Beiträge von schweik6

    So, Cabrio im Schweiße meines Angesichts wieder auf Vordermann gebracht. Hat in 2 Urlauben im Freien gelitten. Lack, Kunststoff und Leder wieder aufbereitet. Das Ergebnis lässt die mehrstündigen Mühen schnell wieder vergessen. :)

    Ja, ich gebe dir Recht - mein BMW 135i Cabrio ist trotz 326 PS mit Vollausstattung viel zu schwer. Und es ist richtig, dass der Riedbergpass und auch das Hahntenjoch bei entsprechender Fahrweise das Material schwer beanspruchen. Aber es ist auch unheimlich geil, den 135i mit Performance AGA im 2. Gang zwischen den Spitzkehren auf 7000 u/min hochzujubeln und den Sound, der von den Felswänden zurückschallt, zu genießen. Die Mundwinkel wandern automatisch in Richtung zu den Ohren! :P (Kommentar von einem Kind im Manne)

    Kurzurlaub in Oberstdorf: Am gestrigen Sonntag bei Kaiserwetter eine Pässefahrt über den Riedbergpass, Hochtannbergpass nach Lech im Arntal, in Imst Hahntenjoch und danach übers Tannheimer Tal wieder zurück nach Oberstdorf mit meinem Cabrio. Dabei habe ich unterwegs u.a. tolle Boliden gesehen: legendärer MB 300 SL Roadster, Ferrari, 3 Lamborghini hintereinander, BMW M2 und 4, Jaguar F-Type, Porsche 911 Turbo, KTM, Mc. Claren und ... Renault Clio 4 RS Trophy

    Phase 2 :)

    Zugegeben, ich bin (zum Glück) nicht ständig auf Deutschlands Autobahnen unterwegs.

    Von Mittwoch bis Donnerstag Kollegin in Mühlheim/Main besucht. Mittags gegen 12.30 h von Stuttgart über die A81 Richtung Würzburg und dann über die A3 Richtung Frankfurt und heute um die gleiche Zeit wieder zurück.

    Was soll ich sagen - seit vielen Jahren trotz mehrerer Baustellen ohne Stau und Zwischenfälle eine Tankfüllung durch frei fahren können. Ein Hochgenuss mit einem Renault Sport! :):thumbup:

    Ach wie schön war es doch am Ostersonntag dank Lockdown: die BAB Stuttgart Richtung Heilbronn um die Mittagszeit fast alleine für mich. :) Eigentlich gehört dies verspätet in den Freu Thread.

    Ich schreibe dies aber heute in den Frust Thread, weil mittlerweile wieder der ganz normale Wahnsinn herrscht: zig Kilometer Stau durch zuviel Verkehr, Baustellen und Unfälle rund um Stuttgart an einem ganz normalen Samstag Mittag.

    Und wenn man mal zufällig freie Fahrt hat, lauern die Wegelagerer. :cursing:

    Von dem Chaos unter der Woche verkneife ich mir lieber einen Kommentar.

    Unabhängig davon ob etwas in der BDA steht oder nicht empfiehlt sich vor allem beim Turbo das schonende Warm- und Kaltfahren. Der Turbo dankt es durch Langlebigkeit.

    Auch wenn es die meisten wissen:

    Nach kaltem Motorstart einige Sekunden warten, bis sich das Motoröl (bei Automatikgetriebe auch das Getrieböl) verteilt hat.

    Dann mit gemäßigten Drehzahlen schonend warmfahren, bis das Motoröl ca. 80 Grad C. errreicht hat. Wenn eine Kühlwassertemperaturanzeige Normaltemperaturbereich anzeigt bzw. beim Clio 4 die blaue Warnlampe erlischt, erst nach ca. weiteren 5 km Fahrt Volllast abrufen.

    Nach Vollgasfahrten Motor nicht direkt abstellen, sondern durch zuvor gemäßigte Fahrt durch den Fahrtwind runterkühlen und vor dem abstellen ca. 15 - 20 Sekunden im Stand bei Leerlauf durch das Motoröl runterkühlen. Bei ständigem sofortigem abstellen droht ansonsten die Verkokung und das vorzeitige Ende des Turbo.

    Vom Hersteller vorgeschriebene Ölwechselintervalle und Ölfreigaben penibel einhalten.

    Gestern endlich mal wieder Club Abend beim Renault Club RCN nach langer Corona Auszeit. Wiedersehen mit Freunden und Austausch unter Renault Verrückten. :)

    Hallo "Westend", herzlich willkommen, viel Spaß im Forum und allzeit gute Fahrt!

    Dein Clio Campus läuft unter Clio 2 bzw. B.

    Ich habe mit der Auslieferung meines Neuwagens eine Kopie des Wartungsplanes erhalten.

    Nach der Anmeldung bei "MyRenault" kann ich auf meinem Account ebenfalls den Wartungsplan für mein Fahrzeug einsehen.

    Ansonsten kann auch der "Freundliche" den Wartungsplan einsehen und ggflls. eine Kopie aushändigen.