clio 5 fahren.

    Vor der Bestellung solltest du über die Typschlüsselnummern aus deiner Zulassungsbescheinigung (siehe Hinweise auf der Website des Anbieters) sicherstellen, dass du die richtigen Felgen geliefert bekommst. Gegebenfalls telefonisch beim Anbieter Rücksprache halten.

    Beim Clio 4 waren nur die R.S.-Versionen 5-Loch. Beim Clio 5 gibt es die ja (leider) nicht mehr.

    Heute war ich Zuschauer beim 53. Motorsportclub Stuttgart/ADAC Automobilslalom, trotz Pandemie, auf dem Verkehrsübungsplatz an der ehemaligen Solitude Rennstrecke.

    Welche Freude, vor allem die automobilen Träume meiner Autofahreranfangszeit über den Slalomkurs rasen zu sehen und auch zu hören - der authentische Sound war Musik in meinen Ohren!

    NSU TTS, Opel Kadett C Coupe GT/E (hatte ich selbst 2 als Neuwägen), Corsa A, BMW 3er, VW Polo und Scirocco, Ford Escort RS, Opel Ascona B usw.

    Irgendwie kann ich mich für die heutigen rollenden Tablets mit ihrem OPF-gedämpftem, synthetischem Sound einfach nicht begeistern. Und für die staatlich geförderten Elektro und Plugin-Hybrids auch nicht.

    Diesbezüglich bin ich wohl reaktionär. ?(

    Heute habe ich meinen Trophy über die Schwäbische Alb gejagt.

    Bis zur Hochfläche war recht viel Verkehr, auch Schwerlaster, so dass ich einige Male 3 - 4 Fahrzeuge auf einmal überholen musste.

    Ich bin immer wieder erstaunt, was dieses Fahrzeug unten heraus für eine Performance entwickelt.

    Bei vielen stationären Blitzern muss man auch aufmerksam auf Geschwindigkeitsbeschränkungen achten.

    Bei insgesamt vorausschauender Fahrweise und großzügiger Auslegung von gesetzlichen Geschwindigkeitsvorschriften bin ich auch sehr mit dem laut Bordcomputer errechneten Durchschnittsverbrauch von 7,0 l Shell V-Power Racing zufrieden, vor allem angesichts der vielen Überholvorgängen.

    Ich liebe meinen Trophy! :thumbup:^^

    Unter der Woche bewege ich geschäftlich einen Ford Tourneo Connect Benziner.

    Ich hatte privat noch nie einen Ford, muss aber sagen dass der Tourneo kein schlechtes Fahrzeug ist. Am besten gefällt mir die exakte und butterweiche Schaltung. Durchschnittlich 7,2 l über Land ist ein guter Durchschnitt für ein Benziner Transportfahrzeug.

    Heute wurde der private Fuhrpark bewegt:

    - MB C 200 Benziner Automatik, Youngtimer Bj. 1998, mit original rund 49.000 km von meinem Vater.

    Fährt sich für 136 PS recht flott und befindet sich im Jahreswagenzustand. Sogar die Schutzfolien auf den Einstiegsleisten sind noch vorhanden. Fahrzeug gebe ich nie mehr her und soll in 7 Jahren Oldtimerzulassung bekommen.

    - VW Golf 7 1.2 TSi, mit dem meine Frau unter der Woche extreme Kurzstrecken fährt, wird am Wochenende auf der BAB mal richtig warm gefahren.

    - BMW 135i Cabrio wird bei schönem Wetter ebenfalls auf der BAB warm gefahren und last but not least mein

    - Clio 4 R.S. Trophy, zunächst ein Stück auf der BAB und danach auf der Landstraße.

    Neben dem BMW mit seinem tollen R6 und BMW Performance Aga (die es leider nicht mehr neu zu erwerben gibt) mit einzigartigem Sound, macht mir der Trophy am meisten Spaß. Immer wieder eine Freude, welche Performance, Sound mit seiner NAP Klappenauspuffanlage und super Straßenlage der Kleine bietet - Fahrspaß pur! :):thumbup:

    Wenn man dann in Relation setzt, was der Kleine gekostet hat im Vergleich zur sog. Premiumklasse, dann kommt noch mehr Freude auf.

    Heute habe ich bei AMS eine Gebrauchtwagenbewertung eines 5 Jahre alten MB C 63 S gelesen mit nur 28.000 km. Knarzende Sitze, abgegriffenes Performance-Lenkrad, Geräusche aus dem Armaturenbrett und kratzempfindlicher Klarlack der Cockpit-Blenden. Klar ist der AMG eine andere Klasse und Nummer, aber solche Mängel bei weit über 100.000 € Neupreis, erwartet und verzeiht man eigentlich in dieser Preisklasse nicht.

    Mein Stand bezüglich Versicherung:


    Bei Oldtimerversicherung geht irgendwann der persönliche Schadensrabatt geflöten,

    da Versicherung ein Festpreis ist?

    Zumindest sagte ein Bekannter dies ... ob es stimmt, da hilft nur der Anruf bei der Versicherung!

    Festpreis ist nur die Kfz-Steuer.

    Bei der Oldtimerversicherung gelten nur (günstigere) andere Schadensfreiheitsklassen, da mit Oldtimerrn idR. weniger und vorsichtiger gefahren wird und dadurch weniger Schadensfälle auftreten.

    Die Versicherungen verlangen grundsätzlich ein Wertgutachten.

    Ich möchte dir nicht den Glauben an das Gute im Menschen nehmen, aber ich würde wetten, dass der Unfallbeteiligte behaupten wird, dass du derjenige warst, der auf die andere Fahrbahnseite geriet.

    Solange es keine Zeugen gibt, wird es schwierig werden, das Gegenteil zu beweisen.

    Ich drücke dir aber auf jeden Fall die Daumen.

    Man sollte wirklich über die Anschaffung einer Dashcam nachdenken.